Meine "Kollegen" machen mir Sorgen

Diskutiere Meine "Kollegen" machen mir Sorgen im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Hallo, allerseits, wenn Ihr Euch erinnern könnt, hab ich nun Klara und Schumann den ganzen Tag bei mir im Freiflug im Büro, weil es zu kalt...
I

Ingrid

Guest
Hallo, allerseits,

wenn Ihr Euch erinnern könnt, hab ich nun Klara und Schumann den ganzen Tag bei mir im Freiflug im Büro, weil es zu kalt ist, sie tagsüber auf die Terasse zu stellen (Klara hat da allerdings die letzten 3 Winter verbracht, aber sie ist auch schon älter und die letzten Winter waren bis auf wenige Tage recht mild, kälter als plus 10 Grad war es selten). Nun ist Schumann noch so klein und der Winter kalt ... also ...
Freiflug deshalb, weil sie nur am Meckern sind, wenn die Voliere in der Wohnung steht (außer nachts, wenn sie schlafen)

Naja, es geht ja auch alles ganz gut und ich hab mich daran gewöhnt, dass sie mir ständig ins Telefon quasseln, meine Papiere anknabbern, Bleistifte vom Schreibtisch werfen und was ihnen halt sonst noch einfällt.

Nur ein Problem bekomme ich schön langsam:
Die beiden sind mehr und mehr auf mich fixiert. Schumann bekam ich ja, weil Klara extrem eifersüchtig war, wenn sich mir ein Mensch näherte. Sie ging dann zum fliegenden Angriff über. Mit Schumanns Ankommst hat sich diese Neurose gelegt.

Seit einigen Tagen ist sie jedoch wieder da, und zwar nun doppelt: Schumann ist genauso hysterisch wie Klara. Wenn ein Mann ein Wort zu mir sagt, gehen nun zwei Vögel auf ihn los. Wenn ich mich etwas entferne (z.B. mal ins Bad gehe), machen beide so einen Lärm, dass man es wahrscheinlich noch im Nachbarhaus hört.

Ich bin ja sehr gerne eine Vogelmama, aber ich finde das nicht ganz normal ... Jetzt habe ich sie heute mittag mal zurück in die Voliere, die Voliere steht in einem anderen Zimmer. Eine Stunde lang haben sie im Chor geschrien, jetzt ist Ruhe eingekehrt. Ich kam mir etwas brutal vor, aber ... ich weiß nicht recht.

Wenn der Winter noch länger dauert, dann wirds schwierig werden, fürchte ich, wenn sie sich beide so auf mich konzentrieren.

Nochmal zum normalen Tagesablauf meiner Vögel (wenn nicht Winter ist)
morgens bis halbelf oder so Freiflug, dann in die Voliere, Voliere auf die Terasse. Wenns kühler oder dunkler wird, kommt die Voliere für die Nacht rein. Normalerweise sind sie glücklich mit sich selbst beschäftigt nach dem Freiflug, schlagen sich erstmal den Bauch voll, spielen und klettern herum, usw.

Seit einigen Wochen waren sie nun den ganzen Tag frei fliegend.

Schöne Grüße
Ingrid
 
Also ein Vorschlag wäre mal, daß sich eine oder mehrere andere Personen (am naheliegendsten Dein Mann) viel mit ihnen beschäftigen. So wie Deine Beschreibung klingt, solltest Du besser während dieser Zeiten nicht dabei sein, weil sonst gehen die Vögel ja wieder nur zu Dir und nicht zu der anderen Person.

Der Sinn des ganzen ist, daß sie draufkommen daß auch andere Personen geeignete Spielkameraden sind, und Du nicht mehr so extrem als ihr "Ein und Alles" herhalten mußt :)

Liebe Grüße,
Krys
 
Hallo Ingrid,

das was Krys schreibt, könnte klappen....probiere es einfach mal aus!

Auch wenn du sie mal ein paar Stunden drin lässt...du hast ja eine größere Voliere, wenn sie da genug zum Spielen haben, denke ich es macht nicht viel aus, zu hart bist du bestimmt nicht deswegen!
 
Anhänglichkeit

Hallo erst mal,

ich glaube auch, dass war die anderen bereits geantwortet haben ist der genau das was ich auch glaube. Die beiden sind zu sehr auf den (einen) Menschen fixiert. Bei meinem Freund ist das ähnlich wie mit deinem Mann. Unser Paco ist zwar sowieso mehr auf Frauen fixiert, aber wie anhänglich die neue wird steht noch offen.

Vielleicht hilft es wirklich, wenn Sie (wenn es ja eine große Voliere ist) nicht so oft Freiflug bekämen.
Viele Grüße

Conny
 
Thema: Meine "Kollegen" machen mir Sorgen

Ähnliche Themen

M
Antworten
16
Aufrufe
5.582
Mogli 26
M
T
Antworten
5
Aufrufe
910
harpyja
harpyja
H
Antworten
6
Aufrufe
1.151
f. peregrinus
f. peregrinus
Zurück
Oben