Kollege für Beo?

Diskutiere Kollege für Beo? im Beos Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo, ich habe eine Frage. Im November 2017 habe ich den Beo meiner verstorbenen Tante übernommen, da er sonst ins Tierheim gekommen wäre. Er ist...

Schlagworte:
  1. #1 Mogli 26, 25.06.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich habe eine Frage. Im November 2017 habe ich den Beo meiner verstorbenen Tante übernommen, da er sonst ins Tierheim gekommen wäre. Er ist bereits 12-13 Jahre alt und war immer alleine.
    Er scheint allerdings etwas einsam zu sein und ich würde ihm gerne einen Kumpel dazuholen. Die Frage ist, funktioniert das in seinem Alter überhaupt noch? Wenn ja, ist es egal, ob Männchen oder Weibchen? Und wo bekomme ich überhaupt einen? In meiner Nähe habe ich nichts gefunden. Wohne in Baden-Württemberg. Würde mich über hilfreiche Antworten freuen :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kollege für Beo?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 26.06.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Tja, hier im Beoforum ist wenig los da es nur recht wenige Beohalter gibt.
    Und ja, eine Vergesellschaftung ist eigentlich immer möglich. Dabei ist jedoch das Geschlecht wichtig zu wissen. Denn zwei Hennen vertragen sich in aller Regel nicht, zwei Hähne geht meistens. Optimal ist natürlich ein gegengeschlechtlicher Partner/Partnerin. Und natürlich kannst Du keinen Jungvogel zu Deinem dazu setzen, das Alter sollte schon ungefähr hinkommen wobei es nicht so genau drauf ankommt, ein paar Jahre Unterschied spielen keine Rolle.
    Eine Geschlechtsbestimmung kannst Du per DNA-Analyse machen lassen, ist recht preiswert. Da gibts einige Institute welche das machen.
    Hier ganz oben findest Du auch unter Link-Liste den Tierflohmarkt.de - Der Anzeigenmarkt für alle Tierfreunde und auch die Datenbank vogelkundiger Fachtierärzte. Letzteres kann unter Umständen sehr wichtig sein da normale Tierärzte in Sachen Vögel meist völlig unbeleckt sind.
     
    Mogli 26 gefällt das.
  4. #3 Mogli 26, 26.06.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort. Mir wurde gesagt, dass es höchstwahrscheinlich ein Männchen ist, das würde die Sache wohl einfacher machen. Jetzt heißt es nur noch, einen Beo mittleren Alters zu finden. Ist tatsächlich nicht so einfach.
     
  5. #4 Alfred Klein, 26.06.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.011
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    66... Saarland
    Wer hat das gesagt? Ein vogelkundiger Fachtierarzt? Wohl kaum. Die reden nicht von höchstwahrscheinlich, die stellen wenn möglich sowas richtig fest.
    Deshalb solltest Du den DNA-Test machen lassen, kostet keine 20€. Macht z.B. Tauros Diagnostik.
    Einfach eine nicht zu kleine Feder ziehen, die Feder muß frisch sein wegen der DNA, dabei den Kiel nicht berühren, in einen Frischhalte- oder Gefrierbeutel verpacken und mit Begleitschreiben z.B. an Tauros senden. Am Besten gehst Du vorher auf deren Webseite: DNA-Geschlechtsbestimmung | Tauros Diagnostik
     
  6. #5 Mogli 26, 26.06.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank, werde ich machen :)
     
  7. Oggi

    Oggi Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Mogli

    Ja hier im Beoforum ist es sehr ruhig geworden.

    Vergesellschaften könnte eventuell schwierig werden
    Ich hatte mal einen " gebrauchten" Beo übernommen.Alter war unbekannt Der konnte keinen anderen Vogel in seiner Nähe leiden. Der freute sich wie Bolle, wenn er mich sah, aber andere Vögel attackierte er.

    Ein anderer Beo freundete sich mit dem Nymphensittich meiner Tochter an. Du siehst, alles ist möglich.

    Eine andere Schwierigkeit sehe ich im Alter deines Vogels.
    Denn,wenn jemand schon 10 Jahre seinen Beo hat, dann gibt der den nicht mehr "umständehalber..soll heißen, er macht zu viel Arbeit ;-) " ab. Nach 10 Jahren hat man sich an den Beodreck gewöhnt...lach Es wird bestimmt nicht all zu viele Tiere im passenden Alter geben.
    Es ist nicht unmöglich, allerdings sehr schwierig.

    Ich drücke dir die Daumen, das du einen passenden Vogel findest.

    Viele Grüße
    Oggi
     
    Mogli 26 gefällt das.
  8. #7 Tussicat, 11.07.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Hallo Mogli,
    mein letzter Beo ist 21 Jahre alt geworden und letzten Herbst verstorben :(
    Ich hatte versucht, ihn zu vergesellschaften, was aber nach einem guten Anfang dann doch schief lief und ich ihn dann leider alleine halten musste. War seinerzeit importiert, aber zu früh aus dem Nest und Handaufzucht, soweit ich überhaupt Informationen zu dem Tier bekommen hatte. Hatte ihn noch als Baby bekommen.
    Im Alter von 12-13 Jahren ist es dann eventuell noch schwieriger, wenn er keine Beos kennt. Auch heute werden immer noch Handaufzuchten verkauft, damit sie schön zahm (fehlgeprägt) sind.
    Hast Du zwei Fehlprägungen, dann ist es schwierig.
    Unser Beo war über die Jahre so friedlich geworden, dass er zusammen mit unseren kleinen Sittichen fliegen durfte. Als Teenie hätte er sie vermutlich angegriffen, denn kleine Vögel sind auch für Beos Beute. Beo wusste aber mit der Zeit einzuschätzen, dass die anderen Vögel Teil der Familie (seines Schwarms) sind.
    Wenn Du also irgendwas zur Beohaltung wissen möchtest, dann frag.
    Wenn Du nicht zu weit weg bist, würde ich Dir sogar Urlaubsbetreuung anbieten, denn ohne Beo ist alles doof ... :D
     
    Mogli 26 gefällt das.
  9. #8 Mogli 26, 11.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die Rückmeldungen :) Ich bin auch skeptisch, was das vergesellschaften angeht, möchte es aber trotzdem probieren. Ich kann eventuell eine 10 jährige Beodame aus einem Zoo bekommen. Das wäre vom Alter ideal, außerdem ist zumindest sie Beos gewohnt. Das könnte helfen. Drückt mir die Daumen, das es klappt :)
     
  10. #9 Tussicat, 11.07.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Ja, schön. Für den Vogel aus dem Zoo ist es vielleicht auch gut, nicht mehr allein zu sein.
    Meine Theorie ist übrigens, dass hier Beos aus unterschiedlichen Gegenden "auf dem Markt" sind. Zwar meist Mittelbeos, aber äußerlich verschieden, Zeichnung, Lappengröße.. Vielleicht sind unterschiedliche Unterarten etwas schwerer zu vergesellschaften. Ist aber nur eine Beobachtung, die ich mal gemacht habe, ob das generell so ist, weiß ich nicht.
    Ich wünsche Euch viel Glück und melde Dich mal wieder.
    Beos blieben meine Herzensvögel, auch wenn ich mir keinen neuen anschaffen möchte. Würde mir leid tun, wenn ich vor ihnen gehen würde oder mich nicht mehr kümmern könnte. Jedenfalls leider kein Jungvogel mehr.
     
    Mogli 26 gefällt das.
  11. #10 Mogli 26, 11.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ja, da kann ich dich gut verstehen. Aber wie man sieht, gibt es auch noch ältere Exemplare auf dem Markt :) Ich habe gerade die Zusage der Zoo-Direktorin bekommen, der Beo kommt zu mir :)))
    Allerdings frage ich mich jetzt, wie man einen Beo am besten über eine längere Strecke transportiert.
     
  12. #11 Tussicat, 11.07.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Wie weit?
    Wir hatten immer eine kleine Transportbox, wo wir die beiden Stangen dicht nebeneinander gepackt haben, damit sie dick genug für Beofüße sind. Die dann etwa 10 cm. von der Wand weg, also auf 1/3 der Box, nicht in der Mitte, dass Beo auch auf dem Fußboden der Box sitzen konnte.
    Ist riesen Stress, habe für Umzug ein Kissen auf den Schoß genommen und Beo mit Box auf den Schoß. Hab mich mit ihm unterhalten, bei der Rast hat er Wassertropfen vom Finger schnappen dürfen und natürlich auch Essen.
    Notfalls habe ich das dicke Kissen auf den Beifahrersitz, wenn ich allein fahren musste, dann die Box mit dem Sicherheitsgurt gut festgeschnallt auf dem Kissen.
    Und immer mit Beo reden, damit er weiß, dass alles in Ordnung ist und er nicht allein. Beos hassen Alleinsein, da haben sie Angst. Ohne Schwarm geht nichts ..
     
  13. #12 Tussicat, 11.07.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Ich würde nur noch einen alten Beo, den keiner sonst will, nehmen.
    Übrigens sind wir alle 2 Wochen eine ganze Strecke gefahren, um eine beoakzeptierte Papaya zu kaufen, die dann in der Qualität sein musste, dass sie fast 2 Wochen entsprechend frisch ist. Da dann jeden Tag eine Scheibe abgeschnitten, klein gewürfelt und serviert. Dazu morgens frisch Kartoffel gakocht un mit etwas kaltgepresstem Bio-Olivenöl zu Brei gedrückt. Sonstige Früchte dazu, nur keine Beoperlen etc. Achtung, Beos dürfen keine eisenhaltigen Nahrungsmittel zu soch nehmen, da sie naturgemäß eine Eisenspeicherkrankheit (na bei Beos ist es keine Krankheit) haben. Also lass Dir nicht das Blutwurst-Brot abbetteln z.B. Oder Leber ist tabu, auch wenn Beo die lieb und gern futtern täte. Von Ingo hier aus dem Forum hatte ich dann Vitamin D3-Tropfen für Reptilien empfohlen bekommen, wegen der Innenhaltung. Die habe ich regelmäßig mit in den Kartoffelbrei gemischt.
    Kiwi möchte Beo, Physallis und das Innenleben von reifefn Feigen. Weintrauben, süß und blau, natürlich gehäutet und entkernt ;)
    Und nichts ging über Nudeln und Käse. Die Experten würden sagen: Um gottes Willen, nein ... Aber ein bisschen Freude muss sein, also ein paar kleine Sünden haben wir zugelassen, denn was ist das für eine Lebensqualität ohne diese Freuden?
    Bei dem Alter kann es nicht verkehrt gewesen sein.
    Achso: Probiotika (PT-12 o.ä.) gab es auch gelegentlich als Kur. Korvimin ist allerdings nicht für Beos geeignet.
    Hoffe, dass Du ein paar gute Anregungen bekommen hast.

    Ganz wichtig: Du weißt, dass Beos nicht auf Stangen schlafen? Sie brauchen eine ruhige Höhle. Bei uns war es im Käfig ein Liegebrett mit Hamsterhaus, aber die letzten Jahre hat Beo neben uns auf dem Schlafzimmerschrank ein Schlafhaus bezogen. Mit Decke drunter, damit weich und warm und waschbar.
     
  14. #13 Mogli 26, 11.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die vielen guten Tipps. Mein Kleiner musste 12 Jahre lang ohne Häuschen schlafen, der Arme, und er hatte keinen Freiflug, nur Käfig und nur Beoperlen zu essen. Aber das hat sich gründlich geändert, seit ich ihn habe :) Ich hoffe so sehr, dass er mit der Beo Dame auskommt! Für eine zweite Voliere habe ich nämlich keinen Platz.
     
  15. #14 Mogli 26, 11.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ach ja, Nudeln sind auch unsere kleine Sünde ;)
     
  16. #15 Tussicat, 12.07.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Mehlwürmer. Bei uns auch überzähligen Stabschreckennachwuchs. Das ist echt der Bringer. Aber nicht zu viel davon. 5 St. pro Tag war die Ration. Damit bekommst Du jeden Beo als Freund.

    12 Jahre Käfighaft ist ja grausam. Sie sind so liebe Kerle, nehmen nie irgendwas übel. Nicht nachtragend, immer freundlich. Einfach nur lieb.
    Außer man stört sie im Schlafhaus, denn das ist heilig. Dann kann es eine Verwarnung geben oder Geheule. Je nach dem, wie Beo sich gestört fühlt.

    Besser ist es, wenn Du die beiden nicht gleich zusammen in eine Voliere gibst. Sie müssen sich langsam aneinander gewöhnen. Kann sein, dass Beo ängstlich ist, unserer war es und selbst nach über 1 Jahr hat es ihm fast das Leben gekostet.
    Habe dann den Partnervogel in einen Vogelpark abgegeben, weil ich der Meinung war, dass es dort schön für das Tier ist, denn der Partnervogel wollte gerne viel fliegen mit anderen Vögeln. Ist leider dann nicht sehr alt geworden. Man weiß nie, was man wie richtig macht. Aber besser als getrennt in Käfigen, weil sie nicht gemeinsam und unbeaufsichtigt miteinander können. Dabei waren es ja nur harmlose Neckereien, wie Schwanzfedern anbeißen, nach dem Motto: Komm und mach mit mir ein bisschen Blödsinn und ignorier mich nicht immer. Aber wenn Beo nicht kapieren mag, dass er auch ein Beo ist und kein Mensch ...

    Ich drück die Daumen ganz fest. Wann kommt die Lady?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Mogli 26, 19.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Die Lady ist schon seit Montag da. Die Zoo-Direktorin, von der ich sie habe meinte, ich könne sie sofort zusammen lassen. Sie wollte sofort Freundschaft schließen mit meinem Jakob, leider war er weniger begeistert. Anfangs hat er nur in ihre Richtung geschnappt, aber er wurde immer aggressiver und nach zwei Tagen hat er sie sogar in ihrer Schlafhütte angefallen, deshalb musste ich sie gestern Abend trennen :( Jetzt ist er wieder in seinem Käfig und sie in der Voliere. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich jetzt machen soll.
    Eine Möglichkeit ist, ein paar Tage zu warten und dann nochmal zu versuchen.
    Oder ich baue direkt daneben nochmal eine Voliere und halte sie nebeneinander, aber getrennt. Dritte Möglichkeit, ich baue eine sehr große Voliere und hoffe, dass sie mit genug Platz miteinander klar kommen. Ich weiß es nicht Besonders für das Mädchen tut es mir leid, weil sie das Zusammenleben mit anderen Beos gewohnt ist und ihr das jetzt fehlt.
     
  19. #17 Mogli 26, 19.07.2018
    Mogli 26

    Mogli 26 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe ein neues Thema erstellt, Beo und Glanzstar zusammen. Vielleicht mag es der ein oder andere mal lesen. Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
     
Thema:

Kollege für Beo?

Die Seite wird geladen...

Kollege für Beo? - Ähnliche Themen

  1. Beo und Glanzstar zusammen

    Beo und Glanzstar zusammen: Hallo! Ich habe kürzlich einen zweiten Beo gekauft, da meiner mir einsam erschien. Das Problem ist, dass er 12 Jahre alleine gelebt hat und so...
  2. BEO Dreh für "hundkatzemaus" VOX Haustiermagazin

    BEO Dreh für "hundkatzemaus" VOX Haustiermagazin: Liebe BEO-Freunde, ich bin auf der Suche nach einem Tierhalter, der Lust hätte für einen Beitrag mit uns zu drehen. Idealerweise sollten ihre...
  3. Brutjahr 2017 Beo`s

    Brutjahr 2017 Beo`s: Hallo dieses Jahr scheint ja recht gut zu beginnen . Nach dem Hochwasser der Elbe 2013 und einigen Verlusten haben sich meine Beos wieder lieb mit...
  4. Suche Mittelbeo 0,2 zum züchten, wer kann mir da weiterhelfen

    Suche Mittelbeo 0,2 zum züchten, wer kann mir da weiterhelfen: Hallo, bin vor kurzem unverhofft u. unerwartet an einen Mittelbeo 1,0 gekommen, u. nun suche ich ein passendes Mittelbeo Weibchen für 1,0...
  5. WAS ist das für ein Kollege hier?

    WAS ist das für ein Kollege hier?: [ATTACH] Ich bin KOMPLETTER Laie, der hier saß heute am DEK wie ein Reiher und ließ sich die Federn trocknen - nach dem Regen kein Wunder......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden