Mineralwasser

Diskutiere Mineralwasser im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ein oft diskutiertes Thema: Wasser für Vögel Man liest häufig, dass Mineralwasser mit zu viel Mineralien den Vogel schaden können....

  1. #1 Turboprinz, 13. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Hallo,

    ein oft diskutiertes Thema: Wasser für Vögel

    Man liest häufig, dass Mineralwasser mit zu viel Mineralien den Vogel schaden können. Wie hoch dürfen die Mineralien denn sein. Ich nutze zwischendurch mal das natrium arme Wasser mit folgenden zusätzlichen Angaben:

    1 Liter Wasser enthält
    204,0 mg/l Hydrogencarbonat
    60,9 mg/l Calcium
    23,1 mg/l Kieselsäure (meta)
    6,5 mg/l Magnesium
    8,5 mg/l Chlorid
    4,5 mg/l Natrium
    0,6 mg/l Kalium
    0,16 mg/l Fluorid

    Ist das OK?

    Welche Werte dürfen keinesfalls überschritten werden bzw. nur kurzzeitig überschritten werden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    sorry, aber da bin ich echt überfragt.

    Meine Vögel bekommen seit Jahren normales Leitungswasser zu trinken und es funzt ganz gut damit.
     
  4. emil

    emil Guest

    hallo,

    wieso willst du deinen vögeln mineralwasser geben???
    absolut nicht nötig.
    normales leitungswasser reicht völlig aus!!!!
     
  5. #4 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Hallo,

    also erst mal folgendes. Beiträge wie "da bin ich überfragt" sind m.E. völlig unsinnig. Wenn man zu einem Thema nichts sagen kann, dann sollte man vielleicht auch nicht damit antworten. Es ist nicht böse gemeint, nur so kommen unnötige Beiträge zu stande. Nach dem Motto, hauptsache ich habe was gesagt.

    Zudem Wasser möchte ich keine Grundsatzdiskussion beginnen ob nun Leitungswasser oder Mineralwasser. Leitungswasser kann niemals Mineralwasser ersetzen, den die Mineralien sind viel zu gering. Sicherlich ist deutsches Leitungswassser das meist kontrollierte, aber nur in den Leitungen der Wasserwerke. Die privaten Leitungen sind oftmals erheblich verunreinigt, verdreckt oder mit Metallen belastet. Da wird keine Kontrolle vorgenommen, sofern nicht ein Verdacht besteht.

    Die für den Menschen genutzen Wassersprudeler sind auch nur eine Ergänzung zur Wasserversorgung, denn die wichtigen Mineralien fehlen oder sind nur in so geringen Mengen vorhanden. Es gibt spezielle Internetseiten wo man dies übrigens nachlesen kann.

    Einfache Antworten wie Leitungswasser reicht, sind zwar OK aber für eine Versorgung der Vögel nicht ausreichend. Man müsste hier mit unnötigen Nahrungsergänzungsmittel zufüttern. Da sollte man sich mal gedanken machen. Dass Züchter lieber Leitungswasser nehmen liegt auf der Hand, es ist günstiger!

    Meine Frage bezog sich lediglich auf die Inhaltsstoffe. Also sollte man dies bezüglich auch nur antworten. Sonst kommen demnächst noch antworten wie "Ja, Wasser kenne ich!" *lach*

    Also bitte nicht übel nehmen, nur eine Diskussion sollte auch entsprechend geleitet werden. Bislang habe ich nichts gesagt, nur oftmals verläuft sich so ein Beitrag und das eigentliche Thema wird verfehlt.

    Übrigens mehr zum Thema Wasser und eine Erklärung der Unterschiede kann man schön erklärt dem nach folgenden Link entnehmen. Da wird ein schnell klar, dass es erhebliche für den Leien nicht erkennbare unterschiede gibt:

    http://www.mineralwasser.com/cms/startordner/mineralwasser/1560.html
     
  6. #5 animal_army, 14. Juli 2006
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Mmmm... also, meine Vögel bekommen auch außschließlich Mineralwasser. Die Gründe dafür hast Du ja schon genannt. Das Wasser enthält:

    Kationen:
    Calcium 78 mg/L
    Magnesium 24 mg/L
    Natrium 5 mg/L
    Kalium 1 mg/L

    Anionen:
    Hydrogenkarbonat 357 mg/L
    Sulfat 10 mg/L
    Chlorid 4,5 mg/L
    Nitrat 3,8 mg/L

    Mich würde auch mal interessieren, ob das zuviele Mineralien sind. Was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann. Meine bekommen Evian od. Volvic. Habe aber von einem Wasser gelesen, das wie folgt beschrieben wird:

    LAURETANA -Das leichteste Wasser Europas:

    Ein natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäure, mit sehr geringem Gehalt an Mineralien. Kommt aus einer artesischen Quelle.

    LG, Susi
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Bei mir würde das aber meine finanziellen Möglichkeiten übersteigen.
    Jede Woche 10 Kästen Mineralwasser!
    Ist aber auch so überflüssig wie ein Kropf.
    Die Vögel sind ohne nicht gesünder, sind deswegen keine besseren Zuchtvögel, werden auch nicht öfter krank, also was soll´s?
    Aber der Glaube macht bekanntlich selig!
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Sehr schön auf den Punkt gebracht. :zustimm:
    Mineralien sind nicht nur im Wasser, meine Pieper sind bei vernünftiger Ernährung mit Leitungswasser immer sehr gut über die Runden gekommen.
     
  9. #8 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Schau Dir einfach einmal meinen Ursprungsbeitrag an. Da geht es nicht um eine Grundsatzdiskussion ob Mineralwasser oder Leitungswasser sonst ein Wasser. Sondern um die Zusammensetzung von Mineralwasser.

    Thema verfehlt!
     
  10. #9 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Will ich ehrlich gesagt auch nicht wissen. Thema verfeht! Habe jahrelang auch nur Leitungswasser gegeben, aber das ist im Ursprungs-Beitrag nicht die Frage!

    Thema verfehlt!
     
  11. #10 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Ich benutze für meine Vögel und für mich selbst meistens nur günstiges Wasser, in diesem Fall von Aldi-Nord. Meine ersten Werte waren bezogen auf eine Brandenburger Quelle. Das Wasser ist natriumarm. Die gleichen Flaschen können aber auch von der Wildsberg-Quelle sein, dort sind folgende Werte angeben die erheblich von den ersten abweichen:

    Kationen:
    Calcium 465 mg/L
    Magnesium 140 mg/L
    Natrium 170 mg/L
    Kalium 13,9 mg/L

    Anionen:
    Hydrogenkarbonat 1750 mg/L
    Sulfat 579 mg/L
    Chlorid 82 mg/L

    Das Wasser wird auch nicht mehr als natriumarm gekennzeichnet.

    Man kann hier eindeutig die erheblichen Unterschiede erkennen.

    Deshalb schliesse ich mich an und Frage wie in meinem ersten Beitrag, ab wann wird es für Vögel insbesondere Wellensittiche schädlich bzw. welches ist die beste für den Vogel abgestimmte Zusammensetzung?

    PS: Übrigens sollten Babys auch kein Leitungswasser trinken (nur abgekocht) und nur Mineralwasser was natriumarm ist bzw. gekennzeichnet ist mit "für die Säuglingsernährung geeignet".
     
  12. #11 die Mösch, 14. Juli 2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Turboprinz,

    die meisten Vogelhalter/innen geben ihren Vögel Leitungswasser oder ein Mineralwasser, von dem sie meinen, dass es das Beste für ihre Vögel ist. Und betreffend käuflich zu erwerbender Mineral-/Tafelwässer gibt es auch unterschiedliche Meinungen. Analysen oder Versuche, mit welchem Wasser (ob von a, b oder c) ihre Vögel am besten auskommen, werden hier wohl die wenigsten machen.
    Na, vielleicht antwortet Dir doch noch jemand, der Dein Thema nicht verfehlt.
     
  13. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    um die frage zu beantworten müsstest du genau feststellen, wieviel dein vogel trinkt und von den genannten werten aufnimmt.
     
  14. #13 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Also das mag alles sein, nur das fragt hier keiner. Tafelwasser hat auch überhaupt nichts mit Mineralwasser zu tun und besteht aus aufbereitetem Leitungswasser!

    Es geht auch nicht um irgendwelche Analysen oder bestimmte Produkte, sondern um die Verträglichkeit und den einzelnen Zusammensetzungen bezogen auf den Mineraliengehalt.

    Als Moderatorin finde ich den Beitrag ebenfalls unpassend. Man sieht, dass hier völlig abweichend von eigentlichen Thema diskutiert wird. Leider auch bei vielen anderen Themen. Alles unnötige Beiträge, die die ursprüngliche Frage von mittlerweilen 2 Personen nicht beantworten.

    Langsam weiß keiner mehr worum es eigentlich geht.
     
  15. #14 Herbert Wahl, 14. Juli 2006
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    @Turboprinz:
    Deine Beiträge mit den Hinweise auf "Thema verfehlt" liegen am weitesten neben dem Thema.

    Leitungswasser ist völlig o.k.
    In der Natur trinken Vögel auch kein Mineralwasser sondern Regenwaser oder Wasser aus Bächen.
    Mineralwasser schadet aber wahrscheinlich auch nichts, zumindest wenn es nicht zu viel Kochsalz enthält.
     
  16. #15 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Buarr, dieser Beitrag ist am Besten!

    Regenwasser und Wasser aus Bächen ist dem Mineralwasser oft sehr nah und natürlich. Vögel trinken auch aus Quellen. Mineralwasser wird direkt an der Quelle abgefüllt. Leitungswasser ist nicht mehr natürlich und enthält am meisten Zusatzstoffe (u.a. Chlor!) damit um in den Leitungen zu "überleben. Gleiches gilt für Tafelwasser.

    Ich habe übrigens auch nie gesagt, dass Leitungswasser nicht OK ist, oder?

    Es geht hier nicht um Leitungswasser! Sondern um Mineralienzusammensetzungen die für Vögel optimal sind.
     
  17. #16 Turboprinz, 14. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Das ist richtig, nur gibt es sicherlich Zusammensetzungen die allein wegen hoher Werte von ??? von anfang an ausscheiden. Sicherlich gehört Natrium dazu, aber vielleicht auch noch andere.

    Einige Werte sind ja schon auf den ersten Blick sehr unterschiedlich.
     
  18. Hungei

    Hungei Guest

    Hallo Turboprinz,

    vielleicht solltest du erst einmal schreiben, um welche Vögel es sich handelt. Ich denke, es ist noch mal ein Unterschied, ob es sich um Wellis oder Aras handelt. Dann kommt es noch in jedem Fall auf die Menge an. Deine Angaben am Anfang beziehen sich auf einen Liter Wasser. Glaube kaum, dass ein Vogel das an einem Tag trinkt.

    Ob es fundierte Studien dazu gibt, wage ich auch zu bezweifeln. Vielleicht solltest du mal im Internet stöbern. An Uni´s werden ja die dollsten Dinger herausgefunden.

    Im Übrigen gebe ich meinen Graupapas, Wellis und Cairnterriern Vittel zu trinken, da wir in einem alten Fachwerkhaus leben und ich den Rohren hier nicht so ganz traue. Aber mit Zutaten habe ich mich noch nicht befasst, kann aber nicht schlechter sein, als das Chlor im Leitungswasser.

    Am Thema vorbei ? Setzen, 6 ??? :~
     
  19. #18 Turboprinz, 15. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Nee, schon OK.

    In alten Häusern bzw. grossen Mietshäusern, Wohnanlagen o.ä. ist das immer so ein Problem mit den Rohren, also ist die "Massnahme" schon richtig und finde ich auch OK.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hungei

    Hungei Guest

    Nette Antwort, aber keine auf meine Fragen! Welche Vögel hast du denn jetzt? und wie viele?
     
  22. #20 Turboprinz, 15. Juli 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juli 2006
    Turboprinz

    Turboprinz Guest

    Ein bearbeiten meiner Nachricht war nicht möglich.

    Man kann natürlich auch immer weiter ins Detail gehen. Ein grosser Vogel nimmt mehr auf als ein kleiner und kann somit mehr vertragen. Man kann natürlich jetzt auch noch Farbunterschiede machen, denn da gibt es auch unterschiede.

    Meine Frage bezog sich im Allgemeinen. Ich habe eine Vielzahl unterschiedlicher Vögel, aber das ist jetzt auch egal. Das Thema ist platt und habe auch kein Interesse mehr. In einem anderen Forum konnte man die Frage bereits nach 4 Beiträgen beantworten!
     
Thema: Mineralwasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.deernaehrung116611-mineralwasser.html

Die Seite wird geladen...

Mineralwasser - Ähnliche Themen

  1. Mineralwasser anstatt Leitungswasser?

    Mineralwasser anstatt Leitungswasser?: Hallo, da ich unser Leitungswasser auch nicht trinke hab ich mal geschaut, was man so für die Geier kaufen kann. Lacht mich bitte nicht...
  2. Welli und Mineralwasser

    Welli und Mineralwasser: Hallo Ihr lieben Leute! mal eine Frage wieder... Dürfen Wellis Mineralwasser(in diesem Falle "medium" mit wenig Kohlensäure) trinken? Mein...
  3. Mineralwasser für Amazone?

    Mineralwasser für Amazone?: Hallo ich habe mal eine Frage: Wir haben einen eigenen Brunner, dieser muß nun geclohrt werden. Nun möchte ich Theo stilles Mineralwasser...
  4. Dürfen Ziegen Mineralwasser ?

    Dürfen Ziegen Mineralwasser ?: Hallo, heute habe ich nach langer Zeit mal wieder eine Frage :? Meine Frau Ziege ist ganz verrückt nach MINERALWASSER !! Kann es schaden?...