Naturbrut und Handaufzucht zusammen!?!?

Diskutiere Naturbrut und Handaufzucht zusammen!?!? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo!!!! Ich hätte die Möglichkeit morgen Abend einen Hahn für unsere Marie zu bekommen. Allerdings ist er jetzt 15 Wochen alt und war bis...

  1. #1 Annemie, 10. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2007
    Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Hallo!!!!

    Ich hätte die Möglichkeit morgen Abend einen Hahn für unsere Marie zu bekommen. Allerdings ist er jetzt 15 Wochen alt und war bis letzte Woche bei den Elterntieren, also Naturbrut.
    So was ich bisher gelesen habe, fand ich Naturbruten super und bin eher eine Verfechterin dafür geworden.

    Allerdings hab ich jetzt doch etwas Angst bekommen, ob das so wirklich machbar ist?!? Marie ist ja eine Handaufzucht und suuuuper zutraulich und zahm. Wie wird das sein, wenn auf einmal ein Hahn dazu kommt, der absolut scheu ist!?

    Hat jemand Erfahrung damit?
    Gibt es Probleme in der Haltung?
    Ist es nur bei Aussenvolieren machbar oder auch in der Wohnung? Wir haben die Voliere im Wohnzimmer, da wir im Mietshaus wohnen.
    Kann der Hahn auch handzahm werden?

    Würde mich riesig über Anregungen von euch freuen!!!

    Liebe Grüße, Corina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    ich finde dies Kombi immer ganz gut da kann einer vom anderen lernen, der eine dass der Mensch nicht böse ist und der andere wie sich ein Vogel verhält.
    Haltung ist innen und aussen möglich.
    Ob der Hahn zahm wird, liegt an ihm und an euch, kein Vogel egal ob HZ oder NB ist von vorneherein superzahm oder auch nicht zu zähmen, die Vogelpersönlichkeit kommt da auch dazu.
    Wünsche euch viel Freude mit den Beiden.
     
  4. #3 gaggamannsven, 11. Januar 2007
    gaggamannsven

    gaggamannsven Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Corina
    Unsere Lisa ist auch eine Handaufzucht und super zahm.
    Wir wollten so schnell wie möglich einen Partner :) uns war es dann egal das Rocko ein Wildfang war.
    Doch als er dann zu uns kam die ersten 3 Tage waren die Hölle:(
    wie konnte man so ängstlich sein.
    Am 4 Tag konnten wir schon ins Wohnzimmer ohne das er einen Schreikrampf bekam;)
    Die beiden haben sich aber sofort super verstanden und das war ja das wichtigste.:freude:
    Da die beiden bei uns so 8 Stunden draußen sind mußte er sich an uns Flügellosen gewönen.:prima:
    Heute also so nach guten 11 Wochen kommt er zum Tisch geflogen wo ich sitze und holt sich sin Obst ab.:freude:
    Anfassen läßt er sich noch nicht aber das wird schon.
    Ich würde es immer wieder so machen weil die beiden gegenseitig von einander lernen und sich super verstehen.:beifall:
    Gruss Martina
     
  5. zwerg69

    zwerg69 Guest

    Hallo
    bei mir war zuerst ein Wildfang da, Alter nicht bekannt, Geschlecht dto., dann kam eine Handaufzucht dazu, ca. 12-15 Wochen alt, Geschlecht ebenso unbekannt. Aber ich würde das auch mal auf Charkater schieben. Unser Krümel ist suuper zahm und suuper frech und unser Keks der Wildfang war Menschen gegenüber immer scheu, hat aber mit seiner unerschütterlichen Ruhe alles über sich ergehen lassen, die haben sich, alles in allem, sehr sehr gut verstanden.
     
  6. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Egal was du tust lass die Hände weg von Wildfängen, nicht nur weil sie viel durchmachen mussten, einige sterben weil sie die Strapazen nicht überleben usw. sondern weil sie wirklich schwerer Vertrauen fassen. Ist ja auch klar nachdem was sie durchgemacht haben.
    Nimm eine NB oder eine HZ(Teil) aber nie einen Wildfang wir haben genug Züchter die grüne Kongos halten und müssen nicht noch die Natur der Vögel berauben. Danke.
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Corina, super, dass Marie jetzt doch schon so schnell Verstärkung bekommt!! Und ich kann mir auch vorstellen, dass eine Naturbrut bei viel Geduld und Einfühlungsvermögen auch schnell zutraulich wird und der Kleine ist ja noch jung und "lernfähig"! Marie wird ihm schon viel beibringen :D

    Na, ich denke, das hat Corina ja auch nicht vor! Der Kleine ist ja eine Naturbrut.
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sicher, aber es lesen ja viele mit und man kann das leider nicht oft genug schreiben, .... ich träume den Traum, dass wir soweit kommen, dass die Nachfrage einfach für diese Wildfänge nicht mehr da ist und so der Markt auch keine mehr ordert.:~
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Genau :zustimm: !

    Bei uns war es auch so, das unsere zahme Mopahenne ihrem zunächst scheuen Hahn ganz schnell die Angst vor uns genommen hat und das obwohl er schon 17 Jahre alt war als er zu uns kam :zwinker:.
    Bei einem ganz jungen Naturbrutvogel sind die Aussichten da natürlich noch viel besser ;) .
     
  10. #9 gaggamannsven, 11. Januar 2007
    gaggamannsven

    gaggamannsven Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Also wir wußten nicht das Rocko ein Wildfang war wir wußten fast nichts über ihn.
    Wir haben in duch Kleinanzeigen bei Aol.
    Erst durch spätere Telefonate haben wir alles raus bekommen.
    Er wurde 2,5 Jahre nicht gut gehalten und da wo wir ihn abgeholt haben schon gar nicht.
    Ich denke jeder Vogelfreund hätte ihn da mit genommen damit er da weg kam.
    Er war alleine draußen in einem Käfig so groß wie ein Kühlschrank ohne Spielzeug das war grausam.
    Der Mann hatte ihn nur aus Not zu sich genommen.
    Vorher war er mit noch mit einem Hahn zusammen in diesem Käfig ohne Freiflug.
    Er war total gerupft von seinem Partner die beiden hatten sich nur gebissen.
    Und mit 2 Jahren hat man dann endlich eine DNA gemacht sie sollten zum Züchten sein.
    Sonst hätten wir auch keinen Wildfang genommen.
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Es spricht auch absolut nix dagenen, einen Abgabewildfang aufzunehmen, unser Hahn ist auch einer ;) .
    Er ist auch schon durch mehrere Hände gegangen und solche Vögel sollen natürlich auch ein schönes endgültiges Plätzchen bekommen.

    Nur einen frisch importierten Wildfang, der im Zoohandel sitzt soll man nicht kaufen, da sonst natürlich sofort wieder neue Wildfänge zum Verkauf nachgeordert würden und man so den Wildvogelhandel zusätzlich unterstützt :zwinker:.
     
  12. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Hallo!

    Vielen lieben Dank für die rege Beteiligung, das nimmt dann meine Unsicherheit doch ziemlich!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Also daher freue ich mich schon auf heute Abend den kleinen "Wurm" bei uns begrüssen zu dürfen!!! Werde dann auch gleich wieder davon berichten!

    Oh ja, darauf stelle ich mich auch ein und hoffe, dass sie dann beide voneinander viele lernen können!:zwinker:

    Danke Janina, genau, er ist eine Naturbrut und vor Wildfängen, wenn ich es vorher wüsste, würde ich auf jeden Fall meine Finger von lassen, da ich auch viel zu unsicher im Umgang damit wäre!!!!

    Liebe Grüße, Corina
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ui, zieht er schon heut abend ein :~ ?
    Das ist ja super :zustimm: :D !
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...ich bin schon wieder neugierig :zwinker:

    Hi Corina,

    ich kann es ja schon wieder nicht abwarten und muss doch mal nachfragen, ob euer kleiner Kongohahn denn jetzt bei euch eingezogen ist????

    Meld' dich mal und bittttte mit Fotos!!:D
     
  15. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    ja, er ist da!!!

    Hallo!

    So, da kommt nun endlich der Bericht über unseren "neuen" Kongohahn Juppi!

    Da hier in Köln die Karnevalszeit schon angefangen hat und wir mit unserem Verein am Wochenende schon fleißig unterwegs waren, hab ich leider jetzt erst kurz Zeit dafür gefunden.

    Wir haben also am Do Abend unseren Juppi vom Züchter abgeholt und auch gleich schon gemerkt, dass er nicht sooo ängstlich ist, wie vielleicht befürchtet als Naturbrut. Er saß in der Transportbox schon nach kurzem Knurren ganz vorne und betrachtet so alles.

    Als er dann hier bei uns in seiner Voliere kam, hatten wir auch den Eindruck, als sei alles ok für ihn. Er beguckte sich alles und später putzte er sich und frass auch schon. Marie war super aufgedreht und flog immer um und auf die Voliere drauf.

    Wir wissen, dass wir allerdings noch Zeit udn Geduld brauchen mit ihm. Wenn wir zur Voliere hin laufen und mit ihm sprechen, kommt er auch gleich zu uns geklettert und beknabbert unsere Finger. Er kommt auch, wenn wir das Türchen öffnen gleich hergeklettert. Bei offener Tür ist er allerdings vorsichtig uns gegenüber, aber ist ja auch echt noch normal.

    Gestern Abend ist er dann sogar schon auf einen Ast, den wir in der Hand hielten geklettert und wir sind damm mit ihm im Zimmer rum gelaufen. Er ist dann auch etwas geflogen und dann konnte ich ihn auf dem Ast wieder in die Voliere bringen. Richtig toll, war total begeistert.
    Also ich bewerte das schon sehr positiv.

    Ich hoffe nur, dass er sich mit Marie verstehen wird, so im Freiflug haben wir sie jetzt noch zusammen gelassen. Die Volieren stehen allerdings nebeneinander und sie begucken sich schon sehr gegenseitig.

    Allerdings wenn wir aus dem Raum gehen und Marie auch noch hinterher fliegt, dann fängt er an in den schrillsten Tönen zu pfeifen und Marie antwortet ihm dann. Das Spiel geht dann so lange bis wir mit ihr dann wieder im Wohnzimmer kommen. Hm, ich hoffe, dass sich das irgendwann noch gibt.
    Marie steigt in das Gerufe manchmal mit ein, vor allem, wenn wir morgens in den Raum kommen und abends nach der Arbeit, bis sie auf jeden Fall mal raus aus dem Käfig kommt. Wir reagieren erstmal mit Ignoranz und/oder mit einem "Nein" und Türe zu!

    Aber im Großen und Ganzen bin ich total begeistert!!!! Anbei zwei kleine Bildchen, mehr haben wir noch nicht wirklich bzw. konnten irgendwie nicht hochgeladen werden, aber ich bemühe mich. ;)

    Liebe Grüße, Corina
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann mal herzlichen Glückwunsch zum süßen Juppi :D !

    Das er erst mal lautstark nach Marie ruft ist ganz normal. Er erkennt sie als seinen Artgenossen und fühlt sich sicher noch ein wenig verunsichert, wenn sie aus seiner Sichtweite verschwindet.
    Das sie sich gegenseitig rufen und auch mal antworten ist deshalb völlig normal und eigendlich ein gutes Zeichen ;) .

    Dann wollen wir mal gespannt abwarten, was sich weiter tut.
    Die Daumen sind jedenfalls gedrückt :zwinker: !
     
  17. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    NATÜRLICH von uns auch alles Gute zu eurem süßen Juppi!!! Das sich die Beiden gut vertragen und ein süßes Kongo-Paar werden!! :D

    ...und demnächst bitte noch ein paar Fotos von dem frisch "getrauten" Paar...!!!
     
  18. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    vielen lieben Dank für eure Glückwünsche!!! :freude:

    Bin echt total verliebt in den Kleinen und natürlich auch Marie.

    Anbei noch ein paar Bilder von seinem ersten Ausflug aus der Voliere. Mit dem Holzstab kriegen wir ihn ohne Probleme wieder hinein und das mit der Hand wird auch noch!!!! Er ist wie jeck auf den Foto und fliegt dann darauf, so war er auch schon fast auf meiner Hand. :zwinker:
     

    Anhänge:

  19. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Ist das ein süßer Schatz!!!

    Ganz, ganz viel Freude mit dem grünen Monster!!!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Annemie

    Annemie Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. September 2006
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50733 Köln
    Neuste Entwicklungen

    Hallo!!!

    Ich wollte euch von unseren beiden Süßen noch die neusten Entwicklungen erzählen, denn ich bin echt suuuuper happy!!!

    Anfangs hatte ich ja noch total Angst, da sie sich schon sehr gejagt und tierisch gekreischt haben. Allerdings ist das jetzt zwar auch noch da, aber deutlich reduziert und nicht mehr so vorherrschend.

    Wir haben sie also täglich mind. 2 Stunden gemeinsam fliegen lassen. Anfangs kaum Interesse aneinander und Marie saß nur bei uns. Dann aber allmählich antworteten sie einander und beguckten immer genau wo der andere gerade ist und was er so macht.
    Dann gab es schon die kleinen Annäherungen und immer mal wieder ein aufeinander zugehen.
    Wenn wir sie mal "alleine" gelassen hatten, merkte man die Annäherung deutlicher. So sahen wir dann vereinzelt auch schon mal kurzes Kraulen oder Schnäbeln.
    Das ist sooooooo schön zuzusehen, vor allem, wenn man weiß, dass es die "Eigenen" sind. :)

    Okay dann starten wir den Versuch beide in der großen Voliere unterzubringen. Marie fühlte sich sofort wieder heimisch und Juppi war wohl über ihre Freude so überrascht, so dass er erstmal etwas ängstlich reagierte. Diese Reaktionen liessen jetzt aber nach 2 Tagen schon deutlich nach und die zwei fühlen sich, so wie wir beobachten können, pudelwohl. Sie schlafen beide auf der höchsten Stange nebeneinander, aber noch mit 20/30cm Entfernung. Sie fressen gleichzeitig aus einem Napf und manchmal sieht man kleine Fütterungsversuche.

    Wir sind echt happy, dass wir das Gefühl haben die beide ohne Bedenken alleine lassen zu können. Sie zanken sich etwas und vertragen sich wieder und nähern sich an......herrlich!!!!!!! :freude:

    Juppi ist uns gegenüber dennoch etwas zurückhaltend und hat vor der Hand noch Angst. Aber nach 2 Wochen hat er schon so große Schritte gemacht. Da bin ich mir sicher, dass in ein paar Wochen auch diese Hürde überwunden ist.
    Wenn wir tolle Bilder vom Paar haben, setze ich sie gleich rein, versprochen!!

    Liebe Grüße, Corina
     
  22. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Mensch, Corina! Das hört sich doch super an :zustimm: Ich freue mich total für euch!! ...Und nicht die Bilder vergessen :trippel: :gott:
     
Thema:

Naturbrut und Handaufzucht zusammen!?!?

Die Seite wird geladen...

Naturbrut und Handaufzucht zusammen!?!? - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Welche Rassen können zusammen

    Welche Rassen können zusammen: Hallo Da unser Rußköpfchen ja vom TA durch gescheckt wurde und wir ja das Geschlecht jetzt noch erfahren ist die Frage ob es nur geht das wieder...