Paulinchen wurde stark attakiert!

Diskutiere Paulinchen wurde stark attakiert! im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Ich besitze seit einem Jahr 7 Zebrafinken. Am Anfang waren es Jupp und Paulinchen, die dann auch recht zügig ein kleines Männchen ausgebrütet...

  1. #1 wölkchen, 16.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Ich besitze seit einem Jahr 7 Zebrafinken. Am Anfang waren es Jupp und
    Paulinchen, die dann auch recht zügig ein kleines Männchen ausgebrütet haben, meinen Lieblingsfinken Kalle! Ich bin damals umgezogen und von den 3 gelegten Eiern schlüpfte, trotz wenigem Brüten, klein Kalle. Er ist zu allem Übel dann auch noch zu früh aus dem Nest meiner Zimmervolliere gefallen und ist nun nicht nur etwas kleiner als die anderen, sondern hat auch ein verkrüppeltes Füßchen. Er sitzt fast immer alleine auf der Stange, aber er hat sich richtig gut gemacht, meine kleiner Überlebenskämpfer!Aber es tut mir auch immer leid, das Keiner der Anderen mit ihm kuschelt...! Aber nun habe ich ein neues Problem: Paulinchen und Jupp haben danach noch einmal 4 Junge bekommen, die alle sehr hübsch und gesund sind, aber eines der "neuen" Weibchen jagte nun Paulinchen, hackte ihr auf dem Köpfchen rum und hat ihr fast ein Auge rausgehackt. Ich war leider auf der Arbeit und habe es daher erst sehr spät gesehen. Nun habe ich Jupp und Paulinchen in einen kleineren Käfig getan, um das sich Paulinchen nun mal erholen kann. Ich habe Ihr das Köpfchen und das schlimme Auge mit Kamille ausgewaschen, aber das Auge ist dick und nun auch fast immer zu. Hat sie es verloren, oder ist das nur zum Schutz? Kann ich Ihr sonst noch irgendwie helfen? Und kann ich die Beiden irgendwann wieder zu den Anderen in die Volliere geben?Mir tut die Kleine so leid!
     
  2. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    wie groß ist der Käfig?
    Bei einer Verletzung am Auge dauert es schon einige Zeit, bis das es abheilt.
    Gruß
    Siggi
     
  3. #3 wölkchen, 16.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Siggi,
    die Voliere ist etwa 160cm hoch, 80cm breit und 60cm tief, der Käfig ist (leider) ein durchschnittlicher, runder Vogelkäfig. Ich würde auch lieber Beide wieder in die Voliere lassen, aber das eine Weibchen wird Paulinchen wieder angreifen. So kann sie sich wenigstens erholen, oder?! Ich würde Beide ja auch mal frei im Wohnzimmer fliegen lassen, aber ich denke, das sie sich da nur verletzen können.
    Gruß wölkchen
     
  4. Quinie

    Quinie Guest

    Ich denk der Käfig bietet bei 8 finken nicht genug Ausweichmöglichkeiten.
    Also bei einem wellensittich wurde auch mal das Auge ausgepickt er musste
    eingeschläfert werden.
    Geh mal zum TA.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    wenn die Voliere 1,60m breit wäre hättest du wohl weniger Probleme.
    Länge und Breite sind entscheidend, nicht die Höhe.
    Ich hoffe, du hast auch alle Nistgelegenheiten entfernt, denn bei Brutbereitschaft nimmt die Agressivität zu.
    Wie sind zudem die Geschlechter aufgeteilt?
    Gruß
    Siggi
     
  6. #6 wölkchen, 17.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Quinie,
    also ich habe mich vorher auch mit Vogelbüchern und auch durch einige Gespräche mit Vogelvolierenbesitzern schlau gemacht, und alle haben mir gesagt, das meine Voliere auf jeden Fall für 7 Zebrafinken geeignet wäre. Ich halte auch nichts von zu kleinen Käfigen! Meine Finken haben sich ja auch über ein Jahr lang immer gut vertragen und sich anscheinend auch wohl gefühlt.
    Ich werde mich aber auf jeden Fall noch bei meinem Tierarzt schlau machen, ob ich eine noch größere Voliere besorgen sollte.
     
  7. #7 Richard, 17.10.2004
    Richard

    Richard Guest

    Du solltest lieber Sigg vertrauen, der nach 40 Jahren Vogelhaltung weiß, wo von er spricht.
     
  8. #8 wölkchen, 17.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Sigg,
    ich habe in der Voliere 3 Weibchen und 4 Männchen, wobei ich ja nun ein Pärchen rausnehmen mußte. Mich würde nur interessieren, ob ich das Paar auch später wieder zu den Anderen setzen kann, wenn sich mein Weibchen wieder erholt hat?! Ich habe schon zweimal alle Nester rausgenommen, aber dann legten die Weibchen die Eier auf den Boden oder in einen der Futternäpfe...Also was tun?
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    auch bei der Fütterung solltest du nicht übermäßige Gaben an Grünzeug und Keimfutter verabreichen.
    Vor allen Dingen machen viele den Fehler, die Tiere mit Zusätzen im Trinkwasser, wie Vitaminen etc. richtig brutlustig zu machen.
    Ich weiß, viele meinen es gut mit ihren Tieren, aber sie meinen es in meinen Augen viel zu gut!
    Weiterhin ist es möglich, das die eine 0,1 dein Paulinchen als Rivalin ansieht, da es nun auch noch der Schwächste ist, konzentriert sich die Aggression auf ihn.
    Fast immer ist zu beobachten, das der schwächste Vogel zuerst attackiert wird.
    Das gleiche kann man bei kranken Tieren sehen, die von ihren Artgenossen verfolgt werden.
    Gruß
    Siggi
     
  10. #10 wölkchen, 17.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Sigg,
    ich wollte Dein Wissen auch auf gar keinen Fall in Frage stellen!!! Ich habe halt "nur" diese Voliere und dachte, ich habe schon viel Platz für die Kleinen...Naja, ich habe(leider) schon mehr Finken in kleineren Volieren gesehen. Leckerlies bekommen sie einmal die Woche und zwar in Form von Kolbenhirse, Knabberstangen oder Biogras. Ist das denn schon zuviel? In vielen Büchern steht, das man Abwechslung in die Fütetrung bringen sollte, da sonst auch Mangelerscheinungen auftreten können. War es denn richtig das verletzte Köpfchen und das Auge vorsichtig mit Kamille abzutupfen?
     
  11. #11 wölkchen, 20.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Sigg,
    ich habe nun doch noch eine Frage.
    Ich habe ja nun Paulinchen und Jupp in einem extra Käfig und Paulinchen erholt sich anscheinend ganz gut. Die Kruste vom Auge ist nun ab. Das Auge ist nun immer noch etwas kleiner als das Andere und es tränt immer noch ein wenig. Soll ich Ihr nun das Auge nochmal mit Kamille auswaschen, oder soll ich es nun erstmal so abheilen lassen. Mein Tierarzt sagte mir, Kamille ist immer gut, aber eine Bekannte meinte, Kamille schädigt ein Auge nur?! Nun weiß ich nicht, was ich am Besten mit der Kleinen machen soll. Und wie sieht es aus, wenn das Auge wieder vollkommen verheilt ist, und Paulinchen wieder ganz fit ist, kann ich sie dann wieder zu den Anderen setzen?
    Gruß wölkchen
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    es heilt, wenn keine Infektion am Auge auftritt, auch so ab.
    Wahrscheinlich wird die andere Henne die Jagerei fortsetzen.
    Gruß
    Siggi
     
  13. Quinie

    Quinie Guest

    Ich weiß ich bin kein profi und andere sehen das bestimmt wieder anderes aber
    wenn das auge abgeheilt ist und es der henne gut geht würde ich sie wieder dazu setzen, gibt es dann wieder jagerei dann hol dir den Jäger aus dem Käfig, halte ihn ein paar Tage getrennt...
    Damit verliert er sozusagen die Rechte wenn er wieder in den Käfig kommt, und ich gehe davon aus das er sich dann wieder anpasst und aufhört zu jagen.
     
  14. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    das mag in 20% der Fälle klappen, aber zu 80% wird die dominate Henne sofort wieder ihren Rang einnehmen und fortfahren.
    Die einzige Lösung mit dauerhaften Erfolg, heißt; trennen. Alles andere sind zumeist sinnlose Experimente.
    Gruß
    Siggi
     
  15. #15 Der Freund aller Tiere, 20.10.2004
    Der Freund aller Tiere

    Der Freund aller Tiere Guest

    Halloi ;)

    Ich kann Siggis aussage nur recht geben, da ich genau die erfahrungen gemacht habe.

    Erste erfahrung:

    Meine Henne hatte eine andere gejagt, ich habe sie raus geholt und 7 Tage extra gehalten, als ich die Jägerin in die Voliere zurück setzte ging das jagen wieder los.
    Ich musste mich von ihr trennen, ich schaute aber wie es in den neuen Zuhause aussah.
    Sie war wie verwandelt, sie hat weder gejagt noch akresives verhalden.

    Zweite erfahrun:

    Ich hatte eine Henne weg gegeben, als sie in der neuen umgebung war hatte sie angefangen mit jagen.
    Die neue besitzerin wuste nicht was sie machen sollte, als ich sie getauscht hatte war sie wie vorher und jagte nicht mehr.

    Manchmal ist es nicht zu umgehen zum wohl des schwächeren sich von ein Jäger zu trennen, so unschön es auch ist. ;)

    .
     
  16. #16 wölkchen, 21.10.2004
    wölkchen

    wölkchen Guest

    Hallo Sigg,
    also ich warte nun erstmal ab, wie gut sich meine Pauline wieder erholt. Mal sehen, ich habe demnächst sehr viel Urlaub, vielleicht probiere ich es dann noch einmal mit dem Zusammensetzen aus, denn die "Jungen" sitzen jeden Abend ganz dicht an den Gitterstäben zu den 2 Getrennten und sie piepen sich den ganzen Abend munter zu. Vielleicht versuche ich aber auch noch einen neuen Käfig zu bekommen, wobei ich es nicht so schön finde, das die Beiden nun ganz alleine in einem Käfig sind... Seit der Trennung schlafen übrigens alle nicht mehr in den Nestern sondern auf den Nestern. Hat das was zu sagen? Und noch eine Frage: Ich habe gelesen, das Zebrafinken die Nester auch zum Schlafen brauchen...ist das so?
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Hallo,
    sie brauchen um gesund und munter zu sein, keine Nester, zumal Nester zur Brut animieren.
    Wenn man nicht züchten möchte, sollte man von Nestern und Nistgelegenheiten Abstand nehmen.
    Gruß
    Siggi
     
Thema:

Paulinchen wurde stark attakiert!

Die Seite wird geladen...

Paulinchen wurde stark attakiert! - Ähnliche Themen

  1. Wer kann kleine Dohle Paulinchen aufnehmen?

    Wer kann kleine Dohle Paulinchen aufnehmen?: Hallo, ich bin dex, neu hier und hoffentlich richtig. Habe ein großes Problem. Vor 3 Wochen nahm ich Paulinchen, eine junge Dohle auf, die noch...
  2. Vergesellschaftung Paulinchen und Bilbo

    Vergesellschaftung Paulinchen und Bilbo: Hallo ins Forum, habe schon einiges hier im Forum über Vergesellschaftung gelesen und freue mich immer mit, wenn ich lese, dass es "geklappt"...
  3. Kleine Albino-Henne Paulinchen

    Kleine Albino-Henne Paulinchen: Wollte Euch mal mein Paulinchen vorstellen. Sie im Mai geschlüpft und ist nicht sehr groß geworden. Anfangs habe ich gedacht, sie und ihr Bruder...
  4. Grosse Sorgen um Paulinchen!

    Grosse Sorgen um Paulinchen!: Hallo zusammen, gestern Abend wurde Paulinchen mitten im Turnen in der Voliere auf einmal ruhig, drehte uns den Rücken zu und schnaufte etwas...
  5. Paulinchen ist eingezogen!

    Paulinchen ist eingezogen!: Hallo! Ich wollte euch nur erzählen, dass eine süße Nymphendame bei uns eingezogen ist. Leider habe ich nur eine sehr junge Dame gefunden....