Nikitas neuer Freund

Diskutiere Nikitas neuer Freund im Aras Forum im Bereich Papageien; jaja, ich weiss. Muss hier endlich mal aus dem Quark kommen. Habe zumindest mittlerweile einen Webprovider abonniert, so dass da Einstellen von...

  1. #101 Ann Castro, 30. Mai 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    jaja, ich weiss. Muss hier endlich mal aus dem Quark kommen. Habe zumindest mittlerweile einen Webprovider abonniert, so dass da Einstellen von Bildern (hoffentlich!) nicht mehr ganz so problematisch ist wie vorher.

    Nikita ist jetzt übrigens auf Hormonbehandlung (ich darf ihr jetzt noch an weiteren zwei Freitagen eine Injektion in den Brustmuskel geben - puh!). Dies soll helfen, dass sich die Federn schneller durchschieben, ausserdem könnte das Rupfen eben auch hormonell bedingt sein. SIe wurde ausgiebigst gegen alle möglcihen Krankheiten getestet.

    Ausserdem werde ich jetzt anfangen dem Mash Rotes Palmöl (kennt jemand einen Online Versand??) beizufügen. Die darin enthaltenen essentiellen Fettsäuren und Vit A (Provit) sollen ihrer Haut dann weiterhelfen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berit

    Berit Guest

    Hoffentlich hilf Nikita das und es bleiben ein paar Feder da !!

    Ich drücke alle Daumen.

    Bin auch schon gespannt auf neue Fotos !!:D

    Rotes Palmöl habe ich leider ncoh nirgends gesehen, kannte nicht mal den Namen bisher ...
     
  4. #103 Ann Castro, 11. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Habe Nikita und Jack eben beim Knutschen erwischt (war auch nicht schwer denn sie sassen beide auf meinem Schoss).

    Was für ein Durchbruch! Denn, obwohl sie immer gerne zusammen sind und auch nacheinander schreien, wenn sie den Sichtkontakt verlieren, hat Nikita bislang Jack immer eins übergebraten, wenn er ihr zu nahe kam oder gar versuchte mit ihr zu schnäbeln (tja da machen sich die 6 Jahre Einzelhaltung eben doch bemerkbar).

    Eben war er fleissig am Futter hochwürgen üben (naja so gut das eben mit nicht ganz 11 Monaten geht), taperte zu Nikita, versuchte sie zu füttern und urplötzlich liess diese es sich ausnahmsweise gefallen.

    Sie müssen allerdings noch ganz schön üben, denn er dockte erstmal dummerweise an ihren Oberschnabel an, was natürlich überhaupt nicht funktionierte. Und beim zweiten Versuch, als sie sich entschloss dann doch mitzumachen, stellte sie sich so ungeschickt an, dass sie ihn dabei in die Wange biss, wodurch er sich erstmal erschreckt wieder verzog.

    Aber nun gut, aller Angang ist schwer (und Jack ist ja auch noch Lichtjahre von der Geschlechtsreife entfernt, hat also noch gaaanz viel Zeit zum üben).

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  5. Khendra

    Khendra Guest

    Hey, das hört sich ja ganz gut an!
    Hast Du mal mit dieser Ölmatscherei angefangen?
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
  7. #106 Ann Castro, 12. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    HI!

    @ Vogele

    Jetz nach der dritten Woche Hormonspritzen, kann ich ehrlich gesagt noch keinen Unterschied sehen. Habe mit der TÄ gesprochen und ich werde Nikita ihr noch mal in einer Woche vorführen.

    War am WE bei einem superinteressanten Seminar von Prof. Krautwald. Es gng um Leitsymptome Erbrechen und Kotveränderung bei Papageienvögeln. Da habe ich die Idee bekommen Nikita doch noch mal für Hefen im Magendarmtrakt zu testen.

    NIktia hat öfters mal unverdaute Stückchen im Kot (gottlob ist ihr Drüsenmagen 1A i.O). Da Hefe eine Differentialdiagnose zu PDD ist, und ich von der Featherpickingsite weiss, dass Hefe auch Verursacher von juckender Haut/rupfen sein kann, möchte ich das noch mal testen lassen.

    Ausserdem werde ich mal besprechen, ob wir Niktia noch mal für Giardia testen sollten. Es gab zwar schon mal einen Test und der war negativ, aber bei Parasiten ist es halt so, dass man manchmal mehrere Tests machen muss, ehe es überhaupt erscheint. Es gibt auch TÄs, die einfach mal auf Versuch gegen Giardien behandeln. Mal schauen, was meine TÄ dazu sagt.

    @Khendra
    Hab ich, fand diese ganzen Öle so toll, dass ich dann alles möglcihe gekauft habe: Leinöl, Traubenkernöl, Walnussöl, Rapsöl (irgendwas habe ich vergessen...) und die alle zusammengemsicht. Davon kommt morgens und Abends ein Esslöffel über Mash bzw. Keimfutter. Bei sechs Papas ist das nicht superviel, aber ich wollte mal lieber langsam anfangen.

    Rotes Palmöl habe ich in einem kleinen Improtshop in der Kleinmarkthalle bekommen, davon mische ich morgens ein Teelöffelchen auch unters Mash.

    @Inge
    Ich weiss nicht, ob Palmnüsse, auch von der Palmensorte kommen, aus der man das Öl herstellt (Ölpalme). Abgesehen davon, habe ich den Verdacht, dass man ganz schön viel Nüsse fressen müsste, um die gleiche Menge Öl zu sich zu nehmen (so wie man 8 Orangen für ein Glas O-Saft braucht. Letzteres trinkt man ja recht schnell, ich kann mich hingegen nicht daran erinnern, wan ich das letzte Mal 8 Orangen am Stück gefuttert habe).

    Wenn so viele Nüsse vertilgt werden, bedeutet das natürlich , dass irgendwas anderes weniger gefressen wird, und dann wird es natürlcih mit der ausgewogenen Ernährung doch etwas schwieriger.

    Abgesehen davon, scheitert die Sache mit den Palmnüssen an meinem Nichtvorhandenem Gefrierschrank. Aber irgendwann wollte ich die sowieso mal ausprobieren als Lekcerbissen halt.

    Doch Deine Mail habe ich bekommen, war jedoch gestern auf Geschäftsreise und wollte heute mal in Ruhe darauf antworten.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Khendra

    Khendra Guest

    Mausern Aras eigentlich auch jedes Jahr? Dann siehst Du bestimmt frühestens im Herbst, ob es wirkt. Was für Hormone kriegt die Arme überhaupt?
    Irgendwo hab ich mal gelesen, zuviel Fett wär nicht gut für die Viecher, was ist denn mit dem Öl, ist ja schließlich auch ganz schön fettig... Die Aras kommen bestimmt gtut klar damit, aber die Kleinen?
     
  9. #108 Ann Castro, 12. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Tja. Zum einen ist Fett nicht gleich Fett.

    Zum anderen leben meine Tiere eher Fettarm, da sie von Mike's Mash und Keimfutter ernährt werden. Nur zum Training gibt es Nüsse. Körner in Rohform bekommen sie überhaupt nicht.

    Wg. der Kleinen: Die verfressenen Agas leben ja im Vogelzimmer mit und bedienen sich freizügigst aus den Arafressnäpfen. Da hege ich allerdings die Befürchtung, dass aus ihnen (und nicht wg.d es Öls) Aga***** werden. Glücklicherweise sind sie ja sehr aktiv, so dass einiges durch Rumfliegen wieder abgearbeitet wird.

    Graue und Aras haben eh einen recht hohen Kalorienbedarf, das passt also ganz gut.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  10. #109 Ann Castro, 12. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Jetzt sehe ich gerade, dass Agamoepse als unanständig rausgefiltert wurde. Damit meinte ich wirklich nur die fetten kleinen Hunde LOL.

    A.
     
  11. Berit

    Berit Guest

    Ich dachte du hättest die Sternchen gemacht, Ann.;)

    Ich hoffe für Euch, daß Nikitas Gefieder irgendwann doch nochmal wiederkommt.
    Aber so wie Du Dich für Deine Geierlein einsetzt, muß es doch einfach klappen.. :D
     
  12. otka

    otka Guest

    Ann,

    Wegen rotes PalmOel...
    ich weiss nur das er sehr oft in Brazil benutzt wird - zum kochen.

    Schaue mahl ob man es bei euch irgenwo bekommt von eine Portugesiches geschaeft..ich glaube da wird auch viel mit roten Palm Oel gekocht.

    Oder ein geschaeft das Koch sachen aus Afrika verkauft...

    Yvonne
     
  13. #112 Ann Castro, 14. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi yvonne!

    Ja ich habe es in sauteuren Minifläschchen in der Kleinmarkthalle bei einem Importeur gefunden. Es kommt tatsächlcih aus brasilien. Stinkt höllisch färbt alles (Schnäbel, Haut, Kleidung etc) gelb, aber die Vögel mögens trotzdem. Was mir nicht ganz so passt ist, dass es mit Sojaöl gemsicht ist, und ich habe keine Ahnung was in dem Sojaöl so drin ist. Deswegen würde ich lieber pures finden.

    Suche weiter - mir wurde jetzt ein Chinaladen empfohlen, werde da mal versuchen gelegentlich hinzutigern.

    Jack ist wirklich notgeil LOL

    Gestern hatte ich ihn mit bei meinen Nachbarn, wo ich zum Abendessen eingeladen war. Sie habe zwei wunderschöne Tonkanesen-Katzen und wir wollten mal wissen wie die Tiere miteinander klarkommen (jack sit ja größer als die Katzen). ALso das Weibchen ignorierte ihn vollkommen, aber das Männchen (Mo) war fasziniert.

    Lief uns überall hinterher und verfolgte ihn mit sehnsüchtigen Blicken (Dinner???). Jack ingorierte ihn total.

    Nach dem Essen sass Jack dann irgendwann bei mir auf dem Schoss und liess sich durchkraulen. Mo sass am Boden, schnupperte, stellte sich dann senkrecht und fing an gaaanz zart mit Jacks Schwanz zu spielen. Woraufhin Jack anfing für ihn Essen hochzuwürgen :~ (keine Angst, ich habe Schnabel und Katzenmaul/Krallen nicht in die Nähe voneinander gelassen - das wäre mir dann doch zu heikel). Ein durchaus nicht standesgemässer Flirt :D.

    Was ich super interesant fand war das Jack nicht die Bohne Angst hatte und die Katze auch überhaupt nicht drohte oder versuchte anzugreifen oder so (die Tiere wurden natürlich von uns dreien arg bewacht, um ggfls sofort eingreifen zu können).

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  14. otka

    otka Guest

    Ann,
    Wie interessant.

    Die geschichte ueber Jack und die Katze.

    Niemand hatte den beiden gesagt das die in der Natur Feinde sind :D

    Ich glaube ich dir Privat eine paar URLs geschickt - vielleicht findest du dabei reines PalmOel.

    Stinkt, eh?

    So lange es denn Voegel gefaellt...

    Hoffentlich hasst du ein schoenes WochenEnde mit deine Fids...

    kanns dich ein bischen ausruhen?

    Schon so heiss hier...muss um 0600 mit den Vogel raus gehen zum Baden..sonsst wird es auch fuer sie zu Heiss.

    Ciao.

    Yvonne
     
  15. #114 Ann Castro, 18. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    War gestern mal wieder beim TA mit Nikita und Jack (bloss Unterschnabel kürzen bei ihm).

    Habe ja den Verdacht, dass Nikita Hefen oder Giardia haben könnte. Also haben wir schön Proben genommen, die jetzt per Agar Platte auf Hefen und per Labor (Eliza-Test) auf Parasiten untersucht werden. Bin mal gespannt.

    Ansonsten bescheinigte mir die TÄ, dass bei ausgezeichnet Ernährt werden müssen, da die Federn (zumindest die die da sind :~) ganz toll aussehen. Interessant sei auch, dass sie in intensiveren Farben nachwachsen. Nikitas nachwachsenden Federn sind statt hell-türkis, fast kobaldblau und auch Jack schillert in allen Farben. Frau Dr. schienen beeindruckt.

    Weniger beeindruckend war Jacks Theater beim Schnabel kürzen, er hat so derartig geschrien, dass ich dachte er bekommt einen Kreislaufkoller. War anschliessend auch extremst geschafft und noch am Abend sehr liebesbedürftig.

    Niktia steck diesen ganzen Kram mittlerweile mit Links weg.

    Werde mit Jack jetzt öfters mal den Schnabel mit der Nagelfeile kürzen üben. Ist zwar bei dem wuchtigen Ding mühsam, aber wenn man es oft genug macht, geht es ja vielleicht auch so (hoffnungsvolles Denken).

    Habe ihr von meiner Öl-Odyssee erzählt, worauf hin sie verschmitzt schaute und ein Fläschchen Dermanorm hervorzauberte - wo sich der nette Hersteller schon die Mühe gemacht hat diese ganzen Omegas sorgfältigst ausgewogen zusammenzustellen. Hmmm.....das erleichtert die Sache um einiges.....

    Am Abend dann, nach drei-wöchiger Pause, find der nächste zwei-wöchige Inhalationszyklus für Hector, Lily und Jack wieder an. Die Grauen sind da sehr relaxed, aber Jack mag das gar nicht. nun ja, da muss er durch.

    Wg. Hector mache ich mir immer noch ein bisschen Sorgen, da sein Gefieder immer noch vergleichsweise dunkel ist (obwohl schon besser als zur schlimmsten Zeit). Ich denke dieses ewige krank sein hat ihm dann doch ein wenig auf die Leber geschlagen. Habe dann mit ihr über Leberentgiftung gesprochen - habe verschiedene Sachen über Aloe Vera Detox gelesen (US websites), wovon sie aber nicht so wirklich überzeugt schien.

    Stattdessen hat sie mir was anderes gegeben (Name ist auf der Flasche zuhause :(), was ins Trinkwasser gegeben werden soll. Gute Idee - nuuur Hector durstet lieber. Habe es dann heute morgen über Futterneid versucht - Jack frisst ja wirklich alles. Auch das hat nichts genützt. Ich überlege immer noch, ob ich ihm das wirklich vortrinken sollte ---bääähhhh. Weil was ich esse/trinke, will er eigentlich immer.....

    Das wars aus dem Land der Fids für heute.

    Liebe Grüße,


    Ann.
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Haha, Ann, und dann wachsen Dir womöglich auch noch schöne bunte Federn, aber das Zeugs ist ja für Hector bestimmt, :D
    Kannst Du ihn nicht reinlegen und zwei Gläser in der Hand halten, aus einem trinkst Du, das andere ist für ihn mit der greuslichen Medizin?
    Kicher
    Karin
     
  17. #116 Ann Castro, 18. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das mit dem Austricksen habe ich schon versucht, aber der ist leider in der Hinsicht so gar nicht blöd......LOL

    Die Federn bekomme ich erst, wenn ich das Öl mitfresse - aber das mögen die alle glücklicherweise auch so.....Phew...bei aller Liebe aber was zu weit geht, geht zu weit :D


    LIebe Grüße,

    Ann.
     
  18. otka

    otka Guest

    Karin,
    Das ist aber eine gute Idee.

    Ann, mach nur als ob du die Sachen Ist....vielleicht kommen die Voegel nicht mit ...nah, die Nikita wird das gleich merken. Ich konnte sie nicht Bluefen. Sie ist viel zu schlau. Ich wuerde mich auch an der Giardia nachricht interessieren...weil hier hatte sie keine...aber vielleicht war der <poop> schon zu 'kalt' und ich glaube wir haben nicht drei verschiedene untersucht.

    Ja, das wuerde mich sehr Interessieren.

    Toll. Lese gerne die Geschichten ueber die Aras.

    Machs gut.

    Yvonne
     
  19. #118 Ann Castro, 20. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Yvonne!

    Meine TÄ erklärte mir, dass der Eliza-Test für Giardia viel besser und genauer sein als dieser Test wo man losrennen muss, um innerhalb von 10min mit allem fertig zu sein - Du weisst welchen ich meine (k.A. wie der heisst).


    Aber - Volltreffer. Nikita hat Candida. Die Parasitologischen Tests sind glücklicherweise negativ zurück gekommen. Hefen sind ja so viel leichter zu Behandeln und wegzukriegen wie Giardia!

    Habe soeben das Mittel in der Apotheke bestellt, jetzt darf ich ihr erstmal eine Woche lang jeden Tag 4ml (sicherlich scheussslich schmeckendes Zeugs) einflössen. Sie wird mich lieeeeben :~


    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    aber sie wird auch wissen daß du es nur gut mit
    ihr meinst !

    Du weißt ja unsere Geier sind klug und merken
    ob man ihnen was mit Absicht tut oder nicht !

    Liebe Grüße

    Petra
     
  22. #120 Ann Castro, 24. Juni 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Seit gestern habe ich mit Hilfe von Benny-Luca Gitter im Vogelzimmerfenster. Juchuhhh!!! (Ganz herzlichen Dank nochmal an Chris!).

    Die Agas finden die Gitter am spannendsten. Sie hängen ständig dran, und schauen raus.

    Nikita lief aufgeregt mit aufgeplustertem Gefieder und schlagenden Flügeln herum, so wie sie es macht, wenn sie beim Duschen Spass hat und (sass heute orgen immerhin in zwei Meter entfernung (sie geht sonst nie zum Fenster, sondern sitzt immer am anderen Ende des Zimmers).

    Jack scheint es gar nicht richtig gemerkt zu haben, oder zumindest nicht spannend zu finden, genauso wie die Grauen.

    Seit drei Tagen habe ich die Faxen mit der Sprühflasche für die Aras satt und dusche lieber zweimal. Einmal mit Nikita/Jack im Doppelpack und anschliessend mit Grauen Doppelpack. So werden sie auch richtig nass. Die Begeisterung hält sich in Grenzen, aber zumindest versucht keiner zu fliehen, also kann es so schlimm nun auch wieder nicht sein. Platz zum rumtoben und Flügel schlagen ist in der Dusche ja ohnehin nicht.

    Bei Nikita spriessen auf einmal ganz doll die Federn. Ob es an den ungesättigten Fettsäuren liegt, die sie jetzt sein einiger Zeit täglich ins Essen gemischt bekommen (s. in diesem Thread weiter oben), oder an der Hefepilz-Behandlung seit vier Tagen, vermag ich nicht zu sagen. Aber freuen tue ich mich natürlich trotzdem und hoffe sehr, dass sie die neuen Federchen endlich mal längerfristig stehen lässt.

    Mit dem Medikament kann Nikita sich leider überhaupt nicht anfreunden, obwohl es eigentlich recht gut nach Obst schmeckt (ja - ich hab's probiert - sie hat wirklich keinen Grund sich so anzustellen). Es sieht dann so aus, dass ich ihren Kopf "fangen" muss, um ihr das Medikament einzuflössen, wobei ich mich wie ein Schlangenfänger fühle, denn dabei vermeide ich es natürlich ihrem Schnabel zu nahe zu kommen, denn sie wehrt sich schon recht heftig.

    Habe ich erstmal den Kopf mehr oder weniger sicher im Griff, wird das Medikament in den Schnabel gespritzt. Danach halte ich ihren Kopf noch was fest und versuche sie zum runterschlucken zu bewegen. Sobald ich sie loslasse, wird der Rest, den sie immer noch schafft irgendwie zu bunkern, wieder rausgeschleudert.

    Eines ist sicher - meine Wände sind ihre Hefen auf jeden Fall los. Hätte man doch bloss einen Satz Hände mehr. Heute morgen war ich schon in der Apotheke und habe sie dazu überredet mir noch eine Flasche (ohne Rezept!) zu bestellen.

    Der Effekt bei Nikita ist der, dass sie jetzt in der Persönlichkeit etwas extremer reagiert. Zum einen kommt sie ständig angelaufen, um sich durchkraulen zu lassen, zum anderen zwickt sie jetzt ganz schön heftig, wenn sie meint man will sie hochnehmen.

    Ist ja auch verständlich. Erst bekommt sie drei Wochen lang Spritzen, die sie hasst und jetzt ein Medikament - die Arme. Ich halte ihr jetzt mit einer Hand den Schnabel fest und hebe sie mit der anderen Hand an einem Fuss hoch, wenn ich sie schnappen muss. Interessanterwiese, ist sie sofort wieder ganz lieb, sobald sie auf dem Arm sitzt.

    Da sie sich ja auch vielmehr um Zuwendung bemüht, als vorher, befürchte ich auch nicht, dass durch diese neuesten Aktionen das Vertrauen wieder in die Brüche geht.

    Das wars für heute aus Geierland.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
Thema:

Nikitas neuer Freund

Die Seite wird geladen...

Nikitas neuer Freund - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  5. Neue Vögel

    Neue Vögel: Noch 4 Tage dann ist es soweit. Ich bekomme drei Paare Blauflügel-Sperlingspapageien Unterart Flavissimus. Die habe ich schon sehr lange nicht...