Lissy beißt aus Übermut

Diskutiere Lissy beißt aus Übermut im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, in der letzten Zeit kommt mir meine Lissy so dermassen überdreht vor. Wenn ich sie aus ihrer Behausung hole, sitzt sie neuerdings oft...

  1. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo,

    in der letzten Zeit kommt mir meine Lissy so dermassen überdreht vor. Wenn ich sie aus ihrer Behausung hole, sitzt sie neuerdings oft auf der Schaukel. Ich halte ihr also die Hand hin und sie zwickt, läßt sich nach unten fallen und zwackt wieder, macht auch so "zickige" Geräusche dabei. Ich lasse mir bis dahin noch nichts anmerken und sie kommt dann endlich auf die Hand und raus.

    Danach tobt sie immer wie verrückt rum, macht so richtig "halsbrecherische" Aktionen, wirkt total übermütig. Meist "bearbeitet" sie dann ihre Spielzeuge heftigst.

    Dann bin "ich dran". Sie fliegt auf die Sessellehne über meinem Kopf. Von dort höre ich schon wieder dieses "Quäken" und weiß Bescheid: sie seilt sich ab. Wenn ich ihr die Hand hinhalte, macht sie direkt so nen Purzelbaum, hängt an meinen Fingern und beißt abwechselnd in die anderen. "Nein" in einem strengeren Ton beachtet sie gar nicht. Sie möchte immer wieder an meinem Fingern turnen und legt sich zwischendurch auf den Rücken; das ist ja richtig lustig, wenn sie nicht so zwicken würde. Heute hat mein Finger geblutet.

    Abends dann das Gegenteil: Sie kommt auf den Sessel, ich geb' ihr die Hand, sie kommt sofort und schmust und schmust. Sie ist dann superlieb und knabbert an meiner Wange etc.

    Manchmal denke ich sie hat einfach zu viel Energie, sie ist sowas von aktiv von morgens bis abends steht ihr Schnabel nicht still.

    Wißt Ihr vielleicht einen Tipp? Es geht mir um das Hacken. Genau, hacken tut sie, wenn sie vorher zwickt und ich die Hand vor mein Gesicht halte. Sie ist dann blitzschnell und macht auch Hacker in Richtung Augen, Nase, Ohren etc.

    Danke für's Lesen.

    Bye bye

    Ilona
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Naschkatzl, 6. Juni 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Liebe Ilona,

    wir Zwei haben ja schon lange telefoniert und dabei ist dir selber klar geworden das die Kleine schnellstens nen Freund braucht.

    Was Deine Lissy macht ist Übermut und einfach Freude am Leben. Sie ist Baby und will spielen, spielen und nochmals spielen.

    Klar braucht sie auch dich zum schmusen. Denn Streicheleinheiten brauchen ja Babies auch.
    Aber Ilona warte nimmer so lange und schaff der Kleinen nen Freund an mit dem sie spielen und schmusen kann.

    Ilona auch so ne kleine Handaufzucht wird net scheuer wenn sie nen Freund hat. Ehrlich ich schwör es dir. Meine beiden Handaufzuchten spielen und schmusen mit sich und beschäftigen sich stundenlang und aufeinmal fliegen Beide zu ihrem Gott (meinem Mann :k ) und wollen beschmust werden und wenn es geht jeder mit beiden Händen natürlich.

    Also das Übermütige von Lissi ist total normal. Sie misst mit dir ihre Kräfte. Nur die Geier haben den kräftigern Schnabel. :k


    Grüssle
    Corinna
     
  4. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ilona,als ich das gerade las,mußte ich lachen,könnte nämlich mein Anton sein,er ist genauso zu bestimmten Zeiten des Tages und er hat eine Partnerin! Also hat es damit nicht allzuviel zu tun,was nicht heißen soll,daß ein Grauer auf Dauer ein armes Würstchen ist. Anton zwickt auch sehr fest,bisher zwar unblutig,aber es fehlt oft nicht viel,ich schimpfe jedesmal mit ihm und jage ihn dann weg,aber dieser Übermut steckt halt in ihm,kann ja auch ein Ausdruck von Lebensfreude sein. Er macht dasselbe übrigens mit Frieda. Friede ist gegen ihn eine ganz ruhige und ärgert ihn lieber hinterrücks!:D Die zwei sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Ich glaube du solltest deinem Schatz einen Partner gönnen,auch mit Partner sind sie genauso anhänglich und lernen sogar sprechen.:)
     
  5. #4 Gonzotier, 6. Juni 2007
    Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Hallo Ilona,

    auch ich möchte Dich noch einmal darin bestärken Deiner Süßen einen Partner zu suchen.

    Auch unsere Grauen sind trotz Zweierpack super zahm und holen sich auch immer noch täglich Ihre Schmuseeinheiten ab.

    Also, nur Mut - Deine Kleine wird's Dir danken!

    Ganz lieben Gruß,
    Kati
     
  6. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo und danke für die Antworten,

    ich habe ja vor, Lissy einen Partner zu geben. Trotzdem muß ich leider erst sparen, denn eine größere Voliere muß vorher auch noch her.

    Könnt Ihr mir vielleicht bis dahin einen Rat geben, wie ich mit den "Übermut-Anfällen" umgehen sollte? Oder gehört das einfach zu ihrem Charakter und ich muß da mitmachen, solange sie noch "allein lebt"?

    Für den letzteren Fall: Wißt Ihr, wo man heutzutage Ritterrüstungen günstig bekommt?:) :)

    Erstmal wieder

    bye bye

    Ilona
     
  7. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Vielleicht wäre ja auch Clickern eine erste Hilfe?
    Ersetzt natürlich nicht den Zweitgrauen, aber überzeugt die Süße vielleicht, dass Beißen eigentlich ziemlich überflüssig ist? :~
     
  8. #7 Julius01, 6. Juni 2007
    Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Ilona,
    hast Du eigentlich schon die süßen Bilder von Selinamulle gesehen?
    Sie hat 2 Naturbrutbabys! :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker: :zwinker:
    Das Ergebnis von Lizzy müßte doch auch bald kommen, oder?
    Liebe Grüße
    Kati
     
  9. #8 CocoRico, 6. Juni 2007
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Ilona,

    da dich deine Maus ja bereits beim rausholen vor lauter Übermut beißen möchte, würde ich sie einfach alleine rausklettern lassen.

    Coco beißt zwar nicht, aber wenn ich ihn aus seiner Voliere rausholen möchte, dann zwickt er mich auch ganz leicht in den Finger, da er bei mir von alleine raus möchte (ist ja auch schon groß und schafft das alleine!).

    Wenn mein Partner ihn rausholen tut, dann steigt er freiwillig auf seine Hand, um herausgeführt zu werden.

    Evtl. will deine einfach nicht von dir angefasst werden oder aus dem Käfig geholt werden und zeigt es dir mit der Beißerei.

    Bei meiner Lisa war es genau umgekehrt, Lisa stieg nur auf meine Hand. Michael, mein Partner wurde richtig gebissen.
     
  10. #9 Claudia5124, 6. Juni 2007
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Hallo Ilona,

    ich würde Lissy auch alleine aus dem Käfig krabbeln lassen (keine Sorge, die können das :D ) und ihr auch nicht mehr die Hand hinhalten, dann kann sie dich nicht beissen.
    Wenn sie von alleine zu dir kommt, dann ist es ok, aber vielleicht fühlt sie sich von dir bedrängt und beisst deswegen?
    Probier doch mal, ob sie auf einen Stock geht, da kann sie dann aus Übermut auch reinbeissen, tut dir zumindestens nicht weh.

    Ansonsten würde ich liebes Verhalten belohnen und schlechtes Verhalten ignorieren. Wenn du "nein" sagst zu ihr, erzeugst du bei ihr Aufmerksamkeit, die sie sicherlich haben will. Sagst du aber nichts und verlässt sofort das Zimmer, wenn sie dich doch mal wieder gebissen hat, dann ist das für Lissy eine Reaktion, die sich sicher nicht möchte.
    Die Grauen können das auch sehr schnell miteinander verbinden: Bin ich lieb, bekomm ich was - beiss ich, geht sie.
    Hat bei meiner Zicke Nelly super geklappt.
     
  11. #10 Tierfreak, 6. Juni 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    So würde ich es auch machen ;) .

    Viele Papageien sehen ihren Käfig als ihr Revier an und mögen es nicht, wenn man sie einfach dort rausbuxieren möchte. Das sollte man in dem Fall auch respektieren, da die Voliere wirklich ihr Reich ist, wo sie das Sagen haben dürfen.
    Laß Lissy deshalb einfach allein rausklettern :zwinker:.

    Schön, dass Du schon einen zweiten Grauen in Betracht ziehst :zustimm: . Das ist sicher das Beste :zwinker: .
     
  12. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Erstmal wieder Danke @All,

    Kati, ich warte jeden Tag auf das Ergebnis. Nein, die Fotos habe ich noch nicht gesehen, werde aber gleich mal schauen. Danke

    Anja, mit Clickern hab' ich keine Erfahrung. Werde mal ein bißchen drüber lesen.

    Wenn ich alles so lese, tendiere ich dazu, daß sie Kräfte messen möchte. Ich bedränge sie nicht, sie kommt freiwillig und käbbelt. Beim Rausholen aus dem Käfig könnte es sein, daß sie allein entscheiden will. Ich nehm' sie auch nur per Hand raus, weil ich irgendwo gelesen hab', daß es so gemacht werden muß, damit die Kleine weiß, wer über rein und raus bestimmt.

    Wenn das nicht notwendig ist, kann ich es ja mal einfach mit Tür öffnen versuchen.

    Bye bye erstmal wieder

    Ilona
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hab' soeben die Fotos gesehen. Wie drollig die Babies sind.
    Hatte schon die Finger auf dem PN-Link, aber ich muss erst für die Voliere sparen.

    Sollte man denn eigentlich zu ner Handaufzucht eine Naturbrut nehmen?

    Schöne Grüße

    Ilona
     
  15. #13 Tierfreak, 6. Juni 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das wäre sogar ganz günstig :zwinker: .

    Deine Handaufzucht(HZ) bekäme in Sachen natürliches, arteigenes Verhalten etwas Nachhilfe von der
    Naturbrut(NB) und eine junge Naturbrut dürfte sogar recht schnell zutraulich werden, da sie ja einen zahmen gefiederten Freund bei Dir als Vorbild hat, der vor dem Menschen keine Angst hat.
    Vor daher ergänzt sich die Kombination NB und HA sehr schön ;) .
     
Thema:

Lissy beißt aus Übermut

Die Seite wird geladen...

Lissy beißt aus Übermut - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...
  3. Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann

    Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann: Vor 4 Jahren haben wir unseren Odin bekommen. Zu dem Zeitpunkt war er 8 Monate alt. Mein Mann hatte von kleinauf mit Wellis seine Freude. Im...
  4. Hahn beißt Henne: Lösung gefunden

    Hahn beißt Henne: Lösung gefunden: Hallo! Ich hatte wochenlang ein echt schlimmes Problem. Mein Hahn liebt seine Henne wirklich sehr, er balzt sie an und schmust total herzlich,...
  5. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...