Mauersegler-Ansiedlung

Diskutiere Mauersegler-Ansiedlung im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Swift,wir haben einen Kasten am Haus ,der belegt ist.Der Baum steht ca 20 Meter neben dem Haus,die Kästen hängen auf ca 5 Meter Höhe.In der...

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Baumbrüter,

    damit hast Du eine außergewöhnliche Mauersegler-Kolonie mit Baumbrütern und auch mit "normalen" Gebäudebrütern im Nistkasten am Haus. :prima:

    Mittendrin in Kassel oder mehr außerhalb ?

    Viel Erfolg bei weiteren Anlockungen zur Vergrößerung Deiner Kolonie.
    Die vielen einjährigen Jungsegler (noch nicht geschlechtsreif) kommen erst ca. 5. bis 20. Juni je nach Gegend in Deutschland an.
    Sie fliegen dann die Kolonien/Nistplätze mit ihren Schauflügen mit Getöse an. :D

    VG
    Swift_w
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Mauersegler-Nistplatzbesitzer bei leichtem Gewitter mit Regen

    Hallo Lota, hallo Seglerfans,

    tja, man muß Geduld haben bei der Mauersegler-Ansiedlung.
    Sie tun sich schwer.
    Hier sind auch nur wenige Wohnungsuchende überhaupt unterwegs.
    Die relativ wenigen Brutpaare haben halt ihre bekannten Nisthöhlen besetzt und sitzen z.T. schon auf Eiern.
    Halt moderat zu sinnvollen Zeiten weiter anlocken; das mach ich auch so.
    "Steter Tropfen höhlt den Stein."
    Man muß ja dabei den Nestinsassen nicht zu nahe "in die Ohren blasen"; kein Problem. :D
    Ich hörte auch von einigen Koloniebesitzer, dass sich deren Kolonien nur ganz allmählich vergrößern; manche Fans haben z.T. mehrere Jahre "gekämpft" bis die erste Ansielung geklappt hat; es hat sich gelohnt.
    Es gibt auch Fälle wie bei "Buteo", bei der die Ansiedlung schon im ersten Jahr in einem ihrer 4 neuen Holzbetonkästen geklappt hat.


    Auch mittags um 12 und heute Nachmittag um 16 Uhr kommen kleine Gruppenflüge (3er-Gruppen) bei uns im Revier um die Koloniegebäude vor.

    Situation in unseren einsehbaren Kammern:
    Gestern am 14.5. waren 3 Altsegler bis 21 Uhr in den beiden Kammern. In Kammer Nr. 2 liegt fast permanent ein Segler auf den beiden Eiern.
    Nur "Tarzan" wollte es noch wissen und flog erst sehr spät um 21:15 auf den letzten Drücker in seine Kammer Nr.2 ein.
    Noch später als ein Segler am Nachbarhaus schräg gegenüber am Nischennest am Hauseck.

    Heute am 15.5. um 16 Uhr flog ein Altsegler in Kammer Nr. 2 ein, gerade als ich kontrollieren wollte.
    Schwupps war er auf dem Grasnest, bevor ich beobachten konnte ob inzwischen vielleicht noch ein drittes Ei im Nest liegt.

    Um ca. 18 Uhr leichtes Gewitter mit Regen.
    Nur ein Altsegler auf den Eiern in Kammer Nr. 2. Das einzelne Ei in Kammer Nr. 1 unbedeckt.
    3 Altsegler während des Regens draußen; kein Problem bei der "milden Dusche".
    Um 19 Uhr endgültig alle 4 Altsegler in beiden Kammern; für heute genug geflogen an diesem trüben Abend; sollte man meinen.
    "Tarzan" muß inzwischen wieder ausgeflogen sein in der Regenpause; um 20:30 immer noch draußen; dieser "rastlose Geselle."

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  4. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Hallo, Willi,

    ich hab' mal 'ne Frage zum Rufen der Mauersegler - habe darüber bisher nichts wirklich Genaues in der Literatur gefunden. Du hast da vielleicht weit mehr Erfahrung aus Deinen Beobachtungen.

    Mauersegler haben ja so eine Art "Wechselruf", Männchen tief, Weibchen hoch, kurze Rufe in schneller Folge abwechselnd sri-sri, sri-sri (hoch-tief, hoch-tief) usw.

    Ich höre das meist aus den Nisthöhlen - im Flug werden längerere, gedehntere Rufe ausgestoßen.

    Ist meine Beobachtung richtig, dass sie den kurzen Wechselruf wirklich nur im Nest machen?

    Bin mal gespannt, was Du dazu sagst.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  5. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Bedeutung verschiedener Mauersegler-Rufe

    Hallo Stefanie, hallo zusammen,

    richtig, die Mauersegler haben schon unterschiedliche Rufe.
    Es ist eben nicht nur ein "einheitliches Schreien".

    Pärchen rufen im Duett aus ihren Nisthöhlen;
    sie hoch "swii"; er tief, rauh "rrieeh", besonders wenn Trupps der Artgenossen vorbeibrausen. Auch Abwehrrufe gegen Jungesellen, die eindringen wollen.
    Das bedeutet: Frau, Mann; sinngemäß: wir sind komplett. :+party:
    Somit gibt jeder "Schreihals" auch sein Geschlecht preis;
    Identifikation auch wenn einer der Partner durchs Flugloch saust und schon einer in der Höhle ist; Begrüßungsrufe.
    Und wehe dem, ein gleichgeschlechtlicher kommt rein;
    dann gibt es einen heftigen Kampf; auch "Damen-Catchen" kommt vor. :D

    Unsere beiden Mauersegler-Pärchen geben besonders anfangs Mai morgens in den Nistkammern leise, kurze Rufe von sich;
    "Liebes-Gesäusel" während sie sich auch gegenseitig die Köpfe kraulen und schnäbeln. :D
    In der Zeit halt bis zur Eiablage.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  6. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo "Baumbrüter",

    in der Kasseler Gegend gibt es ja häufig die problematischen Waschbären als geschickte, kräftige Nestplünderer !

    Schon mal an Schutzmaßnahmen für Deine Mauerseglerkästen am großen Baum nachgedacht ?

    Große Blech-Manschetten am Stamm?
    Großzügige überstehende Blechdächer über den Kästen?
    Beratung durch Experten ?

    Erhebliche Gefährdung der Mauersegler-Baumbrüter-Kolonien u. anderer Höhlenbrüter im Harz vor allem durch Waschbären und Marder.

    Siehe auch
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=166949

    VG
    Swift_w
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Drittes Mauersegler-Ei in Nistkammer Nr. 2; Brutablösung

    Hallo zusammen,

    habe am 17.5.08 um ca. 14:30 das 3. Segler-Ei im Grasnest in Kammer Nr.2 festgestellt. :freude: :dance: :prima:

    Konnte zufällig eine Partner-Ablösung bei der Brut beobachten.
    Ein Segler lag im Nest.
    Das Flugloch verdunkelte sich schlagartig.
    Ein "Ankömmling" hängte sich von außen kurz am Flugloch an.
    Der "Brüter" sauste ihm von innen ca. 10 cm ans Flugloch entgegen.
    Man schrie sich an zur Identifikation "Mann, Frau, Mann, Frau" als Mauersegler-Begrüßung. :+party:
    Alles klar, der "Ankömmling" kam rein und krabbelte alsbald auf die Eier;
    der "Brüter" flog alsbald raus.

    In diesem kurzen Moment konnte ich das 3. Ei wahrnehmen. :beifall:

    Menschenskind, sind "Tarzan u. Jane" aber "furchtbar." :D

    Schaunmermal ob die Nachbarn in Kammer Nr. 1 auch noch ein drittes Ei legen.
    Es könnte sein, da die beiden Eier heute seit mind. 2 Stunden alleine in der Styropormulde liegen; beide Altsegler in der Luft zur Insektenjagd.
    Also noch kein kontinuierliches Bebrüten.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  8. #407 Baumbrüter, 19. Mai 2008
    Baumbrüter

    Baumbrüter Guest

    Hallo Swift,ich habe 5 große Bäume im Garten und überall hängen Nistkästen (Meisen, Stare,Baumläufer)Habe im unteren Bereich Plexiglasmanschetten angebracht,nachdem die Waschbären die Starenkästen immer ausgeräubert hatten.Jetzt können sie keine Baüme mehr erklimmen.Auch einen Mauswiesel habe ich dadurch abgeschreckt!!!!
    Bis zum nächsten Mal
     
  9. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Hallo zusammen,

    hätte mal eine Frage. Heut in Regensburg, bei Regenwetter, relativ kalte Temperaturen, 18.45 Uhr. 7 Segler am Himmel. Ist das normal? Ich dacht bei Regenwetter verlegen die Segler in Schönwetterzonen oder bleiben in ihren Kästen...

    mfg

    kadl
     
  10. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Schön, dass du heute Segler gesehen hast! Sind wahrscheinlich Brutvögel, der eine Partner sitzt im Nest, der andere jagt nach Futter. Sie wechseln sich ab beim Brüten, mal ist für den Einen Vesperzeit, mal für den Anderen! Und sooo schlimm ist das Wetter noch nicht, dass sie ihr Gelege verlassen und Wetterflucht begehen müssen. Die Eier sollten ja schliesslich nicht auskühlen. Wir hatten bei uns (Nähe Zürich) am Nachmittag ca. 14 Grad, das reicht für Insektenflug, kritisch wirds ab 12 Grad und darunter, da finden dann Segler und Schwalben höchstens evtl. in der Nähe von Gewässern und Bauernhöfen noch genügend "Flugzeugs"!
     
  11. #410 Baumbrüter, 23. Mai 2008
    Baumbrüter

    Baumbrüter Guest

    Hallo ,an alle ,die noch auf Segler warten.
    Gestern war der Himmel voll mit Seglern und der erste Baumbrüter hat seinen Nistkasten erreicht.Habe sofort meine CD reingehauen,um weitere Segler anzulocken.Ich habe den Eindruck,dass man Erstlinge durchaus auf Nistkästen umfunktionieren kann ,mal sehen ob es klappt.
    Ein erfolgreiches "Schrei" Wochenende wünsche ich.
     
  12. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Baumbrüter, hallo zusammen,

    na dann hoffen wir, dass es bei Euch am Wochenende ein "Open-Air-Konzert gibt mit schrillen Ständchen." :D

    Jetzt gilt es die Mauersegler anzulocken; sie tun sich leider verdammt schwer neue Nistmöglichkeiten zu entdecken; erledigen ja alles im Flug.

    Besonders morgens und abends; geringere Aktivitäten/Niedrigflüge in den Revieren um die Nistplätze bei schönem Wetter auch mittags ca. 12 Uhr und nachmittags ca. 16 Uhr.

    Ab ca. 5. Juni kommen noch zusätzlich die zahlreichen Einjährigen in Deutschland an. (3.Ankunftswelle der Mauersegler).

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  13. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Tja lieber Willi

    hätte ja gerne schwer anzulockende Segler, aber Tatsache ist, dass es hier in unserer Umgebung (Region Zürich aber auf dem Lande) im Gegensatz zum letzten Jahr KAUM SEGLER HAT - WAS SOLL ICH DENN ANLOCKEN???:?:(
    Lasse die CD sehr moderat laufen - will ja mein Brutpaar nicht unnötig aufregen. Es ist schon auffallend, wie wenig Segler dieses Jahr hier in der Nord CH unterwegs sind. Heute hatte ich schon fast ein Freudenfest, als sich gegen 19.30 fünf Segler halb futtersuchend, halb jagdflugmässig um unser Haus tummelten! Ich weiss nicht, haben die alle den Winter und Rückflug nicht überlebt?? Hatten sie in Afrika so schlechte Bedingungen? Ist ja auch fast nicht möglich, denn sonst wäre ja nicht ausgerechnet mein Brutpaar wieder heil hier angekommen?? Du siehst, Fragen über Fragen..:?
     
  14. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Einjährige Mauersegler kommen ab ca. 5. Juni an


    Hallo Susanne,

    ich dachte immer in der Schweiz, sowie in südl. Ländern sei der Andrang von wohnungssuchenden Seglern wesentlich größer als bei und in der BRD.
    Ist demnach wohl auch örtl. verschieden aus unterschiedlichen Gründen.

    Ja, unsere Brutpaare haben Afrika überlebt, sowie andere zahlreiche auch.
    Die Segler/Flugkünstler haben sowieso von allen Zugvögeln mit die geringsten Verluste und dadurch relativ hohe Lebenserwartung.
    Ich erlebe das direkt seit 20 Jahren in unsern einsehbaren Nistkammern.
    Nur wenige Generationswechsel; diese bemerkt man durch spätes Ankommen und anfangs unsicheres Verhalten in den Kammern.

    Ca. 5. bis 10. Juni kommen die zahlreichen einjährigen Mauersegler-Nichtbrüter an.
    Spätestens dann ist wieder Hochsommer / Hochbetrieb mit Screaming-partys. :+party: :D
    Besonders dann gilt es anzulocken.
    Schaunmermal :)

    Viele Grüße
    Willi
     
  15. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Erster Mauersegler in Nistkasten eingeflogen!

    Hallo Willi,

    heute Abend gegen 20.30 flog zum ersten mal ein Mauersegler in den Inneneinsehbaren Nistkasten. Er blieb dort ca. eine viertel Stunde und flog dann wieder hinaus. Mal ehrlich Willi, wie groß siehst du denn meine Chance, daß dieser MS den Kasten besetzt.?

    Beste Grüße



    Apus
     
  16. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Also, Segler update aus meiner "Kolonie". Ist ja strenggenommen noch gar keine, da bis dato nur ein Brutpaar vorhanden ist. Wohl tummeln sich jeweils bis zu acht Segler mit phantastischen Flugspielen über unserem Haus, aber ausser dem schon vorhandenen Brutpaar hat bisher noch keiner ernsthaftes Interesse an den 4 noch freien Wohnungen gezeigt. Nee, die haben NULL BOCK AUF FAMILIE! Was sollen die sich auch mit Babyseglergeplärre abgeben, bedeutet doch nur viel Maloche den lieben langen Tag, einfach so rumfliegen ist doch viel schöner: :D Sie lassen sogar auch die im Nachbarkasten mittlerweile ihren Nachwuchs fütternden Spatzen in Ruhe (die fünf Kästen sind unmittelbar neben/übereinander unter dem Dachgiebel angebracht - in ca. 8m Höhe), DAS ist für mich ein klares Indiz von NICHT Nistplatzsuchenden, bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege! Eigentlich könnte ja der Brutplatzbesitzende den anderen mal zeigen, wo's langgeht, dass da nebenan auch noch Wohnungen frei sind, aber eben, wenn die nur Fun im Kopf haben, bringt das natürlich auch nix!;)
     
  17. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Guten Morgen!

    Von mir auch kurz ein Segler-Update.....: Nichts definitiv Neues!
    In den letzten zwei Tagen hatte ich das Gefühl, es wären ein paar Segler mehr über unserer Siedlung unterwegs. Ich "musiziere" ja brav, habe aber bisher nichts Erfolgversprechendes gesehen.

    Gestern Abend, schon so gegen zehn Uhr, es war schon sehr dämmrig und die Seglermusik war schon aus, flog zweimal ein einzelner Segler stumm sehr niedrig und langsam hinters Haus, wo die Kästen hängen. Ich weiß nicht, ob es jedesmal der gleiche war, und konnte auch nicht sehen (oder hören), ob er in einem der Kästen "schlafen" gegangen ist. Wenn die einzeln dort übernachten, sagen die doch nichts, oder? Diese Doppelrufe und das "Liebesgesäusel" machen doch nur Paare?
    Ich fand es auf jeden Fall ungewöhnlich, denn sonst fliegen die nicht in 4-5 m Höhe und mit nur 1,5 m Abstand zur Wand hinten um's Haus. Und, wie gesagt, nicht schnittig, sondern nahezu gemächlich (wenn man bei einem Segler überhaupt davon reden kann). Zu dem Zeitpunkt - wie gesagt, es war schon fast richtig dunkel und ich habe ganz genau hingeschaut, um sicher zu sein, dass es keine Fledermaus ist - waren die Brutpaare kurz vorher alle in ihren Nisthöhlen in den Nachbarhäusern verschwunden. Ich habe sie dort noch rufen hören.
    Nun hoffe ich, dass doch vielleicht schon mal einer zumindest bei uns übernachtet hat.

    Allen anderen Segler-Ansiedlern weiter viel Glück - hoffen wir mal auf die Einjährigen ab Anfang Juni!

    Liebe Grüße,
    Stefanie
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Erster Mauersegler im Kasten von "Apus"

    Hallo Apus,

    Gratulation :prima: :beifall:

    Das sind schon rastlose Gesellen !
    Aber mit etwas Glück kann es noch zu einer Spätbrut kommen wie in manchen mir bekannten Fällen auch. Die dauert dann bis Ende August.
    Zunächst fängt es an mit Nisthöhlenbesitz/Übernachtung eines Mauerseglers; dieser "verheiratet" sich dann alsbald in wenigen Tagen.
    Oder ein neues Pärchen zieht halt gleichzeitig in einen neuen Seglerkasten;
    wie jetzt auch spät im Mai bei meinem Nabu-Vorsitzenden sogar auf einem Dorf mit nur 250 Einwohnern vorgekommen !

    Hoffen wir das Beste. ;)

    Viele Grüße
    Willi
     
  19. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Lota,

    Kannst Du bitte mal ein Digitalfoto von Eurem 5er-Segler-Nistkastenblock am Haus reinstellen in diesen Thread ? :)

    Viele Grüße
    Willi
     
  20. #419 swift_w, 29. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2008
    swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Stefanie,

    Das hört sich schon mal gut an; weiter anlocken; "steter Tropfen hölt den Stein".

    Duett-Rufe und leises "Liebesgesäusel" :cheesy: machen natürlich nur Seglerpaare in Nisthöhlen. :D
    Ebenfalls oft Begrüßungsschreie wenn der 2. einfliegt.

    Ein Einzel-Segler übernachtete mal in 2006 ab Ende Mai in unserer einsehbaren Kammer Nr. 2 eine Woche lang stumm, heimlich still und leise.
    Bis er dann jemand anheuerte, und es kam zu einer erfolgreichen Spätbrut mit 2 Küken.

    Ein Seglerpaar in nur 1,5 m Abstand ums Haus herum Richtung Eurer Nistkästen;
    das sieht sehr nach Balzflug aus und klingt hervorragend ! :dance:
    Die beiden hatten es aber eilig; so erlebte ich schon manchmal stürmische Einflüge von Mauerseglerpaaren bei uns. :D
    Hoffen wir das Beste, dass Du auch noch "in den Hafen der Mauersegler-Koloniebesitzer einfährst. :)

    Viele Grüße
    Willi
     
  21. apus

    apus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Mauersegler tun sich weiterhin schwer!

    Hallo Willi,

    Hallo zusammen,

    ich hatte dir doch gestern geschrieben, daß sich ein Mauersegler in unserem Nistkasten aufgehalten hat, diese beobachtung konnte ich heute leider nicht machen. Ich hatte schon Zweifel, daß er diese einflugsöffnung wieder findet.
    Heute Abend war es so, daß sich ein Segler an einem anderen Eingang für ca. zwei Sekunden fest hielt, seinen Kopf hinein steckte und sich dann wieder fallen ließ. Ach du Schreck, habe ich gedacht, in diesem Nistkasten füttern noch die Spatzen.
    Ein tolles Erlebnis hatte heute abend meine Schwester, zeitgleich flogen zwei Mauersegler in den nagelneuen Nistkasten ein. Juhu, ein neues Paar hat sich gefunden.

    Apus
     
Thema: Mauersegler-Ansiedlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. giebel mit holz verkleiden

    ,
  2. mauersegler rufe download

    ,
  3. mauersegler mp3

    ,
  4. haus holzverkleidung,
  5. haus holzverkleidung giebel,
  6. holzverkleidung hauswand,
  7. mauersegler mp3 download,
  8. holzgiebel lärche,
  9. mauersegler lockruf download,
  10. haus mit holzverkleidung,
  11. mauersegler anflug unten,
  12. giebel holzverkleidung,
  13. hausgiebel verkleiden,
  14. holzverkleidung giebel,
  15. haus mit lärchenholz verkleiden,
  16. haus mit holz verkleidet,
  17. mauersegler dachbalken,
  18. giebel verkleiden mit holz,
  19. brutverhalten mauersegler,
  20. mauersegler lockruf mp3,
  21. mauerseglerkasten bauen,
  22. Vogelentfernung in Mauer,
  23. pfetten nistplatz sperling,
  24. hausgiebel mit holz verkleiden,
  25. Die Giebelseite eines 14 8 m breiten Gebäudes doll mit Brettern verkleidet werden. Die Dachsparren auf der einen seite sind 7 m auf der anderen seite 11m lang