Papageien kosten zig tausend Euros

Diskutiere Papageien kosten zig tausend Euros im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, ich lese hier in mehreren Beiträgen, Obst und Gemüse rechne ich nicht mit, da wir ja auch davon essen. Klar, das hat man dann übrig, hat...

  1. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi,
    ich lese hier in mehreren Beiträgen, Obst und Gemüse rechne ich nicht mit, da wir ja auch davon essen.
    Klar, das hat man dann übrig, hat aber doch vorher Geld gekostet.

    Aber nicht jedes Gemüse welches wir essen, kann ich den Geiern anieten.
    Nicht alles was sie täglich bekommen, esse auch ich täglich. Ich glaube sonst könnte ich z.B. Salat schon nicht mehr sehen, meine Augen hätten schon einen Karottenstich, meine Leber schon einen Vitaminschock. Stopp, war nur ein Witz.:D

    Eins ist auf jeden Fall schon klar. Die lLebe zum Tier muss wirklich da sein. Aber da Liebe allein nicht satt macht und auch nicht die gesunde Ernährung sichert, darf man die rosarote Brille ruhig mal vor dem Kauf zur Seite legen.:zwinker:

    Ich kenne einige Menschen die sich liebend gerne ihre Wünsche, in Richtung Tierhaltung, erfüllen würden. Aber sie sagten mir klipp und klar, ich kann es dem Tier nicht antun, ich kann es aus finanzieller sicht nicht aufbringen, so das es gut genug wäre.
    Das ist für mich auch echte Tierliebe.:)

    LG
    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Richtig, so konsequent sollte man dann auch sein :beifall: Wie gesagt, jedes Tier kostet eine Menge Geld (und wie bereits beschrieben, Vögel stehen da noch nicht an der Spitze) und nur wenn man dieses auch aufbringen kann, kann man dem Tier ein artgerechtes und schönes Leben ermöglichen. Aber wenn man sich einmal dafür entschieden hat, für ein oder mehrere Tiere zu sorgen, dann darf man sich auch nicht mehr beschweren, dass es auf Dauer teuer wird :)
     
  4. Rena

    Rena Guest

    davon rede ich nicht,nach ca. 40 jahre papageienhaltung:trost:
     
  5. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Genau,
    das meine ich damit.
    Lieber vorher schlau machen als hinterher die Tiere weggeben. Und deshalb soll dieses Thema helfen im Voraus zu planen. Da ich schon immer Tiere hatte war mir das immer bewusst. Es gibt aber viele Menschen die noch nie Tiere hatten. Also helfen wir mit der Kostenauflistung.


    LG
    Chrstine
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    @ Heiko: was machst Du denn für merkwürdige Rechnungen auf?

    Ich hätte es ja toll gefunden, wenn mir jemand die Gitter (pulver-
    lackbeschichtet) für meine Außenvoli geschenkt hätte, oder die
    Eichenbalken zum Abstützen oder oder oder...
    Und dass es niemand gemacht hat, hat weder was mit fehlender
    Nachbarschaftshilfe (meine beste Freundin hat uns nämlich im
    strömenden Regen beim Bau geholfen) noch mit 2 linken Händen
    (ich habe keine Beschichtungsanlage) zu tun. :nene:

    Und reich werde ich durch meine Vögel ganz sicher auch nicht,
    zumindest nicht im landläufigen monetären Sinne. Aber die Freude
    die sie mir bereiten und dass sie sich wohlfühlen - das macht mich
    reich!

    Und ich glaube auch nicht, dass dieser Thread etwas mit Jam-
    merei oder gar Prahlerei zu tun hat, sondern einfach damit, dass
    man als Anfänger nicht den Hauch einer Ahnung hat, in welchen
    Dimensionen sich das bewegen kann. Und dass es eben NICHT
    mit einem "billigen Abgabevogel" getan ist.
     
  7. Twingels

    Twingels Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    dazu möchte ich mich auch mal äußern,
    ich habe meine beiden Agas als Geschenk bekommen. Es war ein Käfig dabei, der nicht tragbar war, also eine Voli bauen.... Kosten ca. 200 euro reines Material, die vielen Snacks und Getränke für die Erbauer nicht mitgerechnet.

    Aber, das Futter war am Anfang total teuer, habe es aus Unkenntnis im normalen Gatenhandel gekauft, inzwischen habe ich bessere Adressen, aber es wird sicher auch so um die 200 Euro im Jahr. ( Dazu, ich habe einen Garten, kann also vieles selbst beitragen)

    dann, Tierarzt: ich habe alle beide erst mal Grund-untersuchen lassen. 40 euro pro Vogel.

    dann bin ich so einer, der auch mal Spielzeug kauft, wenn ein Strick zerschlissen ist und ich Angst haben muß, dass der Vogel sich darin verfängt und es auch keinen Sinn mehr hat, die überstehenden Fäden abzuschneiden, dann gibts eben einen neuen. hab wenig zeit, also, wieder der teuere
    Laden

    Ich kaufe andauernd Spielzeug oder mache es selbst, aber auch das Material muß gekauft werden.

    also , billig ist das nicht, und man muß vielleicht ein anderes Hobby aus finanziellen Gründen dafür aufgeben. Aber... das ist es wert
     
  8. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Stephanie,

    ich bestelle alles bei Riccos, die sind nicht billig, aber von der Qualität her sehr gut. Da ich auch jeden Tag das Futter komplett erneuere (aus Hygienegründen - wir haben Megabakterien) schmeiße ich auch sicherlich viel weg. Aber das ist es mir wert. Und sicherlich bestelle ich mehr oder öfter auch mal neue Sitzstangen, Spielzeuge als andere. Ab er das macht mir halt Spaß an diesem Hobby. Es geht sicherlich auch billiger, wenn man alles sehr beschränkt.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  9. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Sehe ich auch so!!

    Viele Grüße
    mutzie
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Hallo,

    wenn man Sachen wie Spielzeug selber macht, Voliereneinrichtung (Äste) in der Natur sucht, Preise vergleicht und Alternativen sucht, dann wird es automatisch günstiger. Es lohnt sich auch über den Tellerrand zu gucken. Viele Produkte die eigentlich für Tauben gedacht sind, sind nicht nur preiswerter, sondern erfüllen auch für Ziervögel ihren Zweck. Gleich ob es Vitamine oder Taubensteine sind. Ein Beispiel: Vitakombex im Vergleich zu Dulcovit©.
    Von Frühling bis Herbst gibt es in der Natur kostenlos gesunde Sachen wie Löwenzahn, Vogelmiere , Blütenstände, Hagebutten, Feuerdorn ...
    Und man kann selbstverständlich auch selber noch Grünzeug ziehen. Saatgut ist nicht teuer.
    Golliwoog und Katzengras haben meine Vögel noch nicht gesehen!
     
  11. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Twingels
    Herzlich Willkommen :blume::blume::blume::blume::blume:
    Geh doch mal auf den Wochenmarkt, gibt es in Bayern bestimmt auch. Da schneiden Bauern Probierhäpchen von Äpfeln ab, und den übergebliebenen Apfel bekommste umsonst, am Marktende. Musste nur lieb fragen.
    Eine Kostenfrage weniger
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  12. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hallo,

    hi Christine,
    so hab ich das nicht gemeint. Ich selber lebe so richtig ungesund mit kaum Obst und Gemüse, als Single lieber Dosenfutter und Vitamintabletten. Aber wenn ich einkaufen gehe hab ich am Schluss einen Kassenzettel mit dem Betrag x. Oft genug steht da für die Vögel mehr drauf als für mich, nur ich notiere das nicht. Kann also gut sein, dass die Vögel teurer sind als ich selber. Ich weiß es nicht und ehrlich gesagt, ich will es auch garnicht wissen. Vielleicht käme ich zu dem Ergebnis, dass ich die Vögel schnellstmöglich weggeben müsste. Deshalb hab ich den Aufwand für Obst und Gemüse einfach mal aus der Gesamtsumme Lebensmittel geschätzt. Aber ich kann ja mal versuchen, das Ganze zu differenzieren. Oder lieber doch nicht. Vielleicht krieg ich dann einen Schock.
    Schock <---> Vogel,
    nein, lieber Vogel.
    Gruß Kurt
     
  13. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Kurti
    Jetzt halt mal den Ball flach. Du ohne Vögel geht doch gar nicht. Meine Agas sind wahrscheinlich auch teurer als ich. Interessiert mich aber nicht.
    Notizen, Kassenbons sammel ich sowieso nicht. Wenn ich nach Hause komme, und meine Agas begrüssen mich, wird jeder Euro vergessen. Da kann mich auch keine PN von abbringen . Klar, man muss sich vorher schlaumachen, aber einmal drinne, haste schon verloren, oder gewonnen. Ich z.B. bin seit über 45 Jahren Agasüchtig, und lebe immer noch :zustimm:
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  14. #53 Frau Köhler, 18. März 2009
    Frau Köhler

    Frau Köhler Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Dezember 2002
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz/Osterzgebirge
    Hi Richard,

    sehe es auch so ,besonders wichtig;
    und ...
    viele Tiere sind nicht richtig ernährt,besonders das Überangebot an Körner führt zu einer Verfettung und später auch zum Organversagen.
     
  15. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hi Richard,
    das was die Natur sonst noch hergibt hole ich auch zusätzlich. Die Leute hier im Dorf schauen mich schon besorgt an. :D

    LG
    Christine
     
  16. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ..und was meinst du wie die erst gucken wenn man in Köln wohnt und da die schönen Äste aus der Eifel in seine Wohnung schleppt...:D:D
     
  17. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    Hey Guido,
    stimmt, aber woher weißt Du das?

    Nee, aber es gibt ja auch bei uns Monate, da kann man im eigenen Garten oder im Wald oder sonstwo Vogelfutter besorgen. Z.B. Hagebutten, Walnüsse, Haselnüsse, Löwenzahn, Brennesseln, Fallobst und was weiß ich, was sonst noch. Und so Sachen wie Radieschen, Rettich und manchmal auch Käse teilen wir uns eben. Naja, schaff ich die Vögel ab, verschimmelt der Käse und faulen die Radieschen. Und ich? Ich verschimmle dann wohl auch. Nee, ich will garnicht wissen, was mich meine Lieblinge wirklich kosten. Hauptsache sie sind hier und lieben mich wie ich sie auch.
    Ich geb aber auch zu, dass mich die Tierärztin jedesmal mit den Worten "ganz tolle und gesunde Tiere ..." nach Hause entlassen hat. Kann leider nicht jeder sagen, selbst ich von mir selber nicht. Aber das zahlt ja wenigstens weitgehend die Krankenkasse.
    Meine emotionalen Kosten: viel kleiner, als das, was mir meine Blauen geben.

    Grüßle Kurt
     
  18. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Kurt
    Dann schwimmen wir ja auf derselben Welle. Unsere Vögel sind eben nicht mit Geld aufzuwiegen. Die Liebe ist einfach unbezahlbar.
    Käse ?????? Habe ich noch gar nicht versucht. Meine Bande kommt schon mal auf den Tisch und klaut Erbsen von meinem Teller, aber den Käse haben sie bisher nicht angepackt, aber man weiss ja nie:idee:

    Woher ich dat weiß ??? Ich weiß eben wie Vogeluhren ticken. Alle ticken anders, und trotzdem gleich. Ist eben so. Dafür gibt es keine wissentschaftliche Erklärung. Kommt alles von links in der Brust, vom Herzen, und dat kann man sowieso nicht erklären.
    Ich bin verrückt, wat Tiere angeht, aber ich bin gerne verrückt. Bekloppt kann man auch ruhig sagen. Mir ist dat egal.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  19. kuhischu

    kuhischu Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. August 2005
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73072 Donzdorf
    hi,

    ja Käse, aber nur Hartkäse und nur ganz wenig.
    Für Nüsse und Käse kann ich von denen alles haben. Es gibt nur ganz wenige Tage, an denen die nicht freiwillig in ihre Käfige gehen. Aber für ne Nuss oder ein Stück Käse krieg ich von denen alles. Auch die Joghurtdrops, eigentlich für Nager angeboten, reißen die mir aus der Hand.

    Leider hab ich irgendwo gelesen, dass die Piepser Milchprodukte nicht so gut vertragen. Deshalb kriegen sie das auch nur ganz selten. Aber Walnuss oder Haselnuss, da vergessen die sogar ihren Kleinkrieg, wer denn nun der Boss ist.

    Bloß dass der PC meins ist, das kapieren die nicht. Da hilft Käse und Nuss auch nix. Also müsste ich bei den Kosten auch den Laptop mit einfügen. Also nochmal 500 Euro pro Jahr.
    Gardinen hab ich eh keine mehr. Das spart die Kosten für Gardinenweiß. Und die Löcher in den Pullovern betrachte ich als eine Art Klimaanlage. Naja, wer rechnet den Teppichschaum schon den Geiern zu. Oder doch?

    Au weia, dann werden die Geier aber doch ganz schön teuer.

    Aber, wenn die im Sommer auf der Wiese oder der Hecke rumkraxeln, dann sind die Kosten auch ganz schnell wieder vergessen.

    LG Kurt
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    ein tolles und wichtiges Thema, danke Dir Spatzel dafür! :beifall:

    Wir haben 2 Graupapageien, unsere ungefähren Kosten:
    Anschaffung: 1.400,- €
    Käfig: 1 Fehlkauf und dann richtig 1.000,- €
    Beleuchtung: 200,- €
    Luftbefeuchter: 180,- €
    bisherige Kosten durch Zerstörung von Möbeln, Kleidung, Türen usw.
    locker 8000,- €
    Tierarztkosten bei Erkrankung: 400,- €
    Außenvoliere in diesem Frühjahr: 2000,- €
    bisher: € 13.180,-

    Dann kommt jährlich dazu:
    Spielzeug: 150,- € zusätzlich wird noch viel selbstgebastelt
    Futter: ca. 600,- € (mal so über den Daumen)
    TA jährlich: 160,- € (Gesundsheitscheck, da Aspergillose)

    Ich rechne jetzt auch mal hoch auf 20 Jahre, hoffe aber natürlich auf mindestens das doppelte an Lebenserwartung!
    18.200,- €

    Macht zusammen: 31.380,00 €

    Dazu kommt noch die tägliche Zeit, die wir mit ihnen verbringen:
    2x wöchentlich Reinigung des Vogelzimmers 2 Stunden
    täglicher Freiflug in der Wohnung und gemeinsames spielen,
    kraulen etc. 2 Std.
    Das macht auf 20 Jahre: 16.640,00 Stunden
    Als wir noch kein Vogelzimmer hatten, betrug der tägliche Freiflug
    min. 5 Stunden!
    Das wären dann bei Volierenhaltung: 38.480,00 Stunden und jede Menge Nerven.
    LG
    Kati, die diesen Thread immer verlinken wird bei Fragen ob man sich Papageien anschaffen sollte
     
  22. Cocomann

    Cocomann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    @Kati: ...aber alle Kosten, die von dir sehr realistisch aufgeführt sind, treten in den Hintergrund, wenn man in die Augen unserer Grauen sieht, darin Vertrauen, Freude, Liebe .... erkennen kann, wenn man nach Hause kommt und freudig begrüßt wird, wenn man zusehen darf, wie leidende Seelchen wieder glücklich werden, wie Papageien, die lange alleine gehalten wurden, sich verlieben dürfen .... ich könnte die Liste endlos fortführen. Wir verzichten gerne zugunsten unserer 6 Rabauken und haben unser Leben komplett umgestellt (Kati, wir haben uns bei Susanne und Erich kurz kennengelernt).

    Liebe Grüße
    Anne
     
Thema: Papageien kosten zig tausend Euros
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. müssen papageien angemeldet werden kosten

    ,
  2. 780 euro tierarztrechnung pferd

    ,
  3. content

Die Seite wird geladen...

Papageien kosten zig tausend Euros - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...