Neue Pennanthenne eingezogen /Wenn ein neues Tier kommt....

Diskutiere Neue Pennanthenne eingezogen /Wenn ein neues Tier kommt.... im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Wirklich? Ich seh da 2 Hähne. Gerade auf dem oberen Bild! Ich kenne Pennant Hennen doch etwas anders, als diese beiden Jungvögel. DNS Analyse...

  1. #141 Pauleburger, 25. April 2015
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Wirklich? Ich seh da 2 Hähne. Gerade auf dem oberen Bild! Ich kenne Pennant Hennen doch etwas anders, als diese beiden Jungvögel.
    DNS Analyse willst nicht machen? Kostet 15 Euro. Die Sch... ist, dass man sie in die Hand nehmen muss und 2 mittelgroße Federn zupfen muss. Die Anleitung gibt's auf den jeweiligen Labor-Internetseiten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    zeigt dein altpaar schon dem entsprechendes verhalten oder akzeptieren sie die jungen noch?

    das mit dem weggeben besonders bei so zahmen oder auch handaufgezognen jungen ist immer das schlimmste. hoffentlich findest du ein plätzchen wo die beiden auch so gut behandelt werden.
     
  4. #143 Pauleburger, 25. April 2015
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Oh ja, das wünsche ich ihr auch!
     
  5. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Gerade das Federnzupfen möchte ich dem Tier ersparen. Davor habe ich am meisten Panik. Dabei wird all das Vertrauen, das die Vögel zu uns aufgebaut haben, wieder zerstört. Ich warte noch ab.

    Die Eltern gehen noch sehr vorsichtig und lieb mit den Jungen um. Manchmal landet eines der Jungtiere aus Versehen noch auf einem Elterntier und dann gibts bisschen Gezanke, aber ansonsten gibts keinen Stress. Sie dürfen sogar zuerst an den Futternapf und fressen. Noch ist es sehr harmonisch.

    LG Jesse
     
  6. #145 Pauleburger, 25. April 2015
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    15
    Wenn du sie aber verkaufen willst, ist das vertrauen doch Nebensache. Hab neulich 3 Gebirgsloris gefangen und voll ihr Vertrauen missbraucht um sie zu kriegen, hab Federn gezogen und bereits am nächsten Tag haben sie mich angeflogen, als ich in die Voliere kam. Bei Plattschweifern kann es auch ein paar Tage dauern, ist aber nicht tragisch, gerade bei so jungen ist es schnell erledigt.
    Stell dir vor jemand sucht eine Henne für sein Männchen und kriegt von dir einen Hahn, weil Geschlecht unklar ....entweder es gibt gleich Mord und Totschlag oder er wird weitergereicht.
    Ich denke mit Geschlechtsbestimmung, wirst du die Tiere vielleicht etwas einfacher los.
    (Zur Not fang sie mit nem Kescher, ab in einer kleine Transportkiste und ab zum VOGELKUNDIGEN Tierarzt, wenn du nicht zupfen willst (ich geb zu, der Haltegriff erfordert etwas Übung) )
     
  7. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Ich denk drüber nach. Sie kommen ja zu uns auf die Hand, dann zuzugreifen sollte kein Problem sein. Die Großen gehen übrigens freiwillig in die Transportkiste, okay mit Leckerlies geübt, könnte man mit den Kleinen auch probieren.


    LG Jess
     
  8. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Es gibt neue Nachrichten. Mit einem weinenden und einem lachendem Auge realisiere ich und kann euch mitteilen, dass die beiden Babies vermittelt sind. Sie werden in der ersten Juniwoche auf die Reise nach Baden Würtemberg gehen. Sie sind dann 13 Wochen alt und ich denke, alt genug, um ohne die Eltern auszukommen. Sie fressen ja jetzt schon alleine und werden kaum noch gefüttert. Das Schöne ist, sie bleiben zusammen und kommen dort in eine liebe Familie, die sich gut um sie kümmern wird. Diesen Eindruck habe ich von den neuen Körnergebern und hoffe sehr, dass es auch so sein wird.

    Das Schlechte ist, dass ich sie verschicken muss. Aber wie ihr wisst, ist unsere June ja vor gut einem Jahr auch per Tierversand aus Bayern zu uns gekommen und hat alles sehr gut überstanden. Ich hab die Daten nicht mehr. Könnt ihr mir bitte vielleicht nochmal sagen, mit wem ihr Tiere verschickt? Sonst mach ich mich im Internet schlau und muss meinem Instinkt vertrauen. Vor allem aber noch die Frage, ist es besser beide in einen Transportbehälter zu setzen oder lieber getrennt? Sie vertragen sich sehr gut, aber ich weiss natürlich nicht, wie das in so einer Stresssituation sein wird? Vielleicht haben sie dann auch weniger Angst, wenn sie beisammen sind. Und könnt ihr mir bitte in etwa sagen, wie groß der Behälter für den Transport sein sollte? Den von der Henne habe ich noch, aber für zwei Vögel wird er zu klein sein? Für die lange Reise Apfelstücke und Möhren mit hineinlegen reicht? Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar, ich möchte ja, dass die Kleinen gut ankommen.


    LG Jesse
     
  9. #148 sittichmac, 14. Mai 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi jesse,
    schön das du ein gutes plätzchen für deine babys gefunden hast.

    ich versende schon seit jahren mit mytierversand.de und bin vollstens zufrieden damit.
    als versandbox solltest du eine holzkiste von 30x30x15cm lbh nehmen. die reicht für 2 pennants und sie kommen sicher an. eine größere kiste erhöht die verletzungsgefahr und da beide sich kennen sollten sie auch zusammen verpackt werden. ich habe mitlerweile angewöhnt über den draht ein stück baumwolltuch zulegen und es mit einem streifen klebeband zu fixieren. so sitzen die vögel im dunklen und haben weniger stress.
    achte auch darauf das die kiste fest verschlossen werden kann und nicht zu leicht oder von alleine aufgehen kann - optimal ist verschrauben am besten noch mit einem panzertape zusätzlich sichern.
    als versorgung kannst du neben einer handvoll körnerfutter auch apfel und möhren rein legen. du solltest den apfel 4teln damit immer eine kante oben ist und sie leicht fressen können.
     
  10. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
  11. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Danke Mac, ich werde Deine Ratschläge berücksichtigen.

    LG Jesse
     
  12. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Ist das zu glauben? Die "Alten" sind total lieb und friedlich den Jungtieren gegenüber und der Nachwuchs stänkert? :roll:

    Der junge Hahn macht teilweise richtig Stress Mutter und Vater gegenüber, angefangen von Weintraube aus Schnabel klauen bis hin zum Schlafplatz streitig machen. Wir werden sie ne Woche früher als geplant verschicken, hoffentlich müssen wir sie bis dahin nicht noch trennen. Mama und Papa sind schon ganz schön genervt.


    LG Jesse
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #152 sittichmac, 19. Mai 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi jesse,
    das verhalten kenne ich eigentlich eher von königen aber wenn dein altpaar da so ruhig drauf reagiert kannst du sehr zufrieden sein. normalerweise würde der althahn dem jungen schon beine machen und das nicht zimperlich. wenn ich dagegen mein rosellapaar sehe da muss ich spätestens 5 wochen nach dem ausfliegen die jungen hähne raus nehmen. sonst macht er die platt. vorteil ich weiß spätestens dann immer genau was hahn und henne ist.

    ps: du hast da ein sehr gutes zuchtpaar um das dich mancher beneiden kann. ich hoffe du wirst die zucht weiterhin fortführen und dein paar auch nächstes jahr wieder brüten lassen.
     
  15. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Jetzt habe ich hier schon lange nichts geschrieben. Unsere beiden Babies sind am 27. Mai nach Baden Würtemberg verschickt worden. Beim Abholen hier gabs Probleme, letztendlich sind sie aber sicher in ihrem neuen Zuhause angekommen und haben sich dort auch gut eingewöhnt. Das Kuriose ist, dass dort auch ein Hahn auf sie wartete und sie sich wunderbar miteinander eingelebt haben. Der Hahn war vorher sehr scheu und ist durch die Kleinen nun auch zutraulicher. Er tut den Kleinen nichts und so wie ich meinen Jimmy kennengelernt habe, würde sich der das auch nicht gefallen lassen. Das Dreiergespann wird aber gut beobachtet und sobald sich was entwickelt, würden sie getrennt werden.

    Hier nochmal ein paar zu dem Thema abschliessende Bilder. Ich vermisse sie noch immer, auch wenn ich weiss, dass sie gut untergekommen sind.

    Den Anhang IMG_1612.jpg betrachten


    Den Anhang IMG_1695 - Kopie.jpg betrachten


    Den Anhang Jimmy-and-me-20-mai-1.jpg betrachten


    LG Jesse
     
Thema:

Neue Pennanthenne eingezogen /Wenn ein neues Tier kommt....

Die Seite wird geladen...

Neue Pennanthenne eingezogen /Wenn ein neues Tier kommt.... - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...