Problem mit Frau/Nachbarn/Welli - Bitte um Ideen

Diskutiere Problem mit Frau/Nachbarn/Welli - Bitte um Ideen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo an alle hier, ich hatte lange Zeit 3 Wellensittiche, bekam über die Freundin noch einen vereinsamten Wellensittich dazu. Jetzt sind es 4,...

  1. Tsa

    Tsa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier,

    ich hatte lange Zeit 3 Wellensittiche, bekam über die Freundin noch einen vereinsamten Wellensittich dazu. Jetzt sind es 4, um genau den Vogel geht es.

    Meine Haltung ist nicht optimal, die Voliere steht im Wohnzimmer viel mehr Platz habe ich in der Wohnung nicht für die Tiere.

    Die 3 Alteingesessenen sind bereits ein wenig älter und den Fernseher oder das Licht gewöhnt, der neue Vogel tickt fast ununterbrochen aus und schreit zum Gottes Erbarmen.

    Nun ist es soweit, daß die Nachbarn nicht mehr wirklich begeistert sind von dem Krach rund um die Uhr, hier ist es sehr hellhörig.
    Und meine Frau ist noch weniger glücklich damit, der Haussegen hängt ziemlich schief.

    Zur Vorgeschichte des Tieres:

    Es wurde stets allein gehalten, auch wenn er noch ziemlich jung ist, vlt. 1,5 Jahre alt, vlt. 2. Wir wissen es nicht genau und einfangen für die Ringkontrolle will ich das Tier nicht. Der Vogel war vollkommen fixiert auf seinen Spiegel, vollkommen wirr im Vogelkopf.
    Meine Frau hat den Vogel von irgendeiner mir unbekannten alten Dame bekommen, die verstorben ist. Deren Sohn hatte keinen Bock auf das Tier, mit einer fadenscheinigen Ausrede.
    Naja, meine Frau ist jedenfalls sehr tierlieb und sagt dann ja.

    Nur merken wir: Die Nachbarn ticken aus, und meiner Frau geht es in dem Lärm mit der Migräne auch nicht mehr so gut. Mir mit meinen kaputten Nerven auch nicht mehr.

    Was kann ich mit dem Tier machen? Möglichkeiten für Volierenänderungen sind faktisch nicht drin, das Abdecken der Voliere führt zu nichts, der kreischt weiter wie ein Irrer sobald auch nur irgendwo Ton im Spiel ist oder Licht an ist.

    Ich denke mir, daß es rein wegen dem Standort ist der Tiere, und sich das nur bei diesem einen Vogel bemerkbar macht.

    Habt Ihr vlt. Tipps für mich? Ich habe nun die Verantwortung für das Tier, möchte es ungern einfach an irgendjemand abgeben, an einen Platz bei dem er wieder nur seinen Spiegel hat und langsam durchdreht.

    Der Vogel ist ja kein PC-Lüfter, den ich einfach mal so langsamer drehen lassen kann, damit er leiser wird. *Witz aus*

    Gibt es im Zweifel Möglichkeiten, den Vogel unterzubringen, aber eben nicht ins Tierheim, sondern an Plätzchen, wo es dem Tier gutgeht? Und nicht die Gefahr besteht, daß es in Einzelhaltung kommt?

    Inseriere ich in der Zeitung, dann bekomme ich höchstens Angebote für ein paar weitere Wellensittiche à la "Ha´m S´e nich´ noch Platz für zwei-drei weitere Vögel?"

    Ich bitte um Hilfe.

    lg Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Michael,
    schade das du den kleinen wieder wegeben willst :(
    es gibt aber nicht nur Tierheime.

    Hier im Forum haben wir den Vögel aus dem Tierschutz Forum mit verschiedene unterforen. Da dein Welli weder krank,Alt oder behindert ist wurde er in den rubrik *für alle anderen Vögel* gehören.
    Oder es gibt den Tierflohmarkt

    Übrigens hatten wir früher auch ein schreier...mit sehr viel geduld und liebe hat er damit aufgehört :zwinker:
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich denke wenn dein Welli in einen Schwarm kommt, was ja eh nicht
    leise ist kann er ruhig laut sein.
    Ich habe vor kurzem eine Lutino Welli Henne aufgenommen die war auch
    sehr fixiert auf ihren Spiegel. Seid dem sie mit im Schwarm ist fühlt sie sich
    pudelwohl und ist ganz Welli ohne Spiegelchen.
     
  5. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie lange habt ihr den Kleinen denn schon? Kann es sein, dass er seinen Partner-"Vogel", also sein Spiegelbild oder die alte Dame die verstorben ist, ruft? Wenn er fehlgeprägt ist und entweder auf diese alte Dame oder sein Spiegelbild fixiert ist, wäre es sinnvoller, ihm nach Möglichkeit wenigstens den Spiegel wiederzugeben. Er hat dann eine Chance, sich langsam an das neue Umfeld zu gewöhnen.

    Spiegel sind an sich nicht zu befürworten, aber so lange er den Spiegel nicht intensiv zu füttern versucht, besteht überhaupt kein Grund zur Sorge. Und selbst wenn, unterstelle ich euch, dass ihr erkennt, wenn der kleine wegen einer Kropfreizung matt und abgeschlagen wirkt - und ihn dann zum TA zu bringen ist kein Problem.

    Ich würde das zumindest mal für eine weitere Woche ausprobieren, bevor ihr den kleinen Racker weitergebt und ihn damit zum "Wanderpokal" macht.
     
  6. Tsa

    Tsa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Euch alle,

    ich danke Euch für die Ratschläge.

    Das Problem bei der Geduld ist: Meine Frau hat keine mehr, ich selber merke es nur daran, wenn ich wieder explodiere, daß die Nerven bei mir selbst angekratzt sind.
    Ich weiß nicht wie ich das sagen soll, aber ganz gesund bin ich ja auch nicht.

    Ein Wanderpokal soll der Vogel sicher nicht werden, ich dachte anfangs an einen Züchter à la "Hier haben Sie 30€, nehmen Sie ihn bitte". Aber so leicht sind die auch nicht aufzutreiben, die Metas meiner Wahl lassen mich nat. im Stich, Google sowieso. Der Vogel ist ja ein liebes Viecherl, nicht so ein verrückter Beißer wie ein anderer Vogel hier, hat richtig Leben in die Bude reingebracht, die anderen Vögel sind ja auch älter. Sisi ist 7, Helena ~4, Jocky ~3.
    Ich habe ihn ja recht gern, aber er scheint völlig fehl am Platz zu sein hier, er verkraftet den Fernseher nicht, meinen Netzteillüfter ebenfalls nicht - wie ich auch nicht. ;)

    Eine Möglichkeit hätte ich vlt. noch, es wäre ein totaler Wohnungsumbau, wenn ich neue Bücherregale von Ikea kaufe, wären sie wenigstens 3-4 Meter vom TV weg, aber auch vom Fenster weg. Und ich weiß, daß die Tiere es im Sommer lieb, hmm, mir kommt gerade ein Gedanke.

    Also ich werde dem Tierchen seinen Spiegel wiedergeben, ob ich erkenne, daß er krank wird? Ich hoffe es. :-)

    Aber doch, es gäbe eine Möglichkeit den TV wegzubauen, daß er den Tieren nicht mehr genau ins Gesicht schallt und das Bild nicht mehr so nahe ist.
    Im Moment ist ja nur eine diagonale Luftlinie von grob überschlagen 50 Zentimetern zwischen Vögeln und TV. Der PC stört sie denke ich weniger, da sehen sie das Bild nicht.

    Also ich werde mich wieder melden, ob das etwas gebracht hat, dem Tier wäre es zu wünschen, hat doch eine harte Zeit hinter sich.

    lg Michael
     
  7. Tsa

    Tsa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Evtl. ist mein Problem gelöst, ich habe die kleine Küche umgebaut und die Vögel dort hinein gepackt, samt Voliere. Meine Frau weiß vor lauer Ruhe nicht mehr was los ist und die Vögel sind vom TV weg und haben eine Art "Nachtruhe".
     
  8. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Küche ist aber keine gute standort für die kleinen...stehen sie dort nur übernacht? wenn ja ist ok.
     
  9. Tsa

    Tsa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die stehen immer dort jetzt, ich denke mir, besser sie haben den Streß durch Trockner/Kochen/Wäsche, als keinen Tag/Nacht-Rhythmus und immer den TV neben sich..
     
  10. #9 dragonheart, 4. Januar 2009
    dragonheart

    dragonheart Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    tiefstes Oberbayern
    es geht ja um die giftigen dämpfe die beim kochen entstehen und die deine kleinen dann einatmen müssen :nonono:
    hast du nicht gesagt du hättest ne möglichkeit sie im wohnzimmer zu lassen und ein wenig vom fernseher abzuschirmen? des wär tausendmal besser...
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Apropos Kochen, bitte mal hier den Beitrag über Teflon-Dämpfe lesen.
     
  13. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ein weiterer Grund dafür das die Küche ein schlechter Standort ist:
    Durch den Wellensittichstaub, wäre der Standort eines Tieres in einer Küche aus hygenischen Gründen für mich unakzeptabel.
     
Thema:

Problem mit Frau/Nachbarn/Welli - Bitte um Ideen