Pflanzen (innen und außen)

Diskutiere Pflanzen (innen und außen) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi, ich würde gerne mein Vogelzimmer etwas begrünen. Allerdings weis ich nicht so recht mit was. Sollte ja nicht giftig sein. Bisher hab ich...

  1. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Hi,

    ich würde gerne mein Vogelzimmer etwas begrünen. Allerdings weis ich nicht so recht mit was. Sollte ja nicht giftig sein. Bisher hab ich nur nen Kaktus. :D

    Dann würde ich gerne noch wissen was man von draußen, gerade jetzt im Winter, anbieten könnte. Wobei ich jetzt, als Gartenbesitzer, im Frühjahr auch diverses anpflanzen möchte, also würde ich mich auch hier über Tipps freuen. Jetzt nicht so Sachen wie Petersilien etc, schon etwas worauf man vll nicht gleich kommt. Gerne auch Sachen doe 'so' in der Natur wachsen. :)

    Allerdings müssen diese Pflanzen sowohl für Wellis wie auch für Kanarien unbedenklich sein. Da beide auf die gleichen Futterplätze zugriff haben.


    ciao
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    für drinnen gehen alle Palmen (ausser viell. solche wie die Phönixpalme, die wegen der spitzen Blätter Verletzungen hervorrufen könnten) also z.B. Bergpalme, Kokospamle....
    Grünlilie ginge auch und ist einfach; nur die weissen Blütel sollen (leicht?) giftig sein.

    Für den Garten wäre winterharter Bambus geeignet, dann kannst Du auch im Winter was mit Blättern anbieten. Wird aber von meinen Wellis nicht gefressen, nur bisschen drin rum gespielt. (so wie die im übrigen fast nie Blätter von Ästen fressen, sondern nur genüsslich abknipsen)

    Aber auch Äste ohne Blätter kannst Du im Winter geben, damit sie die Rinde abknubbern können (weiss nicht, ob Kanarien das machen?). Weide, Ahorn, Obstbaum etc. etc.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Macanzie

    Macanzie Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06502 Thale
    Vielen dank. Das hilft mir schon. Wallnuß wollte ich die Tage mal aus dem Garten holen, da könne sie knabbern. Kanarien machen das anscheinend nicht so wirklich, jedenfalls meine nicht.

    Das mit dem Bambus ist eine tolle idee. Werde mal schaun wo ich welchen herbekomme.

    Ansonsten, der Thread kann geschlossen werden. Ich habe leider erst nach dem Posten die zahlreichen Links hier im Forum gefunden. *asche auf mein haupt*
     
  5. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    das ist gut zu wissen. Ich dachte immer, daß Palmen nicht so gut wären....wir haben nämlich eine im Wohnzimmer stehen ( weiß jetzt nicht genau was für eine ). Es gab aber nie unbeaufsichtigten Freiflug. Wie sieht es mit der "fetten Henne" aus, ist die auch ok ?
     
  6. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Fette Henne weiss ich nicht, aber bei Palmen auch drauf achten, dass es wirklich eine Palme ist, und nicht etwa eine Yucca oder ein Drachenbaum. (-;

    .... Oh, ich sehr grad, die einst oben festgepinnten Links sind weg.... Hier kann man mal zur groben Orientierung zwecks Zimmerpflanzen schauen.
    Aber ich würde trotzdem immer hier nochmal nachfragen, ehe man eine davon in Reichweite der Pieper stellt.

    Google hilft oft weiter, wenn man eingibt Wellensittich + Pflanzenname. Dann kommen meist irgendwelche Foren, wo genau nach der Pflanze gefragt wurde. (-;

    Walnuss aber nicht unbedingt zu viel, enthält glaube ich Gerbsäure. Bisschen ist aber ok. Ansonsten vielleicht besser Haselnuss oder Korkenzieherhasel - letzerer macht zwar keine Nüsse, aber tolle Äste. (-;


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    von "Korkenzieherhasel" hab ich schon oft gehört. Bekommt man die in den Pflanzenzentren ? Dann soll die Bananenpflanze noch geeignet sein....weißt Du darüber was ?
     
  8. #7 Sandraxx, 24. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja Korkenzieherhasel gibts sicher bei OBI oder so. Ist ja eine gängige Pflanze. Es gibt auch noch eine Korkenzieherweide. Die wächst schneller und ist leicht zu vermehren - aber die Äste sind nur wellig und nicht so sehr verschlungen.
    Ist aber beides nichts fürs Zimmer geeignet und würde schlicht eingehen.
    Ja, Banane ist auch ok! (gehen bei mir nur immer ein *g*).
    Es gibt noch mehr, ich gucke mal, es gab mal so eine Liste...
    Viele Grüsse,
    Sandra

    Edit: Hier eine Zimmerpflanzen-Liste mit ein paar Bildern. Hier kann man auch noch schauen.
    Zimmerlinde ist auch noch was schönes Grosses. Braucht aber sehr viel Licht.
     
  9. #8 Sittichfreund, 24. November 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Jede Pflanze aus dem Baumarkt oder Gartenzenter ist mit einem Langzeitdünger gedüngt. Da hilft es nichts, wenn man die Erde abdeckt, wie gelegentlich empfohlen, denn das Gift ist in den Blättern und in der Rinde.
     
  10. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    @Sandra
    dank Dir :bier:
     
  11. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    also alles nicht geeignet ? Und woher dann beziehen ?
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Doch, kannst Du nehmen. Aber nicht grad sofort unter den Schnabel halten. Gerade Gartenpflanzen müssen ja erstmal ein bisschen wachsen, und nach 1/2 Jahr oder so sollte das Problem vergessen sein (abgebaut).
    Mit Kunstdünger das ist ja so eine Sache. Auch Blumenerde ist meist schon gedüngt. Wie giftig das wirklich ist, weiss ich nicht bzw. gehen die Meinungen auseinander.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  13. #12 Sittichfreund, 24. November 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Aus dem eigenen Garten oder dem Nachbarsgarten, oder aus dem nehegelegenen Wald - hier aber, wie auch beim Nachbargarten, den Besitzer fragen(!), oder aus einer Baumschule des Vertrauens.
    Wenn man dem Baumschulmeister sagt, worum es geht, dann wird er sicherlich zu helfen wissen. Er muß halt nur wissen wozu das Gewächs benötigt wird. Dann wird ein krummes Bäumchen aus der Hecke zwar vielleicht doppelt so viel kosten wie ein schönes gerades aus dem Baumarkt, oder auch noch mehr, oder vielleicht auch gar nichts, weil er froh ist daß es weg ist oder er Dir einfach eine Freude machen möchte, aber es könnte für die Gesundheit der Vögel besser verträglich sein.
     
  14. #13 Sittichfreund, 24. November 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Solitärpflanzen könnten im Prinzip ohne weiteres direkt in die Stube gestellt werden. Ansonsten hast Du recht; einfach ein paar Monate - eher aber ein Jahr - warten
     
  15. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Garten haben wir nicht. Wald ? Dafür müßte man die geeigneten Pflanzen erstmal identifizieren können. Weide erkenne ich ja noch, aber.......
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Buche? Oder Hainbuche? Sind ganz typische Laubwaldpflanzen und dürfen die Wellis (und andere sicher auch ;-) gerne.
    Auch Ahorn erkennst Du doch bestimmt (ist aber eher nicht so 'ne typische Waldpflanze).
    Du kannst auch gerne mit der kamera losziehen und hier Fotos zeigen zum identifizieren. Aber besser wenn Blätter dran sind. (Ansonsten am besten den ganzen Baum (Wuchsform), Rinde und Knospen).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  17. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich weiß, ich weiß....ist schon etwas peinlich, wenn man sich nichtmal in heimischen Wäldern auskennt....8o

    Das mit Bildern hab ich letztens sogar gemacht.....und so haben wir dann Haselnußäste identifiziert....:D
     
  18. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ein bisschen. (-;
    Wenn man sich zu helfen weiss, ist doch gut.

    Vielleicht hast Du einen Balkon? Da könntest Du z.B. eine Weide "halten". Die sind ja sehr schnellwüchsig (= kann man öfter was abschneiden) und kann man einfach vermehren, indem man einen Ast in die feuchte Erde steckt.
    Klappt aber wie gesagt nur draussen, nicht im Zimmer, und sicher auch nicht im Winter.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  19. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Einen Balkon haben wir....wie viele Jahre muß ich denn warten, bis ich "ernten" kann ? :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Au, da bin ich jetzt doch überfragt. Zudem ich auch keine Erfahrung mit "Weide im Topf" habe, aber das sollte eigentlich kein Problem sein.
    Jedenfalls, ich hatte mal ein paar kleine Äste von so einer Korkenzieherweide ausgepflanzt (50 cm hoch?) und nach ein paar Jahren (vielleicht 4 oder 5?) war daraus schon ein richtiger kleiner Baum bzw. ein grösserer Strauch geworden, ich habe wirklich gestaunt.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  22. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Grüß Dich,

    habe Dir einige Links geschickt - siehe PN
     
Thema:

Pflanzen (innen und außen)