Kruste auf der Wachshaut

Diskutiere Kruste auf der Wachshaut im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Was hat das zu bedeuten wenn ein Welli eine braun, weiße und ziemlich dünne Kruste auf der Nase hat und er an und zu mal niest? Kann...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo!

    Was hat das zu bedeuten wenn ein Welli eine braun, weiße und ziemlich dünne Kruste auf der Nase hat und er an und zu mal niest?

    Kann das verkrustetes Nasensekret sein oder ist das normal?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Wenn er tatsächlich niest, dann könnte es festgetrocknetes Sekret sein.
    Kannst Du dem Pieper vorsorglich vielleicht etwas Rotlicht angedeien lassen?

    -Ich verschiebe Deinen Beitrag mal ins Forum für Vogelkrankheiten.
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Ja er niest ab und zu.
    Ist das eventl. eine Erkältung?

    Ich hab hier zu Hause eine Rotlichtlampe.
    Muss mal gucken und dann bekommt er etwas.

    Fressen (sein Hobby), fliegen, putzen und alles andere ist normal.
    Er pennt wie ein Welli eben pennt, auf einem Bein.

    Übrigens ist ''er'' Max!
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Klingt nach einer leichten Erkältung, mit Rotlicht und vitaminreicher Nahrung sollte das schnelle vorbei sein.
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Ok.
    Wie oft soll (lange) soll er denn mit Rotlicht bestrahlt werden?
    Von seinem Partner trennen?

    Ich denk mal viel Kolbenhirse, Keimfutter und Frischkost...usw. sollten als vitaminreiche Ernährung reichen.

    Zum TA muss ich nicht, oder? (ein Höllentrip!!!)
     
  7. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zum TA wohl noch nicht, aber behalte den Pieper gut im Auge.
    Die Bestrahlungen dürfen ruhig ein paar (2-3) Stunden dauern. Den Vogel möglichst in einen separaten Käfig setzen und die Lampe so aufstellen, dass der Vogel sich auch in kühlere Käfigbereiche zurückziehen kann.
    Ruhig mehrere Bestrahlungen am Tag machen und dem Pieper immer Wasser in Reichweite stellen. Zum Ende der Bestrahlung hin die Lampe etwas entfernen, damit die Temperatur langsam abnimmt. Dann nach einer halben Stunde erst abschalten.
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Du kannst natürlich auch versuchen, einen Sitzplatz im Zimmer mit Rotlicht zu bestrahlen. Dabei muss die Lampe aber gut gesichert sein, damit die Vögel nicht herankommen können. Verbrennungsgefahr!
    Wenn dieser Platz angenommen wird, dann mag das auch gehen.
    Ich richte mir gerade so etwas ein, habe mir im Landhandel eine Wärmeleuchte zur Tieraufzucht besorgt, da kommt ein Infrarot-Dunkelstrahler rein und ein Schutzgitter drumherum. :)
     
  9. D@niel

    D@niel Guest

    Ok...danke.

    Ich fang Max morgen und setz ihn sepetato in den Krankenkäfig.
    Da bekommt er dann Rotlicht und Futter.

    Die Lampe an einen Platz zu stellen ist schlecht.
    Da ich nix zum sichern habe.
    Nach seiner Rotlichtkur kann er dann wieder zu Lucky.

    Wie lange soll ich ihn denn so behandeln?
    1-2 Wochen reichen sicher, oder?
     
  10. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Wenn es nur eine leichte Erkältung ist, dann sollte das nach 2-3 Tagen besser sein. Die Pieper brauchen da normalerweise nicht so lange, wie wir Menschen.
     
  11. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja, toll, wenn's so einfach wäre!
    Dieses verkrustete Exsudat kann genauso gut in Verbindung mit dem Niesen auftreten bei: Hyperkeratose der
    Wachshaut,Infektion mit Mykoplasmen,Staphylokokken,Candida,Pseudomonas,Herpesviren,bei Zink-oder Vit.A-Mangel etc.-
    reicht? Das verkrustete Material muß für eine genaue Diagnose entnommen und untersucht werden.
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Habe ich geschrieben, dass es so einfach ist? Natürlich können da noch ganz andere Sachen verantwortlich sein außer einer Erkältung.
    Wenn diese Kruste aber gerade erst aufgetreten ist und mit Niesen einhergeht, dann denke ich, sind 1-2 Tage Rotlicht, Ruhe und gute Ernährung angesagt. Wenn sich dann nichts bessert, würde ich zum TA gehen.
    Wäre bei den Symptomen auch noch Antriebslosigkeit, schlechter Appetit und so dabei, dann würde ich die 1-2 Tage nicht abwarten, sondern direkt zum TA gehen.

    Hätte Daniel das nicht geschrieben, dann hätte ich ihm geraten, gleich zum TA zu gehen.

    Ich bin jemand, der durchaus geneigt ist, im Zweifelsfall lieber zum TA zu gehen. Gerade gestern war ich mit Paul dort, weil der zur Zeit etwas in den Seilen hängt.
    Aber wenn das Verhalten des Wellis noch normal ist, dann würde ich in einem Fall wie von Daniel beschrieben erst einmal Ruhe, Vitamine und Rotlicht probieren und den Pieper gut im Auge behalten.
     
  13. #12 D@niel, 20. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2003
    D@niel

    D@niel Guest

    Er verhält sich ganz normal, niesen tut er ab und zu.
    Einen Mangel schließe ich aus, da meine viel F-Kost usw. fressen (neuerdings).
    Außer der Nieserei ist er gut drauf, was für mich kein Anlass ist beim TA aufzukreuzen. Gerade für meinen sowieso, ziemlich stressanfälligen Max ist das Stress pur.
    Meine anderer Welli ist da ganz anders.
    Die Kruste hat er erst seit kurzem und es trat mit dem niesen auf.

    @Spatz1967

    Könntest du mir die Krankheiten etwas besser erläutern?
    Die sagen mir alle nix. Was haben die für Begleiterscheinungen außer niesen? Sind sie ansteckend?
    Wie verhält sich der kranke Vogel?
     
  14. D@niel

    D@niel Guest

    Hier hab ich mal von Max' Wachshaut Bilder gemacht.
    Hoffentlich erkennt man was....
     

    Anhänge:

  15. D@niel

    D@niel Guest

    Hier noch eins...könnte es auch vielleicht sein, dass sich bei der Wachshaut die oberste Schicht wechselt?
     

    Anhänge:

  16. #15 Spatz1967, 21. November 2003
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2003
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo nochmal,
    konnte die Grafik nicht sehen :( liegt aber an meiner netbox :k nicht an der Grafik).
    Also. am wahrscheinlichsten von den genannten Erkrankungen wär ein Vit.A-Mangel(neben
    der Wachshauverhornung KÖNNTEN Nasenausfluß, Augenentzündung und Schluckbeschwerden
    kommen).
    Die Hypertrophie der Wachshaut zeigt neben der Behinderung der Atmung keine anderen Symptome
    (Verkrustungen können mit Salizyvaseline abgelöst werden).
    Staphylokokken treten meist als "Wundbesiedler" auf (z.B: wenn die Wachshaut vorher aufgekratzt
    worden wär);bei einer reinen Dermatitis gibt's sonst auch keine anderen Symptome;die Beläge sind mehr
    bräunlich.
    Bei Candida zeigt sich meist neben dem Schorf am Schnabel auch ein weißlicher Belag im Schnabel, später
    Durchfall und Schluckbeschwerden (natürlich dann auch mit abnehmender Freßlust).
    Pseudomonas treten auch oft als "Begleiter" anderer Infektionen auf;neben Schniefen und Röcheln käme
    es dann EV. zu Schwellungen an den Augen und Kehlkopfentzündung.
    Bei Herpersviren wäre der Nasen-Augenausfluß "käsig" und das Niesen klingt "hustenähnlich".
    Alle Symptome KÖNNEN auftreten, müssen aber nicht (das ist eben das Schwierige).

    @ basstom: War doch nicht bös gemeint-ich denk nur immer, daß es besser ist, sich rechtzeitig
    um eine Klärung der Krankheit zu bemühen.
     
  17. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo!

    Max hat keins der obern genannten Symtome, außer eben nießen und diese leichte Kruste.
    Ich denke immer noch es ist eine leichter Erkältung.
    Wenn es nicht besser wird oder schlimmer fahre ich zum TA.
    Ich setz ihn gleich wieder unter die Rotlichtlampe.
    Die Nase ist auch wieder etwas blauer geworden, also die Kruste ist etwas weggefallen.
     
  18. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    jo, kann aber auf alle Fälle nicht schaden, wenn Du ihm ein Multivitamin-Präparat
    in's Wasser geben könntest-im "Vitakombex" z.B ist 'ne ganze Menge Vit.A drin...
     
  19. D@niel

    D@niel Guest

    Wo ist denn noch Vitamin-A drin?
    Möhre, Banane oder Apfel?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ist als Provitamin eigentlich in allen grünen Pflanzen enthalten und in gelben
    Samen. Als Vorbeugung des Mangels bei Körnerfressern gut-aber wenn's doch ein
    Mangel ist reicht diese Art der Zuführung nicht aus.
     
  22. D@niel

    D@niel Guest

    Also auch in Vogelmiere und Gänseblümchen...usw.
    Das fressen meine weg wie die Scheunendrescher.
     
Thema:

Kruste auf der Wachshaut

Die Seite wird geladen...

Kruste auf der Wachshaut - Ähnliche Themen

  1. Fehlende Kopffedern und Kruste am Hinterkopf

    Fehlende Kopffedern und Kruste am Hinterkopf: Hallo alle miteinander, Ich bin neu hier im Forum und richte mich mit einer Sorge um unsere Nymphenhenne Jona an euch. Seit kurzer Zeit fehlen...
  2. Wachshaut veränderung

    Wachshaut veränderung: Ja wie im Titel schon gesagt hat sich die wachshaut meinem welli geändert...Balu hat ein "loch" in der wachshaut also kein loch aber so eine rote...
  3. Veränderung der Wachshaut

    Veränderung der Wachshaut: Hallo, Anfang dieses Jahren holte ich mir ein Wellensittich Weibchen aus dem Tierheim. Sie war ein Fundtier und hat an beiden Flügeln federlose...
  4. Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut

    Legewachtel: (krankhafte(?)) Veränderung der Wachshaut: Hallo, ich bin ein relativ-frischgebackener Legewachtelhalter (seit ca. 4 Wochen) und ganz neu hier im Forum angemeldet ... und ich habe schon...
  5. Wachshaut meiner Wellihenne - Brutstimmung oder Grabmilbenbefall?

    Wachshaut meiner Wellihenne - Brutstimmung oder Grabmilbenbefall?: Hallo ihr Lieben, ich hab genau das gleiche Problem. Ich habe heute bemerkt das meien Henne eine verkustete Nase hat. Sie ist knapp 2 Jahre und...