Möchte mich "kurz" vorstellen!

Diskutiere Möchte mich "kurz" vorstellen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, nachdem ich jetzt erfahren habe, das man sich hier in dem Forum vorstellt, indem man sich aufhält, dachte ich mir: stell ich...

  1. #1 Dicker, 5. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2006
    Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt erfahren habe, das man sich hier in dem Forum vorstellt, indem man sich aufhält, dachte ich mir: stell ich mich mal vor!!

    Mein Name ist Sabine und ich wohne im Bergischen Land! Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder und einen Hund mit dem Namen Gina! Das ich keinerlei Vögel habe........nun......dafür gibt es eine traurige Erklärung, zu der ich noch kommen werde.

    Angefangen hat unser "Geierwahn" mit einem Nymphensittich-Hahn, der natürlich ein Mädchen dazubekommen hat. Allerdings erst im zweiten Anlauf, da sich rausstellte, das das erste gekaufte ( vermeindliche ) Mädchen auch ein Hahn war. Was soll ich sagen, Ruck Zuck waren wir bei 4 Nymphen!!:D
    Nachdem mein Mann eine wunderschöne Volliere gebaut hatte, kamen dann noch ein Bourkesittich und ein Schmucksittich hinzu! Die Beiden waren schwer verliebt und wir konnten ja nicht verantworten, das ein anderer Käufer die Beiden trennen würde. Nee...nee, das ging ja man gar nicht!!

    Später kam dann noch unser Grauer Gepetto ( er wurde aber nur "Dicker" genannt!) hinzu.

    Dann sind wir in ein Haus gezogen, in dem ein ganzer Kellerraum für die Geier fertig gemacht wurde. Über das Kellerfenster konnten die dann, wann immer sie wollten, nach draußen, in eine Volliere.

    Nach etwa 2 Jahren rief mich die Züchterin von unserem Dicken an und fragte, ob wir nicht interesse an ihrem Zuchtpäarchen Graupapageien hätten. Wir haben zugesagt und dann zogen, nachdem der Kellerraum Grauen-Gerecht umgebaut war, Cocco und Buddy bei uns ein!!

    War das aufregent. Zu der Zeit haben wir den Garten von rechts auf links gekrempelt und auch einen Bagger dort wühlen gehabt. Von daher, und bezüglich des Umzugsstresses haben wir eigentlich erst in den kommen 12 Monaten mit Nachwuchs gerechnet. Aber die Beiden haben nicht lange gefackelt. Etwa 2 Wochen nach Einzug saß die Henne auf den Eiern.

    Da die Beiden immer nur etwa 2 Wochen fütterten und dann damit aufhörten, mussten wir die Kleinen von Hand aufziehen. Ich habe mir alles haarkleine von unserer Züchterin erklären lassen und -zig mal bei ihr angerufen.

    Es war toll, zu sehen, wie aus den Kleinen doch etwas schrumpeligen Zwergen so süsse Mini-Graue wurden.

    Zwischen durch bekamen wir ein Baby vom ersten Wurf ( Gott sei Dank!!) wieder zurück. Der Halter hatte sie ohne Ende mit Erdnüssen und so´n Kram gefüttert. Der Graue hatte Aspergilose und das richtig schlimm!! Etwa ein dreiviertel Jahr haben wir versucht, wieder an das Tier zu kommen. Letztendlich hat es geklappt, weil er den Grauen seiner Tochter gegeben hatte und diese kannte uns und hat ihn uns dann gegeben. Gelernt habe ich dabei, das man den Leuten immer nur vor den Kopf schauen kann. Leider!!

    Unser Dicker schien Cocco nicht sonderlich zu mögen, also kam Cocco in die gr. Innenvolliere und unser Dicker wieder auf seinen Kirschbaum. Drei Monate später bekamen wir dann noch einen Rettungsgrauen. Der Arme war in einem Frisiersalon untergebracht und musste Haarspray usw. aushalten.:nene:

    Naja, soweit lief alles wunderbar. Bis auf den dritten Wurf unseres Zuchtpäarchens. Wir müssen uns irgendwie PBFD eingefangen haben und die kleinen Geier bekamen an den Füsschen und unter dem Bauch lauter rote Federn. Wir haben dann Tests machen lassen und bekamen das furchtbare
    Ergebnis! Am Ende war es so schlimm, das der eine Kleine nur noch schlief und zum füttern geweckt werden musste. Der Andere hat nichst an Nahrung bei sich behalten. Nur wenn ich es ihm tröpfchenweise gefüttert habe. Das konnte ich mir nicht lange anschauen und wir haben uns entschlossen, die Kleinen einschläfern zu lassen. Dannach war ich krank!! Ich war für nix mehr zu gebrauchen. Aber es kam noch schlimmer.

    Cocco erlag 3 Monate später ihrer schweren Aspergilose , unser Zuchtpäarchen starb ebenfalls an PBFD, der Graue aus dem Frisiersalon starb an einem Tumor ! Aber am schlimmsten war, das unser Dicker 6 Wochen nach dem Tod von Cocco auch starb. Wir haben ihn noch untersuchen lassen, woran er gestorben ist. Aber er war gesund hatte nix!! Die Ärzte gingen davon aus, das er aus trauer um Cocco starb. Schon seltsam, es hatte immer anschein, das er sie nicht leiden konnte. So sind sie halt, die Grauen, haben halt ihren eigenen Kopf.

    Seit ausbruch des PBFD bei den Kleinen bishin zum Tod von unserem Dicken vergingen grad mal etwa 17 Monate. Zu der Zeit waren wir hier auch viel unterwegs und haben viel Trost und Hilfe bekommen. (Vielleicht erinnert sich ja der Eine oder Andere daran!!)

    Da wollte ich erstmal nichts mehr damit zu tun haben!!

    Vor ein paar Wochen fragte mich meine Schwägerin, ob wir nicht nochmal Graue haben würden. Ich sagte ihr, das dazu erstmal unsere Jüngste ( 21 MOnate) was älter sein sollte und dann schauen wir mal!! Man kommt ja eh nie so ganz davon los!!

    Als ich dann noch den Bericht im Fernsehen von Ann Castro gesehen habe, habe ich mir hier mal angemeldet und schwelge seitdem einwenig in Erinnerungen!! Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel!!;)

    In diesem Sinne einen lieben Gruß

    Bine

    P.s: Sorry, das das jetzt was länger geworden ist!!8o
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bine,

    Herzlich Willkommen bei uns :prima:

    Ihr habt ja wirklich die Hölle auf Erden eines jeden Vogelhalters durchlebt:trost:
    Klasse, dass du dich trotzdem wieder mit dem Thema beschäftigst - auch wenn es hier "nur" wieder ist.
    Du weißt sicherlich, dass PBFD äußerst widerstandsfähig ist und sich auch noch Jahre danach infektiös ist?! Nicht, dass das Unheil dann wieder von vorne anfängt....:trost:

    Ich wünsche dir trotzdem viel Spaß hier im Forum - ob nun mit oder ohne Geier :zustimm:
     
  4. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo Sven,

    danke für die Willkommens-Grüße!!

    Das PBFD so hartnäckig ist, weiß ich, aber das ganze ist jetzt 5 einhalb Jahre her. Also ´ne halbe Ewigkeit! Außerdem müssten wir ja alles neu kaufen. Spielzeug, Näpfe usw. Wir haben ja nix mehr, bis auf eine große Innenvolliere! Meinst du, das da so in 2-3 Jahren noch was passieren kann??

    Ich habe mal mein Lieblingsbild mit angehangen. Da sind unser Dicker und Cocco (Aspergilose) auf einem Kirschbaum. Ja, mein Mann hat einen ganzen Baum angeschleppt. Eigentlich wollte ich nur neue Stangen haben!! Uff!!

    Lieben Gruß

    Bine
     

    Anhänge:

  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bine,
    wären dann also 7-8 Jahre ohne Geier....Sollte man eigentlich meinen, dass es wieder sicher wäre.

    Ich würde die Innenvoliere (und Außenvoliere) sicherheitshalber trotzdem noch mehrmals gründlichst desinfizieren - nur um auf Nummer sicher zu gehen.

    Das Bild ist wirklich klasse :zustimm:
    Sei froh, das du für ein paar Äste gleich einen kompletten Baum bekommst - ist doch ein Traum :prima:
     
  6. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi Sven,

    die Volliere würde eh nochmal richtig gereinigt und desinfiziert werden. Sie steht seit dem im Keller!!

    Zu dem Baum:

    Hast ja recht, aber ich habe nicht schlecht gestaunt, als meine Mann über die Wiese kam und hinter sich diesen Baum herzog!8o

    Da ich gelesen habe, das man hier so auf Bilder steht, habe ich noch eins von den Kleinen dran gehangen! Da waren sie 7 Wochen alt!!

    Lieben Gruß

    Bine
     

    Anhänge:

  7. #6 Sittichmama, 5. Mai 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Mit Chlor lässt sich der PFBD-Erreger abtöten. Wenn Du alles damit gründlich desinfizierst und dann alles gut und lange auslüften lässt, dürfte nichts mehr passieren. gegen sonstige Desinfektionsmittel ist der Erreger wohl immun.
     
  8. #7 Steffi36, 5. Mai 2006
    Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Hallo Sabine.
    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier.
    Dein Bericht brachte mir die Pipi in die Augen.
    Ich kann gut nachvollziehen wie ihr euch gefühlt habt.
    Liebe Grüße aus Much.
     
  9. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo zusammen,

    Danke für den Tip!! Wenn es dann soweit ist, werd ich das mal mit dem Chlor in Angriff nehmen. Bevor dann wieder was passiert...........man kann ja nie wissen!!

    @ Steffi:

    Ja, das war ziemlich hart. Und ich habe eben gesehen, das ich noch sooo viele Bilder von damals habe. Hab sie mir alle noch mal angesehen. :traurig: Da sinkt die Stimmung auf den Nullpunkt.

    Lieben Gruß

    Bine
     
  10. #9 Tierfreak, 5. Mai 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Bine,

    mir lief gerade ein Tränchen, Ihr habt ja wirklich viel mitgemacht :traurig: . Laß Dich mal drücken :trost:!

    Ist doch besser, wenn man zur Sicherheit Neuankömmlinge erst mal separat (Quarantäne) hält und sie vorsorglich lieber testen läßt. Aber ich denke, das weißt Du mittlerweile alles.

    Das muß echt schlimm sein, wenn man in so kurzer Zeit so viele geliebte Tiere verliert :( !

    Die Bilder sind wirklich wunderschön :zustimm:!

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du in Zukunft mehr Glück hast und bald wieder gesunde lustige Geier um Dich hast :zwinker: !
     
  11. #10 Bianka R, 5. Mai 2006
    Bianka R

    Bianka R Guest

    Bine....
    fühl dich mal lieb umknuddelt:zwinker:

    Schöne Bilder

    LG.Bianka
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bine,

    willkommen zurück!:zwinker: :trost:
    Mir kamen die Namen und Geschichten doch gleich bekannt vor. Oh je, das sind schon wieder 4 Jahre her. .... Und ich darf gar nicht daran denken, was ihr und euere Süßen in dieser Zeit durchmachen mussten. Ich fühle mit dir... :trost:
    Für alle, die zur leidvollen Geschichte von Bines Grauchen nachlesen möchten, habe ich mal einige Links herausgesucht: hier, hier, hier undhier.

    Ich glaube nicht, dass Chlor dafür ausreichend ist. Ich hatte mich letztes Jahr wegen PBFD und Volierenreinigung kundig gemacht, u.a. in der Tierklinik für Vögel und Reptilien Leipzig. Was man mir da riet und wie ich meine gekaufte Voliere desinfizierte, kannst du hier nachlesen.
    Ob allerdings das von mir eingesetzte Mittel durchgreifend half, weiß ich nun auch nicht. Ich verlasse mich einfach auf die Aussagen der verschiedenen TA, die ich befragte. Nachlesen kannst du die Diskussion dazu hier.
     
  13. #12 selinamulle, 5. Mai 2006
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    also Giessen hat uns damals zu Virkon S geraten bei PBFD-Viren.

    Gruß
    Sabine
     
  14. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi Sybille,

    grüß dich nach soooo langer Zeit. Schön zu hören, das einige gaaaanz "Alte" noch da sind.:D

    Du meine Güte..........habe gerade mal die alten Beiträge überflogen. Ich könnte glatt wieder das heulen anfangen. Wenn man das mit einiger Zeit Abstand liest........iss ein komisches Gefühl! Macht wieder traurig, aber anders als damals. Seltsames Gefühl, ehrlich.

    Ich hatte auch schon versucht, was von der Zeit zu finden. Hat aber nicht gefunzt.

    DICKES DANKSCHÖN!! :blume:

    Trotz der vielen traurigen Zeilen, war es schön, das alles nochmal nachzulesen. Man vergisst auch einiges!

    Ich werd mir jetzt noch einen Kaffee holen und nochmal ein paar Beiträge lesen. Ein bisschen alte Wunden lecken!!

    Lieben Gruß

    Bine
     
  15. #14 Rudi und Rita, 30. Mai 2006
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Bine,
    erst mal herzlich willkommen wieder zurück! :D

    Dein Benutzername "Dicker" ist mir gleich ins Auge gesprungen, denn ich habe damals die Geschichten über deinen Dicken sehr geliebt. Diese Geschichten und die Tonaufnahmen auf deiner Homepage (sein gesungens Hey Baby, gepfiffenes Pippi Langstrumpf, die Ermahnung an die Tochter sie soll sich auf die Couch setzen usw.) haben damals bei mir entgültig zur Kaufentscheidung von Graupapageien geführt. Mittlerweile habe ich meine beiden 4 Jahre und ich liebe sie sehr.

    Mir geht es sehr nah, dass dein Dicker über die Regenbogenbrücke gegangen ist (eben weil er der Grund war, dass ich jetzt auch 2 "Raubtiere" hier sitzen habe;) ). Ich kann nachvollziehen wie viel Freude ihr an ihm hattet. Er konnte doch glaube ich sämtliche Borussia-Lieder pfeifen und hat mit deinem Mann und seinem Freund zusammen Fußball gesehen und dabei manchmal sogar das jeweilige Gewinnerlied gepfiffen.
    An die Geschichte mit den Vermessungsleuten kann ich mich auch noch gut erinnern.

    Ich war damals aber nur stiller Leser, weil ich eigentlich ja nur einen Graupapa wollte *ganz ehrlich bin*. Ich wollte mich nicht zu einem zweiten "bedrängen" lassen, also las ich nur. Die Partnerin für meinen Rudi kam allerdings ein halbes Jahr später und ich weiß heute, dass alles andere falsch gewesen wäre.

    Ich hoffe für euch, dass ihr bei eurem Neuanfang mit den Grauen mehr Glück habt. Das was ihr durchgemacht habt ist einfach zu hart.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    PBFD Viren "überleben" ausserhalb des Wirtes nur wenige Tage.
    Diesbezüglich braucht Ihr euch also keine Sorgen bei Neuanschaffungen zu machen.
     
  17. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Einen wunderschönen guten morgen,

    ach Elke, als ich dein Post gelesen habe, habe ich eine Gänsehaut nach der Anderen bekommen!!
    Danke Dir für die lieben Worte!! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll, so schön war das zu lesen.

    Hier läuft ein Thread "Ich lach mich weg", da wollte ich die Eine oder Andere Tonbandaufnahme posten, aber.............was soll ich sagen........beim raussuchen habe ich geheult wie ein Schlosshund. Ging einfach nicht!!

    Weißt du, wir basteln wieder an einer HP über unsere damaligen und dann auch über unsere zukünftigen Grauen. Mein Mann bekommt schon die Kriese, weil ich es einfach nicht auf die Reihe bekomme, die Rubrik " Was dann geschah...." zu schreiben. Dort soll halt die ganze traurige Geschichte rein. Aber irgendwie........

    Nichts desto Trotz freuen wir uns, das wir soweit sind, das wir wieder Graue um uns haben möchten. Es fehlt halt ganz mächtig was!!

    @ Ingo:

    Ich denke auch, das wir uns, nach der langen Zeit keine Gedanken mehr machen müssen. Aber ich muß gestehen, das wir, da wir ja Abgabetiere bei uns aufnehmen möchten, doch sehr vorsichtig sind und uns nur welche holen werden, die vorher auf zumindestens die ansteckenden Krankheiten hin untersucht wurden.

    Das erlebte sitzt halt tief!!

    Einen ganz lieben Gruß

    Bine
     
  18. #17 Reginsche, 30. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    so, nun hab ich mair auch mal all die Seiten druchgelesen und bin echt erschüttert.

    Mir fehlen einfach die Worte.
    Es ist soooooo schade, daß man auf so tragische Weise seine Lieblinge verliert.
    Ich hoffe nur, daß dies keiner noch einmal durchmachen muß.

    Bine ich hoffe du wirst bald wieder ein Pärchen Graue bei Dir aufnehmen können denn so wie ich es gelesen hab bist du eine superliebe Papageienmama.:trost:
     
  19. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Ingo,

    da habe ich aber z.B. von der Vogelklinik Leipzig was anderes gehört... :?


    Hallo Bine,

    und, hat sich schon was getan? Schon was schönes Graues in Aussicht?:zwinker:
    Grüßle :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hallo Sybille,


    Ich war am Sonntag bei einer lieben Frau, die ein "schwules" Päarchen zu vermitteln hat. Die Beiden sind total klasse. Beides Hähne, aber dennoch schlafen sie zusammen in einer Höhle!! Hi, wie ich das gehört habe, hab ich mich weggerollt.

    Jetzt werden wir hier ersteinmal alles soweit fertig machen und dann kommt die jetzige Besitzerin und schaut sich das an, ob ihr da so gefällt, wo sie die Beiden hingibt. Mal schauen.

    Wir würden uns tierisch freuen, wenn das klappen würde.

    Lieben Gruß

    Bine
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
     
Thema:

Möchte mich "kurz" vorstellen!

Die Seite wird geladen...

Möchte mich "kurz" vorstellen! - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  2. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...
  3. Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen

    Neues Forenmitglied möchte sich vorstellen: Hallo liebe Foren Gemeinde ...bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen . Ich bin die Carola und bei mir gehören 3 Grauchen zur Familie. Hahn...
  4. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  5. Vorstellung und erste Außenvoliere geplant

    Vorstellung und erste Außenvoliere geplant: Hallo zusammen ich stelle mich kurz vor :) Ich bin der Michael , 29 Jahre alt und komme aus Ingolstadt. Ich habe schon etwas Erfahrung mit klein...