LED-Beleuchtung, dimmbar inkl. Mondlichteffekt

Diskutiere LED-Beleuchtung, dimmbar inkl. Mondlichteffekt im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Zuchtkolleginnen und-kollegen! Demnächst stehen wieder Strompreiserhöhungen an und meine beiden Zuchträume mit insgesamt 24...

  1. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Hallo liebe Zuchtkolleginnen und-kollegen!

    Demnächst stehen wieder Strompreiserhöhungen an und meine beiden Zuchträume mit insgesamt 24 Lichtleisten à 36Watt werden langsam aber sicher immer teurer. Ich habe ein paar alternative Beleuchtungsmethoden getestet und will Euch die Ergebnisse nicht vorenthalten:
    Klick mich!
    Sicher wird der eine oder andere (Ingo? ) sagen, daß dies noch nicht das absolute Optimum im Sinne einer absolut perfekten und naturnahen Beleuchtung ist. Für mich ist es aber eine deutliche Verbesserung im Bereich der Lichtintensität, im Komfort und besonders im Stromverbrauch. Für meine Vögel kommt noch ein sanfter Sonnenauf- und untergang und eine deutlich verbesserte Nachtruhe hinzu. Auch tagsüber scheinen sie wegen der noch besseren Beleuchtung etwas aktiver zu sein. Wenn in Deutschland alle Boxen so oder so ähnlich ausgeleuchtet sind, können wir aber gern nochmal über weitere Optimierungen sprechen.

    Ich bin von dem System dieser Firma absolut begeistert und kann es nur weiterempfehlen. Ich hoffe, daß die Utensilien wirklich so lange halten wie versprochen, damit ich diese Aussage auch noch in 5-10 Jahren beibehalten kann.

    Wenn Ihr anhand meiner oben verlinkten Ausführungen Interesse an diesen Produkten bekommen haben sollten, müßt Ihr eigentlich nur die Anzahl der benötigten LED-Strips, deren Länge und die Länge der Kabel zwischen den einzelnen Strips ausmessen. Das Maß zwischen dem ersten Strip der Beleuchtungskette/Linie und dem Dimmer wird ebenfalls benötigt. Ihr solltet dann noch entscheiden, wie lang die Dimmphase sein soll und ob Ihr ein Nachtlicht (Mondscheineffekt) benötigt. Den entsprechenden Dimmer + Stromversorgung wird man Euch dann sicher empfehlen können. Alles andere ist mehr als einfach, die Verkabelung ist kinderleicht und vor allem bestmöglich erklärt. Selbst als "Studierter" kann man dies problemlos schaffen!!

    Fragt doch einfach mal selbst nach Eurer individuellen Lösung, ich bin jedenfalls absolut zufrieden mit dieser Firma.

    Ich habe mir vorab jedenfalls ein tolles Weihnachtsgeschenk gemacht, auch wenn ich es selbst bezahlen mußte...



    P.S.: Ich hätte nach dem Umbau noch ein paar LED-Röhren inkl. passender Lichtleisten und diverse EVG-Lichtleisten abzugeben, falls jemand Interesse daran hat.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Gibt es ähnliche LED-Erfahrungen?
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja klar, ich bin wieder der Spielverderber. :+schimpf
    Will ich ja gar nicht unbedingt sein..ich mache nur auf folgendes aufmerksam: Die meisten LEDs werden gezielt mit gepulstem Strom betrieben, der sich auch in einem Helligkeitsflackern in für den Vogel sichtbaren Frequenzbereichen äussert. Für uns wirkt das absolut wie gleichmässiges Licht. ist es aber nicht.
    Nur, wenn man das für die LED seiner Wahl ausschliessen kann, sollte man zugreifen.
    Dimmbare LEDs werden eigentlich immer gepulst betrieben. Siehe dazu auch: http://led-flimmern.blog.de/2011/09...offen-kopfschmerzen-arbeit-notebook-11760313/
    Ausserdem möchte ich auch deutlich darauf hinweisen, dass Du beim derzeitigen Stand der Technik und mit den genannten LEDs zwar Strom sparst, aber mit 14,4 W LED Leiste der gezeigten Bauart auch bei weitem nicht soviel Licht erzeugst wie mit einer 36 W T8 mit EVG. Der Spareffekt kommt natürlich wie gewünwscht zustande, eine Helligkeitsabfall aber auch.
    Wenn Du mir nicht glaubst, miss mit einem Luxmeter den Unterschied nach. Die Kosten für ein Luxmeter fallen bei Deinen Projekten so wenig ins Gewicht, dass Du diese Anschaffung in jedem Fall tätigen solltest.
    Letztlich fürchte ich, drehst Du Deinen Vögeln das Licht dunkler und bringst Geflacker rein.....
     
    Locksley gefällt das.
  5. #4 plassco, 15. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2011
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    War auch nicht ganz Ernst gemeint, nur ein Spaß unter Kollegen! :bier: :D

    Das mit dem Flackern der LED lasse ich mir nochmal von der verlinkten Firma darstellen. Vielleicht ist aber schon längst derartiges im Dimmer verbaut (bei 230V Wechselstrom sehe ich dies ein, ist das bei 12V-Gleichstrom nicht aber vom Tisch?). Die Helligkeit mag schwächer sein, wegen der höheren Kelvinzahl wirkt es für mich jedoch erstmal heller (siehe verlinkte Fotos). Du wirst aber sicher Recht haben, was die absoluten Luxzahlen anbelangt.
     
  6. goulda

    goulda Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53520 Insul
    Hallo Ingo,
    da kann ich eigendlich nur wiedersprechen, da die von plassco eingesetzten Strips mit 12V (oder 24V) Gleichstrom betrieben werden. Und bei Gleichstrom habe ich noch nie was von Flackern gehört.

    Wenn ich mich da irren sollte, bitte ich um berichtigung.

    Gruß
    Goulda
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja, sollte man meinen. Gleichstrom schützt hier aber nicht vor Flimmern: Das Flimmern ist aber mitnichten ein ungewollter Effekt, sondern wird absichtlich erzeugt. Der Gleichstrom wird dazu nachträglich gepulst. Zum Dimmen wird letzlich eine gezielte Pulsweitenmodulation eingesetzt, da das für LEDs eine sehr energieeffiziente Dimmung ist, die nur geringste Herstellungskosten bedingt.
    Bei 100% Leistung ist (fast) kein Pulsieren vorhanden, aber schon bei geringen Minderleistungen wird das Flackern stark, denn das scheinbare Dimmen ist eben in Wirklichkeit ein Flackereffekt. 90% Helligkeit heisst nämlich, die LEDs leuchten zu 90% einer beliebigen Zeitperiode (>> der Flimmerfrequenz von ca 100Hz) und sind zu 10% aus. Ein Auge, dass das Flimmern nicht auflöst, sieht einen scheinbaren Helligkeitsverlust.
    Das Vogelauge sieht Flimmern.
    Manche gepulsten LEDs kann man gar nicht mehr auf ungepulste 100% hochdrehen, eingebaute Sperren verhindern das, um die Lebensdauer zu erhöhen.
    Genauso wird übrigens auch die Helligkeit bei Auto LED Rückleuchten reguliert und durch die besondere Lichtsituation kann es dabei sogar für unser Auge zu Ermüdungserscheinungen kommen.
     
    Locksley gefällt das.
  8. #7 Alfred Klein, 15. Dezember 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich kann nur von den im Handel erhältlichen LED-Leuchten sprechen die in Glühbirnenform angeboten werden. Jetzt mal vom Flimmern abgesehen, was bringt mir eine teure LED-Leuchte mit 7,4 Watt und einer Helligkeit von 40 Watt herkömmliches Leuchtmittel (Glühbirne) wenn ich zu einem Preis von 25% des LED-Leuchtmittels eine Energiesparlampe mit 8 Watt und ebenfalls 40 Watt Helligkeit bekomme. Das ist eine Stromeinsparung von gerade mal 0,6 Watt bei der LED-Leuchte. Das rechnet sich doch hinten und vorne nicht.
    Ich bin der Ansicht daß Energiesparlampen und herkömmliche Leuchtstoffröhren inzwischen fast so effizient sind wie die immer noch in den Kinderschuhen steckende LED-Beleuchtung. Vom Flimmern und dem bei LED schlechteren Lichtspektrum will ich in diesem Zusammenhang gar nicht erst reden.
    Mein Fazit: LED nein danke.
     
  9. #8 plassco, 15. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2011
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Hallo Alfred! Hast Du den kompletten Text zur Beleuchtung auf meiner Homepage wirklich aufmerksam gelesen? Ich spare pro 36Watt Lichtleiste 21,6 Watt! Ich habe auch mal mit 4 Energiesparlampen anstatt der Lichtleiste gearbeitet aber das war absolut nix, viel zu dunkel (Sonnenfinsternis)!! Diese LED-Strips sind kaum dunkler als die Lichtleiste die ich vorher hatte, zuerst dachte ich sogar, daß sie heller sind, das lag aber nur an der Farbtemperatur von 7.500 - 9.000 K. Sie sind in der Tat etwas weniger hell als meine bisherigen Lichtleisten, verbrauchen aber dafür weniger als die Hälfte an Strom, das nehme ich also gern in Kauf bei derzeit 800€ Stromkosten im Jahr. Viel Besser und heller als meine bisherige Kompromisslösung (LED-Röhre). Lies Dich mal durch auf meiner eingangs verlinkten Homepage, ich empfehle nie etwas, wenn ich nicht vom Mehrwert überzeugt bin, versprochen :bier:. Die Angaben "entspricht xy Watt" auf den Energiesparlampen kannst Du vergessen, das passt meiner Meinung nach nicht.

    @Ingo bzgl. Flackerei:
    Die Frequenz der verlinkten Beleuchtung liegt bei 980 Hz, das sollte reichen.
    Wie will man eigentlich bei Vögeln exakt bestimmen, ob sie die Frequenz noch auflösen können? Das menschliche Auge sieht bei ca. 30 Hz kein Flimmern mehr, ich glaube kaum, daß Vögel mehr als das 10-20fache auflösen können, dies würde biologisch auch irgendwie keinen Sinn machen oder doch?
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    980 Hz sind sicher. Vögel lösen ca bis 16o Hz auf.
    Aber....980 Hz bei Dimmung ist kaum glaubhaft.
    Der Helligkeitsverlust sollte allerdings bei Dir deutlich ausfallen.
     
  11. Kasimir_RH

    Kasimir_RH Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    72... Raum Tübingen
    Das Problem des "Flimmerns" bei LED tritt, um das noch einmal klarzustellen, nur infolge der Dimmung auf. Mitnichten alle LED-Leuchtmittel sind übrigens für eine Dimmung geeignet!
    Ohne Dimmung werden LED an Gleichspannung unter Konstantstrom betrieben - da flackert nichts.

    Flimmern tun dagegen die klassischen Energiesparlampen (letztlich Leuchtstoffröhren).

    Zu erwähnen ist noch, dass LED-Lampen nur einen minimalen UV-Anteil aufweisen. Was im Alltag als Vorteil herausgestellt wird, ist im Falle der Vögel (oder auch bei Reptilien) von Nachteil, sofern kein natürlicher Lichteinfall gegeben ist. UV-Licht ist für das langristige Wohlergehen elementar. Ggf. wird also noch zusätzlich eine UV-Quelle (Birdlamp etc.) benötigt.
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sprich wenn man seine LEDs nicht dimmt, sondern "Reihenabschaltung" vornimmt, ist das Thema flackern vom Tisch ?

    @Alfred
    Hast Du mal durchgemessen was bei einer Leuchtstoffröhre noch an "Nebenkosten" dazu kommt (Drossel).
    Ist auch nicht ohne, vor allem wenn Du so an die 20-30 Stück hast.
    Heizen auch gut :D, kann man auf den Brettern unter denen man sie anbringt, super Insekten züchten :zustimm:
    ESL sind da schon etwas Effizienter, aber die Haltbarkeit ist natürlich aufgrund der täglichen Schaltintervalle begrenzt :k

    Das mit den LEDs wäre mal einen Test wert.....
    Ich schlage vor....
    Wir warten jetzt mal alle was Plassco in einem Jahr sagt :p
     
  13. #12 Sittichfreund, 16. Dezember 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Wenn die Taktung schnell genug erfolgt, also hohe Frequenz, dann sehen sicherlich auch die Vögel kein Flackern mehr.

    Drosseln sind doch im Zeitalter der Elektronischen VorschaltGeräte passé. Letztere schalten übrigens elektronisch, also kontaktlos, sodaß sich keine Abnutzung mehr ergibt. Lediglich durch Altersprozesse, Überlastung oder Fehldimensionierung der Einzelkomponenten (durch den Hersteller) kann es zum Ausfall der Geräte kommen.

    Was ein ESL ist, weiß allerdings nicht, kann dazu aber nichts sagen.
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sollte so sein.
    Das gibt uns dann Gelegeneheit über das Thema diskontinuierliches armes Lichtspektrum bei LEDs zu reden.... ;)
     
    Locksley gefällt das.
  15. #14 Alfred Klein, 16. Dezember 2011
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Tiffi, ich weiß daß man bei Leuchtstofflampen mit Drossel eine Verlustleistung von bis zu 30 Watt hat. Das ist aber mit der Einführung der EVG Geschichte. Letztere haben so gut wie keine Verlustleistung. Deswegen ist Dein Einwand insofern irrelevant.
     
  16. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Das mit den Lichtspektrum scheint nicht mehr für die Hochleistungs-LEDs zu gelten. Diese haben - wie die Leuchtstoffröhren auch - eine Umwandlungsschicht, die nicht sichtbares Licht in sichtbares Licht umwandelt. Hab letztens eine nette PP-Präsentation dazu gesehen. Besonders interessant war das Lichtspektrum.

    Wenn allgemeines Interesse besteht, dann schau ich mal, dass ich Auszüge davon posten darf...
     
  17. #16 Sittichfreund, 16. Dezember 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dann schau mal, wäre sicher interessant.
     
  18. plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.669
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Ich habe soeben noch ein Foto von verschiedenfarbigen Vögeln unter der neuen LED-Beleuchtung gemacht. Ich werde es gegen Abend in meine Homepage einfügen. Ich kann jedoch jetzt schon sagen, daß ich mit der Farbwiedergabe durchaus zufrieden bin, zumal ich meine Stromkosten bei fast gleicher Lichtintensität (subjektive Wahrnehmung) halbieren konnte! Die gegenüberstehende Zuchtwand ist derzeit noch mit EVG-Lichtleisten beleuchtet und ich sehe nur einen ganz minimalen Unterschied, den ich bei der massiven Energie-Ersparnis gern akzeptieren will. :D
     
  19. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Da kram' ich doch glatt mal mein Messgerät raus und teste meine neuen T5, die habe ich nämlich noch nie überprüft. Ich bin davon ausgegangen, das diese aufgrund der elektronischen Bauteile einen ähnlichen Mehrverbrauch haben...mir sagte man damals dass das die Drossel ist.
    Bei den T8 waren das schon einige Watt mehr, was mich immer maßlos geärgert hatte :D
    Also ich werde Berichten... meine ESL ziehen jedenfalls das, was drauf steht. Habe mal zwei Boxenreihen komplett eine Woche über Messgerät laufen lassen, war top :zustimm:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Wer Leuchten will, kommt um Power net rum. Und wer Alternativ Leuchten will, kommt um highpower-LED net rum und die sind sauteuer! Damit man als Ersatz einer 60 W Glühlampe und den Pedant der ESL erreicht, muss man immer noch sehr viel Geld ausgeben.

    Die Technik ist noch immer nicht soweit. Entweder das oder wir werden nachwievor von den Herstellern verarscht! Ich glaub ne Mischung aus beidem.

    Damit man zb ne Voliere RICHTIG ausleuchten kann braucht man ne highpower-LED die mal schnell 100-200 € kosten kann. Und damit meine ich EINE einzige Funzel!!!
    Die LED-Leisten ua im Modul/Baukastenformat sind zwar Geil und gehen allgemein in die richtige Richtung, reichen aber immer noch nicht aus.
    Von den evtl Probs wie Lichtfarbe, UV etc mal ganz zu schweigen. Ich bin ja schon bei den ganzen tollen UV-Lampen sehr skeptisch ob das wirklich UV drinne ist....
     
  22. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Dollet Ding :+shocked:
    Ich hab jetzt mal eine T5 13 Watt day light geemssen.
    Die bescheißen nicht nur bei der Buchstabensuppe, sondern jetzt ooch schon beim Licht :+schimpf
    Statt 13 Watt sind nur 12 Watt drinne :D
    Hast also Recht Alfred, keine Nebenkosten mehr :bier:
     
Thema: LED-Beleuchtung, dimmbar inkl. Mondlichteffekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. volierenbeleuchtung led

    ,
  2. led volierenbeleuchtung

    ,
  3. led beleuchtung für vogelzucht

    ,
  4. led beleuchtung für vögel,
  5. led beleuchtung voegel,
  6. led beleuchtung vogelzucht,
  7. led vogellicht,
  8. led beleuchtung in der vogelzucht,
  9. led beleuchtung vögel,
  10. led beleuchtung für volieren,
  11. led vogellicht 24v,
  12. beleuchtung von vogelvolieren,
  13. high end leds vogel beleuchtung ,
  14. Beleuchtungstechnik für volieren,
  15. led beleuchtungsanlage von jähne,
  16. LED Vogel Licht,
  17. led beleuchtung vögel komplett,
  18. led leisten für vögel geeignet,
  19. vogelzucht lampen,
  20. volierenbel,
  21. voliere beleuchtung dimmbar,
  22. jähne led systeme,
  23. led 12 volt hühnerstall dimmbar ,
  24. volierenbeleuchtung led-stripe,
  25. beleuchtung vogelboxen
Die Seite wird geladen...

LED-Beleuchtung, dimmbar inkl. Mondlichteffekt - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo Foris, Es geht um die allgemeine Raumbeleuchtung. Also nicht um UV Lampen die sind schon vorhanden. Meine Ziegensittiche sind im Wohnzimmer...
  2. Beleuchtung - meine Einkaufsliste

    Beleuchtung - meine Einkaufsliste: nachdem ich nun als Laie so vieles erfragt habe, hier nun meine Ergebnisse: Es geht hier rein um eine Aufstellung von mir und deshalb verzichte...
  3. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  4. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  5. Beleuchtung sinnvoll verbessern

    Beleuchtung sinnvoll verbessern: Ich würde gerne meine Beleuchtung sinnvoll verbessern und dabei möglichst viel von meiner Vorhandenen Beleuchtung weiter benutzen. Ich habe eine...