mein Beo / Futterperlen

Diskutiere mein Beo / Futterperlen im Forum Beos im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende - als eigenes Thema abgetrennt von hier Hallo zusammen,wir haben auch einen Beo und ich füttere "versele laga T16" Perlen und immer frisches reifes...
Krümel84

Krümel84

Neuling
Beiträge
9
als eigenes Thema abgetrennt von hier

Hallo zusammen,wir haben auch einen Beo und ich füttere "versele laga T16" Perlen und immer frisches reifes Obst und ab und zu mal Ei und Mehlwürmer. Laut der Vogelklinik Leipzig sind die Leberwerte auffällig gewesen, und wir geben Mariendistelpulver und Vitamine zusätzlich. Nun nach einem halben Jahr sind die Blutwerte meines Beos trotzdem stark gestiegen und er soll nun eine Leberbiopsie bekommen. Kann es von den Perlen kommen? Habe ich noch Hoffnung wenn ich ohne Perlen füttere? Und falls Fragen kommen, bezüglich der Einzelhaltung, er soll unbedingt eine Partnerin haben,leider hat sich noch nix gefunden,hab in ganz Deutschland rum telefoniert. Wenn jemand auch da Rat hat,nehme ich den gerne an. Lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Krümel84,

ich kenne mich mit Beo & Co. nicht so aus, aber ich weiß von Krummschnäbeln, dass es nach hinten losgehen kann bei einer Überdosierung von Vitaminen.
Könnte mir vorstellen, dass in den Beoperlen alle Vitamine und Spurenelemente enthalten sind, die die Vögel brauchen (evtl. sogar zu viel davon?); wenn man dann zusätzlich Vitamine gibt, kann es zur Überdosierung kommen - Niere und Leber müssen das verstoffwechseln und arbeiten auf Hochtouren.
Bei Krummschnäbeln kann es zu einer solchen Überdosierung kommen, wenn man Pellets füttert und zusätzlich Vitamine gibt. Das dürfte ähnlich sein wie bei den Perlen. Hast Du Deine Vogelärzte mal dazu befragt? Die müssten dazu mehr sagen können.
LG Evy
 
Normalerweise sind die Zusätze im Futter und auch in den Zusatzmittelchen so niedrig bemessen das es nicht dazu kommt.
Für eine Hypervitaminose kämen hier eigentlich nur Vit. A und Vit D in Frage. Die Symptome einer akuten Hypervitaminose sind aber zu aller erst Verdauungsstörungen, Übelkeit, Erbrechen und erst über einen längeren Zeitraum treten u.a. Leberschäden auf. Deshalb sollte man immer die fett löslichen Vitamine im Blick haben.
 
@Evy,
Vielen Dank für deine Antwort. Die Klinik hatte die Vitamine angeordnet und nach meinem letzten Gespräch jetzt am Donnerstag, soll ich es auch weiter geben. Eine Messerspitze 3xwö. Und das Mariendistelpulver auch tgl. Eine Messerspitze. Ich werde die Perlen etwas reduzieren und mehr Obst geben. Mit Insekten tut er sich noch etwas schwer. Hab gelesen das Tofu oder Ei gekocht gut sein soll. Vielleicht gibt es ja jemanden,der einen Ernährungsplan hat,wie man auch ohne dieses Weichfutter bzw. Perlen klar kommt.
 
Bei Eiern wäre ich etwas vorsichtig, wenn dann nur Eiweiß. Eigelb hat zwar mehr Nährstoffe aber auch Fette vor allem auch ungesättigte. Wenn er Tofu frisst ist es gut.
Was ich meinen zeitweise gebe ist Sojaschrot. Vielleicht kann man dies ja auch einweichen.
Versuch es mal mit einer Fruchtmischung (klein geschnitten mit Magerquark vermischt). Jetzt sind doch schon viele Beeren reif und vielleicht lässt sich ja auch tierische Nahrung drunter mischen.
schau auch mal hier (post4)

Bei Fertigfutter fehlen meist die sekundären Pflanzenstoffe (soll durch Zusatzstoffe ausgeglichen werden) und auch Ballaststoffe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo @Krümel84

welche Früchte fütterst du und wie verteilen sich die Mengen zwischen Obst und Pellets? Eigentlich tritt die "Eisenspeicherkrankheit" erst mit einigen Jahren auf.

Grüße
 
Bei Eiern wäre ich etwas vorsichtig, wenn dann nur Eiweiß. Eigelb hat zwar mehr Nährstoffe aber auch Fette vor allem auch ungesättigte. Wenn er Tofu frisst ist es gut.
Was ich meinen zeitweise gebe ist Sojaschrot. Vielleicht kann man dies ja auch einweichen.
Versuch es mal mit einer Fruchtmischung (klein geschnitten mit Magerquark vermischt). Jetzt sind doch schon viele Beeren reif und vielleicht lässt sich ja auch tierische Nahrung drunter mischen.
schau auch mal hier (post4)

Bei Fertigfutter fehlen meist die sekundären Pflanzenstoffe (soll durch Zusatzstoffe ausgeglichen werden) und auch Ballaststoffe.
Vielen lieben Dank für die Info
 
Hallo @Krümel84

welche Früchte fütterst du und wie verteilen sich die Mengen zwischen Obst und Pellets? Eigentlich tritt die "Eisenspeicherkrankheit" erst mit einigen Jahren auf.

Grüße

Ich gebe vorwiegend Apfel, Wassermelone und Birne, ab und zu Mal Himbeere und Kirsche aus dem eigenen Garten, Banane mag er nicht, auf Mango,Kiwi und Weintrauben verzichten wir komplett. Grüne Gurke gerieben isst er auch Mal ganz gern. Es könnte sein,dass er zu viele Beo Perlen bekommen hat, hab jetzt schon reduziert und will so weit runter,dass er es nur als Leckerli bekommt. Ich muß zugeben,das ich auch das Gefühl hab,das die Vogelklinik Leipzig sich nicht wirklich mit Beos auskennt. Denn jeder sagt mir dort was anderes und alle wollen die Biopsie, obwohl sich der Vogel ganz normal gibt.
 
Wie viele "Beo Perlen" hat das Tier denn täglich bekommen? Vom Obst her, klingt das schon passend für einen Fruchtfresser. Mango, Papaya und Blaubeeren sind eigentlich auch geeignet. Wurden die Pellets eingeweicht?

Grüße
 
Ja die Pellets wurden eingeweicht, es waren ca eine halbe Hand voll auf den Tag verteilt. Steht ja leider nirgends wieviel davon gegeben werden darf.
 

Anhänge

  • 16588569894509216491991987638747.jpg
    16588569894509216491991987638747.jpg
    424,6 KB · Aufrufe: 11
Ja die Pellets wurden eingeweicht, es waren ca eine halbe Hand voll auf den Tag verteilt. Steht ja leider nirgends wieviel davon gegeben werden darf.

Habe jetzt was gelesen von 1-1,5 Esslöffel pro Tag. Daran werde ich mich halten, im Moment bekommt er sogar weniger.
 
Krümel84,
was war der Grund ,Deinen Beo in die Klinik zur Untersuchung zu bringen ?
 
Der Grund waren Verhaltensauffälligkeiten, er riss immer den Schnabel sperrangelweit auf, als würde er nach Luft ringen, dann hatte er regelmäßig Zitteranfälle. Das kam mir alles sehr komisch vor. Dann juckt er sich ständig am Hals, kommt aber durch seine Beinfehlstellung (leider nicht operabel) nicht ran zum kratzen. Er wurde also komplett durchgecheckt. Aber bis auf die Leberwerte war alles nicht auffällig. Heute kann ich sagen, dass es ihm scheinbar besser geht. Er kratzt sich zwar immer noch ab und an und sperrt den Schnabel auf, ist aber seltener geworden und ich denke eher, dass was quer hängt und er versucht es loszuwerden, die Zitteranfälle sind komplett weg. Ich hoffe es bleibt so.
 
Thema: mein Beo / Futterperlen

Ähnliche Themen

D
Antworten
0
Aufrufe
2.287
Doris Regnam
D
D
Antworten
0
Aufrufe
3.297
Doris Regnam
D
D
Antworten
32
Aufrufe
8.571
Tussicat
Tussicat
mäusemädchen
Antworten
13
Aufrufe
2.352
esth3009
esth3009
speedcats
Antworten
17
Aufrufe
5.665
Tussicat
Tussicat
Zurück
Oben