neues von sissi!

Diskutiere neues von sissi! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; danke... sie hat jetzt wieder aufgehört..aber sowas hat sie vorher noch nie gemacht...sie hatte noch sie sowas...und nochnie anzeichen für...

  1. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    danke...
    sie hat jetzt wieder aufgehört..aber sowas hat sie vorher noch nie gemacht...sie hatte noch sie sowas...und nochnie anzeichen für pmv..deshalb war das testergebniss ja so überraschend..aber weil sie noch nie anzeichen hatte dachte ich dass wäre bei ihr vielleicht noch nicht so schlimm..aber jetzt..ich hab keine ahnung..:heul:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ach je Du Arme,
    da macht ihr aber was durch! Wie sind denn Sissis Blutwerte gewesen? manchmal haben die Vögel bei PMV eine verschobene Elektrolyte, da die Niere angegriffen ist. Das kann auch zu so Krämpfen führen und kann aber behandelt werden.
    Wie ist denn ihr Ernährungszustand? Ist Tuberkulose abgeklärt worden?
    liebe Grüße luzy
     
  4. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    So, das neue Thema findest Du nun hier :trost:.

    Gut das der Anfall wenigstens vorbei zu sein scheint, ich wünschte, ich könnte Dir
    irgendwie helfen :trost:.... knuddel. So ein Schitt aber auch :(.
     
  5. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    die ganzen andern tests waren glaub ich unauffällig,wenn ich den TA am telefon richtig verstanden hab...
    aber anfang januar hatte sie zuviel weiße blutkörperchen..
    aber sonst weiss ich nichts...
    keine ahnung..

    warum bleibt meiner maus nichts ersprart..sie hat doch schon soviel durch machen müssen...wenn das PMV jetzt ausgebrochen ist ist das doch ihr todesurteil...
    ich bin echt nur fertig..
     
  6. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    ihr ernährungszustand ist ganz gut glaube ich..
    also anfang januar hatte sie sogar im vergleich zu vorher zugenommen..
    danke für den link!!
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ich denke, du wirst eine um eine neue Blutuntersuchung für ein Organprofil nicht drumrum kommen. PMV Vögel sind oft abwehrgeschwächt und anfälliger für sekundär Erkrankungen.(zB Pilze oder Bakterien). Ich würde zur Sicherheit noch aviäre TBC abklären lassen. (Sammelkot auf säurefeste Stäbchen und Citratblut auf TBC Antikörper untersuchen lassen)
    Nachdem sie so einen Anfall hatte, kannst du ihr versuchen ein bisschenen Frubiase Calcium (ein zwei Tropfen )einzugeben.

    lass den Kopf nicht hängen.. lieber Gruß Luzy
     
  8. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    sissis immunsystem ist ja eh schon total kaputt durch die asperigilose,pilze,klebsiellen,jetzt noch pseudomonaden...
    viel schlimmer könnts ja wahrscheinlich kaum sein...

    frubiase hab ich leider nicht da..oh man...
    warum muss allesimmer auf einmal kommen...
     
  9. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Tabea,

    mensch, ich les es jetzt erst. Das tut mir aber Leid!! :traurig: :trost:
    Mit PMV bei Papageien kenne ich mich weniger aus, hab das "nur" bei Tauben erlebt.

    Das Drehen kann natürlich mit der PMV zusammenhängen. Meist tritt er in Streßsituationen auf. Ist der Vogel entspannt, gehen auch diese Verdrehungen zurück. Ist denn ein akuter Befall festgestellt worden oder geht man von einer "ausgeheilten" Form aus?

    Ein Vitamin-B-Komplex zur Unterstützung des ZNS hilft. Ebenfalls sollte über ein entsprechendes AB nachgedacht werden. Aber das wird Dr. Straub schon alles regeln!

    Ich drück die Daumen ganz fest!!

    Lieben Gruß, SAbine
     
  10. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    ob es ein akuter befall oder eine ausgeheilte form ist weiss ich gar nicht,er meinte nur bei den tests wäre rausgekommen dass sie PMV hat..
    und deshalb soll sie dann metacam bekomen...
    um zu schauen ob es was nützt..
    AB bekommt sie ja eh schon wegen den Pseudomonaden!
    und vorher hat sie ja 5 wochen baytril bekommen wegen den klebsiellen,aber wie dr.straub jetzt rausfand war sie gegen das mitel resistent!

    gestern abend hat sie das gemacht als ichsie einfangen wollt,vielleicht wurde es dadurch ausgelöst..!??
    so ist sie ja munter...
    in letzter zeit war sie nur super viel am boden,was sie vorher kaum war..
    ich bin aber davon ausgegangen dass sie dort ist weil sie soviel schreddert und im sand scherrst oder so.....
    vielleicht hätte mir das schon früher auffallen müssen!?

    ich weiss echt nichts mehr...
     
  11. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ihr Metacam gebt, genügt das. Ein AB belastet dann nur noch zusätzlich. Die arme Sissi, ihr bekommt aber auch das komplette Programm ab...
    Das Einfangen KANN den Anfall ausgelöst haben, muss aber nicht. Genauso gut kann auch etwas anderes der Auslöser gewesen sein.

    Auch, dass sie öfters am Boden gesessen hat, KANN ein Zeichen gewesen sein. Aber mach Dir keine Vorwürfe! Du kümmerst Dich mehr als vorbildlich um Sissi. Und einige Anzeichen (egal welcher Erkrankung) sind einfach so gering, dass man sie nicht wahrnimmt oder eben als "neue Marotte" ansieht. Es steckt ja auch meist nichts Schlimmes dahinter, wenn ein Vogel sich zwar öfters am Boden aufhält, dort aber nicht auffällig benimmt, sonder munter und agil ist. Meine entwickeln auch des öfteren mal neue Verhalten.

    Ich weiß gar nicht, was ich alles drücken soll, damit es Deiner Sissi bald wieder besser geht.

    Lieben Gruß, Sabine
     
  12. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    danke sabine!! :trost:
     
  13. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich war heut abend beim TA und bin erstmal beruhigter..:freude:
    was das PMV betrifft hat sissi eine papageienspzifische art die wohl sehr mit PDD verknüpft ist bzw die ofdt zusammen vorkommen (wobei sie von PCC keinerlei anzeichen hat)...
    und nicht die PMV art die auch als dreherkrankheit etc bekannrt ist..
    ihre art löst nicht so oft bzw direkt die nervenstörungen aus,also schon nervenstörungen aber keine direkten im gehirn wie zB kopf schief halten..
    eher so störungen wie in der haut(juckreitz,taubheitsgefühl..)worauf man wohl auch das rupfen zurück führen kann..

    die nase sieht auch schon besser aus,sie ist nicht mehr so feucht(also vorher ist da jka teilweise der "schmodder" rausgelaufen),er hat sie heut gesäubert (dabei zitat "upps,das war die pupille"..schon ziemlich extrem wieviel da von den augen freiliegt,also von den nerven),mir wurd beimn säubern etwas schlecht aber das ritual kennen wir ja schon..
    er hat jetzt nochmal davon was für tests genommen um zu gucken ob die pseudomonaden weg sind bzw ob noch was neues da ist..

    sie kriegt jetzt wie schon gesagt die nächsten 3monate metacam um zu schauen obs was bringt...
    und für die nase hat er mir augentropfen aufgeschrieben die ich in der apotheke holen kann...

    also wie gesagt,mir ist echt soooo ein riesen stein vom herz gefallen...
    was das am samstag nacht war weiss ich nicht,entweder ich hab überreagiert,oder sissi will mich verarschen und sich so vor der Ab gabe drücken(was ja erfolgreich war:~ ),
    aber wie auch immer ich bin super erleichtert! :dance:

    ihre federn werden hoffentlich irgendwann zumindestens teilweise nachwachsen,an manchen stellen hat sie schon keine kiele mehr in der haut weil sie alles so zerstört hat..
    aber ich bin optimistisch!!

    danke nochmal für alles und ganz liebe grüße, :trost:
    Tabea
     
  14. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tabea,

    das hört sich ja alles nicht so schlimm an.

    Ich bibbere so schlimm mit dem armen Mäuschen, ich habe sie so schrecklich lieb gewonnen.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, daß das Medacam seine Wirkung zeigt.

    Lass dich ganz fest lieb :trost:.
     
  15. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Tabea,

    ja, puh, da fällt mir aber auch ein Stein vom Herzen!

    Lass sie das mal nicht merken, dass sie sich so vor den Medis drücken kann... ;) Sonst rollt sie demnächst durch den Käfig! :D

    Meine Daumen bleiben auch weiterhin gedrückt. Wie schön, dass es nach dem Schreck am Samstag doch etwas Positives gab. :)

    Liebe Grüße, Sabine
     
  16. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Hallo Tabea,
    das auch mir das wohl von Sissy sehr naheliegt brauche ich wohl nicht zu betonen...aber sag mal...wie machst Du das denn jetzt alles finanziell?
    Die TA Rechnungen müssen Dich doch fast auffressen?
    Wenn ich nur darann denke was meine Beiden mich für die TÄ kosten und das sind im Prinzip "nur" Folgebehandlungen bzw Kontrolluntersuchungen.
    Ich ziehe echt meinen Hut vor Dir...
    Bitte lasst Euch nicht unterkriegen...
    Ihr Beide habt schon so viel geschafft...
    LG
    Gaby
     
  17. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    danke!!

    naja,die probleme die ich bzw wir grad haben sind fast genauso heftig wie sissis,aber das hier ist ja ein vogelforum ;)
    nein,ich schaff das alles irgendwie...wie ist immer die frage und meistens bzw im moment weiss ich auch nicht wie,aber irgendwie klappts..also muss ja...
    von daher...
    das einzigste was mir im moment wichtig ist ist dass sie es schafft und dass es ihr gut geht..
    und das ist der hauptgedanke in meinem kopf..alles andere kommt erst danach..
    und irgendwann wird alles besser,so wie sissi nicht aufgeben darf,versuch ich immer irgendwie alles zu schaffen bzw nicht aufzugeben..aber das klappt schon irgendwie..
    und sissi ist mir ja ein gutes vorbild,bzw eigentlich sogar ein besseres..und eine tapfere kämpferin wie ich manchmal!
    also versuch ich ihr nachzueifern...
    also hoffen wir beide auf bessere zeiten..
    dann läuft bestimmt auch alles andere besser!!


    ja,ich hab mir auch schon gedacht dass sie bestimmt daraus jetzt immer ne show macht wenn ich ihr medis geben will :D
    mit meinen sorgen spielen :~
    ich hab ihr am wochenende so ein großes kletternetz ge"bastelt" (nach der vorlage von tierfreak,danke,das ist echt super :beifall: ),aber bisher ist es nur böse...seitdem traut sie sich nicht mehr auf den käfig wenn sie frei ist..
    aber ich denk sie wird sich dran gewöhnen,und es dann auch bestimmt bald lieben..

    nochmal danke an euch alle!!
    ihr habt mir wirklich alle sehr geholfen und mich immer wieder aufgebaut,mut gemacht und tipps und infos gegeben und macht das alles immer noch!!
    kann euch gar nicht genug danken--- :trost::zustimm:
     
  18. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    und schon wieder neuigkeiten..
    war grad bei dr.straub(er hatte angerufen),aber ohne sissi...
    die ergebnisse der neuen nasen untersuchung sind da,
    die pseudomonaden sind weg,dafür hat sie natürlich wieder was neues:
    stapholokoken(sorry,keine ahnung wie das geschrieben wird :o ).
    die sind zwar eigentlich bei fast jeden vogel bei den schleimhäuten,
    aber bei ihr ist es höchgradig(also extrem viel) und rein (meistens treten sie gemischt und nicht soviel auf),und da bei sissi ja alles frei liegt muss das natürlich auch gleich wieder behandelt werden..
    aber da wirkt natürlich bei ihr wieder fast kein mittel,also bekommt sie jetzt fortum(wirkstoff ceftazidim),ich glaub das ist aus der humanmedizin..
    auf jeden fall super aufwendig anzuwenden,weil der wirkstoff nur 24std nach dem öffnen bzw mischen hält,also durft ich grad 16spritzen vollziehen und die einfrieren,und dann immer eine kurz vorm geben auftauen...

    das eine geht und das nächste kommt :nene:

    ja und da sie ja erst AB behandlung hinter sich hat,bekommt sie auch jetzt noch pilzmittel dazu (lamisil)...

    arme maus..dann noch metacam,die trofen für die nase...
    aber sie ist munter wie immer,hat gestern das halbe zimmer unter wasser gesetzt :D

    ganz liebe grüße,
    Tabea
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tabea,

    es sind bestimmt Staphylokokken auf den Schleimhäuten:(.

    Herje, die kleine tapfere Maus lässt wirklich gar nichts aus :heul:.

    :trost:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sunnysam

    sunnysam Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    genau...
    ich wusste nicht wie das geschrieben wird :o
    ja bei mir sinds halt viel zu viel...
    ich weiss auch nicht,kaum ist das eine weg kommt gleich was neues :(
     
  22. Kentara

    Kentara Guest

    Hi Du,
    meines Erachtens ist ceftazidim nicht das richtige Mittel
    wie Cefotaxim: zusätzlich Pseudomonas aeruginosa, Acinetobacter, Enterobacter cloacae, schwächer gegen Staphylokokken und Bacteroides fragilis, Burkholderia pseudomallei, keine Enterokokken
    Cefotaxim ist eher ein Mittel gegen:
    ähnlich wie Cefotaxim, gezielte Therapie von Pseudomonasinfektionen (Mukoviszidosepatienten), in Kombination bei neutropenischen Patienten


    Da ja angeblich das Problem mit den Pseudomonen nicht mehr existent ist....wäre es vielleicht notwendig über andere Wege nachzudenken.
    Pilzmittel ist klar wegen dem Antibiotikum. Das Antibiotikum selbst scheint mir aber nicht das richtige zu sein. In jedem Fall nicht gegen Staphylokokken!

    Bitte hier weiterlesen:
    Die meisten Staphylokokken produzieren eine ß-Laktamase, die Penicillin G und andere gegen das Enzym empfindliche Penicilline (z.B. Ampicillin, Piperacillin) unwirksam macht. Therapie der Wahl ist deshalb ein penicillinasefestes Penicillin, wie es z.B. das Oxacillin darstellt. Andere penicillinasefeste Penicilline sind Cloxacillin, Dicloxacillin und Flucloxacillin. Alle diese sind nur zur Therapie von Staphylokokkeninfektionen geeignet. Alternativ kommen auch Cephalosporine, z.B. Cefazolin, Cefuroxim oder Cefotiam in Frage, nicht optimal sind allerdings die neueren Cefotaxim, Ceftazidim oder Cetriaxon.

    Hast Du es schon mal mit hömeophatischen Mitteln versucht? Zusätzlich immunaufbauende Sachen?
    Was für Staphylokokken sind es ?
    Frag' nach und lasse Dir die Ergebnisse geben, damit kann man mehr anfangen. Wichtig ist halt auch das "Nachfragen" und nicht nur immer "bezahlen"!

    war nur mal so meine Meinung
    lg und Daumen drück
    Anita
     
Thema:

neues von sissi!

Die Seite wird geladen...

neues von sissi! - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...