Mein Gast der Haubenschlumpf

Diskutiere Mein Gast der Haubenschlumpf im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Julia, damit dürfte nun klar sein, daß Ihr es mit ziemlichen Vollidioten zu tun habt. Ob dagegen ein Kraut gewachsen ist, wage ich zu...

  1. #41 dunnawetta, 5. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Julia,
    damit dürfte nun klar sein, daß Ihr es mit ziemlichen Vollidioten zu tun habt. Ob dagegen ein Kraut gewachsen ist, wage ich zu bezweifeln. Ich an Eurer Stelle wäre wohl weniger traurig als vielmehr stinkig (auch schon im Gespräch) gewesen und kann Dir wirklich nicht sagen, ob ich soviel Contenance gehabt hätte, mich auch noch anraunzen zu lassen. Wer von denen war denn da so ungeheuer charmant? Beibt eigentlich nur noch zu hoffen, daß die Kleine es wieder schafft, von da abzuhauen und dann auf eine verständigere neue Herrschaft trifft.
    Liebe Grüße Anne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Anne,

    es waren alle so unglaublich charmant. Und ich habe dafür kein Verständinis mehr...
    Mein Mann und ich sind auch im nachhinein sehr stinking, denn wenn ich mir die Frechheiten nochmal durch den Kopf gehen lasse, dann könnt ich platzen...Ich war eher diejenige, die sich noch zusammengerissen hat, denn als die sich aufgeregt haben, wie der Käfig aussieht, fragte mein Mann noch, was sie denn gedacht haben, wie sie den Vogel wieder bekommen würden. Darauf haben sie dann nichts gesagt.
    Als ich denen dann noch den Kassenbon vom Zoofachgeschäft gezeigt habe, haben die mir doch glatt unterstellt, dass ich denen das Futter meiner Geier berechnen wollte. Ich wollte lediglich zeigen, dass ein Kalkstein und das vernünftige Futter nicht viel Geld kosten.....Aber was soll man mit Herrschaften machen, die Großpapageien weggeben, wenn diese nicht sprechen?
    Mir tuts nur leid um der armen Maus...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  4. #43 dunnawetta, 5. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Wenns nicht strafbar wäre, würde ich sagen, bei nächster Gelegenheit und im Dunkeln hauen...
    Leider gibts ne Sorte wirklich dumm- frecher Leute, wo Du einfach sagen mußt, da hilft kein guter Wille, auch keine Pillen und wenn Du bei denen bestehen willst, dann mußt Du den gleichen Ton anschlagen wie sie. Vielleicht wärs richtiger gewesen, der Bande klar zu sagen, daß Du sie für ausgemachte Dreckschw ... hältst, Sie bevor sie hier noch irgend weiter die Klappe aufreißen, Euch zuerst mal die gehabten Auslagen sowie die aufs Saubermachen aufgewendete Zeit bezahlen sollen, daß Ihr pics gemacht hättet, die Ihr mitsamt dem Vogel und ihrer Adresse morgen zum Amtstierarzt bringen würdet, und sie sich den Vogel da wieder abholen könnten. Dummerweise ist man erst hinterher schlauer....
    Deine Wut kann ich gut verstehen.
    Liebe Grüße Anne
     
  5. #44 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Anne,

    so dumm sind wir dann doch nicht gewesen, denn wir haben Fotos von den Nasenlöchern und den ganzen Siffkäfig gemacht. Aber in wieweit diese weiterhelfen, weiß ich nicht.
    Gerne hätte ich denen die passenden Worte gesagt, aber ich habe mich so dermassen zusammen gerissen, dass mir schon der Hals angeschwollen ist.
    Nun ist der Vogel draussen und muss mit dem Jungen Fussball spielen. Ich schau schon immer aus dem Fenster und frage mich, wann die arme Maus die Flucht ergreift!!! Ich weiß, dass man solche Gedanken nicht hegen soll, aber wir wären die ersten, die unten wären und den Vogel suchen würden!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  6. #45 dunnawetta, 5. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Julia,
    warum soll man solche Gedanken nicht hegen? Ich wüßte nichts, was daran schädlich/ schändlich sein sollte. Im Gegenteil, es wäre das Beste, was dieser armen Socke passieren könnte. Mit den Pics wirst Du im Moment nicht allzuviel anfangen können, ich würde sie trotzdem mit Datum und einem Vermerk darüber versehen, was heute vorgefallen ist. Außerdem würde ich mal mit dem ATA darüber sprechen, allerdings ohne zu große Erwartungen, daß da tatsächlich was passiert und lediglich, um das ganze aktenkundig zu machen und zu wissen, wie die rechtliche Lage aussieht. Weiß der Himmel, für was Du das noch brauchen kannst.
    Laß mal bei Deinen anderen Vögeln das Fenster auf, damit die Kleine sie hören kann und eine ungefähre Orientierung hat. Ich denke, so resistent, wie Deine Nachbarn gegen Lernen sind, wird es nicht allzulange dauern, bis die Kleine wieder weg ist.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  7. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Hallo zusammen,
    das ist ja mal wieder eine echte Schreckensnachricht.

    Ich hoffe, daß die Süße ausreißt und bei Euch anklopft! :zustimm: :zustimm:
    Halte Euch fest die Daumen!

    Liebe Grüße Steph
     
  8. #47 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo alle zusammen,

    ich bräuchte nur die Wohnzimmerfenster öffnen, denn das Zimmerfenster, wo die kleine Maus drin ist, ist genau gegenüber :D !
    Ich war gerade nochmals draussen und meine Nachbarn haben sich dann wieder mal sehr schnell ins Haus zurück gezogen ohne etwas zusagen.
    Wisst Ihr, ich habe 12,- Euro in den Vogel investiert und meine Zeit und Liebe und ich habe es gerne für die süsse Maus getan. Ich hoffe nur, dass sie auch etwas von den ganzen Sachen hat und das meine Nachbran irgendwann keine Lust mehr auf den Vogel haben und ihn hier vorbeibringen. Mehr als sagen, dass ich den Vogel gerne hätte, kann ich leider auch nicht...Nur möchte meine Wut im Bauch nicht weggehen...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo ihr,
    klar kommt da eine Wut im Bauch hoch, aber mal andersrum gesehen....
    Die Familie hat das sicher auch.
    Sie haben ihren Vogel doch auch schon einige Zeit, Infos sind so wie sie es wissen von daher war es unerhört von dir, einiges zu verändern ohne sie zu fragen, der Vogel gehört der Familie,.....

    Stell dir mal vor, jemand versorgt deine Vögel und hört von irgendwoher, dass Naturäste nichts sind, dein Futter nur Müll ist usw. Spielzeug Verletzungsgefahr was weiß ich noch... du kommst wieder und wirst empfangen.... schauen sie mal was ich alles geändert habe, den Vögeln geht es jetzt viel besser, man sieht es an dem und dem..... Spielzeug habe ich entfernt und wenn sie sich die Sitzstangen aus dem Fachhandel nicht leisten können schauen sie mal hier kostet doch nicht viel, sind ein paar gedrechselte Stangen .....Und das Futter, habe ich gleich weggeschmissen und hier das sieht doch gut aus, weisse Sonnenblumenkerne, da kann man einfach nur sagen klasse da hüpft das Vogelherz.....
    Soweit die Vorstellung.

    Klar, da ist man erst mal geschockt was der Sitter alles verändert hat.
    Wie würdest du den reagieren? Die Aussagen als Angriffe werten?Eine Grundlage um dann positiv weiter zu machen ist das sicher nicht.

    Ich habe diesen Beitrag verfolgt und immer wieder gedacht, wenn das mal gut geht.....
    Sicher wolltest du nur das Beste, aber manchmal muss einen sehr aufwendigen Weg gehen um sowas zu erreichen was du in Radikalkur gemacht hast.
    Ich möchte auf keinen Fall die andere Seite in Schutz nehmen, aber verständlich ist mir das Verhalten schon.
    Vielleicht lässt sich mit der Zeit was machen.... mehr geht gerade sicher nicht.
    Renn mal ne Runde um den Block um den Ärger etwas runter zu schlucken, der hilft leider auch nicht.
    Vielleicht lässt sich ein Weg über die Kinder finden, mit Löwenzahn pflücken oder Äste zum Knabbern schenken....dauert sicher sehr lange....

    Aktionen wie Amtstierarzt usw. kannst du dir sicher sparen, ausser du kannst absolut nachweisen, dass die Familie das Tier wissentlich quält, z.B. in Alufolie packt und in die Mikrowelle packt ( Leider alles schon vorgekommen, da konnte dann aber auch niemand mehr helfen.)

    Ich kenne hier auch solche Fälle, da muss ich auch um den Block rennen, aber so langsam hat sich auch dort was geändert, z.B. bekommen die Amazonen dort jetzt Obst und haben eine Krallenstange. (Arbeit und Gespräche von ca. 2 Jahren.....)

    Sicher ist das jetzt nicht das, was man hier hören bzw. lesen will, geht mir aber wirklich seit Eröffnung durch den Kopf... wollte euch nur nicht schon vorher durch Unken die Freude nehmen.
     
  10. #49 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Moni,

    ich habe mal eine Frage an Dich, denn ich lasse mir den schwarzen Peter nicht in die Schuhe schieben: Was würdest Du denn machen, wenn Du einen Vogel bekommst, wo unter der Kotschublade schimmelnde Körner sind, wo die Spielsachen und die Sitzstangen vollgeschissen sind, wo der riesen Spiegel voll ist mit hochgewürgten Könern und wo auf dem Boden nicht einmal zwei Händevoll Sand drin ist, aber dafür mehr Kot, wenn der Vogel von den Stangen schon Haltungsschäden hat???
    Weißt Du Moni, mir würde so etwas erst gar nicht passieren, denn ich kümmere mich um meine Vögel und wenn jemand in meiner Abwesenheit alles ändert, weil derjenige mehr Erfahrung hat, dann wäre ich die letzte, die sauer wäre, denn ich bin für Veränderungen offen! Ich denke vorher nach, bevor ich handel und ich konnte mir die arme versiffte Maus so nicht anschauen. Mir tat der Vogel einfach nur leid und wenn es nach mir gegangen wäre, dann hätten die den Vogel von mir nicht mehr bekommen, aber leider mag ich mich nicht mit solchen Leuten anlegen...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  11. Doro1

    Doro1 Guest

    Hallo alle miteinander,

    ich bin zwar neu hier bei euch im Forum aber ich möcht auch meinen Senf mal dazu geben. Also ich hätte genauso gehandelt, die arme kleine Maus. Wie kam es eigentlich das sie die kleine zu dir in Pflege gegeben haben?
    Also mir wäre wahscheinlich das Herz gebrochen, wenn ich die kleine wieder in diese Hände hätte geben müssen.
     
  12. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Hallo Julia,

    natürlich kann man nicht mit anschauen, wenn der Käfig so verdreckt ist und es dem Vogel schlecht geht (verstopfte Nasenlöcher). Moni wollte einfach mal aufzeigen warum Deine Nachbarn - aus Ihrer Sicht vollkommen zurecht - auch sauer waren.

    Hier mal ein noch drastischeres Beispiel:

    Bekannte von mir hatten eine Wohnung in eigenen Haus vermietet.
    Als die Mieter dann in Urlaub gefahren sind, ist meinen Bekannten aufgefallen, dass sie gar nicht bemerkt haben, dass die Tiere (Katze, Hase und Hamster) weggebracht wurden, bzw. jemand zur Pflege vorbei kommt. Daraufhin haben sie kurzerhand den Zweitschlüssel genommen und in der Wohnung nachgeschaut.
    Katze, Hase und Hamster saßen ziemlich jämmerlich vor inzwischen natürlich leeren Wasser und Futternäpfen.
    Meine Bekannten haben sich DREI Wochen lang um die Tiere gekümmert.
    Es kam niemand vorbei!

    Das Ergebnis: Meine Bekannten hatten im Anschluß eine Klage wegen Hausfriedensbruchs am Hals!


    Ich (und auch sie) würden zwar jederzeit wieder so handeln, und es war auch gut, dass Du versucht hast, dem Vogel ein schöneres Leben zu ermöglichen. Man muss aber leider damit rechnen auf äusserst taube und sich keiner Schuld bewussten Ohren zu treffen. Und wie Moni schon meinte, rechtlich dagegen vorgehen wird wohl schwierig bis unmöglich, da dazu der Grad der Quälerei einfach nicht groß genug ist.

    Wenn, dann kannst Du vermutlich wirklich nur mit äusserster Geduld ans Werk gehen, aber nachdem Sie Eure Absichten bereits duchschaut haben, wird das wohl noch schwieriger.


    Ich wünsche trotzdem, dass Ihr Erfolg habt!

    Habe ich richtig gelesen, dass zumindest der Käfig 24 h offen ist?
    Dann hätte er es ja schon mal besser als viele andere Vögel in Deutschen Haushalten!!!

    Viele Grüße
    Ute
     
  13. #52 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Doro,

    meine Nachbarn wollten wegfahren und ich war gerade unten und habe gefragt, wie es dem Vogel gehe. Darauf hin hat mir der Junge gesagt, dass sein Vogel jetzt alleine wäre. Ich habe mich daraufhin als Sitter angeboten (kostenlos!). Die Mutter wollte es erst nicht, aber ich habe dann gesagt, dass dem Vogel ein wenig Gesellschaft gut tun würde. Darauf hin haben die mir dann den Vogel überlassen.
    Ich konnte sie nicht in dem versifften Käfig sitzen lassen und ich musste Futter kaufen, denn man hat mir ja nichts mitgegeben und das bisschen was noch drin war an Futter, war völlig zugeschissen! Also blieb nur noch die Variante offen, dass ich Futter kaufe und alles was noch so gefehlt hat.

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  14. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Julia,

    ich muss Monika in ihren gesamten Punkten recht geben.:prima:
    Und deine Aussage:

    Ja, du kümmerst dich um deine Vögel:prima: , die aber nicht:( . Und das ist genau der Unterschied zwischen den beiden Parteien. Du bist für Veränderungen offen, sie hingegen sind wie alteingesässene Bauern:( (nix gegen Bauern):D . Nach dem Motto "So ist es und so war es schon immer".8(

    Ich kann aus eigener Erfahrung reden, mein Pflegenymph wurde auch wieder abgeholt, jedoch habe ich nicht's aus seinem Käfig verändert, denn das hätte die ohnehin schon scheue Besitzerin nur noch mehr zum Rückzug gedrängt.
    Meine Ma hat mir hierbei sichtlich geholfen und mal schaun, wenn er das nächste mal kommt das er dann für immer bleiben darf. :prima:

    Immer freundlich sein egal wer da kommt und etwas sagt, aber ich weiß das ist leichter gesagt als getan.:o
     
  15. #54 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Ute,

    sie sagten wohl, dass der Käfig 24 Stunden offen sei, aber ich weiß nicht, ob das so stimmt, denn im selben Atemzug wird gesagt, dass der Vogel sehr viel Dreck macht!

    Ich hätte an Eurer Stelle genauso gehandelt, denn zusehen, wie die armen Tiere leiden, kann ich nicht. Deswegen habe ich ja mit meinem Mann so gehandelt. Und ich würde auch in Zukunft so handeln und wenn jemand was an meiner Haltung auszusetzten hat, dann habe ich für so etwas offene Ohren, denn ich möchte meine Vögel optimal halten.

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  16. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Das ist wahrscheinlich der erste "falsche" Satz gewesen. Denn das ist ja schon ein Ratschlag, verstehst du was ich meine? Du hast sie belehrt, und solche Menschen möchten nicht belehrt werden weil sie es besser können.:schimpf:

    PS: Das ist kein Angriff gegen Dich!8o Ich bewundere dich das du so hart am Ball geblieben bist!:trost: :) :beifall:
     
  17. #56 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Monsun,

    ich sehe das ganze ja nicht als Angriff an, aber dann sag mir doch, was ich hätte machen sollen! Der ganze Käfig war versifft und unter der Kotschublade waren schimmelige Körner!!! Du glaubst gar nicht, was da für ein Gestank rauskam. Der Nymph hatte komplett verstopfte Nasenlöcher und er hat nur noch gegähnt. Ich habe ihnen lediglich gesagt, dass sie darauf achten müssen, denn ansonsten wird der Nymph krank!!!
    Hier bei uns hat er den ganzen Tag gepfiffen und seit dem er drüben ist, höre ich nicht ein Piep von ihm und alle Fenster stehen offen!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  18. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    Ich hätte den Käfig so wie du gereinigt und frisches Futter reingetan, jedoch nicht gesagt das du extra frisches kaufen musstest und die Inneneinrichtung verändert hast.8)

    Der einzige Weg führt meiner Meinung nach über den Jungen!:zwinker:
    Bring ihn auf deine Seite, versuch ihm zu zeigen wie man verantwortungsbewusst mit Tieren umgeht:prima: , da das ja die Eltern scheinbar überhaupt nicht können!8o 8( :k
     
  19. #58 Die Geier, 5. Juni 2006
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Monsun,

    dass ist es ja gerade: Man hat mir erst gar kein Futter mitgegeben!!! Da ich dem Vogel sein vollgeschissenes Futter und auch kein Amafutter anbieten wollte, musste ich wohl extra Nymphenfutter besorgen!
    Weißt Du, ich bin nicht einmal hingegangen und habe mir meine Auslagen wiedergeholt, denn ich habe es nur für den Vogel getan!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Siehst du, nun reagierst du auch, wer hat dir denn den schwarzen Peter zugeschoben, ich wollte nur auch mal die andere Seite beleuchten....

    Klar kann bzw. muss man was gegen versifftes Zeug tun.
    Spielsachen und Stangen können eingeweicht, gewaschen werden, Sand kann ausgewechselt werden (zwei Hände voll reichen vollkommen, z.B. im Napf angeboten reicht noch weniger), wie auch der Rest des Käfigs geschrubt werden. Evtl kann man dann die Standen teilweise mit Naturästen ersetzen aber nicht alle, .......
    Und zu den Haltungsschäden, sicher können die von den Stangen kommen, aber weißt du das sicher, ..... könnten auch z.B. ein Geburtsfehler sein oder so....
    Und dass dir der Vogel leid tat kann ich 100% verstehen, und dass du so gehandelt hast verstehe ich auch zu 100%, nur haben die Leute so wie es sich für mich darstellt alles als Angriff angesehen und dann halt auch abwehrend reagiert. Dies war sicher nicht in deinem Sinne, aber war halt so ohne schwarzen Peter.......

    Weißt, wenn ich nicht so oft mit Leuten in Berührung käme wo solche oder ähnliche Zustände sind, hätte ich mich hier sicher nicht zu geäussert.
    Einen Weg wie man das am Besten macht umd Mensch nicht zu verletzen und Tier zu helfen habe ich noch keinen ganz effektiven gefunden, leider.
    In diesem Sinne, vielleicht hilft dir die Zeit noch in dem Haubenschlumpfprojekt .... halte dir dazu den Daumen.
     
  22. #60 Phönix86, 5. Juni 2006
    Phönix86

    Phönix86 aus der Asche

    Dabei seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    52222 stolberg
    Grrrrrrr..........

    8( Grrrrrrrrrrr......

    also jetzt mal ehrlich, euer Gelaber über die 2 Seitenansichten geht mir auf den Sa.. :k

    Julia und ihrem Mann trifft ja wohl nicht die geringste Schuld!! Egal von welcher Sicht!

    Das war ja wohl alles falsch was diese Leute gemacht haben, angefangen bei der Einzelhaltung,
    auch wenn sie ihre eigenen Informationen über Nymphensittiche haben und diese befolgen, müssen sie ja wohl gelesen haben, dass ihre Haltung Artenungerecht ist.

    So und zum übrigen (ich muss wohl nicht mehr sagen was da alles schief gelaufen ist):

    Das ist wortwörtlich Tierquälerei: Julia geh auf jeden Fall zum Amtstierarzt!!!

    Das sind keine Umstände was der arme Vogel ertragen muss.
    Wenn man hier nicht handelt muss man ja wohl bescheuert sein, egal ob dieser Vogel ihr "Eigentum" ist.

    Die höhe ist ja, dass sich diese Asis nichts sagen lassen8( 8( 8(

    Ich könnt allein vom zuhören ausflippen, wie die dich abgeblockt haben.

    Das geht echt nicht in Ordnung, der Vogel kann sich nicht wehren :(


    Gruß, Tilo
     
Thema:

Mein Gast der Haubenschlumpf

Die Seite wird geladen...

Mein Gast der Haubenschlumpf - Ähnliche Themen

  1. Brieftaube zu Gast auf dem Balkon

    Brieftaube zu Gast auf dem Balkon: Hallo liebe Taubenexperten, vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich: als wir vor einer Woche aus dem Urlaub kamen, saß auf unserem Balkon...
  2. seltener Gast

    seltener Gast: Hallo Vogelfreunde, direkt gegenüber meinem Balkon in der 6.Etage steht eine Pappel, Abstand ca. 20 Meter. "Zufällig" hatte ich mein Set...
  3. Neuer Gast im Garten

    Neuer Gast im Garten: Servus, seit 2 Wochen treibt sich ein neuer Geselle mit unserer Schar Spatzen im Garten herum: Völlig gelb/grün und im Bestimmungsbuch gibt's...
  4. Zu Gast in meinem Garten

    Zu Gast in meinem Garten: Hallo, ich habe seit einer Woche einen Gast in meinem Garten. Wie ich mittlerweile erfahren habe, könnte es sich um die Mutation eines...