Motorische Störung

Diskutiere Motorische Störung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr, ich benötige mal eure Hilfe. Von meinen Nachzuchten Wellensittichen ist einer dabei, der nicht fliegen kann. Seit heute fällt mir...

  1. #1 thorstenwill, 30. August 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Ihr,

    ich benötige mal eure Hilfe. Von meinen Nachzuchten Wellensittichen ist einer dabei, der nicht fliegen kann. Seit heute fällt mir auf, das er irgendewelche Störungen hat. Er dreht seinen Kopf nach links, dann ein winzig kleines stück nach rechts um dann wieder den Kopf weiter nach links zu drehen, oder als würde er den Kopf nach drehen. Fliegen tut er wie wild im Käfig er kann nicht auf einem Ast landen, hängt sich höchstens mal ans Gitter um dann wieder auf den Boden zu flattern. Er sitzt auf dem Boden und pickt im Sand oder der Futterschale rum, frist aber nicht so wie die anderen, sonder auch eben wie in zeitlupe, oder er läuft im Kreis um dann doch mal ein stück geradeaus zu laufen. Schlafen tut er auf dem Boden mit Köpfechen im Gefieder.

    Mir ist es in der Mittagspause aufgefallen und konnte nicht mehr beobachten.
    Sein Gewicht beträgt 34 Gramm, für einen Jungvogel ok oder?


    Danke schon mal

    Gruß Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich würde zum TA. Kann neurologisch sein, vielleicht bei etwas Glück "nur" durch Vit-B-Mangel........


    Gute Besserung
    Alpha
     
  4. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Richtig, ab zum TA!
    das kann sowohl Trauma sein, also in Form einer Gehirnerschütterung oder wie schon beschrieben der VitB mangel.
    Der TA muß das behandeln.
    liebe Grüße,buteo
     
  5. #4 thorstenwill, 31. August 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Danke für die Tipps, mein Vogelkundiger TA ist 60 km weg von meinem Wohnort zu diesem schaff ich es zeitlich nicht. Dann gibt es noch einen hier in der Stadt der hat mal einen meiner Wellensittiche wegen Milben behandelt.
    Mal sehen, ob er da was weiß.

    Ich berichte später.

    Gruß Thorsten
     
  6. #5 thorstenwill, 1. September 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Ihr,

    so nun war ich gestern beim TA Diagnose Menengites. Der Vogel hat eine Spritze bekommen am Montag soll ich wieder hin. Brauch ich aber nicht mehr bzw. der Vogel, er ist tot.

    Ich habe noch nie einen Wellensittich zum TA gebracht, der das überlebt hat, schade, aber es ist so. Hatte mal einen der hatte Milben, ja der der hat es bis heute überlebt.

    Viele Grüße

    Thorsten
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Das tut mir sehr leid für Dich und den Vogel!
    Schade daß der vkTA so weit weg ist....
    liebe Grüße,buteo
     
  8. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Thorsten!
    Wie hat der TA das denn diagnostiziert und was hat er ihm gespritzt?

    LG
     
  9. #8 thorstenwill, 1. September 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo,

    er hat sich den Vogel angeschaut, aus dem Käfig genommen. Mit einer Lampe in die Augen geleuchtet um die Pupillenaktivität zu prüfen. Hat den Brustkorb abgetastet, und dann eine Flüssigkeit in die Brust gespritzt und gemeint, bis Montag müsse es deutlich besser sein, falls nicht, muss der Vogel erlöst werden habe nicht gedacht, dass er von selbst stirbt.

    LG Thorsten
     
  10. #9 thorstenwill, 3. September 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Ihr,

    habe gerade beim TA angerufen und meinen Termin heute abgesagt, weil ja der Vogel gestorben ist.

    Er hat ein Antibiotika gesprizt und ein stark entzündungshemmendes Mittel. Welches weiß ich nicht.

    LG

    Thorsten
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Sicher ist er nicht an dem Nervenschaden gestorben, denn das dauert recht lange, aber das AB hat seiner Leber wohl den Rest gegeben. Schätze, der TA hat Menengithis nur durch einen scharfen Blick in die Vogelaugen diagnostiziert.
    Ruf ihn an und sag ihm, er könne sich wieder eine Kerbe in seinen Colt schnitzen!
     
  12. #11 thorstenwill, 3. September 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Sigg,

    mich ärgert es maßlos, wenn auf Verdacht irgendwas gemacht wird. Mal etwas Antibiotika hier und etwas entzündungshemmendes dort, hauptsache die Kasse klingelt. Er meine nur am Telefon, war wohl doch zu spät für den Kleinen. Ich weiß nicht ob der Wellensittich heute noch leben würde, wenn ich nicht zum TA gegangen wäre. Zumindest war er vorher aufmerksamer als nach dem TA-Besuch.

    LG Thorsten
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sigg

    sigg Guest

    Ja Thorsten, ein großer Teil der kranken Vögel wird durch die TA gekillt, nicht durch die Krankheit. Dann schnell mal eine Diagnose aus der Humanmedizin hervorgekramt, damit man nicht so dumm aussieht. Wenn ich die Diagnosen hier lese, sträuben sich mir immer die Haare. Beim Menschen käme kein Arzt auf die Idee Maul und Klauenseuche zu diagnostizieren, oder "Legenot".
     
  15. #13 thorstenwill, 4. September 2007
    thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Sigg,

    in der Humanmedizin ist es doch nicht viel anders, da wird auch viel probiert und gemacht. Ich habe damit abgeschlossen. Hoffe, dass ich nicht so schnell wieder eine TA benötige.

    Bis dahin, alles Gute und viele Grüße

    Thorsten
     
Thema: Motorische Störung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli hat motorische störung

Die Seite wird geladen...

Motorische Störung - Ähnliche Themen

  1. Schleuse mit Motor???

    Schleuse mit Motor???: Hallo, ich bräuchte dringend mal eine gute Idee. Meine Aussenvoliere, ist durch einen Tunnel mit einem Schutzraum verbunden. Den Tunnel kann ich...
  2. Geschlechtverkehr Störung

    Geschlechtverkehr Störung: Halli Hallo Meine Kanaries Waren schon immer Komisch der eine is ne singende Henne der andere ist Badesüchtig aber das nur nebensächlich was...
  3. Gleichgewichts Störungen

    Gleichgewichts Störungen: Hallo ein Bekannter von mir hat einen Birmingham Roller der auf einmal Gleichgewichtsstörungen bekommen hat. Der fällt einfach nach vorne um oder...
  4. Nächtliche Störung

    Nächtliche Störung: Seit zwei Tagen werde ich zwischen zwei und drei Uhr nachts aus dem Schlaf gerissen, weil Caruso ganz plötzlich und gigantisch laut zu trällern...
  5. Empfindlichkeit von Kanarien gegenüber Störungen Tag- Nachtrythmus?

    Empfindlichkeit von Kanarien gegenüber Störungen Tag- Nachtrythmus?: Hallo Kanarifreunde, ich bin neu hier und suche nach Beratung bei einem Problem. Im Moment bin ich ziemlich deprimiert deswegen, vielleicht...