Nie mehr Ärger mit den Nachbarn :-)))

Diskutiere Nie mehr Ärger mit den Nachbarn :-))) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; tolles anwesen hallo christa :trost: , dann hätten sich ja zwei gefunden,für so einen minibauernhof :D deine maus schaut aber auch zufrieden aus...

  1. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    tolles anwesen

    hallo christa :trost: ,
    dann hätten sich ja zwei gefunden,für so einen minibauernhof :D deine maus schaut aber auch zufrieden aus ihrer box :zustimm:

    hallo sven,
    also noch den badesee in der nähe.....also ich doch mal langsam neidisch werde 8o (aber ich gönne es euch :D )
    wegen dem loch 27,also draussen nur mit sicherheitshelm rumlaufen und sich noch ein storchenpaar anschaffen,dass die irrgeschlagenen golfbälle einsammelt und bebrütet. :D
    lg beate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    (Beate)
    > also noch den badesee in der nähe.....also ich doch mal langsam neidisch werde 8o

    Dabei kann meine Frau nicht schwimmen, und mir liegt wenig daran. Dafür ist die Wasserqualität tadellos (3 m Sichttiefe!), und natürlich haben wir 'unsere' ungestörte Badestelle. Das offizielle Strandbad ist weit weg.

    > wegen dem loch 27,also draussen nur mit sicherheitshelm rumlaufen

    Wir waren ja nun oft genug am Wochenende da... aber bis Loch 27 scheinen die meisten Golfer nicht durchzuhalten - wahrscheinlich zu unsportlich ;-) Wenn ich den Hund dazu kriege, Golfbälle zu apportieren, kann ich mir meinen Abschlag auf dem Stalldach einrichten. Allerdings gibt es kaum was, was mich weniger interessiert als Golf ;-)

    (Inge)
    > Da Du gemäss Profil Dein Daheim mit "nahe Berlin" angibst, muss ich wohl damit drohen - wenn wir mal (wieder) nach Berlin kommen muss ich bei Euch anklopfen

    Kein Problem - wir leben da nach dem Baumarkt-Motto "es gibt immer was zu tun". Ich sage dir einfach, was ich allen Freunden und Bekannten sage, die ihren Besuch ankündigen: wenn dir der Stall zu unkomfortabel und das Golfhotel zu teuer ist, darfst du dir gerne das Gästezimmer ausbauen. Wir zeigen dir dann, wo Material und Geräte bereit stehen :-)

    > Berlin gefiel uns bei einem Kurztrip vor ca. 2 Jahren ausgesprochen gut

    Ich habe 10 Jahre da gelebt, das reicht mir für's Leben. Als Tourist OK, aber ansonsten ist Berlin einfach die ärmste, dreckigste, verkommenste und unfreundlichste Millionenstadt in Deutschland. Aber wer möchte: von unserem Haus sind es 5 km bis zum Bahnhof, und vor dort ist der RE in 25 Min. in Berlin Zoo. Ich würde allerdings schon nach 6 Min. wieder aussteigen, da bist du dann in Potsdam Hbf. (Potsdam ist das, wovon Berlin der hässliche Ghetto-Vorort ist ;-)

    Was ich in Berlin als Touri nicht verpassen würde, ist das Museum für Verkehr und Technik. Wenn man eh am Potsdamer Platz ist, ist das gleich 'rübergespuckt über den Landwehrkanal. Das Naturkundemuseum ist auch schön. Und der Zoo auch ;-)

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  4. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hey Stefan - bin froh wenn meine Baustelle zu Ende ist ... :~ :)

    Hab auch nichts anderes gemeint. :zwinker:
    Könnt nie und nimmer in einer Stadt wohnen, bin absolutes Landei.
    Unser demnächst neues Daheim hat 240 Einwohner, ganz Land, Weinbauern und Landwirtschaft. :bier:

    Ja, das soll toll sein - eben für solche "Highligths" ein Trip - aber 3 - 4 Tage reichen mir vollkommen aus in einer Stadt.

    War auch schon vor dem Mauerfall einmal in Berlin - für mich als (damals) junges Mädchen vom Lande faszinierend - aber auch erschreckend, wie "Krimi".
    Ja, wir Landkinder können uns solch ein Leben nicht vorstellen - ich würde denke ich echt grosse psychische Probleme bekommen müsste ich in einer solchen Stadt leben.
     
  5. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo stefan,
    also golfen ist doch ein altherrensport :zwinker: hab demnach nichts am hut mit :nene:
    aber der badesee vor der haustür(bin eine wasserratte),der würde mir zu meinen glück hier bei mir schon fehlen.

    also mein mann hält es auch so,besuch ist sehr gern bei uns gesehen,besonders wenn sie handwerkliches geschick mitbringen,wie mein schwager,der den heizungskeller gefliest hatte ,der andere schwager,der uns ein waschbecken in der waschküche montiert hatte und nu warten wir auf den besuch,der uns unsere hausfassade neu malt :D ,dafür bekommen sie eine tolle gegend zu sehen,gutes badisches/schwäbisches essen wie zum beispiel käsespatzen und einen guten wein aus der regio.

    mit berlin halte ich es wie inge,auf besuch ist es schön,zuhause ist es aber schöner.
    lg beate
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Fotos mit ohne Nachbarn...

    Hallo,

    letztes Wochenende waren wir endlich mal mit Digi-Knipse am Ort unseres künftigen Zuhauses. Was man darauf sieht, ist... im Wesentlichen ganz viel gar nichts drumherum;-)

    Das erste Bild ist von Süden (Pampa Wiese), das zweite von Westen (Pampa verkrautete Wiese), das dritte von Norden (Pampa Feld, samt Hauptverkehrsstraße links im Bild), das vierte von Osten (Wohnhaus mit Stall). Bild 5 ist der Staudengarten hinter'm Hof.

    Was soll ich sagen... meine Frau und ich scharren schon mit den Hufen und grienen uns glücklich an, wenn wieder mal einer von uns sagt: "Nächtes Jahr um diese Zeit..."

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  7. vonni

    vonni Guest

    Hach, Stefan, endlich Bilder! Wurde ja Zeit *schimpf*

    Da würde ich auch scharren ... das wird bestimmt traumhaft schön und genau so, wie Ihr Euch das vorstellt. :prima:
     
  8. #87 Rudi und Rita, 29. Juli 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Stefan,
    das sieht ja wirklich sehr schön idyllisch aus. Das Wohnhaus macht einen top erhaltenen Eindruck. Ich mag Naturgärten und Naturwiesen, wo auch mal Kinder drauf spielen können. Diese super gepflegen englischen Rasen dagegen mag ich überhaupt nicht.

    Wir haben jetzt übrigens auch unser Grundstück gefunden. Am kommenden Donnerstag ist Notartermin. :dance:
    Ist zwar nicht so groß wie deins, 1500 qm, aber wir brauchen es ja hauptsächlich nur zur Materiallagerung. Es stehen auch viele schöne Obstbäume drauf, da freu ich mich schon aufs Ernten.
    Mein Sohn freut sich am meisten darüber, dass er mal mit einem Kumpel in dem kleinen Häuschen dort ohne Eltern übernachten und grillen kann.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  9. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Hallo Stefan, :prima:

    Zitat:
    Was man darauf sieht, ist... im Wesentlichen ganz viel gar nichts drumherum;-
    --------------------------------------------------------------------------
    Das sieht aber sehr gut aus! (Nur der Himmel ist mir zu grau.)

    Zitat:
    "Nächtes Jahr um diese Zeit..."

    ... werdet ihr viel, viel Arbeit bekommen :D , die aber bestimmt Spaß macht!

    Ich habe übrigens auch ganz viel gar nichts vor dem Fenster, aber mit "wau-waus" drauf, wie mein Geier behauptet. Das ist halt Landleben ...

    LG
    Christa
     

    Anhänge:

  10. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Elke,

    > Das Wohnhaus macht einen top erhaltenen Eindruck.

    Das täuscht: aussen hui, innen... :-) Die jetzigen Besitzer haben bei Wohnhaus und Stall die Fassade von aussen isoliert (Styropor, verputzt), neue Fenster und Türen eingebaut und das Stalldach samt Dachstuhl erneuert. Ursprünglich ist das ganze Anwesen aus diesem typischen arme-Leute-Backstein, wie man ihn noch an der Scheune und Gartenmauer zum Hof sieht. Auf dem 3. Bild unten (Wohnhaus mit Terasse und Stall) sieht man noch gut, wie auch Wohnhaus und Stallgebäude vorher aussahen - die Besitzer haben da einen Teil der Fassade bei der Sanierung ausgespart, weil sie da ursprünglich einen Wintergarten vorbauen wollten.

    Man sieht auf den Bildern unten, dass die schon viel gemacht und noch viel vorgehabt haben. Wollten z.B. das Stallgebäude zum Wohnen ausbauen. Die Leute haben das Anwesen 1984 in völlig verfallenem Zustand gekauft und endlos viel Geld und Arbeit reingesteckt (da gab's kein Bad und keine Zentralheizung; z.T. sogar doppelt saniert, wie bei den Fenstern: vor der Wende neu, dann nach der Wende nochmal neu, als es endlich anständige Fenster zu kaufen gab). Dann kamen Krankheit und Auswanderungspläne (in's Warme, Südamerika) dazwischen, und so ist noch einiges 'halbfertig'. Aber egal.

    > Ich mag Naturgärten und Naturwiesen, wo auch mal Kinder drauf spielen können. Diese super gepflegen englischen Rasen dagegen mag ich überhaupt nicht.

    Das ist bei dieser Grundstücksgröße auch schlichtweg nicht machbar. Es sei denn, man möchte einen Halbtagsjob als Rasenpfleger ;-)

    > Wir haben jetzt übrigens auch unser Grundstück gefunden. Am kommenden Donnerstag ist Notartermin. :dance:
    Ist zwar nicht so groß wie deins, 1500 qm, aber wir brauchen es ja hauptsächlich nur zur Materiallagerung. Es stehen auch viele schöne Obstbäume drauf, da freu ich mich schon aufs Ernten.
    Mein Sohn freut sich am meisten darüber, dass er mal mit einem Kumpel in dem kleinen Häuschen dort ohne Eltern übernachten und grillen kann.

    Ist doch super! Irgendwann klappt sowas auch, braucht man nur etwas Geduld :-) Nur mit dem Ernten kann man mich jagen. Ich seh' schon, wie das läuft: meine Frau will das, ich muss es tun. Dann isst das Zeug keiner und es wandert auf den Kompost...

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  11. #90 Rudi und Rita, 31. Juli 2005
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Stefan,
    wenn auch innen noch vieles Ost-Standard ist, finde ich macht das nichts. Ganz im Gegenteil, man kann sich mit der Sanierung so viel Zeit lassen, wie man möchte. Bei einem Neubau ist das ja nicht möglich wegen der Doppelbelastung Kredit-Miete.
    Das Wichtigste, das Dach ist i. O. Sogar Fenster, Türen und Wärmedämmung neu. Also ich finde Grundstück und Haus top.

    Das mit der Doppelsanierung kennen wir leider auch. Wir haben 1989 gebaut. Für jedes bißchen Baumaterialien brauchte man unendlich viel Beziehungen und viel Geduld. So gab es z. B. keine Mauersteine, Wartezeit sollten 5 Jahre sein. Zum Glück war mein damaliger Chef mit dem Chef einer Firma befreundet, die Mauersteine herstellen, so bekamen wir sofort unsere Steine.
    Unsere Fenster hat auch mein damaliger Betrieb (FDGB Feriendienst) besorgt. Die Badfliesen haben wir vom Chef einer Kureinrichtung bekommen. Zu kaufen gab es absolut nichts. Mein Onkel war damals Chef einer großen Möbelfirma. Damit wir unsere Heizung bekamen (normal 10 Jahre Wartezeit) hat er mit diesem Chef ein privates Geschäft gemacht (eine kostenlose Anbauwand für unsere zu bezahlende Heizung).
    Es gab auch absolut keine Eisenträger (weiß jetzt nicht genau für was die sind, sind jedenfalls in den Decken). Da kannten wir einen Eisenbahner und deswegen liegen bei uns Eisenbahnschienen in den Decken.
    Bauholz gab es nicht einfach so zu kaufen. Dafür mussten wir mehrere Tage lang mit der gesamten Familie und Freunden den Wald aufräumen. Deswegen war unsere Wald damals immer so schön ordentlich, heute liegen ja überall die Äste rum. Allerdings bekamen wir dann das Holz auch kostenlos.
    Bauen zu DDR-Zeiten war wirklich sehr lustig und nervenaufreibend. Weiß gar nicht mehr, wieviel Schmiergelder an die Mitarbeiter der BHG geflossen sind. :~

    1 Jahr später kam die Wende und 4 Jahre nach dem Bau haben wir die "geschmiert" gekaufte Forstheizung rausgeschmissen und eine moderne Gasheizung einbauen lassen. Weil wir schon damals immer viel auf Ostprodukte geachtet haben, damit unsere Wirtschaft nicht ganz baden geht, haben wir eine Heizung aus Schmölln gekauft, die allerdings nie wirklich funktionierte. Laufend war sie kaputt, laufend teure Reparaturen, so dass wir vor 4 Jahren die 3. Heizung seit 1989 einbauen lassen haben. Dieses Mal eine gute Buderus, die immer perfekt läuft.
    Fenster und Haustüren haben wir zur Hälfte auch alles rausgeschmissen und erneuert.

    Oder du verkaufst deine Ernte, z. B. in Obst- und Gemüseläden.
    Mein Sohn hat jedenfalls jetzt schon vor, sich nächstes Jahr sein Taschengeld durch Kirschen verkaufen aufzubessern.
    Dann mache ich auf jeden Fall noch Mamelade (geht ja einfach und schnell). Die Äpfel bringen wir zur Mosterei und lassen uns gesunden Apfelsaft machen.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  12. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Christa,

    > Das sieht aber sehr gut aus! (Nur der Himmel ist mir zu grau.)

    Tja... immer Sonnenschein hätten wir gerne mitgekauft, war aber vertraglich nicht durchzusetzen ;-)

    > Ich habe übrigens auch ganz viel gar nichts vor dem Fenster

    Ja. Das sieht mir doch sehr nach der Art von Gegend aus, in der sich wau-wau und gock-gock gute Nacht sagen :-)

    Was macht denn eigentlich das freigekaufte Julchen inzwischen - läßt der Geier schon erkennen, ob er einen geeigneten Partner gefunden hat? Und was habt ihr mit dem Vogel + Partner im Anschluß vor? Ich nehme mal an, dass die danach nicht zu dir kommen werden, oder?

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    ich weiß gar nicht, ob ich dir schon zu deinem wahrgewordenen Traum gratuliert habe. Es sieht wirklich sehr idyllisch aus - und die Mauer bzw. die Scheune mit den alten Ziegeln finde ich super. Ich bin schon lange auf der Suche nach solchen Ziegeln - leider scheitert das immer an den Kosten (und wenn es die Transportkosten sind).

    Ich wünsche dir, deiner Frau, den vorhandenen Geiern und den noch dazukommenden Tieren alles Gute. Da können sich ja alle richtig austoben und vor allem durchatmen.

    Liebe Grüße
    Gisela
     
  15. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Hallo Stefan,
    -----------------------------------------------------------------------
    Zitat:
    Ja. Das sieht mir doch sehr nach der Art von Gegend aus, in der sich wau-wau und gock-gock gute Nacht sagen :-)
    -----------------------------------------------------------------------

    Genau :zustimm: ... aber in 20 Min. bin ich mitten in der Stadt :D :D :D - die Kombination, auf dem Dorf wohnen und in der Stadt arbeiten ist für mich ideal.
    -------------------------------------------------------------------------
    Zitat:
    Was macht denn eigentlich das freigekaufte Julchen inzwischen - läßt der Geier schon erkennen, ob er einen geeigneten Partner gefunden hat? Und was habt ihr mit dem Vogel + Partner im Anschluß vor? Ich nehme mal an, dass die danach nicht zu dir kommen werden, oder?
    --------------------------------------------------------------------------

    Julchen geht es gut. Wir haben sie schon 2 x besucht. Einen Partner hat sie noch nicht, diese Geier sind wählerisch. :~

    Wie es weitergeht, weiß ich selbst noch nicht. Nächsten Monat will ich Karlchen ebenfalls dorthin bringen, in der Hoffnung, daß sie einen Partner findet. Ob das klappt, weiß der Himmel, denn mit dem Dickkopf dieses Tieres kann man wirklich Wände einrennen.

    LG
    Christa
     
Thema:

Nie mehr Ärger mit den Nachbarn :-)))

Die Seite wird geladen...

Nie mehr Ärger mit den Nachbarn :-))) - Ähnliche Themen

  1. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  2. Taube will nicht mehr weg

    Taube will nicht mehr weg: Hallo meine Tochter hat vor etwa 4 Wochen eine Stadttaube mitgebracht, die hinter unseren Mülleimern draußen saß. Beim Tierarzt wurde ein...
  3. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig

    Nach dem Freiflug wollen die 2 wellis einfach nicht mehr in den Käfig: Da ich der Meinung bin,dass man den wellis auch Freiflug geben sollte wenn sie noch nicht zahm sind.Ich meine sonst dürften andere wellis ihr...