Lillys Schwanzfedern

Diskutiere Lillys Schwanzfedern im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wir waren ja eine Woche weg und haben Lilly wieder dem Züchter und der Züchterin gegeben. Als wir sie Sonntag abholten sagte die Züchterin zu mir...

?

Was kann es sein???

  1. Die Farbe rot!!!(Farbreiz)

    5,0%
  2. Die Trauben!!!(Juckreiz)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Nichts davon!!!

    10,0%
  4. Langeweile!!!

    100,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. #1 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Wir waren ja eine Woche weg und haben Lilly wieder dem Züchter und der Züchterin gegeben. Als wir sie Sonntag abholten sagte die Züchterin zu mir dass Lilly sich vielleicht wegen den Trauben die Schwanzfedern abbeißt.(Sie hat sich bei uns auch ohne die Trauben(also wenn wir ihr sie nicht gegeben hatten) die Schwanzfedern abgebissen.) Ich habe ihr gesagt dass es aber auch die Farbe rot sein könnte.(Blau ist Lillys Lieblingsfarbe.) Wir haben nämlich so einen roten Würfel mit einer Glocke drin und den attakiert Lilly immer voll. Als wir Lilly ansahen sahen wir dass sie sich alle roten Schwanzfedern abgebissen hatte. Was denkt ihr trifft mehr zu??? Und was kann man dagegen tun???

    MfG Graupapagei1 und Lilly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Wie stellt sich was dar?

    Lilly ist etwa 1 Jahr alt und eine Handaufzucht, sie lebt im Käfig im Wohnzimmer
    Ihr hattet Silver als Partner für Lilly
    Silver war weggeflogen, Lilly sollte zukünftig allein bleiben
    Du schriebst in diesem Thread: http://www.vogelforen.de/showthread...t-weggeflogen(in-Forst)&p=2398862#post2398862
    Beitrag 33:

    Wenn wir Silver nicht wieder bekommen dann bleibt Lilly alleine. Noch einmal wollen wir nicht den Stress mit zum Züchter fahren und den neuen jungen Graupi mitfüttern und spielen. Das schaffen wir Zeitlich einfach nicht, ansonsten würden wir das für Lilly schon machen. Am Anfang wollten wir bloß Bonny und Silver haben. Bonny ist mit ca. einem halben Jahr dann gestorben. Dann holten wir Lilly für Silver und jetzt ist er weggeflogen. Alle unsere Graupis waren HA.

    Katharina...ihr sucht wirklich das Übel für die Rupferei bei den Trauben und bei der Farbe rot?

    Das ist nicht böse gemeint von mir, aber in meinen Augen liegt das Problem einzig und allein an er Haltung. Noch könnt ihr rechtzeitig die Weichen richtig stellen.
     
  4. #3 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Hi Ina...

    Lilly ist vor Silver immer bloß geflüchtet. Der ganze Stress dann wegen der Handaufzucht und dem aneinander gewöhnen, deswegen machen wir es nicht noch mal. Lilly hatte gestern Geburtstag. Lilly spricht auch schon fast, ihr geht es echt gut bei uns!!! Sie war sonst immer draußen, aber als der Züchter beim abholen von Lilly sagte dass es zu kalt für sie wird und sie sich sonst einen Schnupfen holt, da haben wir ihr ihren großen Käfig auf dem Boden aufgebaut. Wir lassen sie heute oder vielleicht erst morgen auf dem Boden rumfliegen, weil sie den ja noch nicht so richtig kennt. Letztes Jahr war sie im Gästezimmer wo wir sie aber nicht mehr haben wollen, weil sie auf dem Boden mehr Gesellschaft hat. Mein Bruder wohn so gut wie auf dem Boden. Da führt eine kleine Treppe zu ihm hoch. Wir halten uns auch oft auf dem Boden auf.Lilly kann sich bei uns echt nicht beklagen!!! Sie fühlt sich sicher nicht einsam!!! Einen neuen Partner können wir ihr wegen den Umständen leider nicht geben. Ich habe einen Onkel der hat eine Amazone und die ist auch alleine. Sie spricht sehr gut und ist so gut wie den ganzen Tag frei in der Wohnung.

    MfG Graupapagei1 und Lilly
     
  5. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Nein Katharina,
    euerem Vogel geht es nicht gut bei euch und er beklagt sich...in dem er anfängt zu rupfen.

    Es tut mir echt leid dir das zu sagen, es ist kein Leben für einen Graupapagei. Und er wird es euch weiter zeigen, indem er sich immer weiter verstümmelt.
    Das ist der Preis für das, was dem Vogel schon von Anfang an angetan wurde. Wie schon geschrieben, noch könnt ihr dagegen steuern, in die richtige Richtung. Wenn du es hören möchtest, kann man sich über die richtige Richtung unterhalten (wäre schön im Sinne des Vogels).
     
  6. #5 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Sie rupft sich nicht sie beißt sie ab, das heißt man sieht noch die Enden von den Schwanzfedern.
     
  7. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Darin besteht kein Unterschied, es sind beides Verhaltensstörungen.
     
  8. #7 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Kann man vielleicht auch etwas anderes machen als einen Partner herholen???
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Achwas....es sind die Trauben und die rote Farbe, auf keinen Fall eine falsche Aufzucht und Haltung (Schließlich sind die Papageien doch auch Einzelgänger und brauchen keinen artgleichen Partner/in). Wie kann man nur sowas unterstellen.....

    Wenn man sich nicht helfen lassen will, dann muss man einfach mit den Folgen leben und man kann nur hoffen, dass das Leiden des Vogels nicht zu lange geht.


    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  10. #9 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Puh, ich dachte jetzt ich muss für Lilly unbedingt einen Partner geben.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Nee, musst du nicht. Es sei denn, du möchtest Lilly helfen.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  12. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Nein, Katharina...

    ihr müsst noch viel mehr ändern, als nur einen Partner dazu zu gesellen. Auch die Unterbringung muß optimiert werden und ihr müsst die Vögel einfach Vögel sein lassen, das heißt, ihr müsst euch von dem Vogel zurück ziehen (so schwer es euch auch fallen mag).

    Denkt bitte an das Tier und nicht an eueren Egoismus.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katharina,

    ich denke auch, dass Lilly sich die Federn abknabbert, weil sie keinen Partner hat, weil ihr langweilig ist und sie mit ihrer zeit nichts anzufangen weiss. Ihr fehlt die artgleiche Gesellschaft mit der sie spielen, fliegen und klettern kann. Auch der richtige Schmusepartner fehlt ihr.

    IHR als Halter könnt nicht wirklich die Dinge mit ihr machen, die sie gerne machen würdet oder könnt ihr mit ihr fliegen, mit ihr klettern, Futter hochwürgsen und ihr geben oder umgekehrt?

    Ein Partner ist wichtig für ihr Gemüt. Ich sehe es hier in meinem Minischwarm tagtäglich. Ich habe vor Jahren mit einem Grauen angefangen und hatte noch andere Vögel und dann kam Lisa dazu. Sie waren jung und fühlten sich wohl. Als Lisa starb kam Pauli stattdessen und bei ihnen merkte ich deutlich, sie fühlen sich wohl und sind ausgeglichen. Ja und drei Monate später kamen Bibo und Kalle dazu und glaube mir, das war das beste, was ich tun konnte für alle von ihnen und auch für mich.

    Seit ich vier Papageien habe, stelle ich fest, dass sie noch ausgeglichener sind, sie ein tolles Team wurden, sie meistens zu viert irgendwo sind und ich habe wieder mehr Zeit für mich und meine Bedürfnisse. Kein schlechtes Gewissen mehr, wenn ich abends noch weggehe und erst spät wieder heimkomme.

    Wolltest du für immer alleine sein? Mit Sicherheit doch nicht oder? Auch du würdest vor Langeweile eingehen, wenn du nonstop das Gleiche sehen würdest.

    Und nur weil es mit Silver nicht so gelaufen ist wie ihr euch das vorgestellt habt, muss es mit einem anderen Papagei nicht genauso sein.

    Ich kann mich wirklich nur den Worten von Ina anschließen. Hier muss dringend ein Partner her.

    Noch ist Lilly jung und daher eine Vergesellschaftung einfacher als wenn sie erst einmal älter ist. Aber auch dann ist eine Vergesellschaftung wichtig.
     
  14. #13 Graupapagei1, 11. Oktober 2011
    Graupapagei1

    Graupapagei1 Guest

    Kann man denn nichts anderers tun???
     
  15. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0

    Doch, man kann Lilly in gute Hände geben, wo sie unter Artgenossen leben kann und artgerecht gehalten wird.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Katharina,

    ich kann Ina, Sven (welcher nur ironisch zugesprochen hatte) und Moni nur beipflichten und dir auch ans Herz legen, unbedingt schnellstmöglich wieder einen gegengeschlechtlichen Grauen dazu zuholen und die Haltung insgesamt zu optimieren (insbesondere eine große abwechslungsreiche Voliere anbieten, falls noch nicht vorhanden).


    Hier
    findest du weitere Gründe aufgeführt, die neben dem fehlenden Partnertier mit dafür verantwortlich sein können. Am besten schaust du die Liste durch und versuchst alle Punkte so gut es geht schnellstmöglich umzusetzen. Das mit den Trauben und Farben ist jedenfalls echt Quatsch.

    Je länger du nun wartest, um so mehr wird sich die Verhaltesstörung Federbeißen festigen und zur Gewohnhweit werden. Ist es erst mal zu Gewohheit geworden, um so schlechter sind die Chancen, das Federbeißen später auch durch die von uns aufgeführten Dinge wieder in den Griff zu bekommen. Bitte sei dir dessen bewußt und handel im Interesse deines Grauchen, so schnell wie möglich :zwinker:.
     
  17. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Auch wenn es dir offenbar schwer fällt das zu glauben - Lilly braucht einen Partner.
    Entweder bei Dir, oder bei jemandem anders. Es gibt kein Zaubermittel, das man ihr
    gibt und yippieh-skippieh ist sie ein glücklicher Einzelvogel. Es liegt nicht in der Natur
    von Papageien allein zu sein. Stell Dir mal ein Leben komplett ohne andere Menschen
    vor. GANZ ALLEIN! Wärst Du glücklich? :traurig:

    Es ist ein anderes Beispiel, aber wir haben gerade unser letztes 2009er Amazonen-
    kücken in ein neues Zuhause vermittelt. Die Henne dort hat 9 Jahre allein gelebt.
    Auch glücklich wie die Halter dachten. Heute kam dies per Mail:

    "Lola ist jetzt total auf dem Kraul-Trip. Am liebsten würde sie Edward von früh bis spät
    beknabbern. Sie knubbelt echt in jeder freien Minute an ihm rum." :D

    Gönn' Lilly das auch - sie wird es dir danken!
     
  18. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Neben dem zwingend erforderlichen Partnervogel ist hier allerdings auch eine Untersuchung durch einen vogelkundigen Tierarzt meiner Meinung nach Unumgänglich !
    Der Vogel wurde falsch aufgezogen (HZ) und wird (nach bisherigem lesen) falsch gehalten. Zu kleiner Käfig bei nicht mal einer Stunde Freiflug pro Tag ist keine vogelgerechte Haltung.
    Wenn du ehrlich wärest, Graupapagei1, würdest du sehen, dass es Lilly bei euch nicht gut geht, das ihr so ziemlich alles falsch macht, was man falsch machen kann und das ihr nicht bereit seid, etwas an eurem Egoismus zu ändern. Das Interesse an Lilly kann allerdings so groß nicht sein, wenn sie jetzt schon auf den Dachboden abgeschoben wurde...

    Solltest du weiterhin an deinen bisher getätigten Aussagen festhalten, hoffe ich, das Lilly schnellstmöglich an ihrer Haltung zu Grunde geht und stirbt, bevor sie jahrelang vor sich hinwegetieren muss.
    Sorry, aber das muss einfach deutlich und schonungslos gesagt werden.

    Geierhirte
     
  19. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Katharina,
    ich finde du bist ganz schön naiv.
    Hast du dich überhaupt ausreichend über die Haltung informiert?
    Warum schiebt ihr denn den Vogel einfach auf den Dachboden ab 8o ?,weil dein Bruder da ist? Der hat doch bestimmt keine Lust auf Lilly.
    Das Abfessen der Schwanzfedern ist entweder ein Mangel,oder ein Hilfeschrei.
    Wie Geierhirte schon erwähnte sollte sich das mal ein VK. TA. angucken.Denn hier eine Ferndiagnose zu stellen finde ich sehr gewagt.
    Und schaffe doch bitte wieder einen Partner an.Wenn ihr oder du dazu nicht in der Lage seit,denke mal über eine Abgabe nach.
    Warum wollt ihr sie denn im Gästezimmer nicht mehr haben?
    Du denkst vielleicht das Lilly es gut hat bei euch,aber ich glaube es nicht,zumindest nicht unter diesen Haltungsbedingungen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Danke Olli, dass du das noch mit eingebracht hast . Steht zwar auch in meinem Link oben drin, ist aber sicher besser, nochmal gesondert drauf hinzuweisen :zwinker:.

    Ein Tierarztbesuch wäre daher der 1. Schritt, falls noch nicht geschehen, damit man gesundheitliches ausschließen kann. Ein Partnervogel und eine angemessen große Voliere wären dann der unbedingt nötige Schritt 2 ;).
     
  22. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Zumal der Vorgänger-Vogel mit einem halben Jahr bereits verstorben ist...weiß man eigentlich, an was?
     
Thema: Lillys Schwanzfedern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei schlechtes gefieder

    ,
  2. deine Schwanzfeder des Papageis des Menschen

Die Seite wird geladen...

Lillys Schwanzfedern - Ähnliche Themen

  1. prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!

    prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!: hoffe das ist ok ?! Habe 2 prachtrosella Jungtiere (m &w ) von diesem Jahr . Sie hatten heute Freiflug In unserem Wohnzimmer das erste mal und den...
  2. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  3. Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen

    Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Nymphy mit krummen Schwanzfedern

    Nymphy mit krummen Schwanzfedern: Hey Forum Meine lutino Nymphensittich henne 10monate alt mausert grad und ihr wachsen schwanzfedern nach die ziemlich verknickt und unsymmetrisch...