Noch eine Chance?

Diskutiere Noch eine Chance? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute! Die meisten wissen ja schon das ich mit meinem Clyde inzwischen ernste Probleme habe das er seinen Schnabel nicht mehr aufbekomt....

  1. Utena

    Utena Guest

    Hallo Leute!
    Die meisten wissen ja schon das ich mit meinem Clyde inzwischen ernste Probleme habe das er seinen Schnabel nicht mehr aufbekomt.
    Bei den Röntgen und späteren kleinen Eingriff sah man das ein Knochengewächs schuld ist das Clyde seinen Schnabel nun nicht mehr aufbekommt.
    Es reicht gerade mal zum putzen und Körner fressen.
    Obst ist ein Ding der unmöglichkeit und so füttere ich ihn täglich durch eine Spritze mit zerquetschten Früchten oder Hipp Obstbrei.
    Nun hane ich eine Adresse herausbekommen von einem TA der CD von Tieren macht.
    Hauptsächlich von Hunden und Katzten.
    Als ich dort angerufen habe war die zuständige Dame leider nicht da um mir mehr Infos über das Verfahren zu geben.
    Zusätzlich hab ich mich mit Dr.Hochleitener in verbindung gesetzt(zumindest mit seiner Kolegin da er nicht da war)er ist Spezialist in Sachen Papageien.
    Villeicht besteht doch noch eine Möglichkeit Clyde durch eine OP zu Retten!
    Seine Beule hat sich leider verschlimmert.
    Muß mich noch mehr dahinterklemmen das ich mehr Infos bekomme aber ich bin sehr zuversichtlich das man doch noch was machen kann.
    Denn wenns so weiter geht siehts sehr schlecht aus.
    Und das gerade jetzt wo er seine große Liebe entdeckt hat.
    Mir kommt vor das die Beule langsam zum Auge wächdt und darauf drückt.
    Komischerweise hat er keine Schmerzen den ich kann über diese Beule kraulen und auch mal stärker darauf drücken was er seinbar genießt.
    Halte Euch natürlich auf den laufenden.
    Viele Grüße Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Sandra,

    helfen, oder Dir einen Rat geben kann ich leider auch nicht. Aber ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du Deinen Kleinen durch eine OP retten kannst.

    Ganz, ganz liebe Grüße aus NRW *DrückundknuddelDich*
     
  4. #3 Roland Brösicke, 15. Februar 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Kranker Clyde

    Hallo Sandra,
    ich drück Dir alle Daumen, dass Deinem armen Clyde geholfen werden kann!! Vögel sollen aber auch viel schmerzunempfindlicher sein als wir Menschen, vielleicht deshalb keine Reaktion, wenn Du ihn dort berührst? Auf jeden Fall Kopf hoch und die Flügel nicht hängen lassen, wird schon werden!;)
     
  5. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Sandra
    Auch ich drücke Dir alle Krallen und Daumen
    das deinem kleinen geholfen werden kann
     
  6. hansklein

    hansklein Guest

    Waum nicht? Gibt immer ne Chance...

    Hallo Sandra,

    ich denke schon dass es auch in deinem Fall eine Lösung gibt. Vielleicht auch ohne OP denn die Vögel in der Wildnis können ja auch net zum Arzt geben und überleben trotzdem...

    Mach dich mal kundig woher das kommt und wie das entsteht... Ich denke schon dass man da auch was mit Ernährung und Viaminen usw. machen kann.

    Viele liebe Grüsse und viel Glück,

    Hans
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallo Hans!
    Mein Clyde wurde schon ausreichend Untersucht und abgeklärt warum er diese Verknöcherung im Schnabelgelenk hat.
    Es Basiert wahrscheinlich auf einer alten Verletzung im Schnabelgelenk.
    Vermutet wird das er einen Haarrieß oder Knöchelabsplitterung hatte und die Bruchstelle sich durch die ständige Bewegung enorm verstärkt hat.
    Eigentlich wie beim Menschen der sich den Arm oder Fuß bricht wird die Bruchstelle wenn sie zusammenwächst mit Knochengewebe verstärkt.
    Da helfen leider keine Vitamine oder Mineralstoffe ´das Knochengewebe aufzulösen.
    Zusätzlich achte ich sehr auf die Ernährung meiner Tiere und keiner von ihnen hatte je einen Vitamin oder Mineralstoffmangel.
    Nicht einmal unsere Mausi die letztes Jahr neun Eier gelegt hat.
    Nach dere jährlichen Gesundheitskonntrolle sind alle meine Tiere Top fit.
    In der freien Natur wärde diese Sche was Clyde hat ein Todesurteil und er würde wahrscheinlich schon lange nicht mehr leben.
    Sein Gesungheitzustand ist sehr gut,abgesehen von dieser Blockade im Schnabelgelenk die ihm nur mehr erlaubt den Schnabel einviertel als sonst zu öffnen.
    Er kann sich zwar noch putzen und Körner fressen,aber klettern und größere Stücke wie Sonnenblumenkerne kann er nicht mehr fressen,darum bekommt er auch sein Obst per Spritzte verabreicht.
    Zusätzlich wird er bald Probleme mit der länge der Schnabels bekommen,da er ihn ja nicht mehr abnützen kann.
    Besonders der Unterschnabel.
    Meine TA ist zwar sehr gut aber sie hat mit sollchen Sachen auch noch keine Erfahrung und traut sich deshalb nichts zu machen da es nach ihrer Einschätzung nach irreperabel ist.
    Nun habe ich eben einige Spezialisten auf diesen Sector herausgefort und möchte mir gerne eine zweite Meinung einholen.
    Wenn die Chance besteht Clyde durch eine OP wieder gesund zu machen werde ich das wahrscheinlich machen lassen ,Vorausgesetzt das die Chancen eines Erfolges sehr gut sind.
    Wenn nicht,dan muß er wahrscheinlich damit leben mussen.
    Schlecht ist auch das er nicht fliegen kann und eshalb öffter auf den Boden fällt mit der Backe voraus und die dann immer wieder etwas mehr anschwillt.
    Er war einmal in meiner Gruppe Cef und jetzt ist er nicht einmal mehr in der Gruppe drinnen weil er sich gegen die anderen(die zwar nicht böse sind)sich in keiner weise mehr verteidigen kann.
    Auch ist es sehr schda mitanzusehen wie er mit Mausi herumturtelt und sie versucht ihn zu Füttern oder umgekehrt,es aber nie klappt weil er seinen Schnabel nicht aufbekommt.
    Viele Grüße Sandra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Da kann man ja nur Daumen und Krallen halten, dass alles wieder wird.
    Ich leide mit, denn ich weiß wie schwer sowas ist.
     
  10. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Sandra,

    auch wir hier, drücken alle die Daumen und Krallen.
    Wollen wir mal hoffen daß der neue Spezialist helfen kann.

    TOI TOI TOI !!

    Petra,
    die 20 Hände und Daumen haben möchte.
     
Thema:

Noch eine Chance?

Die Seite wird geladen...

Noch eine Chance? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es eine Chance für diese Gambelwachtel?

    Gibt es eine Chance für diese Gambelwachtel?: Hallo, Ich habe diese Jahr einige junge Gambel/Helmschopfwachteln, diese entwickeln sich fast alle super und sind momentan etwa 9 Wochen alt....
  2. Hat das Ei eine Chance?

    Hat das Ei eine Chance?: Hallo! Wir haben unter unseren 13 Wellis ein Pärchen, dem es scheinbar zu gut geht. Erst fand ich ein Ei am Boden des Vogelzimmers und konnte...
  3. Welche Chancen...?!

    Welche Chancen...?!: Auch auf die Gefahr hin, daß ich von einigen Usern hier wieder "auseinandergenommen" werde... ------ Athina hatte vom 11.-15.05. wieder je ein...
  4. Oldies but Goldies?!, oder warum auch ältere Hunde eine Chance erhalten sollten.

    Oldies but Goldies?!, oder warum auch ältere Hunde eine Chance erhalten sollten.: ---------- Meine Frage, sollte man einen so alten Hund zu sich nehmen? ---------- Ich habe eine Hündin aufgenommen, einen Rauhaardackel, zu der...