Nachwuchs ist da.....

Diskutiere Nachwuchs ist da..... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Leider zu früh gefreut mußte dazwischen gehen....die beiden sind sich an die kehle gegangen....hatte angst um beide....mußte sie wieder...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Leider zu früh gefreut mußte dazwischen gehen....die beiden sind sich an die kehle gegangen....hatte angst um beide....mußte sie wieder trennen.....:( :( :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Mone,

    es sieht meist schlimmer aus, als es wirklich ist. Wenn du Angst um beide Geier hattest, so scheint es eher eine normale Rangelei gewesen zu sein, denn sie müssen dann ja (kräftemäßig) gleichberechtigt gewesen sein und keiner dem anderen unterlegen.

    Unglücklich ist es natürlich, dass es im Käfig war - außerhalb wäre solch eine Auseinandersetzung günstiger, denn so ist Nicki in das andere Revier eingedrungen....
    Deshalb soll man auch komplett umgestalten, damit keiner ein Revierverhalten zeigen kann, wenn beide zusammen in einen Käfig kommen :trost:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mone,

    ok, ich war nicht dabei und kann anhand deiner Beschreibung nur erahnen, was ablief...
    Aber ehrlich gesagt, kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass so junge Graue (4 Monate...) extrem rabiat zueinander sein sollen, sodass man dazwischen gehen muss. Bis jetzt wurden so junge Papageien eigentlich immer erfolgreich vergesellschaftet...
    Haben sie denn extrem geschrien beim "Kampf"?
    Vielleicht sah es für dich schlimmer aus, als es denn war? Ich schließe mich hier Sven an.
    Ich möchte behaupten, dies bekommst du beim "Neuen" (hat er einen Namen?) schneller hin, als du denkst. Er ist noch soooo jung. Hat er einmal Vertrauen zu dir gefasst, sieht die Welt ganz anders aus...
    Beispiel: Eine meiner Amazonen, auch HZ, war handzahm, bis ich mal für 3 Tage beruflich weg musste. In dieser Zeit, sie war damals schon über ein halbes Jahr alt, musste sie schlechte Erfahrungen machen. D.h. sie wurde, da sie nicht in die Voliere wollte, von meiner Schwägerin mit dem Handtuch überlistet... Ab da war nichts mehr mit handzahm....
    Ich brauchte einige Wochen, sie wieder daran zu gewöhnen, dass Hände nichts Böses wollen. Zunächst ließ ich sie 2 Tage in der Voliere und fütterte sie aus der Hand mit Banane, ließ sie abbeißen. Banane ist gut geeignet, da man mit einer solchen nicht so nah mit der Hand an den Vogel muss. Beim Füttern kam ich ihr dann mit den Fingern immer etwas näher ... Für den Vogel allerdings so nebenbei... Auch versuchte ich vorsichtig mit einem Finger ihren Bauch etc. zu berühren... Dies alles bewirkte, dass Balu keine Angst mehr vor Händen haben musste.
    Balu ist eine meiner Geierchen, die, obwohl handzahm, bis heute (7 Jahre) nicht auf die Hand steigt. Sie lässt sich aber mit einem Stöckchen überallhin transportieren. Auch meine andere Amazone, der Gockel, geht nicht gerne auf die Hand...
    Will dir damit sagen, dass nicht jeder Vogel gerne auf der Hand sitzt, egal welche Erfahrungen er machen musste/konnte... Man muss sich damit arrangieren. Zur Not gibt es ja auch noch das Clickertraining.
    All dies kann dir auch mit dem nächsten Grauen passieren....
    Und v.a. kann dies auch mit der Pupertät und später einsetzenden Geschlechtsreife ins Gegenteil umschlagen...

    Lass dein Herz entscheiden.:zwinker:
    Mal ganz vorsichtig: Ich meine aber herauslesen zu können, dass du schon entschieden hast?
     
  5. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich behaupte auch mal, daß ich der Meinung bin, daß du dich leider schon entschieden hast.

    Ich finde es sehr schade und es macht mich traurig.

    Armer Kleiner:traurig: :traurig: :traurig:
     
  6. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    HALT STOP

    ich hab mich noch nicht entschieden.....werde morgen gleich noch mal einen versuch starten....wir waren nur gegen nachmittag unterwegs in sachen st. martin......

    meint ihr denn wenn sie sich draußen so nah gekommen wären das es dann nicht so bös abgelaufen wäre? und irgendwann sollten sie doch gemeinsam in einen käfig.....grübel....wenns denn dann draußen klappt klappt es dann auch drinnen?

    glaubt bitte nicht das ich mir die entscheidung so einfach mache wie sie nun angenommen wird....ich tue alles dafür das der kleine nicht gehen muß....glaubt mir das....
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Mone,

    Verletzungen treten äußerst selten auf. Meist flüchtet der Unterlegene und der ander jagd ihn bis zum umfallen. Dies musst du dann natürlich unterbinden.
    Wenn sie sich aber nur ordentlich, kreischend bekämpfen, so ist dies in 90% der Fälle ohne Folgen. Es sind lediglich Rangkämpfe, die die Position der beiden klar stellen. Da brauchst du nicht eingreifen, so lange beide agieren.

    Da sie draußen mehr Platz haben, ist es auch nicht so dramatisch wie im Käfig, da sie zwischendurch auch mal eine Runde drehen können :trost:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  8. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    also es war so das der große auf nicki los ist.....nicki hat sich auch lang gemacht....und bei dem langmachen hat der große ihm immer und immer wieder in den hals gezwickt....naja schon bischen mehr wie zwicken....nicki hat sich dann geduckt und ganz starr gemacht....und ein heilloses gezehter....

    was mir aber bei den neuen so jetzt nach zwei tagen aufgefallen ist....er sitzt meistens nur an einer stelle....auf dem wassernapf....geht mal runter zum futtern aber dann gleich wieder rauf auf seinen napf.....nicki ist den ganzen tag total agil....
    aber wenn der große nicki sieht.....flackern die augen und das gefieder geht hoch....

    ich wünsche mir so sehr das es funktioniert.....wie lang braucht es denn für eine rangordnung zu beenden?????
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das kann recht flott gehen, kann aber auch ein paar Tage dauern.
    Ich kann mir schon vorstellen,dass du Angst umbeide hast, wenn sie ihre Kämpfchen austragen ud dabei auch noch in ein fürchterlches Gezeter verfallen -- das geht einem unter die Haut --aber esklingt viiiiiieeeeeel schlimmer,als es ist.
    Gehst du aber jedesmal dazwischen und setzt sie wieder getrennt, so werden sie bei jedem Zusammentreffen aufs neue ihre Ranordnung ausfechten müssen.
    Lass sie einfach mal --Augen und Ohren zu und durch :zwinker:
    Ernsthafte Verletzungen kommen wirklich selten vor, was nicht heißt, dass es bei in die Füße zwicken nicht auch mal ein Tröpfchen Blut fließt, aber das ist normal.
     
  10. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    also soll ich sie auch schon gemeinsam im käfig sitzen lassen????? 8o
    auch ohne beobachtung????

    jesses vielleicht bin ich wirklich zu schissig für das ganze....
    bei dem zusammensetzen der nymphen war das um einiges einfacher...
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Nein! Nicht zusammen in einen Käfig, wenn sie es nicht von alleine und freiwillig tun, aus Liebe (erst recht nicht, wenn die Mindestmaße nicht passen). :+klugsche

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  12. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ok war leicht irritiert weil vorhin geschrieben wurde ich hätte sie nicht gleich wieder trennen sollen......wegen erneuter rangordnung oder so....denn da hätte ich keine ruhige minute wenn ich wüßte die zerfleischen sich....
    ich warte nun den morgigen tag ab.....ob sie gemeinsam freiwillig wo reingehen....und beobachte ihr verhalten....
     
  13. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Bluemone,
    so schlimm hört sich das alles gar nicht an und soo kleine Babies werden sich bestimmt nicht so arge Verletzungen zufügen.
    Warte nicht nur heute ab, sondern einfach die nächsten Monate. Ich glaub nämlich, dass Du momentan selbst total verunsichert bist und nicht nur Deine Grauen.
    Warte bitte jetzt nicht stündlich darauf, dass Veränderungen bzw. Besserungen auftreten werden. Das braucht einfach Zeit! Vielleicht kannst Du aber zwischenzeitlich einfach das Geschlecht der Beiden prüfen lassen. Dann bist Du dahingehend schon mal einen Schritt weiter.
    Ansonsten rede ruhig auf den Neuzugang ein und gib ihm ein paar Leckerchen, aber immer zeitgleich mit Nicky!
    Die Eifersucht darf man bei den Grauen nämlich nicht unterschätzen. :zwinker:
    Bei uns kam es in den ersten Monaten auch immer mal wieder zu Machtkämpfen. Manchmal hab ich das Gefühl, dass die Rangordnung alle paar Monate neu ausgefochten wird.
    Lass sie mal ein paar Tage in Frieden, bevorzuge keinen von Beiden und bestimmt sieht die Lage in einiger Zeit schon ganz anders aus.
    He Bluemone :trost:, das wird schon!
    Es ist ja noch nicht mal eine Woche vergangen! Du/Ihr habt und braucht noch soviel Zeit!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  14. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Bluemone,

    bitte nicht sofort gemeinsam in einen Käfig setzten.

    Meine, haben erst nach einem Monat, nachdem sie sich für einander interessiert haben einen gemeinsamen Käfig bekommen.

    Lieber auf Nummer sicher gehen, und ja nichts überstürzen. :+klugsche

    Gemeinsammer Freiflug ist wichtig, da haben Sie auch die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen.

    Bei uns dauerte das insgesamt 10 Monate, waren aber Vögel die aus jahrelanger Einzelhaltung stammen.


    Liebe Grüsse
    Simona
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Mone

    Bring die beiden zum Freiflug in ein Zimmer, in dem sich euer Nicki ebenfalls "neu" fühlen muss. Ein Zimmer, in dem Nicki sich nicht auskennt.
    Bring sie dahin, und dann setz sie ein bisschen von einander entfernt ab. Und dann setzt du dich entweder ganz ruhig in eine Ecke und tu so als ob du ein Buch lesen würdest oder geh ganz aus dem Zimmer und bleib hinter der geöffneten Tür stehen. Dein Nicki soll nicht die Möglichkeit haben zu denken, dass du (als sein bisheriger Partner) auf ihn aufpasst oder für ihn da bist.
    Wenn das klappt mach das mehrmals am Tag für ne halbe Stunde oder so.
    Wenns kein Streit gibt mit der Zeit auch mal etwas länger.

    Aber sieh zu, dass sie jedenfalls NICHT zusammen in einen Käfig klettern. Das muss einfach warten! Vor allem nicht in Nickis Käfig.

    Nickis Käfig kannst du auch mal komplett neu einrichten. Dann gleich schauen, dass beide Käfige etwa gleich eingerichtet sind (Sitzhöhe, etc.). Und dann, auch wenn es schwer fällt, lass beide vermehrt alleine (also auch wenn beide in ihren Käfigen sitzen).
    Der Mensch ist meist der größte Störfaktor bei einer Vergesellschaftung !!

    Und dann Mone, hab auch mal Geduld. Sowas geht eben nicht von jetzt auf hopp.

    LG
    Alpha
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mone,

    was Du nun brauchst ist Geduld, Geduld und nochmals Geduld.
    Bei den meisten Papageien braucht es einfach seine Zeit, bis sie sich zusammenraufen, da ist eine Woche gar nix :zwinker:.
    Da Deine beiden noch sehr jung sind, stehen die Chancen sehr gut.
    Laß erst mal den DNA-Test machen, gönne ihnen viel Freiflug und belasse sei vorerst in separaten Käfigen.
    Wenn sie von sich aus aufeinander zu gehen, lass sie mal machen, auch wenn sie etwas zanken.

    Das wird schon werden :trost: .
     
  17. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    danke für euren lieben zuspruch.....und glaubt mir bitte ich würde mir nix mehr wünschen als das die beiden zueinander finden...sie stehen ja jetzt fast käfig an käfig und mein nicki macht sobald er den großen sieht riesig ramba zamba....so nach dem motto....ich will da jetzt hin....gestern hab ich so die beobachtung gemacht....nicki möchte zu ihm....aber mit vorsicht....nur der dicke scheint dem ganzen nicht zu trauen....er scheint augenscheinlich auch der ruhigere im käfig zu sein....nicki ist da so ein ganz schöner hibbel...bin heute mal ganz vorsichtig mit der hand in den käfig von dem dicken gegangen...er schaut mich an legt das köpfchen runter.....aber er hat immer ein auge drauf was passieren könnte.....er läßt mich auch kraulen aber im gleichen atemzug zuckt er und reißt den schnabel auf....ich werd das gefühl nicht los das der kleine voller angst steckt.....er möchte aber hat mehr angst als alles andere....da ist nicki ja eher der draufgänger....
    sagt mal hat eigentlich jemand schon die erfahrung mit zwei hähnen gemacht?
    eine kundin die vor längerem dort auch graue gekauft hat.....hat gleich zwei geholt und wissentlich zwei hähne.....die zwei harmonieren wohl prächtig
    bei wellis weiß ich das ja.....aber geht sowas auch bei grauen?
    also hab ich das richtig verstanden.....wenn sie sich überhaupt nicht riechen könnten.....dann würden sie sich gar nicht so nah an sich ran lassen?
    seit mir nicht bös das ich nun absolut unsicher rüber komme....ist normal nicht meine art.....aber ich möchte halt nichts falsch machen und vor allem hier und jetzt die richtige entscheidung fällen
    das mit dem käfig ist halt so ne sache.....da wo der dicke nun drinne sitzt ist eigentlich neu geholt worden damit ich meine nymphen umsetzen kann...und ich dachte das wäre nach ein paar tagen erledigt....weiß natürlich nun nicht wie ich das dann auf dauer handhaben soll
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Mone, also die Käfige die ich auf deinen Bildern im anderen Thread so sehe, die kannst du meiner Meinung nach beide abhaken, um in einen davon irgendwann mal beide Graue zu setzen.
    Im Moment darfst du sowieso mal gar nicht daran denken, dass du beiden zusammen setzen kannst - und eben schon gar nicht in einen 1 m breiten Käfig.
    In so einem kleinen Käfig streiten sich häufig sogar Pärchen, die sich vorher schon lange gut verstanden haben.

    Ob sich 2 Hähne verstehen werden oder nicht, das kann dir sicher keiner so genau sagen. Es kann, kann aber auch nicht. So wie bei jeder Konstellation.
    Am ehesten ist es halt doch so, dass sich gegengeschlechtliche Tiere verstehen (möglichst auch blutsfremd). Aber sei es wie es will, nun hast du die beiden doch, und entweder machst du Nägel mit Köpfen (sprich ganz zackig eine DNA von beiden) und handelst (also evtl. einen wieder abgeben), oder du musst da jetzt durch.

    Auf jeden Fall fahr mal ein paar Gänge runter. Du kannst nicht erwarten, dass in ein paar Tagen alles in Butter ist.
    Und wie gesagt: ich würde dich dringend davor warnen, die beiden (auch wenn sie sich augenscheinlich ein paar Tage lang vertragen) in einen dieser beiden Käfige zu stecken. Da würde ich nicht mal dran denken.

    LG
    Alpha
     
  19. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Mone,
    innerhalb ein paar Tagen klappt es leider bei den meisten Grauen nicht :nene: .
    Kannst Du Dir denn nicht irgendwo einen Käfig leihen ?
    Vielleicht habt Ihr ja auch ein Tierheim in der Nähe, die Dir da mal vorübergehend mit einem Käfig aushelfen können. Fragen kostet ja nix .
    Noch besser, Du besorgst eine neue große Behausung für die Grauen, da der Käfig wirklich nicht sehr groß ist :zwinker:.

    Zum Thema zwei Hähne kann man sagen, dass bei ihnen zwar eher die Chance besteht das sie sich auf Dauer vertragen "können", als wie bei zwei Hennen, aber die wenigsten Unverträglichkeiten kommen halt wirklich bei der echten Paarhaltung vor.
    Es kann auch gut sein, das es anfangs klappt, aber nach Eintreten der Geschlechtsreife, kann sich das Blatt dann wieder wandeln, da der Geschlechtstrieb aufkommt.
    Die Vögel merken ja, das sie keinen gegengeschlechtlichen Partner haben, was dann schnell mal zu Frust führen kann, weil kein passender Geschlechtspartner da ist.

    Wellensittiche sind da nicht ganz so heikel und bei ihnen klappt es mit zwei Hähnen schon wesendlich einfacher, wenn es auch hier nicht optimal ist :zwinker:. Ich würde auch sie immer nur paarweise halten :zwinker: .
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    naja mit dem käfig könnte ich auch so halten .... den großen wo auch die nymphen rein sollen kommen diese auch rein.....dann hab ich noch den etwas kleineren wo jetzt noch die nymphen drinne sind.....dort könnte ich dann den dicken reinbuxieren...

    aber in einen andern raum ist eher schlecht....da ich noch den meißten platz im wohnzimmer habe....

    darf ich eine frage stellen ohne das sie mißverstanden wird??????
    warum wurde bei uk gleich gesagt vielleicht besser die beiden wieder zu trennen? wegen dem altersunterschied?
    denn er hat ja auch so spontan gehandelt wie ich.....und es wurde geschrieben bei unverträglichkeit wäre es besser sich wieder von dem baby zu trennen

    wie gesagt nicht mißverstehen.....aber es würde mich interessieren...
     
  22. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Was meinst du mit "anderen Raum ist schlecht"....

    Falls du das wegen meinem Beitrag geschrieben hast: Ich meinte nur, die beiden in einen anderen (dem Nicki fremden) Raum zu bringen, zum gemeinsamen Freiflug und um sich kennen zu lernen. Nicht um sie ganz dort unter zu bringen.


    Ja, dass hier und bei UK Berlin teilweise so unterschiedlich reagiert wurde kann ich auch nicht verstehen. Ich habe offengestanden bei euch beiden die Hände überm Kopf zusammen geschlagen :(
     
Thema:

Nachwuchs ist da.....

Die Seite wird geladen...

Nachwuchs ist da..... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo liebe Vogelfreunde Ich hätte mal eine frage ich habe gestern Nachwuchs bekommen ein zebrafinken baby ist geschlüpft Hat sich auch bewegt...
  3. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...
  4. Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben

    Zebrafinken Nachwuchs plötzlich gestorben: Hallo ihr Lieben, mein ZF-Pärchen hat zum ersten Mal gebrütet -und gleich erfolgreich. Das Vogelkind ist vor ca. 15 Tagen geschlüpft und seit dem...
  5. Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?

    Glanzsittich Nachwuchs - wann festes Futter?: Hallo, Seit meinem letzten Beitrag ist einiges passiert, unter anderem habe ich jetzt (eigentlich ungeplanten) Nachwuchs von meinen...