Neuzugang bereitet Sorgen !!!

Diskutiere Neuzugang bereitet Sorgen !!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Vor c.a 3 Wochen habe ich eine junge Henne zu meinem Bestand von 5 Kanaris dazugekauft. Ich habe die kleine erstmal in einen seperaten Käfig...

  1. Firenze

    Firenze Guest

    Vor c.a 3 Wochen habe ich eine junge Henne zu meinem Bestand von 5 Kanaris dazugekauft. Ich habe die kleine erstmal in einen seperaten Käfig gesetzt und erst vor 2 Tagen zu den anderen in meine neue Voliere. Sie war bis dahin putzmunter, hat normal gefressen, gebadet etc.In der ersten Nacht in der Voliere habe ich dann gehört, dass sie schmatzende Geräusche von sich gibt, dabei habe ich dann gleich an eine Erkältung gedacht, da ich diese Symptome bereits von früheren Erkältungen meiner Kanaris kannte. Ich bin heute mit ihr beim TA gewesen, der Rachen sowie Atemgeräusche waren unauffällig. Die TA vermutet, dass die Kleine ein wenig gestresst ist, durch die neue Umgebung und die Zusammenführung mit den anderen Vögeln. Aber kann denn Streß solche Symptome auslösen? Ich weiß ja nicht so recht, bislang bin ich in dieser Praxis sehr kompetent beraten worden und meine Vögel wurden immer erfolgreich behandelt. Nun habe ich gerade entdeckt, dass die Henne sich im Futternapf zum Schlafen niedergelassen hat und ich mache mir nun doch ein wenig Sorgen. Was meint ihr dazu?

    Gruß, Kerstin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hilde

    hilde Guest

    Hallo Kerstin,
    ich habe bislang insgesamt ca. 5 Neuzugänge gehabt. Das sollten immer Weibchen sein, die dann zu einem Hahn in seine Voli kamen. Manchmal war das Weibchen auch ein Hahn, was meistens zu Kämpfen führte. Trotz des zusätzlichen Stress durch Kämpfen hat nicht einer der Neuzugänge ein Schmatzen von sich gegeben. Das muss natürlich nicht heißen, dass es so etwas nicht gibt.
    Aber du hattest die Kleine doch knapp drei Wochen im Quarantänekäfig. Konnte sie da die anderen sehen? Eigentlich kann es dann doch keine so große Aufregung mehr sein, endlich zu den anderen zu kommen. Die Umgebung kennt sie ja auch schon.
    Hast du sie wieder separat gesetzt?
     
  4. Firenze

    Firenze Guest

    Hallo Steffie,

    ich weiß ja auch nicht so recht, was ich von dieser "Diagnose" halten soll, wie gesagt kenne ich das Schmatzen bislang auch nur bei einer Erkältung meiner Kanaris. Während der Einzelhaltung konnte die Henne die anderen immer sehen, sie wirkte imer putzmunter, hat ordentlich gefressen und hatte auch schon ihre ersten Freiflüge. Sie hat auch keine Probleme mit den anderen 5, sie ist zwar immernoch ein bißchen aussen vor, aber sie wird nicht angegriffen, gejagt oder so. Heute Nacht hat sie wider ein wenig geschmatzt, aber nicht so stark wie in den beiden Nächten davor. Sie hat dann auch letztenendes nicht im Futternapf sondern dadrauf geschlafen. Sie macht heute auch wieder einen ganz munteren Eindruck. Ich habe sie nun nicht seperat gesetzt, da ich mir dachte, wenn es tatsächlich Streßsymptome sind würde dieses hin und her sie vilelleicht noch mehr stressen. Ich werde jetzt erstmal die nächsten Tage abwarten und sie beobachten, zum Glück ist ja jetzt Wochenende und ich kann zu Hause bleiben.

    Gibt es etwas neues von Deinen kranken Vögeln?

    Gruß, Kerstin.
     
  5. hilde

    hilde Guest

    Hallo Kerstin,
    das klingt ja schon besser mit der Kleinen. :)

    Ich werde das so wie du machen und übers WE die Vögel beobachten. Wahrscheinlich bringe ich dann Anfang der Woche 2 oder 3 der "schlimmsten" Vögel noch mal zu Frau Rüschoff und probier das AB zum Spritzen. Außerdem nehme ich noch 2 andere Vögel mit, um mit einem Abstrich heraus zu bekommen, ob auch der Rest krank ist. Einmal ist das eine hoffentlich kurierte Kanarienhenne und das andere ein Welli, der verdächtige Geräusche macht. Wenn die beiden auch die Bakterien haben, dann ist wohl wirklich der gesamte Bestand betroffen.

    Berichte mal, ob sich deine Neue gut einlebt und mit dem Schmatzen aufhört. Gute Nachrichten bauen einen immer auf. :D
     
  6. Firenze

    Firenze Guest

    Meiner kleinen Henne scheint es besser zu gehen. Sie hat am Wochenende in den Nächten zwar noch ein paar Schmatzer von sich gegeben aber es hörte sich bei weiten nicht mehr so schlimm an. Sie hat auch das Erste mal zusammen mit den anderen Vögeln auf derselben Stange geschlafen und nicht alleine auf einer der unteren Stangen.

    Gruß, Kerstin.
     
  7. hilde

    hilde Guest

    Hallo Kerstin,
    wie schön, dass es besser wird und wir uns daher heute nicht bei Dr. Rüschoff getroffen haben!! :D
    Weiterhin alle Gute für die Kleine!
     
  8. Firenze

    Firenze Guest

    Ja stimmt, schön, dass es ihr besser geht, aber Dich zu treffen wäre sicherlich nett gewesen. :) Die Kleine hat sich gestern abend wieder in das Futternapf verkrümelt um dort zu schlafen, sie macht aber überhaupt nicht den Eindruck als ob es ihr schlecht geht!?! Ich bin nun doch ein wenig irritiert, das ist doch soweit meine Erfahrung reicht ein völlig untypisches Verhalten oder nicht, dass ein Vogel sich zum Schlafen "hinlegt"?
    Sie verhält sich ansonsten völlig unauffällig, frißt normal, hatte heute schon Freiflug und jetzt in diesem Moment planscht sie eifrig im Badehäuschen... :?


    Gruß, Kerstin.
     
  9. hilde

    hilde Guest

    Ja, das hätte ich auch nett gefunden, dich zu treffen. :0-
    Eigentlich ist es schon untypisch, aber wenn sie sonst vergnügt und gesund ist... Bei Vögeln gibt es ja immer wieder etwas merkwürdige Gesellen. Ich habe z.B. einen Welli, der aufgehört hat zu fliegen. Wenn er sich erschreckt oder das Gleichgewicht verliert, plumpst er einfach wie ein Sack Mehl runter, guckt doof und klettert wieder hoch. Manchmal fällt er so, dass sein Flügel zwischen den Beinen ist. Dann ist er total aufgeschmissen, wie so ein Käfer, der auf dem Rücken liegt. Aber er ist quietschfidel!! :D
     
  10. Firenze

    Firenze Guest

    Nachdem meine kleine nun wieder mehrere Nächte hintereinander schmatzende und knackende Geräusche von sich gegeben hat, bin ich heute wieder beim TA gewesen. Sie hat Luftsackmilben und wird nun endlich vernünftig behandelt. Als ich nach dem letzten TA Besuch keine Geräusche mehr hörte, habe ich mir auch keine Sorgen mehr gmacht und habe dann anstatt auf der Couch im Wohnzimmer wieder in meinem Schlafzimmer geschlafen. Ich könnte mich nun selber ohrfeigen und bin ziemlich sauer auf die Vertretung meiner TA, die beim ersten Besuch die Diagnose "Streß" gestellt hatte, da ich ja davon ausgehen muß, das sie die ganze Zeit über bereits LSM hatte und sich unnötig quälen mußte. Letzte Nacht war es so schlimm, dass sie aus dem Schlaf hochgeschreckt ist und nach Luft gerungen hat. Auch der TA Besuch war für sie schlimm heute, nachdem sie Ivomec in den Nacken bekommen hat, hatte sie erstmal so einen Schock, dass sie am Boden der Transportbox lag und die TA erstmal 5 Minuten warten mußte, bevor sie ihr eine Spritze injizieren konnte. 0l

    Nun sitzt sie erstmal in einem seperaten Käfig, scheint aber wieder ganz munter zu sein. Ich hoffe, dass sie meine anderen 5 nicht angesteckt hat. Kann mir einer von Euch sagen wie hoch die Ansteckungsgefahr eigentlich ist, ich habe vor lauter Aufregung ganz vergessen meine TA zu fragen?
     
  11. Firenze

    Firenze Guest

    Hallo allerseits,

    ich habe noch eine Frage: ich habe die kleine ja nun erstmal alleine in einen Käfig gesetzt, der c.a 2 Meter von der Voliere wegsteht. Die Vögel können sich also gegenseitig sehen. Nun ist die kleine aber dermaßen aufgeregt, dass sie unentwegt im Käfig hin und herhüpft und sich an den Stäben des Käfigs die zur Voli zeigen festklammert. Sie scheint unbedingt zu den anderen zu wollen. Soll ich sie in einen anderen Raum stellen damit sie zur Ruhe kommt oder würde sie das noch mehr stressen?

    Gruß, Kerstin.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Hallo Kerstin,
    ich hätte direkt nach deiner Beschreibung LSM vermutet.
    Denk daran, auch die anderen Tiere, mit denen der Vogel in Berührung gekommen ist, zu behandeln, sonst geht es in ein paar Wochen im ganzen Bestand wieder los, da sie (LSM) sehr leicht übertragbar sind.
    Behandlung mit Ivomec 3x alle 5-7 Tage.
    Gruß
    Siggi
     
  13. hilde

    hilde Guest

    Hi Kerstin,
    habe dir eben auch schon eine pn geschickt, also nicht wunder, wenn ich was doppelt schreibe.
    Die Vögel haben doch jetzt schon mehrere Wochen zusammen gesessen? Dann ist es meines Wissens nach ziemlich wahrscheinlich, dass sich die anderen auch angesteckt haben. In jedem Fall müssen sie auch behandelt werden und daher würde ich die Kleine auch wieder dazu setzen. Damit es nicht noch mehr Aufregung wird.
    Du solltest dir auf jeden Fall mal überlegen, ob du die Behandlung nicht selber durchführst.
     
  14. Firenze

    Firenze Guest

    Ich habe gestern abend Atemgeräusche bei meinem jüngsten Hahn vernommen, also ist die Ansteckung definitiv erfolgt. Ich werde am Montag meine restlichen fünf Kanaris ebenfalls behandeln. ich hoffe, dass ich nicht mit allen zum TA muß, werde die TA fragen, ob ich die Vögel selber mit Ivomec behandeln kann.
    Eine Frage hätte ich noch an euch: Muß ich denn nun eigentlich irgendetwas bezüglich der Hygiene und der Reinigung der Voliere im Zusammenhang mit LSM beacheten?

    Gruß, Kerstin.
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Hallo Kerstin,
    nein, lediglich in der Behandlungsphase die Trinkgefäße mit kochendem Wasser ausspülen.(Übertragungsweg)
    gruß
    Siggi
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Firenze

    Firenze Guest

    O.K, danke Siggi.

    Gruß, Kerstin.
     
  18. Firenze

    Firenze Guest

    Bin heute beim TA (ohne Vögel) gewesen, sie werden nun allesamt von mir zu Hause behandelt. Die kleine sitzt auch mittlerweile wieder bei den anderen in der Voli und ist sichtlich "zufrieden". Ich habe bislang auch keine Atemgeräusche mehr gehört.

    Gruß, Kerstin.
     
Thema:

Neuzugang bereitet Sorgen !!!