Nierenerkrankung bei Ama

Diskutiere Nierenerkrankung bei Ama im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich schildere hier mal das Prob mit meinem Blaustirnamahahn: Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrung damit und kann mir weiterhelfen....

  1. Pitta

    Pitta Guest

    Hallo,
    ich schildere hier mal das Prob mit meinem Blaustirnamahahn:
    Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrung damit und kann mir weiterhelfen.
    Also: Seit ca 2 Jahren bekommt mein Ama in unregelmäßigen Abständen Probs mit den Nieren. Was heißt, er säuft wie ein Loch und das ganze läuft dann wie oben aufgenommen unten wieder raus. Ansonsten zeigt er keinerlei Anzeichen einer Erkrankung. Er frißt normal und ist auch keinesfalls schlapp oder sonstwie angeschlagen.
    Da ich erst eine Zinkvergiftung vermutet hatte ( hatte einen neuen Käfig) hab ich eine Blutuntersuchung machen lassen.
    Diese war negativ. Also alles normal.
    Auch Diabetes wurde ausgeschlossen.
    Die Anfälle dauern so zwischen 2 und vier Wochen.
    Bisher habe ich nur vom TA Baytril bekommen.
    Leider wirkt es langsam nicht mehr.
    Ein anderer TA war erstaunt, daß mein Vogel überhaupt noch lebt!
    Also, was meint Ihr dazu?:? :? :? :? :? :?
    Grüße
    Pitta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Pitta,

    Also irgendwas passt da nicht zusammen.

    Es kann natürlich sein,das Dein Vogel mitlerweile Nierenprobleme hat,durch das übermäßige trinken.

    Aber ob er eine Nierenkrankheit möchte ich bezweifeln.

    Wenn ein Vogel Probleme mit den Nieren hat,trinkt er eigentlich sehr selten,man muß Ihn eher zwingen zum trinken.
    Außerdem drückt die vergrößerte Niere auf die Beinnerven so das er sein Bein nach hinten streckt.Das kann bis zu Lähmung der beine gehen.

    Du solltest dringend einen erfahrenen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.
     
  4. #3 Alfred Klein, 21. Februar 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Pitta

    Seltsame Sache das.
    Bist Du mit den Nieren sicher?
    So wie du es beschreibst tritt das unregelmäßig auf. Gibt es da möglicherweise einen Zusammenhang mit einem bestimmten Futter, Obst oder Nüssen?
    Ich denke mal daß es einen Auslöser geben muß für diese Symptome. Eventuell auch daß der Vogel badet und dadurch kalt bekommt. Es gibt da so viele Möglichkeiten die in Betracht kommen.
    Auf jeden Fall muß die Ama wenn sie einen solchen Anfall hat statt Wasser eine sogenannte Tyrode- Lösung zum Trinken bekommen. Diese Lösung verhindert daß sie zuviele Mineralstoffe verliert und dadurch die Nierenfunktion weiter eingeschränkt wird.
    Eine Tyrode- Lösung hat folgende Bestandteile:
    8g NaCl
    0,13g CaCl
    0,2g KCl
    0,1g MgCl
    0,05gNaH2PO4
    1,0g NaHCo3
    1,0g Glukose
    Das Ganze auf einen Liter Aqua dest.
    Man kann sich auch nur die reine Salzemischung in der Apotheke mischen lassen, dann gleich für zehn oder zwanzig Liter und mit einer Feinwaage oder Briefwaage in stilles Wasser reinmischen wie z.B. Aquarel, Vittel, Volvic oder ähnliches. Keinen Sprudel verwenden,der enthält meist zuviel Salz. Im Kühlschrank kann man die angesetzte Mischung dann aufbewahren ohne daß diese trüb wird.
    Das würde zumindest mal die negativen Auswirkungen der Nierenfunktionsstörung beseitigen helfen und die Nieren schneller wierder zur normalen Funktion bringen.
     
  5. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Pitta !

    Ich würde Dir auch dringend raten einen vogelkundigen TA aufzusuchen und die Ama gründlich untersuchen zu lassen (vielleicht auch röntgen?). Ist denn eine Nierenerkrankung festgestellt worden ? Falls es sich wirklich um eine Nierenerkrankung handelt ist es doch eigentlich gut wenn er viel trinkt damit die Nieren ordentlich durchgespült werden. Aber es ist schon seltsam, dass es nur sporadisch auftritt. Laß das am besten mal abklären !

    Mein Chico hatte auch Probleme mit den Nieren, das konnte man allerdings erst auf dem Röntgenbild erkennen (die Blutwerte waren normal!).

    Zur Unterstützung der Nierenfunktion gibt es Phytorenal-F, es ist rein pflanzlich und Du erhälst es beim TA.

    Viele Grüsse und alles Gute für den Kleinen,
    Yvonne
     
  6. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Chronische Lebererkrankungen können sich auch in der von Dir beschriebenen Art und Weise
    mit intermettierender Polyurie und Durst äußern. Wurde der Vogel mal geröntgt? Manchmal sieht
    man da Verschattungen (Zirrhose) oder Vergrößerung der Leber (da kann man nebenher auch nach
    Veränderung der Nieren gucken). Wurde bei den Blutuntersuchungen auch der Plasmaharnsäurewert
    bestimmt? Nierenerkrankungen sind ja immer recht schwer zu diagnostizieren;dieser Wert und die
    Bestimmung der Kreatinin-Ausscheidung würden da helfen. Und dabei auch eine Feststellung der
    Leberenzymwerte. Und ev. wär auch eine Störung im Mineralhaushalt durch eine gestörte Funktion
    der Nebennierenrinde denkbar (Hormonspiegel im Blut). Wenn der Vogel ein Antibiotikum bekommt;
    wurde denn dann ein Befall mit Bakterien festgestellt (mit Antibiogramm)?
     
  7. Masterfloh

    Masterfloh Guest

    Meine Candy hat zur Zeit auch noch nach einer sehr schlimmen Zeit immer noch Probleme mit den Nieren. Es geht meiner Meinung nach langsam aber sicher immer weiter wieder bergauf. Unkundige Tierärzte haben alle nur vermutet. Von Atemwegsinfektionen bis hin zu Verdauungsproblemen wurde mir alles versucht zu erzählen und keiner von denen hat sich ausgekannt. Bei uns in Bayern sind mir persönlich mittlerweile nur 4 und nicht mehr sehr vogelkundige Tierärzte bekannt wovon ich dann einen kontaktierte. Die kleine bekam eine kurze Narkose um den Stress in Grenzen zu halten. Während der Narkose nahm man ihr Blut ab und machte Röntgenaufnahmen in zwei Ebenen. Ebenfalls wurde der Kot auf Bakterien, Parasiten usw. untersucht. Im Kot wurden Bakterien festgestellt und auch die Blutwerte waren mehr als schlecht. Dadurch hatten wir eindeutige Ergebnisse und nicht nur Vermutungen.

    Die kleine bekam Antibiotika. Ebenso muss ich ihr täglich Allopurinol (40mg/kg KM) gegen die hohen Blutharnwerte verabreichen damit sich diese senken und in Grenzen halten (Gicht bzw. Nierengicht). Vitamin A wird ihr ebenso verstärkt aber nach Mass verabreicht (5000 - 8000 I.E. / kg KM). Zuviel ist Gift, da Vit-A ein fettlösliches Vitamin ist! Tyrodelösung unbedingt in Salzform beziehen und nur nach Bedarf anrühren da diese ziemlich schnell verdirbt.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nierenerkrankung bei Ama

Die Seite wird geladen...

Nierenerkrankung bei Ama - Ähnliche Themen

  1. Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!

    Großes Herz unter den Ama Freunden gesucht!!!: Hallo Ihr Lieben, ich habe im Vermittlungsforum ( alte Tiere eine Anzeige eingesetzt) es wird für einen Rotbug Hahn zwischen 45 und 50 Jahren ein...
  2. Fund tier glaube venezuela ama

    Fund tier glaube venezuela ama: Hallo Ich bin neu hier, und bräuchte eure hilfe. Meine freundin hat im Sommer diesen jahres beim spatzieren im wald ein Venezuela ama...
  3. bilder von meiner ama

    bilder von meiner ama: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] viel spass beim schauen hoffe ist gut zusehn güße von grizzly und timmy
  4. meine Ama beißt mich blutig

    meine Ama beißt mich blutig: Guten Abend Ich bin neu hier und bin froh hier gelandet zu sein. Ich bin ganztägig zu Hause und habe einen erwachsenen behinderten Sohn. Wir haben...
  5. Nierenerkrankung - kann man noch was tun?

    Nierenerkrankung - kann man noch was tun?: Hallo! Mein Hoddedsittich Adele hat leider ein massives Nierenproblem. Sie ist jetzt 12 Jahre alt und war in ihrem Leben sehr viel krank....