Montana Cages

Diskutiere Montana Cages im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Schon des öfteren gab es hierzu sicherlich Diskussionen in diesem oder auch anderen Foren. Jedoch muss ich noch einmal konkret dieses Thema...

  1. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Halle
    Schon des öfteren gab es hierzu sicherlich Diskussionen in diesem oder auch anderen Foren. Jedoch muss ich noch einmal konkret dieses Thema aufführen, weil mir doch ein wenig der Kopf schwirrt.

    In einem meiner Threads KLICK habe ich von der Geschichte um die Bleivergiftung meiner Vögel berichtet. Im Verlauf dieser Diskussion wurde mir geraten, über die Anschaffung einer Edelstahlvoliere/-käfig nachzudenken. Im Großen und Ganzen finde ich diese Anschaffung natürlich gut und gern würde ich das in Angriff nehmen. Leider ist der Preis für solche enorm und für mich so an sich nicht zu stemmen. Der Selbstbau gestaltet sich aufgrund der Preise für Edelstahl dementsprechend auch ein wenig schwierig. (Ich bin leider auch nicht so geschickt in Handwerklichem. Und kenne ich auch keinen, der solch größeren Dinge bauen könnte. Zumindest glaube ich das.) Sollte sich jedoch finanziell die Möglichkeit ergeben, würde ich gern das Heim meiner Vögel verbessern und natürlich auf die hingewiesene Edelstahl-Variante zurückgreifen.

    Nun zu dem Punkt, der mich einfach nicht in Ruhe lässt: Ich habe den Montana Cage Paradiso 90 und habe jetzt überall gesucht, nachgelesen und recherchiert, wie "gefährlich" nun dieser ist.

    Einer der folgenden Texte habe ich nun gefunden:

    "Bei der Verarbeitung setzt Montana ausschließlich auf Metall. Holzvolieren werden nicht angeboten. Dafür ist das Sortiment der Metallvolieren umso breiter. Nimmt man alle Farbvarianten und Modelle zusammen, so bietet Montana insgesamt 14 Volieren zum Verkauf. Es stehen in die klassische Farbkombination Antik/Platinum und die neue Wohntrendfarbe Choco/Vanilla zur Verfügung, beide in rustikaler Hammerschlag-Optik.
    Die meisten Volieren sind mit praktischen Rollen an der Unterseite ausgestattet, was das Rangieren mit den Volieren vereinfacht. Das passende Zubehör wie Sitzstangen und Näpfe gehört selbstverständlich zum Lieferumfang dazu.Die Käfige und Volieren werden aus verchromten Metallen oder Edelstahl hergestellt und unter dem Markennamen MONTANA vertrieben. Auf zinkhaltige Materialien wird bei der Produktion verzichtet, da sie bei Vögeln Vergiftungen hervorrufen können. Darüber hinaus werden von Montana auch therapeutische Sitzstangen, Schaukeln und Zubehör zu den Volieren hergestellt."

    Das mit den therapeutischen Sitzstangen sei mal dahin gestellt. Die Käfigeinrichtung habe ich mit natürlichen Ästen der Birke und Schlafmöglichkeiten aus unbehandelter Fichte sowie einer unbehandelten Schaukel aus Baumwollseilen und Holz zusammen gestellt.

    Welche Punkte bei meiner Voliere im ehemaligen Thread angesprochen wurden, war eine mögliche Zinkvergiftung. Hier wird allerdings benannt, dass auf zinkhaltige Materialien verzichtet wird.

    Muss ich mir jetzt um die weitere Gesundheit meiner Vögel sorgen machen oder können sie weiter in der von mir besorgten Unterbringung ohne Bedenken bleiben?

    Abschabungen gibt es nur an den Stellen, an denen unter anderem die Käfigtür immer mal auf die Käfiggitter aufliegt. Oder an denen die Schlafbrettchen bzw. offenen Schlafhäuser mal ab und angebracht wurden.

    Abschaben kann ich die Beschichtung nicht ohne weiteres. Dies habe ich ganz unten, außen, einmal an einer der Gitterstrebe mit dem Daumennagel ausprobiert.

    Sicher gehen die Meinungen da wieder auseinander. Und mir wurde auch bereits von ein paar Usern im einstigen Thread ihre Meinung angeschnitten. Ich würde mich trotzdem über ein klares Für und Wider freuen. Oder noch einmal über eine Erfahrung mit Montana-Käfigen.

    Ich danke Euch schon einmal für Eure Zeit und Eure Antworten.
     
  2. #2 Sam & Zora, 19.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    274
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Ivy, :).

    hatte drei Jahre lang einen Montana-Cage im Zimmer stehen. Fand diesen Käfig schon super weil...angeblich nicht schädlich für die Vögel. Allerdings muss ich dazu sagen, dass meine Geier nie daran rumgeknabbert haben. Ich sehe das Problem bei diesen Käfigen allerdings darin, dass teilweise die Verarbeitung nicht immer 100 Prozent ist, das heißt, dass manche Kanten nicht gut verarbeitet sind, oder Risse irgendwo bestehen. Ob das zu einem gesundheitlichen Problem für die Vögel werden kann....muss ich leider passen, könnte es mir aber vorstellen. Heute habe ich keinen Montana mehr, nur noch eine Aussenvoliere und die hat eine Edelstahlverdratung....war unter anderem der Rat von meinem TA.
    Mit einem Käfig oder einer Voliere aus Edelstahl ist man immer auf der sicheren Seite keine Frage....ist aber auch nicht unbedingt die preiswerteste Variante, es gibt auch gute gebrauchte. Man sollte bei einer Anschaffung eines Käfigs oder einer Voliere immer bedenken....es ist eine Anschaffung für einen sehr, sehr langen Zeitraum. Wenn man die Anschaffungskosten auf Jahre umrechnet...ist es wirklich pinatz, zumal die Montanas vom Preis her auch nicht gerade Schnäppchen sind.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  3. #3 Sammyspapa, 19.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Was ich bei den Montanas einen riesen Nachteil finde, dessen Sinn sich mir nicht erschließt sind die zum Großteil vertikal statt horizontal angebrachten Gitter. Ist zum Klettern nicht so der Knaller, wobei das nach einiger Eingewöhnung auch geht.
     
  4. #4 Sam & Zora, 19.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    274
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    ...stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht und was ich noch als Nachteil sehe, dass sie sehr schwer sind (gerade die Großen) und sich deshalb nicht so gut bewegen lassen.
     
  5. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Halle
    Also bei meinem sind sie horizontal ... Oh je. Also seit ihr auch lieber für einen Edelstahlkäfig, wie mir scheint ... Ich habe mir mal ein Angebot eingeholt, aber es noch nicht erhalten. Es ist eben so, dass er leider nur gewisse Maße haben kann. Die Höhe ist nicht das Problem. Er kann ja Zimmerhoch sein. Also ... 2,50 oder so? Die Länge lässt sich ja auch noch bis 1,30m variieren. Nur breiter als 60 cm sollte er nicht sein. Ich möchte hier betonen, dass ich natürlich weiß, dass größer immer besser ist. Aber leider würden das meine Räumlichkeiten nicht hergeben. Ich meine, wenn ich Möbel verrücke und den Raum, in dem die Vögel leben, ein wenig umgestalte, wäre es sicherlich möglich. Irgendwie. :/

    Freiflug bekommen meine Vögel jeden Tag und ich würde natürlich auch weiterhin die Maße so halten, dass sie einige Flügelschläge machen können.

    Ich finde es übrigens ganz toll, wie viele hier im Forum so viel für ihre Vögel handwerklich in die Trickkiste greifen :)

    Das stiiiiimmt schon. Aber das Geld muss natürlich erst einmal da sein :) Ich werde wohl einfach weiter schauen. Ich hatte eine Idee, die vielleicht nicht so viel kosten würde:

    Wenn ich meinen Raum umbastle, würde die Voliere/der Käfig in eine Ecke des Raumes kommen, sodass ich solche OBS-Platten (heißen die so?) an zwei Seiten machen könnte und dort die Aluteile mit dem Edelstahldraht dran basteln könnte. Die müsste ich aber fertig kaufen. (Kann man so ein bisschen nachvollziehen, was ich meine?) - Ich habe allerdings nagefreudige Vögelchen ... Bringt das also überhaupt etwas?
     
  6. #6 Sammyspapa, 19.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Also ich persönlich kann mich irgendwie mit den Edelstahlvolieren im Zimmer nicht anfreunden. Ich finde die Dinger unfassbar hässlich und unverschämt teuer. Ich bin mit meiner Montana sehr zufrieden bis auf die genannten Kritikpunkte. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
     
  7. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Halle
    @Sammyspapa Nagen deine Vögel denn an den Gittern? Kommt das vor?
     
  8. #8 Sam & Zora, 20.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    274
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ehrlich gesagt...wieso und warum sollte dieser Käfig gefährlich für die Vögel sein? Es ist eine Avilon Pulverbeschichtung, die haben alle Montana Käfige, wenn die Verarbeitung des Käfigs einwandfrei ist, kann doch gar nichts passieren und wenn die Vögel genug Beschäftigungsmöglichkeiten haben, werden sie auch nicht unentwegt an den Gitterstäben knabbern, allerdings kennst du deine Vögel am besten :).

    Deine Idee ist gar nicht schlecht, was die Nagefreudigkeit deiner Vögel betrifft, wie sollen sie an die OSB-Platten kommen, anfliegen und festkrallen is nich und wenn du etwas daran befestigen würdest (Seile, Äste), könntest du Plexiglas unterlegen.

    Ich finde die Behausung deiner Vögel in Ordnung, kann aber auch deine Ängste und Überlegungen verstehen!
     
  9. #9 Sammyspapa, 20.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Nö bei mir nagt niemand am Gitter herum. Und selbst wenn, die Rosas bekommen das nicht abgenagt.
     
  10. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Halle
    Also ich habe an zwei Stellen oder so entdeckt, dass der Lack ab (allerdings glaube ich nicht, dass es durch Benagen ist, sondern durch das Ab und Anbringen von Ästen und so weiter) ist. Und nachdem sie nun zu Hause sind nach dem zweiwöchigen Klinikaufenthalt sind sie natürlich sehr aufgedreht und haben mit den Schnäbel nicht nur an den Sitzmöglichkeiten ihre Schnäbel versucht zu putzen, sondern auch an dem Käfig direkt. - Ich werde es einfach im Auge behalten. Auch, wenn die beiden neuen Hennen da sind. Und dann kann ich ja immer noch entscheiden.

    Ich bin ehrlich: Ich habe mich durch die unterschiedlichen Aussagen von Herstellerangaben und Aussagen/Meinungen/Erfahrungen anderer jetzt ein wenig irre machen und verunsichern lassen. :traurig:

    Ich habe jetzt noch einmal eine abschließende Frage: Die AVILON Beschichtung ist ja zinkfrei, nehme ich an. Und Edelstahl ist ja sowieso das Top-Material für die Vögel. Aber was heißt denn "verchromtes Metall"? Was steckt denn dann unter der Verchromung? (Ich konnte leider nichts finden. Aber vielleicht weiß es ja jemand?)
     
  11. #11 SamantaJosefine, 20.09.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.347
    Zustimmungen:
    1.359
    Ort:
    Langenhagen
    Ich war auch wegen der Pulverbeschichtung anfangs verunsichert, aber diese Käfige sind völlig in Ordnung.
    Nur sind sie für Kanarienvögel schon beinahe ein Hochsicherheitstrakt. sehr schwer zu wuppen für einen älteren Menschen. Ich habe meine Platinum jetzt abgegeben, den Unterwagen jedoch behalten, eine passendes Brett zuschneiden lassen auf welchem jetzt ein 84er leichterer Käfig (verchromt) steht, welchen ich auch ohne fremde Hilfe abduschen kann.
    Es ist jetzt alles optimal, der Montana ist ein sehr schöner Käfig gewesen, für Krummis auf jeden Fall der hit. :zustimm:
    Mein jetziger Käfig hat auch die horizontale Gitteranordnung, jedenfalls Vorder-und Hinterfront, die Seiten sind vertikal ausgerichtet, Es gefällt mir sehr gut und wie gesagt, den schönen stabilen Unterbau zum Rollen habe ich behalten.
    PS. Meine Racker finden die neue "Bude" Klasse.
     
    Mozartea und Sam & Zora gefällt das.
  12. #12 Sammyspapa, 20.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Unter guter Verchromung befindet sich üblicherweise eine Schicht Nickel und eine Schicht Kupfer, dann Chrom. Bei billiger Verchromung eher tendeziell nichts der dergleichen was zu schlechterer Haftung des Chroms am Trägermetall führt.
    Das Trägermaterial wird irgendein legierter Stahl sein.
     
  13. #13 Sam & Zora, 20.09.2019
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    274
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das putzen der Schnäbel am Gitter ist nicht bedenklich, meine haben das früher auch getan, machen doch fast alle Vögel... und nichts ist passiert, mußt dir darüber keine Gedanken machen :).
     
  14. Ivy

    Ivy Schokoladenmonster

    Dabei seit:
    20.08.2018
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Halle
    Ich hatte dieses eine Dokument gelesen, dass mir empfohlen wurde im anderen Thread. "Wenn der Käfig den Vogel krank macht" hieß das. Und aus dem Grund habe ich meine Aussage so formuliert :)

    Ja, oder? Und jeder hat ja auch seine Erfahrungen damit. Da passiert es so schnell, dass man gar nicht mehr weiß, ob die Behausungen nun in Ordnung sind oder nicht.

    Okay. Alles klar :)

    Danke für Eure schnellen Antworten. Ihr habt mir jetzt so ein bisschen die Sorgen genommen :)
     
  15. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Es gibt übrigens auch wunderschöne Edelstahlkäfige :)
    Man kann sie nach seinen Wünschen und Erfordernissen fertigen lassen, sogar mit Rundbögen.
    Irgendwo im Forum ist ein Bild von meinem. Aber klar: Teuer. Und schwer.
    Ich hab mich deshalb dafür entschieden, weil meine damals kranke Amazone immer am Gitter herumgeschleckt hat. Er hatte allerdings keine Vergiftung, das hat ein Bluttest ergeben - also von daher wäre es nicht nötig gewesen. Da der Vogel aber krank war, hat es mich einfach mächtig beruhigt. Ich konnte ihn so bauen lassen, dass ich ihn trotz seines Gewichtes bewegen kann und auch durch die Terrassentür kriege.

    Bei den meisten Montanas geht der Käfig bis unten, den unteren Raum benutzen aber die Vögel gar nicht, und man muss sich fürs Papier-/Einstreuwechseln immer ganz nach unten bücken. Meiner ist nun rückenfreundlich. Er ist perfekt und die Vögel fühlen sich wohl darin.

    Für alle anderen Vögel hab ich auch die Montana Cages. Die werden nur dann zum Problem, wenn man ein richtiges Nagetier mit entsprechendem Schnabel hat - sprich: Einen nagefreudigen Kakadu würde ich darin ungern jahrelang wohnen lassen. Der kriegt die Beschichtung locker ab.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  16. #16 Rudolf46, 22.09.2019
    Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    lorsch
    wie lange gibt es eigentlich schon metallkäfige und metallvolieren??sind die vögel alle eine unnatürlichen todes getorben??
     
    Maikel und Sammyspapa gefällt das.
  17. #17 Mozartea, 22.09.2019
    Mozartea

    Mozartea Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.02.2019
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    167
    Ort:
    Bavaria
    Ich habe schon seit Jahren eine Montana Voliere ich finde diese Zimmervolieren einfach super, sie sind unverwüstlich. Ich wüsste jetzt auf ein Anhieb nicht wo ich eine Edelstahlvoliere herbekommen soll.
     
  18. #18 Sammyspapa, 22.09.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    1.137
    Ort:
    Idstein
    Edelstahl halte ich persönlich bei Kanaren o.ä für noch weniger sinnvoll und noch mehr rausgeworfen Geld als bei (zumindest mittelgroßen) Papageien. Bei Aras z.b wäre ich eher vorsichtig wegen der Kraft im Schnabel um irgendwie die Beschichtung abzukriegen.
     
  19. Sietha

    Sietha Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Hannover
    Mein Kanarienvogel ist auch sehr gerne unten.
    Es ist also kein verschenkter Platz.
    Ich habe die Monatana Padariso.
     
  20. #20 Mozartea, 23.09.2019
    Mozartea

    Mozartea Stammmitglied

    Dabei seit:
    27.02.2019
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    167
    Ort:
    Bavaria
    Oh, ich weiß gar nicht wie mein Modell heißt sieht wie so ein kleiner chinesischer Palast aus.
     
Thema:

Montana Cages

Die Seite wird geladen...

Montana Cages - Ähnliche Themen

  1. Montana San Remo II in Gernsheim zu verkaufen

    Montana San Remo II in Gernsheim zu verkaufen: [ATTACH] [ATTACH] Wir verkaufen unseren Käfig San Remo II für 80,-€, NP 199,- Innenmasse ca H 85, T 45, B 66 Incl Rollgestell und zwei...
  2. Montana Denver II, 1,5 Jahre günstig in Stuttgart abzugeben

    Montana Denver II, 1,5 Jahre günstig in Stuttgart abzugeben: Hallo zusammen, Unsere Eckvoliere / Käfig von Montana Cages steht zum Verkauf an. Neupreis lag bei 500 €. Die Voliere wurde nur mit Wasserdampf...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden