Paarungszeit???

Diskutiere Paarungszeit??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, ich hab mal wieder einige Fragen an Euch.:) Meine beiden Russköpfchen haben seit knapp zwei Wochen das „Paaren“ entdeckt. Eigentlich...

  1. #1 Charlotte28, 13. Dezember 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich hab mal wieder einige Fragen an Euch.:)
    Meine beiden Russköpfchen haben seit knapp zwei Wochen das „Paaren“ entdeckt. Eigentlich wird nur noch gebalzt. Der Hahn füttert die Henne, er balzt sie an und dann sitzt er minutenlang auf ihr drauf. Sie ist den ganzen Tag, zumindest wenn ich da bin, damit beschäftigt einen geeigneten Brutplatz zu finden. Sie sitzt z.B. stundenlang in unseren Rollos am Fenster. Die hab ich jetzt vorsichtshalber abgehängt. Letztes Mal, als ich sie mal wieder gesucht habe, saß sie hinter unserem Toaster im Regal. Jeden Tag finden wir sie in einer anderen Ecke. Eigentlich ist sie nur deshalb zu finden, weil der Hahn vor ihrem Versteck sitzt und „aufpasst“. Wenn ich sie abends nicht in den Käfig locke, würde sie wahrscheinlich auch dort schlafen. Ich habe heute alle Schlupfwinkel im Raum eliminiert. Schlafhaus, Schlafbrett, oder Nistmaterial, was sie nutzen kann, biete ich den Beiden sowieso nicht an.

    Aber ist das eigentlich normal, dass sich alles nur noch um den Bruttrieb dreht? Gibt es da Paarungsphasen oder verteilt sich die Paarung über das ganze Jahr? Kommt es bei diesen „Paarungsphasen“ unweigerlich zur Eibildung bei der Henne?
    Also ich habe gemerkt, dass wir da höllisch aufpassen müssen, damit sie nicht die Gelegenheit hat.

    Grüße von Charlotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 littlefisher, 13. Dezember 2005
    littlefisher

    littlefisher Guest

    Hallo !
    Also ich weiß das die immer können egal ob Früjahr Sommer Winter oder Herbst !
    Es ist echt Vorsichtgeboten da sonst schwups :+streiche :+streiche :+streiche :+streiche
    In der Obhut des Menschen fehlen den kleinen Rackern jene Faktoren die das Brüten in der Freiheit unmöglich machen wie z.B eine Dürreperiode mit akutem Nahrungsmangel !
    Da es ihnen bei uns gut geht und alles im Überfluß da ist da kann man schon mal einen kleinen Schwarm zeugen oder mehrere !

    Viele liebe Grüße Yvonne :0-
     
  4. anja2606

    anja2606 Guest

    allerdings!
     
  5. #4 Charlotte28, 20. Dezember 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich bin's nochmal.:)
    Meine Henne sucht nach wie vor nach einer Bruthöhle. Sie ist mit nichts anderem mehr beschäftigt außer natürlich fressen und wieder paaren. Dann verschwindet sie im Regal oder sonstwo und wir dürfen uns wieder auf die Suche nach ihrem Versteck machen.
    Heute Abend saß sie mal wieder in ihrem Lieblingsversteck unter unserem kleinen Weinregal.
    So langsam mache ich mir etwas Sorgen, weil sie kaum noch zu sehen ist. Und ich habe jetzt echt Bedenken, dass sie ein Ei legt. Das Licht habe ich in der letzten Woche schon reduziert.
    Hört dieses intensive Suchen denn auch irgendwann mal auf? Ist das normal? Irgendwie geht sie gar nicht mehr ihren anderen Beschäftigungen nach, sitzt nur noch in ihren Ecken und wartet auf ein Ei.
    Wie ist das bei Euch und wie macht ihr das, damit eure keine Eier legen?
    Sie nagt in den letzten Tagen häufig am Kalkstein und bei mir gehen alle Alarmglocken.
    Vor allem ist dem Hahn wahrscheinlich auch langweilig, weil er ihr nicht in die Winkel folgt, in denen sie sitzt und natürlich dadurch weniger beschäftigt ist. Er wird uns gegenüber schon ganz zutraulich. :( :o

    Freu mich auf Antworten

    Grüße von Charlotte
     
  6. #5 Charlotte28, 20. Dezember 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Jetzt ist es passiert!8o
    Als ich vom Computer aufstehe und zum Käfig gehe, sitzt meine Henne auf dem Käfig, presst ein Ei heraus und die Arme! es platscht ihr direkt auf den Boden. Ihr erster und total missglückter Versuch.

    Habt ihr sowas schon mal erlebt? Sie hat kein Nest rein gar nichts und setzt das Ei einfach so auf dem Käfigrand ab.
    Und ich hab so aufgepasst:( .
    Kommt jetzt in zwei Tagen das nächste?


    Grüße von Charlotte
     
  7. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Charlotte,

    da musst Du jetzt mit ihr durch! Sie ist jetzt voll drauf und ich würde ihr das Haus wieder rein hängen, damit sie nicht so verzweifelt suchen muss.

    Dann wird sie ihr Gelege voll machen und 4 Wochen brüten -Eier natürlich abkochen- , danach nimmst Du ihr zum Schluss alles wieder raus und reduzierst Licht und sorgst für schlechte Brutbedingungen.

    Evtl. gibst du ihr Hormeel ins Wasser und es gibt auch noch andere Möglichkeiten. Jetzt würde ich sie zuerst mal das ganze Programm durchziehen lassen, sie tut das so oder so:zwinker: die Agas haben halt ihren eigenen Querkopf.

    Lulu hat mir auch 3 Spiegeleier abgeliefert bei schlechten Bedingungen, dann habe ich nachgebessert, damit sie nicht immer weiter legt, kaputte Eier hat und wieder nachlegt8o

    Gruss
    Andra
     
  8. #7 Charlotte28, 22. Dezember 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich hab meiner Henne Pips gestern ein Häuschen reingehängt. Sie hat es sofort angenommen. Sie schräddert meinen alten Kalender wie verrückt und stopft alles ins Häuschen.
    Sieht so aus, als wenn sie froh ist, dass sie jetzt einen festen Platz hat. Sie guckt mich aber mißtrauischer an als vorher und beobachtet meine Hände ganz genau. Heute war sie auch kaum noch draussen und hat auch wieder schwerer geatmet. Ich schätze das nächste Ei kommt spätestens Morgen. Ich hoffe, dass ihr dieser Versuch besser glückt.
    Unser Herr Lore langweilt sich derweil, aber er übernimmt seine Vaterrolle vorbildlich.

    Ich habe da noch einige Fragen.
    Legt sie für das erste zerbrochene Ei ein Neues?
    Wenn ich die Eier abkoche, muss ich sie vorher anstechen? Und muss ich das heimlich machen, wenn sie nicht im Käfig ist? Das wird nämlich schwierig, weil sie kaum noch herauskommt.
    Ich habe mich gestern schon mal in im Zoogeschäft nach einem Mittel umgesehen, was ich ihr nach der Brut geben kann. Das ist ein pflanzliches Mittel und heißt Petvital SC 10 gegen abnormes Brutverhalten.
    Kennt das jemand und was haltet ihr von solchen Zusatzmitteln nach der Brut?
    Ich bin mir da noch unsicher.

    Grüße von Charlotte
     
  9. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Charlotte,

    sie ersetzt das zerbrochene Ei:schimpf:mit Sicherheit! Lulu hatte 3 Spiegeleier heruntergeplatscht und alle ersetzt, heute waren insges. 4 Eier im Nest und ich traue ihr auch noch ein 5. zu8o ja und die zerdümperten kommen noch hinzu! Deshalb bin ich mittlerweile dafür, das kontrolliert ablaufen zu lassen, dann legen die Hennen nur ein normales Gelege -allerdings, Lulu legt meistens 7 Stück:nene: keine Ahnung, warum sie so gerne Eier legt, sie ist fit wie ein Turnschuh und nur kurz vor der eiablage fliegt sie ein wenig Bauchlastig und sackt schon mal durch8)

    Ich denke, Deine Henne besteht auch auf ein komplettes Gelege :trost:

    Die Eier lege ich in ein kleines Sieb und gebe sie vorsichtig in siedendes Wasser. Bitte keine Löcher reinstechen :nene: sondern vorsichtig zum Kochen bringen und ca 10 Minuten unter Aufsicht kochen (nicht zu heftig) dann unter warmen Wasser kurz abschrecken und auf einen Küchenkrepp legen.

    Ich kennzeichne die gekochten Eier mit einem kleinen Punkt, dann brauche ich sie bei der nächsten Ladung nicht wieder mitzukochen (vertragen sie auch nicht so gut) ich gebe sie unauffällig zurück :D fülle die Fressnäpfe und die Eier lasse ich ein wenig warm. Die Henne ist dann beruhigt, sie glaubt, dass sie nur ganz kurz weg war, die Eier sind ja noch warm......8)

    Sie ist in dieser Zeit extrem wachsam, passt auf wie ein Lux und man muss sie schon auf Freiflug locken, sonst hat man keine Chance. Auch meine Lulu mit der ich gut Freund bin, beisst mich in dieser Zeit. Ein warnendes Fauchen, und dann hat sie mich auch schon!

    Das Präparat aus der Zoohandlung kenne ich nicht, meine aber, es hier schon gelesen zu haben.

    Ich nehme Hormeel u. evtl. noch ovarium compositum aus der Ampulle dazu.

    Aber wenn sie nur ein normales Gelege bebrütet und sie genug Kalk und Muschelgrit hat, dann evtl. im Anschluss für alle Multivitamine ins Wasser.

    Wenn 2 Gelege hintereinander folgen und ich es nicht verhindern konnte, gebe ich frubiase calzium trinkampullen für 10 Tage ins Wasser, damit die Henne optimal versorgt ist. Aber vorerst lasse sie einfach legen und brüten, sie wird zufrieden und beschäftigt sein.

    Gruss
    Andra
     
  10. #9 Charlotte28, 28. Dezember 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    hallo,
    Pips hat am 24. ihr zweites Ei gelegt. Eigentlich wäre sie am Tag vorher dran gewesen. Aber wahrscheinlich wollte sie uns eine besondere Freude zur Bescherung machen. ;)
    Morgen müßte dann ihr drittes Ei kommen. Seit dem zweiten Ei brütet sie auch. Unter dem ganzen Schredderberg sieht man sie kaum noch.
    An den Kalkstein geht sie jetzt regelmäßig, lässt sich aber fast nur noch von ihrem Hahn füttern.

    Allerdings macht mir ihr Kot Sorgen. Zischendurch sieht ihr Kot ganz normal aus aber ab und zu scheint sie Durchfall zu haben. Er ist dann von der Konstistenz sehr breeig und es sind dann auch riesige Flatschen , die man auf dem Käfigboden sehen kann. Grit und Sepiaschale haben sie drin. Seit der Brut gebe ich regelmäßig Multivitamintropfen ins Trinkwasser.

    Ist das normal während der Brut oder stimmt irgendetwas nicht?

    Liebe Grüße Charlotte
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Bei der Henne sind größere Kothaufen durch aus als normal zu betrachten.

    Zur Paarungszeit:
    Kann zwar auch vom Züchter/Halter durch die Fütterung und Licht gesteuert werden, liegt aber in Afrika in dieser Zeit.

    Verkehrte Welt. ;-)
     
  12. watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker: Hallo charlotte, das was du gerade erzählst, habe ich in ähnlicher Art gerade hinter mir. Erst legte meine Henne drei Eier im Besenschrank ab, die habe ich rausbefördert dann legte sie noch drei weitere in ihrem Schlafhaus . die habe ich ihr gelassen so wie hier beschrieben, abgekocht u. sie ihr wieder untergelegt möglichst so das sie es nicht direkt sieht. Nun habe ich sie ca. vier wochen brüten lassen und ihr heute alles entfernt. Erst hat sindi geschimpft dann ist sie auf einmal zur normalen Tagesordnung übergertreten, als erstes hat sie ausgiebig gebadet. Ich hoffe das jetzt erst mal Ruhe einkehrt, ihr Hahn war schon ganz fustriert weil sie nicht mehr mit ihm kuscheln wollte, er kam dann aufeinmal zu mir auf den Kopf geflogen :nene: und hat sich dort gemütlich niedergelassen, das war das erste mal seit dem Jahr seit ich sie habe. Das war noch nie da, normal macht er immer einen größeren Bogen um mich:) Beste Grüße Ingrid:zwinker:
     
  13. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Charlotte,

    das Kotverhalten bei der Henne hat Annette richtig treffend mit "Pledderschiss" benannt. Ich wusste das auch anfangs nicht :zwinker:

    Wenn die Henne morgens ihr Nest verlässt, dann ist ihre erste Tat, K... Platz aufsuchen, Startposition einnehmen und einen riesigen Haufen abzulegen:)

    So einen richtigen Spinatplopp:D

    Von meinen 4 Paaren brüten 3 Hennen und sie treiben tagsüber jede Menge SPORT:D was sollen sie auch sonst machen -kuscheln und auf besseres Wetter warten- im letzten Jahr war das ähnlich, Ostern hatten sie bereits ihr 2. Gelege angefangen. Danach allerdings war dann Pause bis jetzt.

    Gruss
    Andra
     
  14. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Danke für eure Antworten,
    dann muss ich mir ja keine Sorgen machen.

    @andra
    Spinatplopp ist wirklich treffend. lach!
    Genauso sieht der Haufen aus. :D
    Dann bist du ja sozusagen im Eierrausch. Und ich mach mich hier wegen einem Ei verrückt. :o
    Ich hab mich echt überwinden müssen, ihr heiß geliebtes Ei ins kochende Wasser zu legen. Das war ein ganz komisches Gefühl.

    @ingrit
    Unser Hahn wird auch ganz zutraulich. Er fliegt mir zwar nicht auf den Kopf, aber er kommt jetzt immer aus dem Käfig geflogen, wenn ich ihn rufe und setzt sich zu mir an den Tisch. Vor lauter Langeweile vergisst er seine Angst.
    Gibst du deiner Henne denn jetzt was ins Wasser gegen den Bruttrieb?

    Ich habe mir jetzt dieses petvital gegen den Bruttrieb gekauft. Bin mir aber noch unschlüssig, ob ich es nach der Brut geben soll. Außerdem steht da gar nichts zur Anwendungdsdauer. Braucht man da das ganze Fläschchen auf oder macht man das nur eine bestimmter Anzahl an Tagen oder Wochen?


    Das mit dem Spinatplopp muss ich jetzt erstmal weitererzählen, das war echt lustig.

    Grüße charlotte
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Warum sollte sie es nicht sehen dürfen?
     
  16. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Richard,

    1. schlechtes Gewissen
    2. Selbstschutz :D meine Lulu hackt mir sonst meine Finger kurz und klein
    3. sie merken sich solche Massnahmen und es macht einen zum Vogelfeind
    der 1. Kategorie d. h. sie trauen Dir einfach alles zu und verlierst ihr
    Vertrauen, Agas sind nachtragend8o

    Gruss
    Andra
     
  17. watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    hallo charlotte bisher habe ich ihr noch nichts gegeben, ich habe noch keine Erfahrung damit es war Sindis erstes Gelege, sie macht aber einen sehr munteren Eindruck Beste Grüße Ingrid
     
  18. Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi Ingrit,
    ich werde nach der Brut auch erst einmal abwarten, wie sich alles entwickelt und werde es dann erstmal über die Ernährung versuchen, weniger Vitamine und weniger Licht. Bei Wohnungsvögeln ist das nur so ne Sache, weil ich natürlich auch in der Wohnung lebe und nicht schon um acht im Dunkeln stehen will 8).
    Aber das wird schon.
    Ich habe gestern das zweite Ei abgegekocht, so langsam bekomme ich Routine.;)
    Pips bekomme ich kaum noch zu Gesicht, außer wenn sie mal wieder ihr Nest aufbessern will, aber dann ist sie auch schwups schon wieder verschwunden.
    Im Moment kommt es mir echt so vor, als hätte ich nur einen Vogel und der frisst wie ein Scheunendrescher. Dass so viel Nahrung in einen Vogel passt, hätte ich nicht gedacht.:)

    Viele Grüße von Charlotte
     
  19. watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker: Hallo charlotte genau das selbe habe ich auch festgestellt, Strolchi futtert u. futtert, im Moment futtern sie alle beide wie wenn sie die ganze Zeit nicht bekommen hätten. Meine sind übrigens auch im Zimmer u. ich setzte mich abends auch nicht ins dunkle. Viele Grüße Ingrid:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Charlotte28, 2. Januar 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ein frohes neues Jahr wünsch ich Euch allen! :bier:
    Ich hoffe, Ihr seid alle gut reingekommen!?

    Heute war das erste Ei von 2006 im Nistkasten. Als ich das Ei aus dem Wasser geholt habe, war es an einer Stelle eingedellt. 8o
    War das Wasser zu heiß?
    Ich benutze ein Teesieb, es kann also nicht so kaputt gegangen sein.
    Merkt die Henne das? Ich hoffe ja nicht. :(

    Liebe Grüße Charlotte
     
  22. Richard

    Richard Guest

    Immer mit der Ruhe!

    Also, ich würde euch wirklich zu Gipseiern raten! Sind zwar nicht umsonst, aber hygienischer!
     
Thema: Paarungszeit???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fütterung von russköpfchen beim brüten

    ,
  2. pfirsichköpfchen paarungszeit

Die Seite wird geladen...

Paarungszeit??? - Ähnliche Themen

  1. paarungszeit

    paarungszeit: hallo, ich möchte eigentlich nur mal fragen ob die sperlies bestimmte paarungszeiten haben oder sind sie das ganze jahr über in brutstimmung...
  2. Wann sind eigentlich die paarungszeiten von tauben

    Wann sind eigentlich die paarungszeiten von tauben: Wann sind eigentich die paarungszeiten von tauben
  3. suche hilfe: gelbstirnamazone aggressiv durch Paarungszeit

    suche hilfe: gelbstirnamazone aggressiv durch Paarungszeit: hallo, bin froh euer forum gefunden zu haben!!!!:prima: meine freundin ( ohne internet ) hat seit 30 jahren eine gelbstirnamazone. sie kann...
  4. Paarungszeit ???

    Paarungszeit ???: Hallo an Alle, ich hät da mal ne Frage. Und zwar wollt ich wissen, ob es bei Wellies auch nee bestimmte Paarungszeit gibt. Also einen Monat...