Pinsel ist tatsächlich krank...

Diskutiere Pinsel ist tatsächlich krank... im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Miriam und alle anderen, ich war auch immer der Meinung, dass man Aspergillose nur mittels Endoskopie oder Röntgenaufnahme...

  1. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Miriam und alle anderen,

    ich war auch immer der Meinung, dass man Aspergillose nur mittels Endoskopie oder Röntgenaufnahme diagnostizieren könne.
    Nun habe ich aufgrund euerer Diskussion etwas recherchiert und bin für mich persönlich zu folgender Erkenntnis gekommen:
    Aspergillose ist wohl über eine Kotuntersuchung nachweisbar. Das Röntgen oder die Endoskopie wird aber scheinbar favorisiert, weil man da den genauen Befall und Schweregrad erkennen kann...
    Fazit für mich: Durch die Kotuntersuchung kann man Aspergillen nachweisen, man weiß aber nicht, wie schwer der Vogel mit Aspergillose belastet ist und welche Organe befallen sind...
    Schaut euch auch mal diese Seite dazu an.

    Dem kleinen Pinselchen drücke ich die Daumen, dass die Medikamente anschlagen und ihm helfen!
    Miriam, du weißt erst mithilfe des Röntgens, wie schwer Pinselchens kleiner Körper durch die Aspergillen geschädigt wurde.
    Und wohl auch nur mittels Röntgen kann man dann anhand von Vergleichsbildern vor und nach der Behandlung erkennen, ob die Behandlung von Erfolg gekrönt ist...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Ich denke, man darf hier nicht zwei unterschiedliche Dinge verwechseln: die Aspergillus-Sporen sind weit verbreitet, kommen praktisch überall vor und werden auch mit der Nahrung aufgenommen. Damit passieren sie den Verdauungstrakt und kommen hinten wieder raus - der Vogel ist aber damit nicht automatisch aspergillosekrank!
    Erst wenn die Sporen eingeatmet werden und sie sich in den Luftsäcken und der Lunge ansiedeln wird es gefährlich.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Sven genau so hat es mir mein Doc auch erklärt.

    Wir alle hier sind keine Ärzte und haben es wohl auch nicht studiert.

    Wir können uns hier immer wieder nur Ratschläge holen.
    Was letztendlich die Ärzte entscheiden steht auf einem anderen Blatt.
     
  5. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits! Vielleicht kommt es ja auch auf die Konzentration von Aspergillus-Sporen im Kot an,die man findet!? Nachdem ich das hier jetzt so gelesen habe,werde ich auch mal mit meiner Tierärztin,die nicht auf Vögel spezialisiert ist,reden. Sie hat mich bei Unklarheiten schon immer zu Spezialisten geschickt,mal sehen,was sie dazu sagt!
     
  6. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Pinselchen,

    ich würde dabei auch sicherheitshalber doch mal röntgen lassen, damit die Schwere der Erkrankung besser eingeschätzt werden kann :zwinker:.

    Ich drück Dir auch die Daumen, dass die Behandlung gut anschlägt :trost:.

    Ich verschieb das Thema nun mal ins passende Unterforum ;).
     
  7. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hatte versucht gestern zu antworten .... aber man konnte nicht antworten ... oder vielmehr bei mir klappte es nicht

    bei dr pieper arbeitet keine ärztin ... außer die wäre jetzt neu :zwinker:
    er hat aber eine versierte sprechstundenhilfe ... mit der hat pinselchen bestimmt gesprochen ..

    morgen hat dr pieper bis 20 uhr auf .... wenn du keinen findest zum fahren
    kannst du dich ja mal per pin bei mir melden .... muß aber bis 18 uhr arbeiten

    ich kann dich auch zur not fahren ... ich wohne in dormagen und arbeite in köln ....
     
  8. pinselchen

    pinselchen Guest

    Hallo an alle,

    ich habe jetzt auch nochmal recherchiert, also vorgestern schon, aber ich war gestern den ganzen Tag unterwegs und konnte mich daher nicht melden.

    Ich habe das Medikament abgesetzt, weil ich gelesen habe, dass Itraconazol zwar generell das beste Mittel gegen eine solche Erkrankung ist, gerade Graupapageien und Mohrenköpfchen das aber nicht gut vertragen.

    Es gibt wohl einen ähnlichen Wirkstoff, der von Graupapageien wesentlich besser vertragen wird. Trotz aller Diskussionen gehen wir mit Pinselchen zu einem anderen Arzt und zwar entweder Dr. Pieper oder Dr. Köhnen. Da mir die Praxis Dr. Pieper die Verträglichkeit des MEdikaments ausgewiesen hat, bin ich nun etwas ratlos, ob er tatsächlich der Beste ist, oder Dr. Köhnen nicht vielleicht die bessere Wahl ist.

    Pinselchen geht es momentan sehr gut. Er ist sehr aktiv, spielt, klettert und flötet den ganzen Tag. Er frißt und trinkt auch ganz normal und wirkt derzeit nicht krank, daher mache ich mir nicht mehr so große Sorgen.

    Sobald wir es schaffen, fahren wir zum Arzt.

    Danke Euch allen für Eure Anteilnahme und Eure Hilfe,

    mit bestem Gruß,
    Miriam
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    WEnn ich mal anmerken dürfte..;) es ist sehr schlecht eine Behandlung mit Medikamenten vorzeitig abzubrechen (auch wenn es nur 2 Tage waren), um evtl alternativ ein anderes Medikament zu nehmen.
    Vor allem wenn dies angestrebt wird, so sollte dies übergangslos geschehen.

    So können selbst 2 Tage Behandlung mehr Schaden anrichten, als wenn Du nichts unternommen hättest.:traurig:
     
  10. pinselchen

    pinselchen Guest

    Pinselchen hat das Medikament nur einmal bekommen und dabei auch nur die Hälfte der empfohlenen Dosis.
    Ist das trotzdem so gefährlich?
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald

    kann ich Dir nicht sagen, da ich kein TA bin.
    Auf alle Fälle würde ich Dir raten schnellstmöglich einen TA aufzusuchen, um gegebenfalls eine Behandlung fortzuführen. ;)

    Grundsätzlich gehen alle Medikamente mehr oder weniger auf den tierischen Organismus und belasten mehr oder minder die inneren Organe, insbesondere die Leber und Nieren. Aber es gibt Medikamente, die eben doch besser zu vertragen sind, als andere mit dem gleichen Wirkstoff.
     
  12. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Gut, dass du das Medikament abgesetzt hast.

    Ich hatte ja mit meinem Doc darüber gesprochen.

    Dieses Medikament ist nicht ganz ungefährlich und wie schon gesagt, hat es schon so manchen Grauen von der Stange fallen lassen.
     
  13. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    öhm....is das nich gegen fußpilz???
     
  14. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Dafür kann man es auch nehmen.:D Allerdings in Creme-Form
     
  15. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    pinselchen

    Schön zu hören das es deinem Pinselchen gut geht .
    LG
    Marion
     
  16. pinselchen

    pinselchen Guest

    Ich fahre heute mit Pinsel zu Dr. Pieper und erzähl Euch dann später, was dabei rausgekommen ist.
    Hoffentlich ist alles nicht so schlimm, aber ich glaube die Aspergillose ist in sehr fortgeschrittenem Stadium.:traurig:

    Bis dahin liebe Grüße,
    Miriam
     
  17. Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    drücke die daumen dass alles nicht ganz so schlimm ist
    ..... bin dann mal gespannt :trost:
     
  18. pinselchen

    pinselchen Guest

    Also Pinsel hat Aspergillose. Ist wohl auch schon fortgeschritten, aber mit der Lamisil Therapie wird er damit gut leben können.
    Ich mache mir natürlich Sorgen. Wenn Pinsel wieder einen Anfall bekommt, da kann man dann nix machen, außer Luftfeuchtigkeit erhöhen und warten, dass es wieder vorbeigeht...

    Traurige Grüße,
    Miriam
     
  19. #38 Alfred Klein, 2. November 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Empfehlenswert wäre es sofort den Inhalator anzuwerfen, wenns gerade nichts anderes gibt auch mit einfachem Wasser, und diesen Pinsel vor den Schnabel zu halten. Andere User hier haben damit die Anfälle lindern können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. pinselchen

    pinselchen Guest

    Dr. Pieper meinte, ich sollte nicht mit ihm inhalieren!!!
    Der Befall muss erstmal zurückgehen, sonst lösen sich beim inhalieren soviele Pilzsporen, dass er daran ersticken kann.

    Danke für Tip, war mit Sicherheit lieb gemeint, ist aber in meinem Fall ungeeignet.

    Liebe Grüße,
    Miriam
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Miriam,

    und wie soll der jetzige Zustand zurückgehen, wenn du keine Medikamente über inhalieren verabreichst. Dadurch wächst doch der Schimmelpilzbefall weiter. Oder gibst du nun ausschließlich oral Medikamente und wenn ja, was?

    Was hat dir dazu Dr. Pieper gesagt?
     
Thema: Pinsel ist tatsächlich krank...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Aspergillosemittel bei Welli

    ,
  2. aspi vogelkrankheit