Merlin hat seit gestern eine Freundin ***freu***

Diskutiere Merlin hat seit gestern eine Freundin ***freu*** im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Schrulli, hab mich gerade über deinen Vergesellschaftungsanlauf upgedated und finde auch, dass du auf einem guten Weg bist. :) Es sieht...

  1. Koala09

    Koala09 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schrulli,
    hab mich gerade über deinen Vergesellschaftungsanlauf upgedated und finde auch, dass du auf einem guten Weg bist. :) Es sieht nicht so aus als könnten sie sich absolut nicht leiden und das ist schonmal sehr gut. Und die Liebe auf den allerersten Blick gibt's da sowieso wohl eher selten :zwinker:. Es braucht viel Geduld, aber drücken wir die Daumen, dass alles so weiter geht und du bald von deinen Grauen belohnt wirst.

    Da er für einen Grauen ja doch noch recht jung ist hoffen wir mal, dass er bald lernen wird anstatt dir das seinem gefiederten Gefährten schmackhaft zu machen!

    Nunja, auch dazu gibt es verschiedene Meinungen und das soll wie du auch schreibst hier ja auch nicht Thema werden :zwinker:. Und generell stimme ich dir da voll zu (!). Aber ihr habt euch jetzt für einen Zweiten entschieden, das ist doch super. Und wenn man zwei Geier sitzen hat, eine möglichst große Voliere und den beiden Beschäftigung gibt, für die Zeiten in denen man nicht bei ihnen sein kann, finde ich sollte man auch nicht mit permanent schlechtem Gewissen rumlaufen, dass man solche Tiere hält. Man kann ihnen durchaus auch ein liebevolles Zuhause bieten, und man bekommt ja auch viel zurück von ihnen (zusätzlich zum Chaos, das sie machen :zwinker:). Und ich denke wir müssen uns auch gestehen, dass uns die Geier auch etwas geben, sonst würden wir ja nicht auf die Idee kommen sie zu halten :zwinker:.

    Ich wünsche dir ganz viel Glück für die weitere friedliche Annährung deiner Grauen! (Und pass bei den Freiflügen darauf auf, dass sie sich nicht durch die Gitterstäbe hacken, das kann schnell blutig enden und muss nicht aggressiv gemeint sein, tasten wollen, Neugier oder Unsicherheit mit der Situation reichen aus.... )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    'n Abend!

    So, ich wollte nur mal kurz berichten, was meine Kuppelei so macht:

    Also, heute morgen hat Merlin sich zum ersten Mal auf die Seite seines Käfigs gesetzt, die an Nickis Behausung grenzt un sie beim Fressen beobachtet.

    Er ist deutlich neugieriger geworden, Nicki jedoch irgendwie nicht.

    Beide halten mir ihre kleinen grauen Birnen zum Kraulen hin.

    Merlin beobachtet mich übrigens mehr als genau. Auch Nicki beäugt alles total aufmerksam. Wenn ich ein Leckerchen gebe (und ich muß leider zugeben, es waren heute reichlich - natürlich nur Obst und Gemüse), gebe ich fast immer zuerst Merlin, dann Nicki etwas. Wenn er etwas in der Hand hat und sieht, daß Nicki dran ist, erstarrt er kurz, aber wenn ich ihm dann erkläre, wie lecker die Möhre, Weintraube oder was auch immer er grad hat schmeckt fängt er irgendwann an zu fressen und meist fressen sie dann gleichzeitig. Auch Körnerfressen steckt manchmal irgendwie an - aber nur wenn man sowieso grad an sein Napt wollte ... :+pfeif:

    Freiflug hatte auch Merlin vorhin zuerst. Er war dann nicht mehr so neugierig, wie es noch im Käfig aussah, saß ganz normal auf seinem Kletterbaum, hat seinen Kumpel, unsern Hund besucht und ist durch die Wohnung gewatschelt.

    Irgendwann mußte er dann wieder rein, weil Nicki ja ihre Umgebung auch kennenlernen soll. Sie ist auf ihre Sittichvoliere geklettert und ehe ich mich versah auf Merlins Käfig gestiefelt und bevor ich reagieren konnte hat Merlin sie wohl leicht gezwickt (hat kurz ein ganz bisschen geschrien, aber wirklich nicht doll und es blutet auch nichts. Auch schont sie kein Füßchen. War vll. nur der Schreck?) Jedenfalls habe ich sie runtergenommen und sie wieder auf ihren Käfig gesetzt. Sie ist dann eine ´kurze Distanz zu unserem Sofa geflogen, wo wir gerade am essen waren und hat bei meinem Freund auf der Schulter gesessen und immer mal wieder was abgestaubt. Ich bin dann immer aufgestanden und habe Merlin auch etwas leckeres gebracht (habe wahrscheinlich mehr Kalorien beim Laufen verbraucht als beim essen ;) ) Er hat uns zwar beobachtet, aber wenn mein Freund "fremdgeht" scheint er nicht ein so arges Problem zu haben, als wenn ich das tue.

    Nicki hat sich dann kurz verflogen und hat sich an unsere Jalousie geklammert. Dann mußte ich sie natürlich abpflücken. Ich habe sie dann auf meiner Schulter zum Kletterbaum transportiert damit sie Dinge kennenlernt, wo man gefahrlos landen kann. Merlin hat uns ein bisschen entsetzt beobachtet. Aber was soll ich machen? Sie ist natürlich sehr unsicher und ein wirklich sanftes, liebes und zurückhaltendes Geschöpf. Ich muß Ihr doch zeigen, wo sie jetzt wohnt und da gibt es eben Situationen, wo ich sie wieder auf den richtigen Weg setzten muß.

    Nicki ist auch in ganzes Stück kleiner als Merlin. Ich habe sie noch nicht gewogen, aber Merlin hat das letzte Mal, als ich ihn gewogen habe fast 600 g gewogen (irgendwo habe ich was davon gelesen, daß ein Grauer ca. 450 g wiegt, aber Merlin ist wirklich nicht übergewichtig, kann super fliegen, klettern, ist echt sportlich).

    Daß er neugierig wird finde ich ja super, aber ich habe ein bisschen Angst, daß es noch ewig dauert, bis Nicki sich hier zurechtfindet, und ich immer mehr verkacke in den Augen meines Grauen und er sie, wenn sie denn jemals gemeinsam raus können :?, verkloppt und die Süße sich nicht wehren kann.

    Abwarten und Tee trinken.....

    Gruß
    Schrulli
     
  4. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ich schätze, in einer Woche hat Nicki sich im Raum orientiert.
    Du kannst ja versuchen, sie vom Käfig auf den Kletterbaum zu locken.
    Dann vom Sofa auf den Kletterbaum und vom Kletterbaum auf den Käfig, so das sie alle Landeplätze kennenlernt.
    Wenn dann der große Tag X (gemeinsamer Freiflug) gekommen ist, wäre das Beste, daß Du die Käfigtüren öffnest und den Raum verläßt.
    Beherrsche Deinen Voyeurismus !!!:D Laß sie allein mit sich !
    Ne Webcam im Zimmer wäre natürlich super hilfreich.
    Falls Du das Wohnzimmer tatsächlich selbst nutzen willst...:D, dann würde ich die beiden Grauen komplett ignorieren, so daß keiner um Deine Gunst oder Protektion buhlen kann.
    Bin ja gespannt, wie´s weitergeht !;)
     
  5. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Schrulli,
    Ihr macht es wirklich super!
    Lady-Li hat Dir ja auch schon gute Tipps gegeben, so würde ich es auch machen! :zustimm:

    Ich denke allerdings schon, dass Ihr Euch wahrscheinlich auf eine lange Zeit des Abwartens und Geduld üben einlassen müßt.
    Merlin muss sich noch stark abnabeln von Euch und beide Vögel müssen erst noch entdecken wie schön es ist, sich auch miteinander zu beschäftigen.

    Mit der jetzt folgenden Aussage möchte ich Dich nicht erschrecken, aber Dir Mut für die Zukunft geben, wenn es nicht sofort mit den Grauen klappt:
    Bei uns hat es 1 3/4 Jahr gedauert und wir waren oftmals davor aufzugeben!
    Sie sind jetzt vergesellschaftet, fliegen und spielen zusammen und füttern sich ...
    Anscheinend kraulen sie sich aber nicht gegenseitig bzw. nur wenn wir nicht dabei sind. Das passiert übrigens auch häufig bei den Grauen, dass sie keine Zuschauer wollen.

    Sollte es übrigens beim Freiflug zu kleineren Reibereien kommen, so ist das leider wirklich nötig, denn es geht darum wer der Boss ist! Es sieht meist viel schlimmer aus als es ist und das Geschrei ist dabei oft heftig laut!
    Wenn es zu ernsten Streitereien kommt, dann gehen sie auf den Boden, dann könnte man evtl. einschreiten wenn sie sich nicht von selbst beruhigen.
    Aber ansonsten ist die Devise zurückhalten!

    Liebe Grüße
    Kati
     
  6. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    Wollte nur kurz den Sachstand heute schildern:

    Heute morgen, als Merlin draußen war, war er sehr neugierig auf seine neue Mitbewohnerin.

    Er ist sogar von selbst auf den an ihrem Käfig stehenden Stuhl geflogen (für ihn echt gewaltig mutig) und hat mit ihr durch die Gitter (Sittichverdrahtung, da kann hoffentlich nicht so schnell was passieren, wie bei seinen Gitterrabständen) ... tja?.. geknutscht?. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt, weil ich solche Angst hatte, sie könnten sich durch das Gitter verletzten. Aber es sah irgendwie harmonisch aus. Sie ist zurückhaltend, hat aber mitgemacht. Er wollte auch immer am Gitter hochklettern. Ich habe ihn dann aber abgepflückt und wieder auf den Stuhl gesetzt, weil ich Angst um seine Füße hatte (obwohl dies süße Maus bestimmt gar nicht beissenkann...).

    Wenn Nicki draußen ist, möchte sie auch am liebsten an seinem Käfig rumkraxeln. Aber um ihre Füße habe ich noch viel mehr Angst. Wie kann ich ihr denn Landeplätze zeigen, wenn sie gar nicht woanders hin will. Bisher habe ich sie dann z. B. zum Kletterbaum gebracht (aufs Sofa ist sie selbst gehüpft), aber dann habe ich wieder das Problem, daß ich Merlin zumuten muß, daß er sieht, wie ich mit einem anderen Papagei rumschleppe.

    :?

    Gruß
    Schrulli
     
  7. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Morgen!

    Heute morgen hat Merlin meinen Freund gebissen, als er ihn von Nickis Gitter wegnehmen wollte, weil sie oder besser gesagt er etwas stinkstiefelig war und er vermeiden wollte, daß sie sich doch durchs Gitter verletzen (Merlin saß auf dem Stuhl mit dem Schnabel am Gitter, hing nicht mit den Füßen dran).

    Jetzt sind sie grad beide wieder drin und trällern.

    Gleich werde ich Nicki raus lassen damit sie sich umsehen kann. Sie ist echt etwas schwerfällig. Gestern mußt ich ihr kleine Hilfen bauen, damit sie vom Kletterbaum unten nach oben kommt. Ist nicht so sportlich wie das kleine Merlin-Pummelchen.

    Ach Mann, wann ist nur der Zeitpunkt gut, um sie gemeinsam raus zu lassen?
    Ich hab' irgendwie den Eindruck, es wird eher schwieriger so.

    Gruß
    eine ziemlich ängstliche Schrulli, die total unsicher ist, ob sie nachher einschätzen kann, wann es Zeit ist einzugreifen und hofft, daß sich kein Vögelchen verletzten wird
     
  8. #27 Tierfreak, 30. Mai 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Schrulli,

    ich würde sie ruhig schon gleichzeitig rauslassen.
    Beim gemeinsamen Freiflug können sie sich bei Bedarf auch viel leichter aus dem Weg gehen, da dann ja viel Platz zum ausweichen vorhanden ist :zwinker:.
     
  9. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo und danke für die schnelle Antwort!

    Aber Nicki (sitzt gerade auf dem Kletterbaum und weiß nicht wie sie von A nach B kommen soll...) ist so unsportlich , fliegt so gut wie gar nicht (einmal auf den Kopf meines Freundes und einmal vom Baum ein paar Zentimeter auf unser Sofa).

    Und ich kann es auch nicht realisieren so gar nicht dabei zu sein.... Dann werde ich IRRE :vogel:

    Ich bitte Euch um Tipps aller Art, bin ja schon kurz davor beide Käfige aufzumachen, wir haben nur eine fiese, garstige ANGST.... :?

    Mannomannaomannomannomann, wie kann man nur so am Rad drehen...

    Gruß
    Schrulli
     
  10. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    sie ist grad druchs wohnzimmr geflogen, möchte aber eigentlich nur auf merlins käfig landen. Dann krieg ich Paranoia wegen der Füße...
     
  11. #30 Micky&Ralf, 30. Mai 2009
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Schritt 1: du gehst zur Apotheke und holst dir Baldriantropfen
    Schritt 2: du holst dir eine Flasche Wein
    Schritt 3: du gehst nach Hause, nimmst ein paar Tropfen Baldrian
    Schritt 4: Flasche Wein öffnen
    Schritt 5: Käfige aufmachen, zum Sessel/Couch gehen
    Schritt 6: Gemütlich zurück lehnen und beobachten

    Lass die Geier machen, auch wenn sie sich anfangen sollten zu Käbbeln (du merkst es schon wenn es böse wird) einfach in Ruhe lassen. Solange kein Blut fliest, ist alles im grünen ääähm grauen Bereich.

    Nach deiner Beschreibung hin, suchen sie doch schon gegenseitig die Nähe also versuche es mal, zur Sicherheit halt ein Handtuch bereit legen ;)

    LG
    Ralf
     
  12. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich würde noch warten, mit dem gemeinsamen Rauslassen, wenigstens so lange, bis die Kleine etwas sicherer beim Fliegen ist und einem eventuellen Angriff von Merlin ausweichen kann.
    Das Merlin deinen Freund gebissen hat, als er dazwischen ging, ist normal, dass hat Willi auch gemacht, als ich bei einem Streit mit Jones dazwischengegangen bin.
    Ich verstehe deine Angst, die hatte ich auch, aber spätestens nach der 3. Keilerei, wirste ruhiger. :zwinker:
    Nee im Ernst, wird schon gutgehen. *mit dir hoff*

    LG Cosima
     
  13. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    DANKE! :freude:

    Super Tipps! :dance:

    Schritt 1 habe ich gerade hinter mir (hab leider die Baldriantropfen nicht mitgebracht, Mist, Tipp zu spät ;))

    Schritt 2: Hab' ich da! Die Säufersonne ist aber noch nicht aufgegangen... :D

    Schritt 3: Ok, bin zu Hause und versuche mich ohne Baldrian zu entspannen... Ohhhmmmmmm, Ohhhhhmmmmmmm...

    Schritt 4: Ok, Ausnahmen bestätigen die Regel

    Schritt 5: Ich mach's gleich.... glaube ich.... grusel....

    Schritt 6: Das krieg ich wohl doch nicht hin... :+knirsch:


    Gruß
    Schrulli, die sich fragt, welcher Tierarzt in der Nähe Notdienst hat.
     
  14. #33 Papagilla, 30. Mai 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hallo Schrulli!

    Ich habe zwar keine Graupis, bin aber mitten in der Vergesellschaftung von zwei Blaustirn-Amazonen. Coco ist mittlerweile schon 5 Monate bei uns und lernt langsam wieder ein Vogel zu sein :idee:

    Zum Thema Freiflug:
    Meine Vasco ist eine ausdauernde und geschickte Fliegerin, das konnte man aber von Coco am Anfang überhaupt nicht sagen!! Trotzdem hat der kleine Racker schon am dritten Tag seine ersten alleinigen Freiflüge genossen. Leider sind beide Amas während ihres Freifluges am Anfang immer wieder auf den Käfig des anderen gelandet und der jeweils "eingekäfigte" hatte da enorme Probleme mit. Da mir das alles zu heikel wurde, habe ich die beiden nach 10 Tagen das erste mal gemeinsam fliegen lassen und siehe da -> alles viel entspannter.

    Coco hatte zwar enormen Respekt vor Vasco und ist ihr immer aus dem Weg geflogen, hauptsache erstmal in Sicherheit. Hat dann immer ganz schön gepumpt, hatte eben keine Ausdauer der Racker. Aber mittlerweile hat er sich zu einem sehr geschickten Flieger ausgebildet :freude:

    Daß Du ein bissl Bammel um Deine Süsse hast kann ich sehr gut verstehen, aber wenn nicht vollkommene Unsympathie da ist, wird das bei Deinen beiden bestimmt auch klappen. Am Anfang wird der Hahn die Henne ein bisschen jagen, aber da muss sie und vor allen Du (;)) durch. Schreite wirklich nur ein, wenn sie sich ineinander verbeissen. Ein Hinterherfliegen/Jagen und im Flug anrempeln ist nicht schlimm!

    Ich werde weiterlesen, weil Du wirklich gut beschreiben kannst.

    LG
    Papagilla
     
  15. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Danke auch für Deine Antwort, Cosima!

    Ich bin ja so verunsichert!

    Das Problem ist: Sie fliegt wenig und wenn, möchte sie auf Merlins Käfig.

    Und ohne Füße ist ja nachher auch schlecht vor ihm wegzulaufen... :+keinplan

    Gruß
    Schrulli
     
  16. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    STEHT DA "INEINANDER VERBEISSEN"?? AHHH 8o8o8o

    Wenn's 'n Knäul wird, dreh ich durch. 8o

    Danke, Papagilla, für das Kompliment.

    Deine Beschreibungen haben meine Erwartungen (oder eher Hoffnungen) bestätigt.

    Ich denke, ich werde es heute noch wagen.... *nägelkau*

    Laßt Euch aber gern noch aus :+klugsche bis ich soweit bin.

    Danke!

    Gruß
    Gaga-Schrulli
     
  17. #36 Micky&Ralf, 30. Mai 2009
    Micky&Ralf

    Micky&Ralf Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2007
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Also solange es so aussieht:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    ist alles im Grünen bei dir im grauen Bereich ;)

    LG
    Ralf
     
  18. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    danke,

    Wenn bei mir das Selbe in grün... ähh.. in grau.... passieren würde, wäre ich bei

    Bild 1 kurz vorm plötzlichen Herztod

    bei
    Bild 2 würde ich auf jeden Fall mit den Füßen zuerst hier rausgetragen werden

    und Bild 3 (was ich wirklich sehr entzückend finde!!!)
    würde ich dann gar nicht mehr erleben.

    :zwinker:

    Gruß
    Schrulli
     
  19. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    denk, grübel...

    Wenn Merlin uns mal beißt (kommt glücklicherweise selten vor) gibt es ruck zuck blutige Wunden, mit anschließenden "Kriegsverletzungsnarben".

    Wenn ich mir nun vorstelle, 2 Graue "verbeissen sich inneinander", brauche ich wohl keinen Tierarzt mehr, sonderen nur noch einen Spaten...

    :traurig:

    Gruß
    Schrulli
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Micky83

    Micky83 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Schrulli,kenn mich mit Papageien zwar nicht so aus,aber ich hab kürzlich mit einer Freundin zwei Wellensittiche vergesellschaftet.
    Da hat der eine auch die Füße heftig attackiert,als der andere auf dem Käfig landete.Und als wir sie gemeinsam im Zimmer fliegen ließen gab es bis auf ein wenig Gejage keine Probleme,am Abend saßen sie dann zusammen im Käfig.
    Dein Merlin sieht seinen Käfig ja als sein Revier an.;)

    Würde es wirklich mal mit gemeinsamen fliegen probieren,halte für den Notfall eine Wasserspritze und Handschuhe bereit.
     
  22. schrulli

    schrulli Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo!

    ICH HAB'S GEWAGT!

    Also:

    Nickis Käfig geöffnet, Stuhl davorgestellt und Nicki draufgesetzt damit sie so schnell wie möglich in alle Richtungen abzwitschern kann und nicht in ihrem Käfig von Merlin besucht wird.

    Dann:

    Merlins Käfig geöffnet und Menschen ab in den Hintergrund, sprich aufs Sofa.

    Dann ist Merlin zielstrebig auf Nicki geflogen. Volle Pulle. Nicki hat laut geschrien und beide haben eine Ehrenrude durchs Wohnzimmer gedreht. Sie ist auf Andres Kopf gelandet (Köpfe finde sie super als Landeplatz, Merlin gar nicht) und Merlin ist hinterher. Sie ist dann aufs Sofa geflogen (wir sitzen da nicht drauf, grenzt am Kletterbaum) und er auf seinen Baum.

    Dann saßen sie eine ganze Zeit mehr oder weniger erstarrt rum. Merlin hat immer ganz entgeistert geguckt, wenn Nicki sich dann doch mal gewegt hat und jetzt Nicki auf der äußeren Sofalehne und Merlin noch immer auf seinem Baum und gerade haben sie sich geputzt.

    Wie lange sollte denn so ein erster Ausflug dauern?

    Gruß
    Schrulli
     
Thema: Merlin hat seit gestern eine Freundin ***freu***
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schrulli 86

Die Seite wird geladen...

Merlin hat seit gestern eine Freundin ***freu*** - Ähnliche Themen

  1. Wildgänse Europas - gestern auf ARTE

    Wildgänse Europas - gestern auf ARTE: Hallo, hier für die Tierfreunde, die gern alles mögliche über Gänse sehen und interessiert. Ich habe den Bericht gestern gesehen und fand ihn...
  2. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  3. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....
  4. Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?

    Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?: Hallo zusammen, Unser Sperlipaar ist schon seit Monaten eifrig am Paaren, sie ist dauerhaft im Nistkasten und kommt nur zum fressen und trinken...
  5. Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:

    Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:: Hallo an alle Welli-Besitzer da draußen, Seit Anfang Juni bin ich glückliche Besitzerin zweier junger Wellensittichhähne. Bis gestern waren beide...