oh mein gott!

Diskutiere oh mein gott! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; ich habe gerade die brutkästen reingehängt und normalerweise brauchen die wellis ja immer ein paar wochen um sich dran zu gewöhnen! es hat ganze 2...

  1. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    ich habe gerade die brutkästen reingehängt und normalerweise brauchen die wellis ja immer ein paar wochen um sich dran zu gewöhnen! es hat ganze 2 minuten gedauert dann war das jungste weibchen sofort drine ohne angst und ich meine sie kennt sowas ja nicht! kahm mir schon komisch vor vieleicht geht es ja genau so schnell mit den kücken es fehlt ihr halt jetzt nur noch der man!:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stiegi

    Stiegi Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22941 Bargteheide
    Wünsche Dir Glück, das alles klappt, der Mann wird schon kommen :D
     
  4. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    man darf die Natur, den Instinkt nicht unterbewerten. Wenn sie eine braune Nasenhaut hat ist sie ja von Natur aus bereit.
    Hat sie keine bläuliche/ chremfarbene Nasenhaut, dann ist es meist mehr neugierde.



    Gruß
    Hans-Jürgen.
     
  5. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also bei mir ging es diesmal auch rasend schnell, 30 Minuten und drin saßen die Damen, und das mit Erfolg! :S
     
  6. Chelsea

    Chelsea Guest

    Re: Hallo

    Hmmm wie darf ich das verstehen? Wenn die Weibchen eine braune Nasenhaut haben, dann sind sie "Legefreudiger"?
    Meine Henne hat nämlich auch eine braune, muss ich mir jetzt irgendwelche Sorgen machen? Nicht das sie in Legenot gerät oder so? Meine Frage hört sich jetzt vielleicht doof an, aber ich weiss da nicht so genau bescheid :(
     
  7. Micky&Co

    Micky&Co Guest

    meine weibchen haben alle so eine braune schnabelhaut!:D
    das wird dann wohl ein sehr erfolgreiches jahr!
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Wenn die Wellidamen eine bräunliche Nasenhaut haben, dann sind sie mehr oder weniger in Brutstimmung und begrüssen natürlich einen Nistkasten, das wird wohl Hans-Jürgen gemeint haben.
    Das heisst nicht, dass sie mehr Eier legen ;)
     
  9. Liora

    Liora Guest

    das hat was mit Hormonen zu tun..............

    mein Hund hat auch gerade eien braune Nasenhaut:~ Mann ist die nervig.-.............

    Ich leihe sie die nächsetn zwei Wochen aus............Will sie jemand haben??
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Boahh, das ist aber gemein :D :D :0-
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Das stimmt muss ich zugeben, abe rdaw Gequitsche und gewinsel den ganzen Tag udn dann komemn die Hundemänner und pieslen mir an die Teraasentür usw............ Und dann das Gequietsche Gebelle die ganez nacht, schalfen die Kinde rjauklt der Hund................ahhhhhhhhhhhhhhh meien nerven.................

    Ich gebe sie ja nicht ganz weg nur die näcshten zwei Wochen.............:~
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Liora
    wenn du nicht züchten willst, wie wäre es mit einer Kastration? (Gehört jetzt zwar nicht mehr zum Thema Wellensittiche....)
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Nennt man das bei der dame nicht Sterilisation?? Wir haben schon versucht sie decfken zu lassen das hat nicht geklappt, und ich habe meine zweiten Hund durche eien Hoden-Op verloren, von daher greife ich nicht so schnell zu Messer, es sidn ja "NUR" 3 Wochen im Jahr die Nerven und das zweimal, da geht schon, aber es nervt dann trotzdem............ Grummel, sorry für das viele OFF-Topic.........:~
     
  14. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Kastration bedeutet, dass alles enffernt wird, die Eierstoecke, die Eileiter und die Gebaermutter.
    Bei der Sterilisation werden nur die Eileiter durchtrennt.

    In Bezug auf eine Kastration kann ich nur sagen, dass du dann keine Angst mehr vor Gebaermutterkrebs haben musst. Und wenn dann auch noch der Hund oft scheintraechtig ist, ist es aus medizinischer Sicht meist besser zu operieren, denn dann hat der Hund ein erhoehtes Risiko an Krebs zu erkranken. Frag doch mal deinen Tierarzt deswegen, der kann dich sicher beraten. Normalerweise sind Kastrationen nicht sehr gefaehrlich, da sie ja zu den Standard-OPs eines Tierarztes gehoeren. Wie alt ist denn dein Hund?
     
  15. Liora

    Liora Guest

    Sie wird 8..............

    Und Sancho war damals 2 jahr e lat udn starb nach der OP.....nee, wenn es nicht sein muss nicht...............

    Und ich denke dabei belassen wir es jetzt............
     
  16. #15 monsterfront, 16. Februar 2004
    monsterfront

    monsterfront Guest

    Das gilt nur, wenn die Kastration VOR der 1. Läufigkeit passiert. Kastration vor der 2. Läufigkeit reduziert das Risiko ebenfalls noch, aber nach der 2. Läufigkeit - egal wann - verändert das Krebsrisiko nicht.
     
  17. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Wenn der Hund dauernd scheintraechtig ist und die Gebaermutter staendig entzuendet ist, erhoeht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Hund an Krebs erkrankt. Daher sinkt das Krebsrisiko schon, wenn man so einen Hund operieren laesst. Das ist uns zumindest von unserem Tierarzt gesagt worden. Warum sollte eine Laeufigkeit das Risiko erhoehen? Das Problem liegt normalerweise bei der Scheintraechtigkeit. Unser Tierarzt hat zusaetzlich von einer Kastration vor der ersten Laeufigkeit abgeraten, weil dann der Hund immer unreif sein wird.

    Aber es stimmt schon, wenn der Hund nie scheintraechtig ist, dann wuerde ich auch nicht kastrieren, denn dann besteht ja eigentlich keine medizinische Notwendigkeit. Und einen Hund mit acht Jahren wuerde ich auch nicht unbedingt operieren lassen, wenns nicht sein muss.

    Ach ja und Gebaermutterkrebs kann der Hund nicht mehr bekommen, wenn er keine Gebaermutter mehr hat.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 monsterfront, 16. Februar 2004
    monsterfront

    monsterfront Guest

    Hallo Uli,

    wo du recht hast, hast du recht. Klar, man muss genau lesen *sichmitHandvordieStirnhaut*. "Gebärmutter"krebs entfällt natürlich, wenn Gebärmutter entfernt. Aber Milchdrüsenkrebs nicht. Und der - wenn ich es auch nur irgendwie richtig im Kopf habe - ist nur per Kastration zu verringern, wenn vor der 1. Läufigkeit operiert....

    Ich hoff, ich hab's jetzt richtig geschrieben. Da meine Niki zwangsläufig vom Tierschutz kastriert wurde, hab ich mich nicht so genau mit der Materie beschäftigt.

    Meinen Wuschel hab ich übrigens mit fast 10 Jahren kastrieren lassen - im Rahmen einer Darmoperation wurde es mir vom TA empfohlen "Wenn er schon in Narkose liegt...." Er hatte damals schon vergrößerte Prostata, was nach der OP sich wieder einrenkte. Aber das ist ein anderes Thema.

    Beiden hat die Kastration nicht geschadet. Wuschel wurde verträglicher (anderen Rüden gegenüber), Niki hatte noch nie Probleme mit anderen Hunden von wegen "Neutrum" oder so. Sie kommt mit allem klar.
     
  20. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    5. September 2000
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Hallo!

    Ok, bei uns ist es damals um den Gebärmutterkrebs gegangen, da unsere Hündin jedes Mal Monate gebraucht hat, bis sie sich von der Läufigkeit erholt hat. Da konnten wir gar nichts machen. Das mit dem Milchdrüsenkrebs wusste ich nicht.

    Eine bekannte Züchterin hat mir mal erklärt, dass sie es auch richtig findet, wenn man Rüden kastrieren lässt, dass diese dadurch ja auch nichts von ihrem Wesen aufgeben und sie es als Unsinn findet, dass so viele Leute das ablehnen. Wenn dein Hund schon mal in Narkose war, ist vermutlich das Risiko auch nicht größer, da war das ganze doch einfach.

    Unsere erste Hündin haben wir mit vier Jahren kastrieren lassen, die zweite wurde mit fünf kastriert, wir haben sie allerdings schon so bekommen.
     
Thema:

oh mein gott!

Die Seite wird geladen...

oh mein gott! - Ähnliche Themen

  1. Oh nein

    Oh nein: Hallo , wir waren heute mit unseren zwein Graupapagein in der Uniklinik Leipzig , weil meine Dörte und Lui nicht mehr richtig gegessen hatte.Sie...
  2. Oh nein

    Oh nein: Wenn ich Pech habe muss ich Igor den Schrecklichen behalten. Ich habe gerade mit Frauchen telefoniert, sie liegt im Krankenhaus, hat Krebs und ihr...
  3. Oh Gott, oh Gott..?

    Oh Gott, oh Gott..?: Hallo Zusammen, ich habe da ein Problem und wollte mich mal umhören was eure Meinung dazu ist.. Dazu muss ich aber etwas ausholen und euch die...
  4. Oh man....

    Oh man....: Hallo,war übers WE im Harz und hatte meine Papageien im Vogelzimmer gelassen.Kurz bevor ich gefahren bin viel mir auf,dass meine Blaustirnhenne...
  5. Sorgen wohl-Gott sei Dank...unnötig gemacht!

    Sorgen wohl-Gott sei Dank...unnötig gemacht!: ..heute morgen sass Ida auf einem für sie ungewohnten Platz...auf dem Sitzbrettchen...ohne sich grossartig zu bewegen...schaute nur...Michel...