lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter

Diskutiere lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo bin gerade drann lowenzahnblatter zu trocknen und dann mit der kaffeemuhle in puder zu mahlen. Diesen herbst sind die blatter sehr schon...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo
    bin gerade drann lowenzahnblatter zu trocknen und dann mit der kaffeemuhle in puder zu mahlen.

    Diesen herbst sind die blatter sehr schon und der moment hier bei uns fur die ernte ist ideal.

    Ja, und dann, sah ich noch die schonen brenessel und dachte mir ob es moglich ware sie auch so zu verarbeiten...nur vielleicht sind sie zu reich in eisen?

    Weiss jemand etwas daruber?

    ...und dann noch der kale...(ich galube wird winterkohl genannt?) und basilikum

    wurde mich auch interessieren zu trocknen und zu puder zu verarbeiten...was ware eure meinung?
    kann ich es dann in kleinen mengen anbieten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Celine
    wenn du pudrige Konsistenz erhalten willst, dann nimm doch einen Mörser. Geht doch besser,als in einer Mühle. Ich hätte bisschen Angst zu viel zu geben. Auch diese natürlichen Kräuter sind ja nicht so ganz ohne Bedenken zu verwenden. Ich mache das beim Basilikum mit einem Mörser, auch bei Melisse (Zitronenmelisse). Erst gut trocknen und dann fein mörsern. Ab in kleine Vakutüten gezogen (habe einen Vakumierer) und es hält sich lange. Auch Lavendelblüten trockne ich und ziehe sie mir auf Vaku. Dann behalten sie ihr Aroma gut.
    MfG
    Marion L.
     
  4. #3 sittichmac, 8. Oktober 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi papugi,
    willst du tee kochen oder wozu soll das ganze trocknen gut sein?
    wenn du das für deine geier haben willst kannst du die pflanzen doch auch einfach waschen und einfrieren. so bleiben die meisten vitamine erhalten und die blätter behalten ihre konsistens. ich habe immer frische kräuter und beeren im tiefkühler die ich über winter mal anbieten kann.
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo marion,
    fur mich geht es super mit der kaffeemuhle...dann gehts in ein kleines glas fur salz oder pfeffer..

    mit lowenzahn habe ich keine bedenken...ubertreibe nicht die menge oder frequenz...es wird den alten papas, den dicken und denen, die nach meiner einschatzung es brauchen dienen...z.b. flash der absolut nix an gemuse frisst oder frucht...

    bei melisse hatte ich auch bedenken denn hatte schon irgendwo kontreindikation gelesen...kann mich aber nicht erinnern was es war...
    weisst du etwas mehr uber melisse denn die habe ich auch?
    lavender hab ich nicht...aber die idee ist gut. Danke


    sittichmac,
    die gefriertruhe ist voll :)
    gefrorenes ist schwieriger anzubieten...jedenfalls die genannten blatter.
    Meine frage war uber brennessel...ist sehr hoch in eisen...128 % im vergleich zu lowenzahn 17%

    wer gibt den kale? diese grunen blatter die leicht nach kohl riechen...davon fressen meine gerne die stengel...
    konnte ich die blatter trocknen?
     
  6. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Meinst du Mangold?

    Meine fressen das nicht.
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Kale? aha, heisst bei uns Grünkohl

    habe ich unseren Geiern noch nie gegeben (und dieses Jahr auch nicht im Garten)

    Mangold nehmen sie gerne
     
  8. #7 sittichmac, 8. Oktober 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    der hohe eisengehalt des futters ist im grunde nebensächlich da eisen aus grünfutter eh schlechter aufgenommen wird. auch ist eine überdosierung bei gesunden vögeln nicht möglich da nur die benötigte menge aufgenommen wird und alles andere wird ausgeschieden.

    das einziegste was bei zuviel eisen vorkommen kann ist das deine geier anfangen zu rosten:zwinker: und damit sie nicht quietschen solltest du ölhaltiges saaten geben:idee:
     
  9. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Celine
    bei Kohl wäre ich vorsichtig. Selbst Kohlrabi wollen meine auch gar nicht. Mangold muß ich kleinschnibbeln, dann essen sie den auch.Selbst unsere Kaninchen bekommen Kohlblätter nur wenige, bekommen sie Durchfall von. Beim Menschen bläht das ja auch. Weiß nicht, als Papageienfutter?
    Melisse bekommen sie auch nur wenige abgezuppelte Blättchen, habe auch gelesen, sie sollen davon nicht so viel bekommen. Warum, weiß ich leider nicht mehr, mein Gehirn hat nur (nicht so viel!) abgespeichert.
    Den Lavendel mag unser Anton gerne (Rosakakadu), er bekommt einige Blütenarten, die trockne ich auch und gebe sie dann mit ins Futter. Da du Kakadus hast, machst du das bestimmt auch. Die Grauen mögen das nicht.
    Salbei futtern widerum alle gerne, sollen sie aber auch nur sehr wenig von bekommen.
    Dafür habe ich schon wieder allerlei an Beeren eingefroren, Hagebutten auch und unreifen Mais (gleich in dicke Scheiben gehackt). Das sollte durch den Winter reichen. Von unseren Zucchini, Äpfeln, Birnen, Physalis, Brombeeren, Himbeeren, Kirschen, Pflaumen und bald auch noch von unserem Kiwi- Baum. Alles, was mein Garten so hergibt.
    Die Vögel haben schon ihren eigenen kleinen Froster. Das sprengt sonst unseren Froster-Bereich.
    mlG
    Marion L.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Guten morgen...
    das ist interessiert mich Marion,

    ich entdecke und mache gerne alles mogliche essbare fur die vogel....
    Du scheinst auf deinem grundstuck sogar noch mehr zu produzieren als ich :D

    mais friere ich nicht mehr ein denn man kann ihn den ganzen winter frisch bekommen sogar zu guten preisen. Also das ist schon mal gesparte arbeit...:)

    Ich habe auch viele beerenstraucher; johannis, stachel, aronia, gojibeeren, holunder, sanddorn.
    Fur die goji muss ich schauen wie sie den winter uberleben (erstes jahr) aber produzieren tuen sie wie verruckt, lecker sind sie auch und die vogel werden sie bestimmt ohne probleme fressen.
    Ja, und gleich muss ich noch sanddorn ernten..aber ob die vogel das mogen, weiss ich noch nicht.


    Aronia hab ich ziemlich viel, nur da, sind sie nicht sehr interessiert...schmeckt ja nicht besonders roh.

    Wie machst du zucchini? ich habe solche riesendinger gefunden die koche ich und schneide in wurfel ...sie fressen es gerne.


    Lavender ist mir bis jetzt nicht gelungen...

    Uber hagebutten muss ich noch lernen...hab nur wenig davon, sind oft von insekten befallen und keine ahnung wie die vogel mit dem inneren hahrchen zurecht kommen...? und.. werden sie nicht matschig beim auftauen?

    Wie machst du apfel, birnen, kirschen, pflaumen fur die geier fur den winter? eingefroren und aufgetaut?

    Gehe bald auf wilde weintrauben pflucken aber die werden matschig nach auftauen also nur gut fur einen papageienkuchen.




    Hallo sittichmac
    es gibt vogel fur die eisen todlich ist (toucane)...nur welches tierisches oder pflanzliches...? da muss ich mich erst erkundigen...
    danke das du den unterschied unterstrichen hast.

    Brenessel ist wirklcih sehr hoch an eisen...bin immer noch unsicher.

    schonen tag
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich denke doch das hier nur über papageienartige gesprochen wird. natürlich gibt es auch vögel die kein tierisches eisen vertragen da sie dieses in der leber und den nieren einlagern und dann nur sehr langsam abbauen. aber papageien und sittiche gehören nicht dazu.
    früher habe ich immer brennessel für meine kaninchen getrocknet und meine grauen haben auch über winter mal brennesseltee gekocht. diesen haben meine grauen geliebt.

    ich habe mich heute mal mit einer freundin unterhalten diese betreibt beruflich homöopathie bei tieren. sie hat mir das in etwa so erklärt.
    die brennessel enthält genau soviel eisen wie blattspinat und den kannst du doch auch so füttern.
    dieser enthält ebendfals 3-5g eisen pro 100g. was genau für graupapageien die tägliche dosis ist kann ich dir so nicht sagen aber normal sind 0,025%/körpergewichtes als tagesdosis. desweitreren kann der verdauungstragt von papageien das pflanzliche eisen garnicht komplett lösen und auf nehmen ein großteil wird wieder ausgeschieden.
    also solange du deine grauen nicht nur mit brennessel fütterst besteht da garkein problem.

    mal nebenbei
    petersilie enthält 5-6mg eisen und getrocknet sogar bis 97mg wobei bei brenessel nur um 33mg im getrokneten zustand hat. allerdings wird das getrocknet ja auch nur als zusatz in geringen mengen gegeben.
    eifutter/ eigelb enthält 7-8mg eisen
    nüsse und kürbiskerne enthalten 10-12mg eisen

    ich hoffe dir nimmt das deine unsicherheit
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Celine
    Unsere Edlen futtern nur die Hagebutten der Kartoffelrose:

    Den Anhang 120702 028 Hagebutten1.jpg betrachten

    klar wird das Rote aufgetaut etwas matschig, aber sie interessieren sich eigentlich nur für die Kerne. Die Härchen stören überhaupt nicht.
     
  13. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Celine
    Sanddorn und Holunder sind der Renner. Lassen sich gut einfrieren. Abspülen und auf dem Küchentuch ausgebreitet trocknen und ab in Zipperbeutel. Müssen gut abgetrocknet sein, dann kann man sie einzeln entnehmen.
    Zucchini und Möhren, Süßkartoffeln und Kürbis werden grob gewürfelt und halbgar gekocht. Dann mach ich Mischungen und habe kleine Frostbehälter. Da passen immer so Portionen für 2 x füttern rein. Sind die tiefgefroren kippe ich den Inhalt in große Zipperbeutel. Dann kann ich die kleinen Behälter wieder neu benutzen und nehme immer einen solchen kleinen Frostblock heraus. Nachts im Kühlschrank auftauen und morgens füttern. Gerne noch bisschen erwärmen in der Mikrowelle. Lecker....

    Kirschen und Pflaumen werden entsteint und auf einem Blech einzeln gelegt und eingefroren. Sind die Früchte (Pflaumen halbiert) tiefgefroren, nehme ich das vom Blech und kippe es ebenso in Zipperbeutel. Kann man einzeln entnehmen. 2 Pflaumenhälften und 2-3 Kirschen pro Tier am Abend in den Kühlschrank, kann am Morgen gefüttert werden.
    Apfel und Birne wird grob gewürfelt und angegart. Geht wie mit den Zucchini.

    Habe dann Obstmischungen und Gemüsemischungen jeweils in getrennten Zipp-Off Beuteln und kann abwechselnd füttern.
    Bei den Hagebutten sind die großen, von den schönen Heckenrosen, am Allerbesten. Sie müssen aber tadellos und ohne Stellen sein. Einzeln aufs Blech, einfrieren und in Beutel kippen. Bleiben dann einzeln entnehmbar.

    Nur meine kleinen Kiwis. Die kann man mit der Schale essen, die werden matschig. Da ich massenhaft habe, koche ich da immer Gelee und Marmelade . Ich ensafte in einem großen Entsaftertopf und fülle kochend heiß in Selter-Glasflaschen ab. Schraubdeckel rauf. Hält gut und ich habe solche Selterkisten mit Apfelsaft, Kirschsaft, Kiwisaft, Birnensaft. Die trinken wir über Winter und ich hole ab und an eine Flasche rauf für Gelee kochen. Weihnachten naht und ich verschenke gerne.
    Diese natürlichen Säfte (ohne Zuckerzusatz) trinken meine Geierlein sehr gerne. Ist keine Chemie drinnen und sie mögen das sehr gerne.
    Soweit zu meinen Aktivitäten mit all jenen Dingen, die ich ernte.
    Aus Rhabarber mache ich Kompott, grüne Bohnen werden blanchiert und dann eingefroren. Kürbis gewürfelt, gegart und eingefroren. Grüne Gurken koche ich in Essig süß/sauer ein, aus den Kräutern mache ich übers Jahr kleine Pestogläschen. Bärlauchpesto mit Sesamöl, Basilikumpesto mit Pinienkernen, Schnittlauchpesto mit selbstgeernteten Pepperoni und Petersilenpesto mit Rosmarin und feinem Olivenöl.....
    Habe bestimmt noch vieles vergessen. Das Gartenjahr gibt uns ja so vieles.
    MlG
    Marion L.
     
  14. Zorro85

    Zorro85 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Marion.
    grüne Bohnen wasche ich, dann werden sie an den enden geschnippelt ab in ein Sieb.
    dann einfrieren. Unaufgetaut dann im Topf mit Wasser zum kochen bringen, wenn das Wasser kocht das Wasser
    abgießen und neu aufsetzen, dann noch 20 Min. Kochen .Die Bohnen sind sowas von knackig.
    Versuch es mal.
     
  15. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Renate
    mit neu aufsetzen meinst du nochmals ab ins kalte Wasser und kochen? Das geht? Ich fand grüne Bohnen ohne blanchieren eingefroren immer ziemlich BÄHHH..., Sehen grau aus und sind schlappig.
    Muß ich die einmal gekochten dann kalt abbrausen (wegen der Farberhaltung) um sie dann nochmals aufzukochen?
    Interessant.
    Danke, man lernt immer wieder was.
    MlG
    Marion L.
     
  16. #15 papugi, 10. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    danke Renate...guter tipp fus nachste jahr.

    Ist zwar nicht fur papas aber ich mache dieses jahr einen marinieren-tripp...
    hat im fruhjahr angefangen mit knoblauch bluten die ich mit lactobakterien (gekauften) fermentiert habe...
    Wollte ein rezept nachmachen ... man kann diese knoblauchbluten fermentiert und in sonnenblumenol in kleinen glasern hier kaufen...sind aber sehr teuer. Die sind sehr lecker als brotaufstrich (ohne knoblauchgeruch im mund) ..
    Ein rezept konnte ich nicht finden..ganz internet in 4 sprachen...nix :?

    na ja, versuche es nach zu machen und es ahnelt sich ziemlich dem gekauften aber noch nicht ganz...wenn jemand das kennt, wurde mich freuen das rezept zu bekommen.:D

    Dann habe ich fermentiert (ohne essig) und auch mariniert (mit essig) mohren, blumenkohl, paprika, auberginen, roten kohl, usw.
    Jetzt muss ich das alles essen oder verschenken...:D
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo S-mac,
    hast recht, spinat enthalt sogar mehr eisen als brenessel...
    brenessel hat nur ein wenig mehr calcium
    Hab mir das alles brav gegoogelt und den % enthalt verglichen...
    dir zu danke, bin ich beruhigt. :blume:
    Jetzt kann ich meine brennessel fur die geier trocknen...diese puder sind wirklich besser als alles was man kaufen kann.

    Nur bei brennesel muss man aufpassen das man sie nicht auf verseuchten boden erntet das sie viel mineralien aus der erde nimmt...auch die schlechten.

    schonen dank an dich
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Zorro85

    Zorro85 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Marion,
    Ja nochmal ins kalte frische Wasser mit den Bohnen.Beim kochen wird ein Bitterstoff frei der für uns Menschen nicht
    gesund ist.Hab vergessen wie es heißt. Sorry.
    Geht ganz toll .Die bohnen sind knackig sind nicht schlappig und sind noch schön Grün und bissfest.Bei 20 Minuten
    liegst du richtig in der Zeit, du brauchst nichts kalt abbrausen.
    also kalt aufsetzen, wenn es kocht ábgießen in kaltes Wasser wieder neu ansetzen 20 Min.kochen.
    Du wirst begeistert sein.
     
  20. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    guten morgen...
    wenn der winter nicht zu streng bei euch ist und grunkohl ihn uberlebt (bis - 10 C),
    kann man das zweite jahr die samen vom grunkohl sammeln...

    anscheinend kann man sie als gewurz benutzen...:)
     
Thema:

lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter

Die Seite wird geladen...

lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  4. Ein Kampf furs Leben

    Ein Kampf furs Leben: ein Elch kampft gegen einen Wolf in Ontario. Der erste hat bestimmt ein paar schmerzliche erinnerungen mitbekommen. [MEDIA] LG Celine
  5. Der Winter naht und ich hab einen problemfall...

    Der Winter naht und ich hab einen problemfall...: Da ich draußen ja etwas mit meinem Volierenprojekt etwas übertrieben habe , sind ja 40m2 geworden, und der hauptbesatz den letzten winter auch gut...