Lilly und Wilma

Diskutiere Lilly und Wilma im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir haben heute Wilma vom Züchter geholt. Was soll ich sagen ist ne ganz süße Maus! Sie nimmt schon Futter aus der Hand und frisst und...

  1. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    wir haben heute Wilma vom Züchter geholt. Was soll ich sagen ist ne ganz süße Maus! Sie nimmt schon Futter aus der Hand und frisst und trinkt!
    Wahnsinn wir können uns dem Käfig nähern ohne das sie Panik bekommt!
    Gerade haben die Beiden die erste Begegnung gehabt.
    Sie haben sofort geschnäbelt. :freude:
    Nun nach ca. 5min fing Wilma an ganz komische Geräusche zumachen-Bettelgeräusche?
    Sie hat Lilly immer den Kopf zum kraulen hingehalten aber Lilly konnte damit nix anfangen. Als Lilly dann nicht der gleichen tat hat Wilma sie in die Füße gebissen! Immer wenn Lilly abgehauen ist ist Wilma hinterher.
    Lilly hat sich sehr bedrängt gefühlt und ist immer geflüchtet! Ist das normal? :?
    Ich bin ja schon mal froh, dass sie nicht aufeinander losgegangen sind aber ich glaube Lilly ist überfordert!
    Auch so gingen die Annährungsversuche immer von Wilma aus und Lilly hat mitgemacht!
    So nun sagt mal! Ist das normal, das die HZ sich überfordert fühlt und die Flucht ergeift??
    Ich stelle auch Bald mal Bilder rein aber vorhin mussten wir erstmal beobachten.
    Übrigen´s fand das treffen in der Voli statt! Lilly ist aber wieder draußen, wie gesagt überfordert und dann die Flucht!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Mach dir darüber keinen Kopf. HA wissen einfach nicht was ihr 'Partner' von ihnen will. Krümel gehts auch noch so. Wenn Eumel den Kopf hinhält passiert es fast nie das sie dann krault. Aber andersherum funzt es echt gut :prima:
    Lass den beiden Zeit und dann wird auch Lilly merken was da um sie herum schwirrt. ;)
    Solange keine Aggressionen zu sehen sind, ist alles ok.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Hi Doreen,

    Glückwunsch zu Wilma:)
    Es kann durchaus sein, dass Lilly wirklich nicht weiß, was von ihr erwartet wird. Sie konnte das ja nicht lernen.
    Wie Marita schon schrieb und es fast immer hinkommt: lass ihnen erstmal Zeit;)
    Lilly wird schon noch lernen, was es heißt, ein Grauer zu sein:)
     
  5. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Danke für die Tipps!

    Aber wie fahre ich fort?! Lilly ignoriert sie und Wilma ist sehr interessiert und schaut Lilly immer nach!
    Soll ich Lilly immer mal für ne Zeit zu Wilma setzen?!
    Wie gesagt ich hatte den Eindruck, das Lilly sich bedrägt gefühlt hat und eigentlich immer nur geflüchtet ist!
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Ich würde sie ertmal nicht gleich zusammensetzen. Wenn Lilly sich zu sehr bedrängt fühlt, kann es auch nach hinten losgehen.
    Gib ihr erstmal ein paar Tage Zeit, dass sie erkennt, dass Wilma auch ein Grauer ist (bzw. sie erkennt, dass sie einer ist);)
    Zusammen nur außerhalb der Voli und dann immer in der Nähe bleiben um eventuell trennen zu können.
    Lilly muss auch wollen:)
     
  7. Dreamteam

    Dreamteam Guest

    Hallo Doreen, :0-
    Schön das Ihr einen Partner für Lilly geholt habt. :beifall:
    Wie alt ist Lilly den und wie lange habt Ihr sie jetzt?
    Ist doch ganz klar das Sie sich erst mal an Wilma gewöhnen muss, Sie hatte ja auch die ganze Zeit nur Menschen um sich herum.
    Stellt den Käfig ganz nah an die Voliere dann können beide Abstand halten und unter Aufsicht könnt Ihr beide zusammenlassen und zur Not eingreifen. Lass Ihnen Zeit und Du wirst sehen, das wird schon.
    Wenn Du schreibst Handaufzucht, weißt Du ab wann Lilly mit der Hand gefüttert worden ist, ob Sie mit Geschwister oder alleine aufgezogen wurde?
    Meine 3 mussten ja mit 5 Wochen mit der Hand weiter gefüttert werden weil die Eltern das füttern einstellen, sind das dann HZ oder Teil HZ :? , wie seht Ihr das? Auf jeden Fall wissen die ganz genau wie man einen Partner krault und schmusen sehr viel miteinander.
    Es ist halt immer leicht, wenn etwas unnormal erscheint es gleich auf HZ zu schieben, das heißt nicht das ich die Handaufzucht befürworte, aber wenn etwas schief läuft würde ich jederzeit wieder eingreifen, ich hoffe aber das es das nächste mal mit NB klappt. Nur wenn HZ dann kommt es eben darauf an wie man die Kleinen aufzieht um nicht Fehlgeprägte Vögel zu bekommen. Aber Dieses Thema wurde an anderer Stelle schon oft genug diskutiert, also lassen wir es dabei.

    Viele Grüße und viel Glück bei der Verpaarung. ;)

    Helmuth
     
  8. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo @ all,

    Lilly ist 8 Monate und 5 Monate bei uns! Wann sie mit der Spritze gefüttert wurde weiß ich nicht, aber mit ihren Geschwistern saß sie zusammen!
    Aufjedenfall hat Wilma heute früh für uns unfreiwillig die Voli beim Saubermachen verlassen.
    Sie hat dann bei Lilly auf dem Käfig Platz genommen!
    OHOH! Lilly kam und näherte sich langsam und ich glaube sie versuchte Wilma weg zu treiben, aber die blieb sitzen. Lilly flog bzw.kletterte immer auf Wilma drauf und haute dann ab! Was bedeutet das? Wilma sitzt nun wieder freiwillig in der Voli und fristt! Übrigens Lilly hat noch nix gefressen! :nene:
    Sie tret auch voll ab wenn sie in ihrem Käfig ist und Wilma sich bewegt oder so! Aber da muss sie sich bestimmt dran gewöhnen!
    So das war´s erstmal von uns!
    Bis später!
     
  9. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Mache mir Sorgen!!
    Lilly hat immer noch nix gefressen und den Käfig mussten wir auch neben der Voliere wegnehmen, da sie völlig durchgedreht ist!
    Jetzt steht er an einer anderen Stelle und sie macht trotzdem nr Theater und frisst nix und trinkt nix! Sie ist total nervös und schüttelt immer mit dem Kopf!

    Und Nu???

    Ich versteh´nicht das Lilly sich nach 5 Monaten nicht mehr an einen Partner gewöhnen will!!

    Ich bin momentan ein bisschen verzweifelt, weil ich merke, dass Lilly total gestresst ist!
    Wilma sitzt in ihrer Voli und ruft Lilly und frisst die ganze Zeit!
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Oft ist es so das Graue bereits nach nur enigen Wochen der Einzelhaltung nicht mehr an Artgenossen gewöhnt sind, noch dazu wenn sie Handaufgezogen sind ohne Geschister.
    Darum kann es durchaus normals sein das erst mal unbehagen der Artgenosse auslösen kann, weil er als Eindringling angesehen wird , der den vermeindlichen Partner Mensch einen streitig machen will.
    Viele Graue reagieren da ganz unterschioedlich, ich denke du machst das schon richtig so, die beiden Käfige erst mal in Sichtweite plazieren nicht zu dicht nebeneinande rund bei gemeinsamen freiflügen Kontakt aufnehmen lassen.
    Das kann sicherlich etwas dauern bis sich die Beiden aneinander gewöhnt haben und man sollte auch in dieser Zeit versuchen den eingewöhnt wenn möglich nicht zuviel auf de rSchulte rmit sich herumzutragen, sodas er interesse an seinen Artgenossen entwikelt, was e rnatürlich nur macht, wenn Bezugsperson Mensch nicht ständig präsent ist.
     
  11. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    kurze Info! Leider keine guten Nachrichten. Lilly verweigert immer noch das fressen und hat 30g abgenommen. Ich habe mehrmal versucht sie mit Alete Brei zu füttern aber nix. Dabei hat sie den immer so gerne gefressen. 8(
    Ja und Panik ist immer noch angesagt- sie flüchtet aus der Stube in die Küche um Wilma nicht zusehen und spielt verrückt wenn wir sie in ihren Käfig setzen. Das war vorher alles nicht so, aber vielleicht-hoffentlich gibt sich das mit der Zeit!?
     
  12. #11 Isabel_Emanuel, 7. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    hallo du, ich bin total in Sorge. Ich schreibe dir gleich mal ne Email. Lass dich drücken, kann mir vorstellen, dass es dir nahe geht.
    Hoffentlich finden wir bald eine Lösung, oder es bessert sich.
    Wie ich dir schon gesagt habe, ich kann dir nichts raten, doch ich denke, dass Utena richtig liegt. Mehr in der Email.
     
  13. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doreen,

    ich kann verstehen, wie du dich fühlst. Ich habe das Problem zwar nicht mit meinen Grauen, aber mit den Loris. Ich versuche gerade Lilly (heißt ebenfalls so), eine sehr zahme Henne mit meinen anderen zusammenzubringen. Bisher habe ich nur Beiträge gelesen, in denen die Vergesellschaftung ruckzuck ging - gesehen - geliebt - zusammengeblieben.

    Leider geht es bei mir nicht so (seit Sonntag sitzen sie alle zusammen). Lilly versteht die anderen nicht, sie suchen ihre Nähe, sie meckert. Es darf sich keiner in ihre Nähe wagen, ohne das sie meckert. Wenn ich in der Voliere bin, frißt sie. Also gehe ich jede Stunde hinein, damit Lilly was zu fressen bekommt.

    Mittlerweile bin ich völlig genervt und mit meinem Latein am Ende. Das einzige, was mich davon abhält, Lilly wieder in einen Einzelkäfig zu tun, ist, dass sie dann immer allein bleiben wird. Doch manchmal frage ich mich, ob es für sie nicht das Beste wäre?

    Dein Beitrag hat gezeigt, das es mir nicht allein so geht.

    LG
    Gisela
     
  14. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Gisela,

    "Schön" das es mir nicht alleine so geht! Blos das du mir einen Schritt voraus bist nämlich du hast sie in einer Voliere! Da würde Lilly einen Herzinfakt bekommen... Versteh einer mal die Vögelei :D
    Ich hoffe, dass die Zeit "Wunden" heilt. Sie ist so auf mich fixiert-hätte ich nie gedacht nach 5 Monaten.
    Ich versuche schon immer mal ne Stunde länger weg zubleiben, aber so bald ich die Wohnung betrete, ist es aus! Da hängt sie mir nur am Rockzipfel. Und immer wenn ich sie dann auf ihren ehemals heißgeliebten Baum Setze, dann dauert es keine 2 min. da flüchtet sie in die Küche, wo sie Wilma nicht sehen "muss"!
    Ich hätte mir das nicht so vorgestellt, da man ja hier auch viele andere Beispiele gehört hat.
    Habe nur Angst das dass garnicht wird und ich vielleicht 2 Einzelvögel habe, was ich eigentlich auf keinen Fall wollte!
    Malsehen, wie es weiter geht! Ich hoffe das mit der Zeit Wunder passieren...
     
  15. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doreen,

    das mit der Voliere ist mittlerweile der 3. Anlauf. Ihr Käfig stand jetzt fast 8 Wochen neben den anderen. Dann haben wir für sie noch einen Partner geholt, der erst in ihren Käfig kam. Jetzt sind sie alle zusammen. Ihr Partner hat auch keine Schwierigkeiten. Er ist schnell, kann sehr gut fliegen und behauptet sich. Alles Sachen die Lilly nicht kann. Wenn ich Lilly jetzt wieder rausnehmen muss, habe ich insgesamt 6 Loris, muss dann noch eine Henne dazu holen und Lilly muss dann entweder doch wieder weg gegeben werden oder allein bleiben. Alles keine wirklich guten Alternativen - weder für Lilly noch für mich. Insofern ist dieser Schritt, den ich dir voraus bin, nicht wirklich ein Vorteil.

    Frisst deine Lilly denn jetzt wenigstens?

    LG
    Gisela
     
  16. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Gisela,

    gut mir fehlte die Vorgeschichte...!
    Nein leider nicht und das ist auch meine größte Angst, dass sie "verhungert"! Sie frisst weder wenn ich dabei bin (da dreht sie im Käfig nur durch) und wenn ich aus dem Zimmer gehe dann auch nich! Draußen hat sie mal eine Nuss genommen und ein bisschen Brei gefressen (vom Löffel) aber das ist seit Sonntag Morgen auch das einzige!
    Kein Korn oder Obst im Käfig!
    Ich verstehe garnicht was das mit dem Käfig zu tun hat, vorher hat sie sich darin auch sicher gefühlt und wenn ihr (gerade) Abends danach war, ist sie in ihren Käfig gewackelt und hat sich "Bettfertig" gemacht. Und nu... nix mit ruhig im Käfig nur wenn es dunkel ist oder wir bzw ich die Wohnung blitzartig verlasse, damit sie uns Menschen nicht sieht! 8( 0l
     
  17. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Doreen,

    kann es sein, dass Lilly Angst davor hat, dass Wilma noch mal auf ihrem Käfig landet und sie sich deshalb nicht mehr sicher fühlt? Vielleicht hilft es, wenn Du den Käfig mit einem Tuch ein bißchen abdeckst, so dass sie Wilma nicht sehen kann und sich wieder sicher fühlt?

    Sind Lilly und Wilma beides Hennen? Ich habe das nicht so richtig mitbekommen.

    Frisst Lilly auch nicht wenn sie in der Küche ist und du ihr dort etwas gibst?

    Es ist manchmal schon schwierig. Da will man nur das Beste für seine "Viecher" und die merken es nicht einmal :s .

    LG
    Gisela
     
  18. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo Gisela,

    Lilly ist der Hahn ;) und Wilma ist die Henne! Beide DNA Bestimmt!
    Werde heute Abend mit dem fressen nochmal in der Küche probieren-vielleicht hat sie in der Zeit jetzt was gefressen-bin ja nicht zu Hause!
    außerdem gebe ich ihr heute Abend mal BBB soll ja Appettit anregend sein :? ! Mal versuchen! Habe bei Rico´s Bachblüten gegen Angstzustände (gerade) bestellt! Vielleicht hilft es Lilly ja ein bißchen ruhiger zu werden.?
    Bis später!
     
  19. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    Hallo,

    bei uns überschlagen sich im Moment die Ereignisse und ich bin jeden Tag gespannt, was passieren wird.
    Also Lilly hat Dienstag Abend halb 10 Abends ihren Hungerstreik beendet und frisst wieder! Hat zwar noch nicht viel zugenommen aber hauptsache sie frisst!!
    So und nu ist seit Mittwoch die Situation so! Lilly saß auf ihrem Kletterbaum (von dem sie immer in die Küche geflüchtet ist) und starrte in Richtung Wilma. Nach ca. 3 min dachte ich ich spinne! Sie klebte bei Wilma am Käfig und kletterte dann nach oben. Sie schaute immer wieder mit steifem Hals runter zu Wilma. Ich habe dann die Volitür (unten) geöffnet, wo Wilma nicht raus kann aber Lilly sich auf den Rand setzen könnte, wenn sie wollte. Und nach 5 min ist sie von der Voli runter und saß auf der Tür. Am äußersten Ende vom Gitter weg. Nach weiteren 5 min lief sie mit 180 Richtung Gitter und steckte ihre Zunge (nur Zunge!!!) durch´s Gitter und Wilma kam angewatschelt und tat das selbe! :freude: Das ging ca. 5min so und dann ging Lilly ein Stück (ca.2cm) vom Gitter weg und putzte sich und Wilma tat das selbe. Dort saß Lilly dann bis es Zeit war ins "Bett" zugehen. Alle Beide Saßen sich gegenüber (durch Gitter getrennt) und schauten sich an! SÜÜÜÜÜßßßßß! :beifall:
    Ich bin so froh, dass Lilly diesen Schritt aus heiterem Himmel gewagt hat!
    Hoffe das es nun nach vorne geht und kein Rückschlag kommt! Gebe seit Mittwoch Bachblüten gegen Angstzustände-unterstützend.
    So das war´s erstmal neues!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fisch

    fisch Guest

    Hallo Doreen,

    das sind doch schöne Neuigkeiten :zustimm:
    Sicherlich wird es jetzt von Tag zu Tag besser werden :freude:
     
  22. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hallo...

    Hallo, ich vermute da etwas, vielleicht liege ich da richtig.
    Wenn ich das richtig verstanden habe ist der Ältere von den Beiden Grauen ein Hahn.
    Die kleine Graue sieht einen älteren Artgenossen, das bedeutet "Futter",also wird Er von der Kleineren angebettelt, es liegt ja in Ihrer Natur, da es sich hier um ein Jungtier handelt.
    Dein, Grauer ist aber noch garnicht so weit in seiner Entwicklung und fühlt sich natürlich völlig überrumpelt und überfordert, frei nach dem Motto:"Kleinkind trifft auf Baby!" Hast Du schon einmal ein Kleinkind gesehen welches ein Baby die Flasche gibt?
    Meiner Meinung nach ist das ein völlig normales Verhalten.Das wird sich sicherlich legen sobald die Kleine etwas älter ist.
    Den Schock hat Dein Grauer jetzt aber erst einmal weg und der muß überwunden werden, wie Du ja selber weißt ist das bei Grauen nicht so einfach.
    Gruß :0-
     
Thema:

Lilly und Wilma

Die Seite wird geladen...

Lilly und Wilma - Ähnliche Themen

  1. (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb

    (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung herangetragen: Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 1/2 Jahr alt Lilly ist eine...
  2. (vermittelt) 53844 Troisdorf Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr

    (vermittelt) 53844 Troisdorf Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung herangetragen: Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 Jahr alt Lilly ist eine...
  3. Lilly und Carl die zweite

    Lilly und Carl die zweite: Moin! Ich hoffe das ist okay wenn ich ein neues Thema anlege, das alte Thema war mir ein bisschen zu PBFD lastig. Wer möchte kann gerne hier...
  4. Lilly und Carl ( hat PBFD )

    Lilly und Carl ( hat PBFD ): Hallöchen, wollte mal unseren Neuzugang vorstellen. Die kleine Lilly ist ca 3 Monate alt und seit ein paar Tagen bei uns. [ATTACH] Leider...
  5. Graupapagei Lilly aus Cottbus sucht neues Zuhause

    Graupapagei Lilly aus Cottbus sucht neues Zuhause: Unsere Lilly sucht ein neues Zuhause! Ihr Partner ist leider vor ein paar Monaten an einem Schädel-Hirn-Trauma gestorben, seitdem hatten wir...