Lilly heißt jetzt Lucy und wohnt bei uns

Diskutiere Lilly heißt jetzt Lucy und wohnt bei uns im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Wir haben uns jetzt entschieden die kleine Nymphendame zu behalten. Nachdem wir kein handzahmes Mädchen bekommen haben, haben wir eine kleine...

  1. ursel3

    ursel3 Guest

    Wir haben uns jetzt entschieden die kleine Nymphendame zu behalten.
    Nachdem wir kein handzahmes Mädchen bekommen haben, haben wir eine kleine vom Züchter bekommen, mit der Promisse, das wir sie im schlimmsten Fall zurückgeben dürfen.
    Die ersten Tage ist sie ständig dem immerhin scho sechs Jahre alten Hahn hinterhergeklettert und er ist immer wieder abgehauen. Da hatten wir schon Bedenken. Aber jetzt scheint sich das gegeben zu haben. Sie macht auch mal was alleine, außer fressen. (Der Tipp mit den zwei Futternäpfen war Gold wert) aber es geht jetzt schon mit einem Napf.
    Vorgestern sassen sie einträchtig nebeneinander und haben am Mais genagt und morgen beim Aufdecken sassen sie einträchtig dicht nebeneinander auf einer Stange.
    Sie zeigt zwar noch keinerlei Absicht zahm zu werden, aber wie ist auch nicht sehr ängstlich. Nur beim Käfig-saubermachen ist sie noch ein wenig verwirrt, wenn man ihr Stangen wegnimmt.
    Freiflug geht auch schon. Wenn man ihr den Finger hinhält, damit sie draufsteigt um sie in den Käfig zu setzen, dann weiss sie nicht, was sie mit ihm anfangen soll, fliegt aber um den Käfig an die Tür und krabbelt rein.
    Toll was? :zustimm:
    Wie hoffen nun, dass sie noch etwas zutraulicher wird, aber wenigstens Junior scheint wieder glücklich zu sein. Er reißt vor lauter Übermut am Wassertopf, ich denke, der tut es nicht mehr lange.
    Manchmal denke ich, er ruft noch nach Kuki, aber das bilde ich mir wahrscheinlich nur ein.
    Doch ich vermisse sie immer noch. :traurig:
    Liebe Grüße
    Ursel
    Übrigens Lucy heißt sie jetzt deswegen, weil meinem Mann der Name besser gefällt. Ihr scheint es egal zu sein. ;)
     
  2. #2 Stefan R., 11.10.2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    gut, dass der Züchter Euch die Chance offen gehalten hat, die Kleine im Bedarfsfall zurückzugeben. Viele haben Angst vor eingeschleppten Krankheiten, aber ich find es einen feinen Zug, die Option offenzuhalten :zustimm:

    So wies ausschaut, besteht aber gar kein Bedarf dafür, das, was Du schreibst hört sich schonmal super an für die kurze Zeit. Da kannst Du Dich glücklich schätzen, bei vielen Nymphen dauert es bedeutend länger, bis sie sich zumindest mal annähern.

    Naja, aber immerhin geht sie ohne "Mucks" in den Käfig zurück. Meine Henne macht das nach knapp 2 Jahren noch nicht anders, sie hat keine Angst mehr vor mir, aber sie lässt sich halt nicht anfassen und geht noch nichtmal auf den Finger. Ich nehms ihr nicht übel, weil ich ihr die Wahl lasse. Und solange sie immer versteht, wann sie in den Käfig zurück muss, ist alles OK;)

    Hm, ich weiß nicht, ich kann mir schon vorstellen, dass es Gefühle wie Trauer bei Vögeln gibt. Aber es ist gut, dass er sich an die Kleine zu gewöhnen scheint. Dadurch besteht nicht die "Gefahr", dass er aus Kummer anfängt zu schreien oder zu rupfen oder gar eingeht vor Trauer (das kann auch passieren:(). Ich denke, so wird er den Verlust gut verarbeiten.

    Und Du auch, zwar kann ein neuer Vogel den verstorbenen nicht "ersetzen", aber er kann den Schmerz über den Verlust lindern.
     
  3. #3 Federmaus, 11.10.2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    9.458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ursel :0-


    Das hört sich doch gut an :freude: :freude: :freude:

    Mit viel Liebe, Geduld und Leckerlies wird Lucy bestimmt bald zutraulich. Wenn Du Interesse hast schau mal in unseren Klickerforum vorbei. Da kannst Du spielend den Nymphies was lernen.


    Behalte aber trotzdem beide im Käfig. Es gibt immer wieder Situationen wo es Ärger geben kann.
     
Thema:

Lilly heißt jetzt Lucy und wohnt bei uns

Die Seite wird geladen...

Lilly heißt jetzt Lucy und wohnt bei uns - Ähnliche Themen

  1. Gebirgsloridame Lilly sucht einen Partner

    Gebirgsloridame Lilly sucht einen Partner: Hallo, Gebirgsloridame Lilly sucht dringend einen Partner. Lilly ist ein Fundvogel und man weiß leider nichts über sie. Wer einen Gebirgslorihahn...
  2. Graupapageien Lilly & Django ziehen bei uns ein :0

    Graupapageien Lilly & Django ziehen bei uns ein :0: Hallo ihr Lieben, Wie oben schon steht, ziehen bald bei uns 2 Graue ein. Lilly,schon 17 Jahre bei uns und ein Wildfang (ziehen von meiner Mutter...
  3. Lilly und Carl die zweite

    Lilly und Carl die zweite: Moin! Ich hoffe das ist okay wenn ich ein neues Thema anlege, das alte Thema war mir ein bisschen zu PBFD lastig. Wer möchte kann gerne hier...
  4. Lilly und Carl ( hat PBFD )

    Lilly und Carl ( hat PBFD ): Hallöchen, wollte mal unseren Neuzugang vorstellen. Die kleine Lilly ist ca 3 Monate alt und seit ein paar Tagen bei uns. [ATTACH] Leider...
  5. Graupapagei Lilly aus Cottbus sucht neues Zuhause

    Graupapagei Lilly aus Cottbus sucht neues Zuhause: Unsere Lilly sucht ein neues Zuhause! Ihr Partner ist leider vor ein paar Monaten an einem Schädel-Hirn-Trauma gestorben, seitdem hatten wir...