Ramboline bekommt Rambo

Diskutiere Ramboline bekommt Rambo im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Erster Schnabelkontakt....juhuuuuu Hallo zusammen, es war einfach überwältigend. Beide hatten wieder ihren täglichen Freiflug/gang im...

  1. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Erster Schnabelkontakt....juhuuuuu

    Hallo zusammen,

    es war einfach überwältigend. Beide hatten wieder ihren täglichen Freiflug/gang im Vogelgarten (so nenne ich jetzt den umgebauten Wintergarten der fast nur den beiden gehört). Habe mich dann ein bisschen auf mein Sesselchen dazugesetzt und wollte einen leckeren Schokolebkuchen geniessen:p
    Boahhhhh so was hab ich noch nicht gesehen, beide sassen geifernd mit tropfendem Schnabel da, natürlich jeder auf seinem Baum.
    Ich glaube beide hatten zur selben Zeit die gleiche Idee, mir den Lebkuchen streitig zu machen.:+schimpf

    Beide gleichzeitig auf mich los, jeder aus seiner Ecke, fast wären sie zusammengestossen! Darüber haben sie sich wohl so erschrocken, dass sie abgedreht und zusammen auf Rambos Käfig gelandet sind.

    Da sassen sie nun:D

    Lebkuchen war vergessen, ich hab ihn schnell verputzt und die beiden allein gelassen. Da ich ja bisschen spanne habe ich aus sicherer Entfernung um die Ecke beobachtet.

    Beide sitzen gegenüber, Hals bisschen vor und so zwei, dreimal Kontakt mit dem Schnabel getestet. Ich wäre vor Freude fast an die Decke gehüpft. Die beiden waren noch über eine Stunde auf der Stange über Rambos Käfig, zwar wieder mit Abstand aber völlig stressfrei. Rambo fing an vor Ramboline rumzutänzeln und hat immer wieder "na komm, komm her mein Schatz" geflüstert (sonst ist er viel lauter). Fast hätte ich geweint.

    Habe auch die letzte Zeit keine abgebissenen Federchen in Rambolines Käfig mehr gefunden und sie giert auch nicht mehr so dolle nach mir. Hat mich sogar schon mal gebissen:+schimpf

    Würdet ihr mir raten die beiden jetzt schon in die grosse Gemeinschaftsvoliere umzusiedeln, vielleicht vorerst noch mit Trenngitter oder würde sie das wieder neu verunsichern? Ich will nichts überstürzen und falschmachen.

    Man geht durch Höhen und Tiefen wenn man 2 graue verbandeln will, aber DANKE allen hier die mir vielleicht auch nicht direkt, aber durch ihre Beiträge Mut gemacht haben und mir dabei geholfen haben die nötige Geduld und Zuversicht aufzubringen.

    LG Evi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Hallo Evi!

    Einen Rat kann ich Dir nicht geben, aber das ist ja total rührend Deine Geschichte, kann ich mir so richtig bildlich vorstellen :zwinker:
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Evi,

    jetzt habe ich mir mal deinen Thread durchgelesen und dachte noch bei einem Posting von dir hinsichtlich der Aussage von deinem Tierarzt, der selbst züchtet, dass der wohl nicht wirklich viel Ahnung von Papageien hat, denn gerade die älteren Papageien, die jahrelang alleine gelebt haben, benötigen nunmal mehr Zeit, um sich an einen artgleichen Partner zu gewöhnen.

    Auch als ich gelesen habe, dass du deshalb nun für Rambo einen neuen Platz suchst, dachte ich "Die gibt aber schnell auf, etwas mehr Geduld und Ausdauer wären absolut angebracht".

    Letztendlich habe ich dann gelesen, dass Rambo noch bei dir ist und darüber freute ich mich ungemein, vor allem aber auch deshalb, damit eben aus deinem Rambo kein Wanderpokal wird.

    All das, was du so geschrieben hast, dass einer der beiden nicht raus möchte oder nicht sofort nachdem die Türen aufgemacht wurden, ist gerade beim kennenlernen oftmals der Fall.

    Du hast heute in meinem eigenen Thread geschrieben, dass du dir so ein harmonisches Papageienleben wünschen tust. Bei Pauli und Coco war es die berühmt berüchtigte Liebe auf den ersten Blick, aber auch Pauli hat immer ganz lange gebraucht bis er aus dem Käfig herausgeklettert ist. Mir war es total egal, denn er sollte selbst entscheiden, ob er im Käfig ausharren will oder doch lieber raus geht. Noch heute hockt Pauli lieber noch alleine in der Voliere während Kalle und Coco schon on Tour sind. Meine Hähne warten einfach ein länger zu und dann werden sie erstmal aktiv. Deren Entscheidung, nicht meine und ich bedränge keinen meiner Papageien.

    Und wie ich dein letztes Posting gelesen habe, dachte ich "Ein klein wenig Geduld zahlt sich aus. Was wäre, wenn die Vorbesitzerin ihren Rambo wieder genommen hätte. Niemals hätte Evi gesehen, dass sie ihre Geduld zu schnell aufgegeben hat". Hier wurde ja auch schon geschrieben, dass es nicht darauf ankommt, ob zwei Papageien ein Liebespaar werden, sondern weitaus mehr kommt es darauf an, dass sich einen artgleichen Gesellen haben mit dem sie durch die Wohnung fliegen können oder sich in ihrer Papageiensprache unterhalten können. Wichtig ist einfach, dass sie sich nicht angreifen und eben in Gesellschaft leben und der Mensch früher oder später nur noch deren "Dienstmagd" ist, womit ich sagen möchte, der Mensch sollte dann zusehen, dass er merh oder weniger nur noch die Aufgaben übernimmt, die die Papageien selbst nicht ausführen können (Futterwechsel, Wasserwechsel, neue Spielsachen aufhängen, Volieren sauber machen,.....)

    Was die Abstürze und das ziellose Landen anbelangt, kann damit zusammenhängen, dass die Brustmuskulatur noch nicht vollständig aufgebaut ist. Kommt immer dann vor, wenn die Papageien einfach zu wenig Freiflug haben. Diese muss sich erst aufbauen und ein Anzeichen für das hecheln, kann eben damit auch zusammenhängen, kann aber auch eine Krankheit sein, die sich Aspergillose nennt. Derzeit würde ich beide tgl. fliegen lassen und beobachten, wie sich die Brust dabei hebt und wie die Atmung sich anhört. Sollte es sich nicht wirklich bessern, unbedingt einen vogelkundigen TA aufsuchen und abchecken lassen, ob er evtl. die Aspergillose hat.

    Auch muss Rambo erst einmal lernen und beobachten, wo all die Dinge stehen, die du als Landeplätze aufgebaut hast. All die neuen Dinge können für ihn Stress sein. Graupapageien gehören nunmal zu den sensiblen Papageienarten und brauchen für vieles einiges länger als andere Papageien.

    Der wievielte Halter bist du eigentlich vom Rambo?

    Gestern war anscheinend das erste Mal, dass die zwei nebeneinander gesessen haben und ihre Neugierde siegte. Von daher würde ich die zwei erstmal weiterhin in getrennten Käfigen halten und sich eben durch gemeinsame Freiflüge beschnuppern lassen. Wenn du dann das Gefühl hast, dass sie die Nähe zueinander versuchen, dann kannst du sie auch gemeinsam in eine Voliere setzen.

    Evi, bei meinen Grauen war es wirklich Liebe auf den ersten Blick, eigentlich hätte ich sie direkt zusammensetzen können, dennoch war es für mich zu riskant, da ich außerhalb jederzeit hätte eingreifen können, aber innerhalb der Voliere vermutlich nicht. Wir haben Pauli damals an einem Samstag nachmittag geholt und Freitags drauf, durfte Pauli in die Voliere von Coco einziehen und Pauli besaß die Torheit, Cocos Schlafplatz als seinen anzusehen. Coco hat es zugelassen.

    Daher kann ich dir nur empfehlen, lass die zwei sich näher beschnuppern und übe weiterhin noch etwas Geduld.

    Bleibe locker, bringe keine Unruhe in deren Leben, beobachte sie auf Distanz und verteile deine Liebe auf beide gleich. So wie deine zwei sich verhalten, verstehen sie sich ja ganz gut. Alles weitere überlasse den beiden. Und so wie du es machst, erst Ramboline aus dem Käfig lassen und dann erst Rambo, bin ich genauso vorgegangen und heute ist es so, dass erst meine Grauen die Türen geöffnet bekommen und dann die grünen Kongos, da diese erst drei Monate nach Paulis Einzug hier angekommen sind. Auch müssen die Grünen zuerst rein und dann direkt danach die Grauen und auch hier gilt, erst Pauli, dann Coco (würde ich aber Coco zuerst reinsetzen, dann wäre der schon längst wieder draußen bevor ich mit Pauli ankommen würde).

    Glaube mir, deine Geduld wird sich bei Rambo und Ramboline noch ausbezahlen. Geduld ist wirklich das, worauf es bei einer Vergesellschaftung ankommt und eben auch das Verhalten des Halters.
     
  5. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,

    ich danke euch, habe ein bisschen Aufmunterung und mutmache nötig:trost:

    Monika, für Rambo bin ich der zweite Besitzer. Er kommt auch nicht aus schlechter Haltung, die Verhältnisse dort waren nur sehr beengt und aus Platzgründen konnten sie ihn nicht mehr halten. Er hatte auch dort ein Mädchen, verstand sich aber absolut nicht mit ihr. Leider ist das Mädchen bevor ich Rambo bekam bei ihrem neuen Besitzer entflogen. Ich hatte damals hier im Forum auch für den neuen Besitzer gepostet.

    Vielleicht werde ich die beiden Käfige mal wieder bisschen näher zusammenrücken. Denn im Moment stehen sie recht auseinander und jeder bleibt in seiner Ecke. Dass beide zusammen auf Rambos Käfig sassen war eher der Aufregung über den Lebkuchen zuzuschreiben. Also irgendwie Zufall.

    Auf jeden Fall geht es mir jetzt schon viel besser. Wenn es was neues gibt erzähle ich hier weiter vielleicht sogar mit Bildchen:)

    LG Evi
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Evi,

    schiebe ruhig die Käfige direkt nebeneinander, damit sie sich beschnuppern können.

    Du musst den beiden einfach Zeit lassen und irgendwann werden sie auch öfters auf dem anderen Käfig sitzen. Nur achte darauf, dass gerade in der Anfangszeit beide dann auch aus den Käfigen draußen sind, damit sie sich eben durch die Gitterstäbe nicht an den Füßen zwicken können.

    Und ja, berichte unbedingt weiter wie es zwischen den beiden läuft und eben auch mit Bilder.
     
  7. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Gute Nachricht

    Hallo zusammen,
    hat sich einiges getan.

    Mein threat ist ja nun schon ein bisschen alt, aber ich kann nicht wegen jedem Flügelschlag gleich posten. Aber ............hurrrrraaaaa

    Die beiden sind noch kein Liebespaar aber sie akzeptieren und respektieren sich und leben seit Weihnachten zusammen in ihrer neuen Voliere ohne Trenngitter. Das ist doch schon ein Schritt.
    Rambolinchen´s Federn am Bauch wachsen und ich hoffe es wird noch besser.

    Nur eines möchte ich gerne mal loswerden, was den Unterschied zwischen Handaufzucht und Naturbrut betrifft.
    Die Naturbrut Ramboline hängt mir am Rockzipfel, die Handaufzcht Rambo ist sehr zurückhaltend und kommt nur auf den Arm wenn die Landung nicht geklappt hat und er einen Retter braucht. Auch lässt er sich nicht einfach so kraulen. Es ist nicht so, dass ich Handaufzucht gut finde, aber man kann nicht alle gleichsetzen. Nur wenn ich die Threats lese, denke ich oft was geht bei mir falsch da es genau umgekehrt ist.
    Ich hoffe ihr haut jetzt nicht auf mich ein, war nur eine Frage und ....ich bin sensibel:)
    LG Evi
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ramboline bekommt Rambo

Die Seite wird geladen...

Ramboline bekommt Rambo - Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  2. Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann

    Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann: Hallo liebe Papageienfreunde. Meine Hera wird nächsten Monat 11 Jahre alt. Ihr erster Partner ist leider früh gestorben, und danach hatte ich...
  3. Jungvogel Eichelhäher, was bekommt er zu fressen? (= Amsel)

    Jungvogel Eichelhäher, was bekommt er zu fressen? (= Amsel): wir haben heute einen schon befiederten kleinen Jungvogel gefunden, vermutlich einen Eichelhäher, die Frage: was bekommt der Vogel zu fressen?...
  4. Pucki bekommt seine Henne

    Pucki bekommt seine Henne: Hallo, am Mittwoch ist es endlich soweit und Pucki unser Blaugenick-Sperlingspapageien Hahn bekommt eine Henne. Bevor wir die beiden...
  5. Welli bekommt Augen-OP

    Welli bekommt Augen-OP: Hallo liebe Vogelfreunde, es geht um Bubi, meinen 3 Jahre alten Wellensittich. Vor ein paar Monaten ist mir aufgefallen, dass er ein dickes...