Mini Loris ... meine zweite "große" Vogelliebe

Diskutiere Mini Loris ... meine zweite "große" Vogelliebe im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen ... gestern habe ich mich ganz neu "verliebt"; d. h. in Loris. Dieselben sind nicht einmal so groß wie Sperlinge, sondern...

  1. #1 ElkeBietigh, 22. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hallo zusammen ...

    gestern habe ich mich ganz neu "verliebt"; d. h. in Loris.

    Dieselben sind nicht einmal so groß wie Sperlinge, sondern eine Idee kleiner als Finken ...

    Diese Art muss extrem selten sein (dementsprechend auch der Preis ;) ) aber als ich an den Käfig kam da zögerten diese nur eine Minute, dann hatten wir schon "Freundschaft" geschlossen - knabberten mich schon an :D die sind sooo klein, dass diese nicht einmal Brei bekommen sondern wirklich nur Nektar (und spezielle flüssige Nahrungsergänzung).

    Tja, und damit war es schon um mich geschehen: mein Entschluss bei dem Vorhandensein der nötigen Gehege (Haus mit Wintergarten schon in Planung) Loris zu züchten und im Besonderen so seltene Exemplare wie diese "Minis" stand für mich nach diesem Erlebnis fest ... muss jetzt nur noch meinen Schatz überzeugen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Elke,

    ich meins nicht böse aber du hast das nicht zufällig geträumt :D ?
    Loris die kleiner als Finken sind????
    Hast du gefragt wie diese Vögel genau heißen? Wie sehen sie aus? Interessiert mich jetzt auch.
    Keine Sorge, ich kauf sie dir nicht weg ;) .
     
  4. #3 ElkeBietigh, 23. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Hi Ulrike,

    es sind tatsächlich Loris ... konnte es auch kaum glauben ... Schnabel, Zunge etc. sind mehrfarbig, aber nicht bunt, keine übermäßig kräftige Farbe ... das Schwanzgefieder ist lang (wie bei manchen Finkenarten) und besteht aus nicht mehr als ein paar Federn ... ... die waren soooo goldig und zutraulich.

    ... dass Du diese mir wegschnappst glaube ich nicht ;)

    Der Name ... :D ... müsste ich nachfragen.

    Doch da ich Harald ein extrem seltenes Buch ersteigert habe (das zufällig 2 x von verschiedenen Verkäufern angeboten wurde)muss er eh' die Daten zur Überweisung erfahren und so kann ich ihn dann beiläufig fragen. Wir vergleichen immer die Preise (selbst er kauft sich nicht immer die Bücher vom Verlag) und "was" "wer" hat bzw. "neu" entdeckt hat ... Ich "spezialisiere" mich gerade auf antiquarische Bücher deren Neuauflagen teilweise nur noch in mehreren Ausgaben erhältlich sind bzw. neu aufgelegt werden.

    Ich weis beispielsweise, dass einer Mitarbeiterin von Harald, die einen "gerupften" Lori aufnahm und aufpäppelte, dabei kam heraus, dass es ein Moschuchslori ist ... die Population wird (mit den in Gefangenschaft lebenden) auf ca. 300 geschätzt.
    Dieses Lori ist dazu noch eine Henne und der LoroPark ist echt hinterher die Henne ins Nachzuchtenprogramm mit aufzunehmen.
    Vielleicht kann ich diese überzeugen - aus der Sicht der Arterhaltung - einen Weg / Kompromiss zu finden damit diese Henne etwas zur Arterhaltung beitragen kann.
     
  5. #4 PaulTiskens, 24. November 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Grosse Liebe !

    Also liebe Leute,

    wenn man die Kommentare hier manchmal liest, können einem die Betroffenen nur leid tun. Ihr verliebt Euch in Vögel, deren Namen Ihr anscheinend nichtmal kennt. Wenn es sich tatsächlich um Sperlingsgrpße Vögel handelt, werden es wohl Arfak-, Blaukäppchen- oder Goldstrichelloris sein. Diese Loris gehören in die Hände von erfahrenen Vogelhaltern und nicht zu Personen die diese einfach nur niedlich finden. Loris sind eh keine Allerweltsvögel und diese kleinen Vertreter schon gar nicht. Bitte informiert Euch gründlich über diese Arten, die Vögel werden es danken oder aber ein kurzes Leben haben.
     
  6. MrKoala

    MrKoala Guest

    Hallo Paul,

    Also die Goldstrichelloris habe ich auch vorgeschlagen als ich mit Elke Telefonierte.
    Aber diese ist sich da eben nicht sicher und wollte sich da nochmal erkundigen.

    Das Loris nicht allerweltsvögel sind, dass ist MIR zumindest ziemlich klar.

    Denn Ich habe mich als ich in Australien war ziemlich genau über die DORT lebenden Loris erkundigt.

    Aber wenn ich dich um eins bitten darf, dann würde ich mich freuen, etwas von Dir hier über die Goldstrichelloris lesen zu können. Denn diese Interessieren mich schon.

    Gruß
    Thomas
     
  7. marco2

    marco2 Guest

    Hi Elke,

    "Berglori" ist keine korrekte Bezeichnung für eine bestimmte Lori-Art; hin und wieder werden Unterarten des Gebirgs- oder Allfarblori als "Berglori" angeboten, was aber falsche Namen sind; und um diese Art handelt es sich ja auch bestimmt nicht, da Du selbst ja Vögel aus diesem Arten-Komlex besitzt...
    Außerdem ist er Deiner Beschreibung nach zu groß...

    Wahrscheinlich wird es sich um den Arfak-Bergzierlori handeln, denn dies sind die kleinsten Loris überhaupt und immerhin steckt das Wort "Berg" im Namen, womit wir der Sache ja schon näher kommen. Schau' mal hier:

    http://www.arndt-verlag.com/projekt/pic.cgi?../pics/053_1.JPG

    Was die Haltung betrifft kann ich aber nur Paul Tiskend zustimmen; diese Art sollte nur von "Profis" gehalten werden; sie sind sehr selten und dazu äußerst heikel und empfindlich...
     
  8. #7 PaulTiskens, 25. November 2003
    PaulTiskens

    PaulTiskens maaslaender

    Dabei seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    47624 Kevelaer
    Bergloris

    Hallo Marco,

    endlich mal einer der mit wenigen Worten viel rüberbringt und zur Klärung beiträgt.

    Zu den Goldstrichelloris: Diese gehören ebenfalls zu den Zierloris und leben in Neu Guinea, West Irian und der Insel Huon. Einige Infos, vor allem Fotos findet man übrigens auch beim Vogelnetzwerk unter LEXIKON
     
  9. marco2

    marco2 Guest

    ach ja...

    Und auch ich mache mir die Mühe der Artikel-Schreiberei für PAPAGEIEN natürlich nur für's Honorar...!!

    und auch wenn Elke das jetzt bestimmt wieder als Angriff sieht:
    Ich habe noch 2 Fotos v. Bergzierlori aus meiner Sammlung ausgegraben:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. #9 ElkeBietigh, 25. November 2003
    ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    dann stelle die doch IngeE zur Verfügung, die eine Sammlung von Loris mit Bildern und Beschreibungen aufzubauen versucht ... und das von Nambibia aus

    Sind das Hahn und Henne kommen diese vom Aussehen her denen bei meinem Händler schon am nächsten.

    Aber diese sind wohl Erwachsen und diejenigen, dort, sind Jungvögel ... also blasser und nicht voll ausgefärbt!?

    Lt. Theo Pagel Buch "Loris" sind keine nennenswerte Nachzuchterfolge bekannt und mich würde es freuen, wenn man

    a) deren Lebensraum erhält und
    b) Nachzuchten erfolgreich auswildert

    wie es die LoroPark Fundacion versucht und nicht für die heimischen Volieren
     
  11. ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    So, die Leute lassen meinem Spezi kaum Zeit, doch heute habe ich erfahren: es waren ganz junge Afakloris.
    0
    Ich brauche tatsächlich eine Scheune ... denn ich habe heute "Vini Australis" in natura gesehen :)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Na dann weißt du ja was du tun mußt : Sparen, sparen, sparen...... (oder viiiele Gewinnlose kaufen und hoffen).

    Dann kannst auch du demnächst sagen : Mein Haus, mein Garten, meine Scheune, meine Loris........... (habe die Werbung etwas abgeändert ;) ).
     
  14. ElkeBietigh

    ElkeBietigh Guest

    Werbung :D Wie ich mich kenne werde ich keinen noch so kleinen Piepser weggeben können :~ weil die alle sooooo süüüüüß sind und "meine Babys" ...

    Als ich heute das Vogelzimmer etwas ausmistete (Zeitungen zusammengerafft und neue ausgelegt auf dem Fußboden) da waren die richtig "hipfelig" ... ... und als ich mich erst KÜRZLICH SO TIERISCH AUFREGTE ;) da hat sich Frankie !!! an mich geknuddelt, hat herumgealbert (sich unter mein T-Shirt gekrochen - von unten bzw. durch den weiten Ärmel - und am Halsausschnitt herausgekommen bzw. hat mich unter der Achsel "gekitzelt") --- man bemerke: die Frankie, welche sonst am zurückhaltensten ist!

    Meine Nachbarn sind sowie echt doof: einer fragte als wir uns auf dem Gang trafen (und wenn meine Piepser nicht einverstanden sind, dass ich gehe oder ähnliches, beschweren sich diese wirklich) "ob ich denn wieder Vögel hätte, weil er schon lange keine mehr gehört hätte" ... als ob die Piepser über's Jahr nichts anderes zu tun hätten als laut zu sein :k

    Mein Spezi sagte mal: wenn ich die Loris nicht mehr behalten könnte (wg. Nachbarn oder ähnlichen Miesepetern) würde er diese zurücknehmen, aber ... schon allein der Gedanke war für mich unzulässig.

    WER in diesem Forum würde seine Piepser freiwillig hergeben?! Wohl keiner ;)

    Eher würde ich auswandern, alles daheim lassen und die Piepser "einstecken" ...

    Tja ... es ist eine Sache die Piepser als Bild irgendwo zu sehen, aber lebendig :~ da kann keiner widerstehen und so hoffe ich, dass mein Spezi mich nicht noch einmal versucht zu verführen und ich nicht irgendwann eine "Therapie" brauche weil ich hoffnungslos dem "Lori-Fieber" verfallen bin ... :~

    Z. Zt. halte ich gerade noch "so" aus und denke daran was ich meinem Neffen eingetrichtert habe: hingehen, beobachten, schäkern (mit den Piepsern ;) ), etwas fachsimpeln und "zeigen was man sich neues "altes" - antiquarisches - gekauft hat" und dann nix wie heim, denn die "ewig hungrigen" warten schon daheim um einem die "Haare vom Kopf zu fressen".
     
Thema:

Mini Loris ... meine zweite "große" Vogelliebe

Die Seite wird geladen...

Mini Loris ... meine zweite "große" Vogelliebe - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017

    16. Große Vogelschau im Gemeindesaal 15366 Hoppegarten, Lindenallee 14, am 28.10. und 29.10.2017: Die Interessengemeinschaft Vogelfreunde Märkisch Oderland der VZE e. V. führt in diesem Jahr ihre 16. Große Vogelschau im Gemeindesaal...
  3. Das große töten beginnt...

    Das große töten beginnt...: Zugegeben, etwas reißerisch der Titel, aber er hat einen waren Kern... Zitat: Nichtgewerbliche Besitzerinnen und Besitzer dürfen ihre auf der...
  4. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...
  5. Das große Vogelsterben

    Das große Vogelsterben: Jetzt....... Echt | MDR FERNSEHEN | 26.09.2017 | 21:15 Uhr Erfroren, verhungert, erschlagen - Das große Vogelsterben in Deutschland