Nymphen-Tagebuch

Diskutiere Nymphen-Tagebuch im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, bei uns ist es gerade ziemlich langweilig! Einfach nichts los! Unsere FD hat gestern ganz lange draußen im Garten Gräser...

  1. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo zusammen,

    bei uns ist es gerade ziemlich langweilig! Einfach nichts los! Unsere FD hat gestern ganz lange draußen im Garten Gräser gepflückt. Die bekommen wir aber nicht alle gleich. Die meisten sind für den Winter. Damit wir dann auch Gräser haben können, wenn es draußen Schnee hat.

    Vielleicht kann Rocky ja mal dem Kiro einen neuen Song beibringen? Kiro singt immer den gleichen Song für mich - und nun singt Moyo den auch noch! LANGWEILIG! Ich möchte echt mal was anderes hören!

    Viele Grüße
    Zari
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Norddeutschland
    Momo: Merlin und Mumm singen auch immer das gleiche......... und Mumm mir direkt ins Ohr. Ich mag da gar nicht mehr singen............
    Ich finde, unsre Federlose ist auch viel zu lange zum Grünzeugpflücken unterwegs. Allerdings wird im Park jetzt öfter gemäht als früher, damit er schöner aussehen soll, da gibt's dann nicht mehr viel zu pflücken.
    Merkwürdige Vorstellung von Schönheit haben sie, die Federlosen. Ausserdem würde ein großer Schwarm Nymphis ja auch reichen, das Ganze einzukürzen.
    Aber an uns denkt mal wieder niemand.
     
  4. Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.016
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo zusammenn,
    aach, am Wochenende waren wieder großen Hunde da. und gestern mußten wir deswegen fast den ganzen Tag im Käfig verbringen, so eine Sauerei!!!!! Und der eine Hund hat sich immer genau vor unseren Käfig gelegt und uns angeschaut. Gott sei Dank ist er nicht auf uns losgesprungen und lag nur so darum. Wir glauben unsere FD hat die Hunde ganz schön in der Gegend rumgescheucht, die machten einen echt müden Eindruck.
    Gott sei Dank hatten wir heute wieder Freiflug und den haben wir echt genossen.
    Viele Grüße
    Rocky und Floeckchen
     
  5. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo zusammen,



    passt nur gut auf Euch auf, Flöckchen und Rocky. Gleich 2 Hunde? Das ist ja doppelt gefährlich!



    Oh ja, Momo, mal so einen ganzen Park abschreddern – das wäre echt klasse!!! Obwohl solche schnabelgerechten Sträußchen von Gräsern, wie wir sie immer bekommen, schon auch gut sind. Die FD hängt sie immer so auf, dass wir alle gut dran kommen…



    Gestern ist hier was richtig Schlimmes passiert. Keine Ahnung wie das ging… Ob Kiro und Moyo gestritten haben oder was da los war… Ich hab es gar nicht richtig mitbekommen. Jedenfalls ist Moyo von der Türe gefallen und hat dann geschrien wie verrückt und seinen Flügel komisch gehalten. Wir waren total aus dem Häuschen und sind gleich ein paar Runden geflogen. Die FD kam auch gleich an. Moyo ist auch schreiend herumgeflogen. Eine Feder an seinem Flügel war abgeknickt. Muss ihm sehr wehgetan haben. Dann ist die Feder beim Fliegen ganz abgebrochen. Wir waren erst mal froh, denn Moyo hat dann nicht mehr geschrien. Er saß auf der Türe im Wohnzimmer. Plötzlich so ein Geräusch „Platsch“ und kurz darauf wieder „Platsch“. Da haben wir es gesehen: Moyo hat ganz doll geblutet. Die FD hat dann versucht ihn zu fangen. Wir sind alle auf und davon, Moyo auch. Kiro konnte schon fast nicht mehr. So viele Runden am Stück sind wir geflogen. Die FD war völlig aufgelöst. Das ging dann einige Minuten so. Überall wo Moyo war, hatte es Blutflecken. Irgendwann hat die FD ihn zu fassen bekommen und in die kleine Transportbox gestopft. Dann ist sie mit ihm weggefahren. Oje, oje! Als sie nach einer Stunde wiederkam, war Moyo nicht dabei. Wir haben sie ganz genau angeschaut… Yuna meinte, wir sollen uns bloß unauffällig verhalten, nicht dass sie den nächsten fängt und wegbringt. Die FD hat uns erklärt, dass Moyo in der Tierklinik bleiben muss über Nacht. Und wir sollten die Krallen ganz fest drücken, dass er es schafft und morgen wieder zu uns kommen darf. Puh, wir hatten echt Angst.



    Wir waren deshalb auch super brav die ganze Zeit. Komisch, wenn einer aus dem Schwarm fehlt. Auch wenn wir ihn nicht so besonders gut leiden können, haben wir ihn vermisst. Heute morgen hat die FD ihn dann wieder her geholt. Es geht ihm ganz gut. An seinem Flügel ist so ein winziges Stückchen Faden zu sehen. Das würde bestimmt Spaß machen, das abzuzubbeln. Die FD hat es aber verboten. Wir sollen alle den Schnabel davon lassen – auch Moyo selber. Gut, ok. Wir halten uns dran. Auch wenn es einen schon reizt – so ein bisschen zupfen… Ob das wirklich so schlimm wäre?



    Jetzt dösen wir aber erst mal auf der Wurzel und erholen uns von dem Schreck. Das Wetter ist eh so trübe, dass nymph keine Lust hat, was zu tun.



    Viele Grüße

    Zari
     
  6. Hennchen

    Hennchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. August 2016
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Norddeutschland
    Momo: Ohje, armer Moyo, dann hat es Dich ja richtig schlimm erwischt, wenn Du so schlimm getropft hast, dass sie Dich dabehalten mussten, und nähen mussten, und die andren Krallen drücken mussten.
    Und meine Federlose sagt, oh, eure arme Federlose.
    Ich hab mir nämlich schonmal eine Kralle ausgerissen , so richtig bis auf den Stumpf. und auch schön rumgetropft, und als die Federlose das Blut gesehen hat, und dann meinen blutverschmierten Bauch, hat sie schon gedacht, ich hätte mir den Bauch aufgerissen. Bis zum Tierarzt habe ich auch immer weiter getropft, was insofern nicht gut war, als dass meine Federlose immer noch panisch war, dass ich verblute (tut Nymph aber nicht von einer abgerissenen Kralle) und dann die Doc genommen hat, die grad frei war, das mit uns Vögeln aber nicht ganz so gut kann. Na, immerhin hat sie das mit der Kralle gesehen (und dass mein Bauch nicht aufgeschlitzt war), hat die Blutung gestoppt und dann einen megaunbequemen Verband drauf gemacht. Dann durfte ich aber auch wieder nach Hause, sonst wär mein Mummchen sicher vor Angst gestorben.
    Ach ja, und Krallendrücken kann ich damit auch wieder, zumindest ein bißchen.
    Irgendwann ist mir da eine kleine Krüppelkralle nachgewachsen, ragt aber etwas sehr in die Luft.
    Diese Fäden sind gar nicht so leicht durchzubekommen . Ich hatte zweimal so einen wegen was, das sich Implantat nannte. Merlin auch. Ich glaub, einmal hat er den Faden geschafft.
    Auf jeden Fall gute Besserung an Moyo. Ich drück auch meine Krüppelkralle.
     
Thema: Nymphen-Tagebuch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich harlekin

    ,
  2. dürfen bourkesittiche rucolasalat haben

    ,
  3. nymphensittich mausert jungvogel

    ,
  4. Stöckchentaxi nymphen,
  5. Nymphen küken,
  6. wie oft sind nymphensittiche in der mauser,
  7. nymphensittich der schlüpftag,
  8. eimoyo,
  9. cubaguu pflanze,
  10. dürfen Nymphensittiche knusperstangen,
  11. warum lehnt sich ein nymphensittich gegen die wand,
  12. sonnen nymphen