Mein Wellensittich unglücklich gestorben

Diskutiere Mein Wellensittich unglücklich gestorben im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; hallo,ihr lieben...weiss gar nicht recht wie ich anfangen soll....heute vor einer Woche ist das unglück passiert...Mein kleiner freund war 6...

Schlagworte:
  1. #1 Helgimarie, 4. Februar 2011
    Helgimarie

    Helgimarie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,ihr lieben...weiss gar nicht recht wie ich anfangen soll....heute vor einer Woche ist das unglück passiert...Mein kleiner freund war 6 monate alt...Er starb durch meine Schuld...und ich komme damit gar nicht klar...Er war handzahm und sprch...Er war einfach nur toll...und durch ein unglück...habe ich irgendwie ...er lief vorher auf dem Boden...irgend wie getroffen.....Er starb in meinen Händen...und ich bin fix und fertig....ich weiss gar nicht ws ich sagen soll....Er war mein halt...ich bin seit kurzer Zeit getrennt...was mir schwer fällt...erine andere Wohnung,wo ich mich nicht richtig wohlfühle...und jetzt auch noch dieses Unglück...Ich habe doch immer aufgepasst...Er fehlt mir so sehr8(8(8(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Tut uns wirklich Leid für dich :( auch wenns jetzt keine Hilfe ist, aber es war ein Unfall und du kannst ja nichts dafür. Kopf hoch!
     
  4. #3 Helgimarie, 4. Februar 2011
    Helgimarie

    Helgimarie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke...lieb von Dir.....
     
  5. #4 Miss Daisy, 4. Februar 2011
    Miss Daisy

    Miss Daisy Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Mein Beileid für deinen Welli, es ist immer schlimm, ein geliebtes Tier zu verlieren.:trost:
    Es ist wirklich nicht böse gemeint, aber 2 Wellis fühlen sich immer wohler, weil sie Schwarmtiere sind.
     
  6. Leonard

    Leonard Guest

    Wellensittiche sind Schwarmtiere die zu Tausenden in Australien als Nomaden umherziehen. Sie sind nicht für das allein sein geschaffen. Und du als Mensch bist kein Partnerersatz, bist keine 24h immer bei seiner Seite. Du kannst nicht mit ihm in der Wohnung herumfliegen, du verstehst seine Sprache und seine Gesten nicht... ganz im Gegenteil, der total vereinsamte Vogel ist so verzeifelt das er deine Stimme nachzumachen versucht, um nicht gänzlich zu vereinsamen. Einzellhaltung ist zu verurteilen... und total vollgeschissene Käfige im Rudel gibt es auch nur dann, wenn der Besitzer sich einen Dreck um die Hygiene kümmert und das Voliere nicht sauber hält.
     
  7. #6 Tinker_Bell, 4. Februar 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch gegen Einzelhaltung - trotzdem tut es mir leid für dich :/
    Ich weiß wie das ist, solche Unfälle können passieren, gerade beim Freiflug, den wir unseren Vögeln ja geben wollen, damit sie es gut bei uns haben.
    Als ich noch klein war haben wir auf diese Art und Weise mal eine Schwalbe verloren, die wir hochgepäppelt hatten, seitdem bin ich absolut übervorsichtig, während die Vögel im Zimmer fliegen, seien es nun Patienten oder meine eigenen Wellis. So ein Erlebnis prägt sich ein :(
     
  8. #7 Helgimarie, 4. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Februar 2011
    Helgimarie

    Helgimarie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo leonard...du musst mich nicht aufklären...Du hast kein Dummchen vor Dir.....wenn ich im Zoogeschäft mir da die Quälerei an sehe...und da soll es ihnen gut gehen??????ich glaube du besucht besser eine andere Seite...Du bist hier fehl am Platze...Lass deinen Frust wo anders aus.....es gibt genug Tierliebhaber...Aber du zählst nicht dazu.....

    danke Tiker-bell:zwinker:
     
  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Helgimarie,
    Dein Verlust tut mir leid.
    Sicher, man macht sich IMMER Vorwürfe, eigentlich egal, wie der Vogel stirbt!
    Am besten für ihn & das eigene Gewissen, wenn er nicht lange leiden musste.

    Deine Worte an leonard finde ich ziemlich hart.:nene:
    Heutzutage steht eigentlich fest, dass Wellensittiche mindestens einen Partner brauchen, um dauerhaft glücklich sein zu können.
    Sicher gibt es auch andere Arten von "Quälerei", wie zu kleine oder dreckige Käfige, falsche Behandlung usw. (es gibt erstaunlicherweise immer noch Menschen, die ihre Vögel nach dem Freiflug regelmäßig fangen, um sie in den Käfig zurück zu bringen).

    Falls Du Dir wieder Wellensittiche halten willst, überlege doch mal, ob auch ein Pärchen eine Option wäre.
    Das kann genauso zahm werden und wenn man ein Liebespaar hat, ist es rührend, das Vertrauen und auch die kleinen Streitereien der beiden zu beobachten!

    Schau mal in diesen youtube-Kanal von einer Halterin mit einem kleinen Wellensittichschwarm.
    Die Tierchen sind alle zahm und machen aber auch untereinander viel mit einander.
    Man hat also Interaktion UND Beobachtung, UND die Vögel haben etwas, nämlich Gesellschaft, wenn man nicht da ist UND jemanden, der ihre Sprache spricht.

    Sicher muss man erst mal mit dem Gedanken an Paarhaltung vertraut werden, aber Du hättest jetzt Gelegenheit, erst mal darüber nachzudenken, und dann evtl. mit vollem Hernzen mehr als einen Wellensittich aufzunehmen.
    Das wäre dann so eine Art Vermächtnis deines Verstorbenen.;)

    Schau mal, ich habe zwei Wellensittiche.
    Die haben sich auch richtig lieb (Bild 1).:trost:
    Trotzdem darf ich eine mit der Hand festhalten, den anderen, hier Fiete, mit der Hand berühren/ umschlingen (Vorstufe für evt. Einfangen mal).
    Und kann mit ihnen spielen (hier Keisha-May, Bällchen apportieren).:freude:

    Das ist also auch bei zweien irgendwann problemlos möglich!:0-
     

    Anhänge:

  10. Leonard

    Leonard Guest

    So Pi mal Daumen habe ich seit einem Jahr und neun Monaten Wellensittiche. Ich bin nicht wirklich freiwillig zu Wellensittiche gekommen, und habe ein zerstrittenes Hennenpaar vom Großvater geerbt, welche die Schwester ihm ein halbes Jahr zuvor gedankenlos geschenkt hat. Ich habe dann noch zwei Hähne und zur Not einen von diesen blöden Turmvoliere gebraucht gekauft. Zu viert war es richtig toll und laut, und alle vier sind von total ängstlich und panisch zu Kolbenhirsezahm geworden. Ich habe gesehen wie viel Spaß die Piepser hatten und wollte mittelfristig nochmal zwei oder vier dazu kaufen, damit es 6 oder 8 sind.

    Da kannst sie sehen http://www.youtube.com/user/Wellensittichfreak

    Ob ich ein Tierliebhaber bin? Ich weiß es nicht. Ich habe aus Unwissenheit und blindes Vertrauen in die Zoohandlung mir zuviel Last in den Rucksack gepackt. Trichomonaden, Megabakterien, PBFD, Tierarztbesuche ohne Ende, besonders die finanzielle Last der Tierarztbesuche überfordert mich total. Die Gelbe Henne Susi habe ich dann wegen dem PBFD Virus und ihrer Flugunfähigkeit weggeben müssen und sehr darunter gelitten, besonders weil es ihr anfangs im neuen Zuhause gesundheitlich nicht gut ging. Ich weiß inzwischen so viel über Wellensittiche, und doch kann ich meine verbliebenen Piepser nicht richtig helfen, weil die Fehler die ich gemacht habe, nachträglich nicht mehr ausbügeln kann, besonders das unterlassen der Ankaufsuntersuchung und der Quarantäne sowie zu viel vertrauen in Taugenichtsärzte war ein großer Fehler.

    Den schwerst Leberkranken Welli den ich freigekauft habe, muss ich vermutlich heute einschläfern lassen. Dann sind es nur noch zwei, mit denen ich am Dienstag ins 230km entfernte München zur Vogelklinik fahren muss. Geschätzte Kosten für den Rundumcheck: 200 Euro pro Vogel... vielleicht müssen diese auch stationär bleiben, wenn sich mein Verdacht auf eine chronische Zinkvergiftung bestätigt. Der Druck ist unerträglich, aber meine Piepser weggeben will ich auch nicht, aber darauf wird es wohl hinauslaufen.

    Ich habe jedenfalls gesehen, wie viel Spaß die Wellensittiche zu viert hatten, so das ich inzwischen große Zweifel habe, ob es für die Wellensittiche zu zweit noch schön ist. Neu dazu kaufen ist verführerisch, aber wegen den chronischen Krankheiten und den engen finanziellen Problemen mit lauter Taugenichts-Tierärzte in 180km Radius darf ich das nicht. Ja, ich bin total gefrustet... besonders weil die Piepser mein Lebensmittelpunkt geworden sind.

    Wenn Wellensittiche von einem anständigen Züchter kaufst oder ältere Abgabewellis, am besten gleich ein festes Paar, die Ankaufsuntersuchung bei einem guten Tierarzt durchführen lässt, anständiges Futter kaufst, einen Top Käfig ohne Zink dazu und dir etwas Wissen über die Piepser aneignest.... dann wirst viel Freude an deinen Piepsern haben und die Piepser an dir. Wenn ich es mit 4 total verstörten Wellensittichen geschafft habe, diese ohne Gewalt und ohne Futterentzug zu zähmen, dann sollte es mit 2 erst recht kein Problem sein.

    Ein Einzeln gehaltener Wellensittich ist Mist... und so wie ich es gemacht habe, leider auch, trotz das ich nur die besten Absichten hatte und ich dir das auch mal unterstellen will. Du hast die Möglichkeit, es jetzt richtig zu machen, falls du Wellensittichen ein neues Zuhause bieten willst.



    Die Reaktion ist schon angemessen, da meine harten Worte wegzensiert wurden.
     
  11. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Wird das hier jetzt ein kindisches Wetteifern wer hier der tollste ist? Die höchsten Tierarzt Rechnungen hat? Die meisten kranken Vögel? Was soll denn so ein überzogener langer Lebensgeschichtbeitrag in dem Thema. Mein Gott der kleine Wellensittich ist gestorben und da ist jetzt erstmal Trauer angebracht. Aber schön auf Leute eintreten die am Boden liegen und ihnen vorhalten was sie alles falsch gemacht haben. Wenn sie sich wieder Papageienvögel anschaffen will kann sie, sich hier ja immernoch gerne Tips holen. Dafür sind die Leute im Forum dann da. Um zu helfen.
     
  12. Leonard

    Leonard Guest

    Wie sagen die Budisten so schön "Leben heißt leiden" und irgend jemand meinte mal "Die Unglücklichen schöpfen Trost aus dem schlimmeren Leid anderer.". Und natürlich wiegt das persönliche Leid mehr, als das von anderen die man nicht kennt, aber über die man gerne richtet. Und ja, es war nicht in Ordnung was ich anfangs geschrieben habe, und ja, es war mir ein Bedürfnis dazu nun etwas weiter auszuholen... warum ich persönlich Einzellahltung schlecht finde, aber ich auch nicht verschweigen wollte, dass bei meinem kleinen Schwarm nicht alles paradisisch abläuft. Von den Fehlern anderer kann man lernen.
     
  13. #12 Helgimarie, 6. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Februar 2011
    Helgimarie

    Helgimarie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir Art...Ich habe hier festgestellt...das dieses forum nichts für mich ist...Hier gibt es bestimmte Leute die einen Belehren möchten das,ein Wellensittich eine Qualerei ist......Ich versteh den Sinn hier nicht...Geht es hier um Tierliebe?????habe auch nicht 1000 Katzen und Hunde...mein gott...gibt es hier primitive Menschen....n alle die einen wellensittich haben....Habt ihn lieb..und hört nicht auf die möchte gern.....primitiven XXXX.....
     
  14. #13 Le Perruche, 6. Februar 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Manche Komplimente gibt man mit Freude zurück.

    Mein Wunsch an alle, die nur einen Wellensittich haben: Informiert Euch.
     
  15. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Falsch verstandene Tierliebe gibt es in vielen Lagern der Vogelliebhaber, Halter und Züchter.

    Wer aber in der heutigen Zeit, wo eine Vielzahl von Informationen einem zur Verfügung stehen, nur 1 Ws ohne triftigen Grund wie z.B. ansteckende Krankheit des Ws ect hält, sollte sich meiner Meinung nach gründlich über den Schwarmvogel Melopsittacus undulatus informieren.
    Die Zeiten wo 1 WS bei Oma in der Küche stand, der Hansi oder Bubi hieß, fehlgeprägt ist, sich womöglich noch aus Langeweile selber rupft, sind doch schon lange vorbei. Hoffe ich zumindest!

    Mit Angriffen, Anschuldigungen ect kommen wir hier auch nicht weiter, daher bitte zum Threadgedanken zurück kehren.


    Auch mir tut der Verlust deines WS weh. In erster Linie wegen dem verbliebenen der nun alleine ist und auch dir, die ein geliebtes Tier verlor.

    Versuche doch mal einen Ws in dem alter deines verbliebenen Freundes zu finden, dem oder die du zu ihn setzten könntest oder suche, wenn du eh mit dem Gedanken gespielt hast die Wshaltung aufzugeben, ihn woanders in einem Schwarm unterzubekommen.
     
  16. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Helgimarie,
    es geht doch gar nicht ums Belehren.
    Es geht ums Informieren und Denkanstöße-Geben.
    Es geht darum, sich vor dem evtl. Kauf des nächsten Haustieres, so es ein Wellensittich sein soll, in diesen hinein zu versetzten und zu überlegen, ob er mit einem artgleichen Partner nicht glücklicher wäre (oder wie es wäre, eben nur mit Nicht-Menschen zusammen zu sein).

    Und darum aufzuzeigen, dass ein Pärchen kein Problem darstellen, sondern im Gegenteil für alle Beteiligten eine Bereicherung darstellen kann, und das auch ein Pärchen zahm werden, also das bieten kann, was man meist an einem Einzelvogel so schätzt, dass es für alle Beteiligten mehr Vor- als Nachteile mit sich bringt.
     
  17. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    @ Helgimarie ...Einzelhaltung von Papageienvögeln ist Tierqualerei und gesetzlich verboten ....... in deinem grenzenlos egoistischem Verhalten beleidigst du nicht nur andere User , sondern rufst noch zur Einzelhaltung auf .....und damit zur bereits gesetzlich anerkannten Tierquälerei ... schön das du wenigstens gemerkt hast , das es sich bei so Leuten , mit deiner Einstellung und vor allem Aggressivität und Uneinsichtigkeit (getroffene Hunde bellen ) , um Primitive handeln muß . Eventuell wäre eine Psychotherapie angebracht ...... bevor du auf andere Leute losgehst , nur weil sie eine bestimmte Meinung vertreten ... Von Tierhaltung würde ich dir derzeit generell abraten ...... Tiere sind fühlende Wesen , die Bedürfnisse haben und sie sind nicht dazu da , um aus menschlichem Egoismus heraus mißbraucht zu werden .
    @ Leonard ... habe deinen offenen Bericht gern gelesen , du setzt dir wenigstens keinen Heiligenschein auf , sondern bist ehrlich ... gerade hier ist man ja doch oft mit arroganten Zeitgenossen konfrontiert . Ich denke schon , das der Eine oder Andere davon profitiert , indem er sicht VORHER mit einigen Dingen auseinandersetzt ..... du warst vielleicht nur zur falschen Zeit im falschen Ort .......
    @ Art ..... Hörst du auch grad auf zu rauchen oder sowas .... oder bist nur mitn falschen Fuß aufgestanden ???

    LG Anja
     
  18. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Liebe Helgimarie,

    es ist sehr traurig, was Du gerade durchmachen musst. Ich fühle mit Dir.

    In Trauerfällen ist jede Form von Schlaumeierei völlig unangebracht. Es hilft dem kleinen Welli nicht mehr und Helgimarie gegenüber ist das zynisch und gefühlslos.
    Und vor allem hat "Alleinhaltung" nichts aber auch gar nichts mit diesem Thread zu tun.

    Wer sein Migefühl nicht äußern möchte, sollte einfach schweigen.

    Wenn Helgimarie darüber nachdenkt, sich neue Wellis anzuschaffen, ist immer noch Zeit ihr Ratschläge zu geben.
    lg Hazel-Anne
     
  19. Rosalie

    Rosalie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juni 2010
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Allgäu
    Es geht aber auch um den von ihr gestarteten Aufruf zur Einzelhaltung und die Art der Kommentare .... natürlich schmerzt so ein Verlust - ist aber keine Rechtfertigung für solches Verhalten .
    Mitgefühl hab ich reichlich ... in diesem Fall vor allem für das arme Tier . Für jemanden der so das Rumpelstizchen spielt , ist es schwer Mitgefühl zu haben ... es ging nicht um Belehrungen sondern um einen zarten , wohlgemeinten Hinweis , der nichts mit Schlaumeierei zu tun hatte , sondern nur etwas deplaziert war .
    Es war IHRE Reaktion und IHRE Äusserungen , die nicht nur deplaziert , sondern aggressiv , beleidigend , ausfallend und provozierend waren . .... ja sie griff sogar das Forum als solches an und befürwortete die Einzelhaltung und empfahl . sich die Einzelhaltung eines Wellensittichs nicht von uns madig machen zu lassen .
    ....... soll ich sie nach dem kapitalen Bock , den sie da geschossen hat , noch verbal in die Arme nehmen ? Tut mir leid , das kann ich nicht .
    Sie sprach sogar anderen Usern die Tierliebe ab .... und das nach IHREM Benehmen .
    SOWAS ist hier deplaziert , das ist meine Meinung und dazu stehe ich . Mag sie um das Vögelchen trauern , das was sie sich geleistet hat , ist mehr wie INAKZEPTABEL . LG Anja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lutinos

    Lutinos Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wien
    das hat hier ja auch niemand behauptet, dass es Wellis, die ihn einer Tierhandlung zu mehreren zusammen sind, besser geht bzw. so gut geht, wie man sich das unter einer vogelgerechten Haltung vorstellt!

    Es geht ja darum, dass Wellis/Vögel dann beim Halter bestmöglich vogelgerecht gehalten werden.

    Du brauchts auch nicht böse auf User zu sein, die dich informieren, dass ein Einzelvogel nicht grad ein tolles Vogelleben hat.
    Und du glaubst, in diesem Forum falsch zu sein: ich kann dir sagen, dass in einem anderem (mir bekannten) Vogelforum da schon viel mehrere und direktere "Infos" betr. Einzelhaltung gekommen wären.

    Ich hatte früher auch leider immer nur 1 Welli - weil ich es damals nicht besser gewußt habe. Damals gab es noch nicht mal i-net um sich zu informieren.
    Jetzt habe ich 2 Wellis (wo ich auch schon denke: es sind ja Schwarmtiere .... und hab ein schlechtes Gewissen) und mir tun meine Einzelwellis von früher in nachhinein sehr leid - obwohl ich viel Zeit mit den jeweiligen Welli verbracht habe und er den ganzen Tag Freiflug hatte. Es war nicht richtig einen Vogel alleine zu halten.

    In Österreich und der Schweiz ist Einzelhaltung verboten - in Deutschland leider nicht.

    Es tut mir sehr leid, dass dein Welli diesen Unfall hatte. Es wird sicher noch einige Zeit dauern, bis du da nicht immer grübelst, dass du nicht aufgepasst hast (was ja jetzt nun mal passiert ist und nicht rückgängig gemacht werden kann).

    Ich denke, wenn du wieder Wellis hast (bitte 2, bitte, bitte!!!), dann wirst du 1000%ig acht geben, dass nix passieren kann (also, ich meine jetzt, wo du dann nicht aufgepasst hättest - denn: unfälle kann es bei wellis immer geben, z.b. einfach von der Sitzstange abrutschen oder vom anderen Welli geschubst werden und wirklich "so" blöde unten ankommen, dass sich der gleich das Genick bricht. Das ist ein extrem-Beispiel.)

    Auch 2 Wellis können so zahm werden, dass man "seine Freude" mit den Wellis hat.
    Ich möchte dir mal meine zeigen. Ich hab sie relativ jung vom Züchter bekommen und beschäftige mich viel mit ihnen - lasse sie aber so, dass sie zu mir kommen, wann sie möchten bzw. mir auch anzeigen, wann sie ein "spielen" mit mir auch wollen bzw. trainieren wollen. Ich richte mich da immer nach den Wellis und zwinge sie nie zu etwas.
    http://www.youtube.com/user/MultiWellensittich

    und die Wellis von: http://www.youtube.com/user/StadlinAn
    sind natürlich DER Überhammer! Die haben dort wahrlich ein kleines Vogelparadies.

    Habe ein bischen Mitgefühl mit dir selber auch - wir sind alle nur Menschen und machen halt ab und an mal kleine Fehler. Du wirst halt in Zukunft besser acht geben.

    Wünsche dir alles Gute und kann dir nur den Tip geben weiterhin in diesem Forum zu bleiben. Die Leute hier sind alle sehr nett und sehr kompetent.

    lg, Lutinos
     
  22. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Der Vogel ist tot. Punkt aus Ende. Im Nachhinein noch was an der Haltung zu ändern ist wohl schwer möglich... Wenn man so etwas berichtet, braucht man doch auch keine Tips für neue Tiere, die man vielleicht nichtmal in Erwägung zieht Oo
    Das ganze führt doch zu nichts. Hier fühlt sich jeder persönlich angegriffen. Ich würde sagen wir versuchen erwachsen zu sein und beenden das hier. Für mich ist der Thread geschlossen.
     
Thema: Mein Wellensittich unglücklich gestorben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich tot geht mir nicht ausm kopf

    ,
  2. vogel stationär vogelklinik gestorben

    ,
  3. Bestimmen Wellensittiche selber wann sie sterben wollen

    ,
  4. wellensittich unfall,
  5. wellensittich monaten gestorben,
  6. mein welli ist gestorben,
  7. content,
  8. mein wellensittich ist nach dem waschen gestorben,
  9. bringen wellensittiche unglück,
  10. mein vogel ist gestorben
Die Seite wird geladen...

Mein Wellensittich unglücklich gestorben - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...