Rüppellspapagei (Poicephalus Rueppellii)

Diskutiere Rüppellspapagei (Poicephalus Rueppellii) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Poicephalus-Fans! Ich moechte heute gerne von euch Wissen, ob es hier jemanden gibt der mit dem Ruppelspapageien Erfahrungen...

  1. Richard

    Richard Guest

    Hallo liebe Poicephalus-Fans!

    Ich moechte heute gerne von euch Wissen, ob es hier jemanden gibt der mit dem Ruppelspapageien Erfahrungen gesammelt hat? Besonders interssiert mich hierbei, ob der Ruppelspapagei wirklich als empfindlich einzustufen ist und warum er so empfindlich ist. Einer sagt, dass diese Art empfindlich ist, der andere wieder (wie der Herr Wagner) ist der Aufassung, dass die Art als unempfindlich einzustufen ist.

    Ich bedanke mich im vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 11. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Richard,

    soviel ich weiß, hat Kerstin (Cassy) Rüppellspapageien. Vielleicht antwortet sie aber auch selbst noch hier oder du könntest sie mal anscheiben, falls sich sonst hier keiner mehr meldet und dich ihre Erfahrungen bezüglich der Empfindlichkeit interessieren :zwinker:.
     
  4. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    Vielen dank! Ich habe Cassy angeschrieben und jetzt heißt es warten...Dabei bin ich doch schon neugierig wie nicht was!
     
  5. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Obwohl sie hier im Land frei vorkommen, habe ich erst einen in einem Tiergeschaft gesehen. Ich kann auch nicht sagen, ob es hier Zuechter gibt. Bei den Meyers Papageien ist das anders, da weiss ich, dass gezuechtet wird. Meyers sind kleine, aber nette Dickkoepfe, vielleicht ist das bei den Rueppels auch so?
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hallo Kjii!

    Du hast nicht zufällig Bilder von wilden Papageien in deinem Archiv? ;-) Im Etoscha kommt er laut Literatur vor, aber da habe ich ihn nicht gesehen. :-(

    Mit Goldbugpapageien kenne ich mich schon aus, das sind verrückte, kleine Kobolde die Man einfach mögen muss!
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Richard,

    ein Paar Bilder von freilebenden Rüppells gibt es auch hier zu sehen (einfach unten next/weiter klicken).

    Dort findet man auch von anderen wilden Langflügeln noch Bilder, falls jemand Interesse dran haben sollte, klick :zwinker:.
     
  8. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo Richard,

    Manuela hat recht, ich habe ein Pärchen Rüppells. Ich finde schon, dass sie empfindlicher sind als die anderen Langflügel. Sie nehmen sozusagen jede Krankheit mit, die sie kriegen können. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie noch nicht so domestiziert sind, wie z.B. die Mohren oder Goldbug. Im Verhalten unterscheiden sie sich allerdings nicht von den anderen kleinen Langflügelarten. Sie sind vielleicht ein wenig leiser als diese.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Hallo Cassy,

    was meinst du denn damit, dass sie Krankheiten eher mitnehmen, also welche Krankheiten sind "besonders" gefährlich?

    Ich danke dir für deine Antwort!
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Und hier ist der Grund warum ich Frage...
     

    Anhänge:

  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja was sehe ich denn da wunderschönes ? Sind das etwa deine, Richard [​IMG]?
     
  12. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    ja das sind meine Tiere! :-)
    Deshalb habe ich auch das Thema eröffnet, um ggf. noch weitere aktive Benutzer anzusprechen. Vielleicht lässt sich auf Dauer hier ein reger Erfahrungsaustausch etablieren. Denn über Rüppellspapageien liest man doch vergleichsweise wenig.
     
  13. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Süß sind die zwei Babyrüppellchen.

    Welche Krankheiten besonders gefährlich sind, weißt Du ja sicher selber. Du musst sie eben sehr sorgfältig beobachten und für eine saubere und gesunde Umgebung sorgen. Meine fressen viel Obst, dafür dürfen sie aber keine Körner fressen, da der Hahn Kropfstasis hat. PDD ist ein Thema, PBFD habe ich noch nicht gehört. Zugfrei und nicht unter 15 Grad wirst Du ja selber wissen, damit sie sich nicht erkälten. Wie schon gesagt, unterscheiden sie sich nicht von den anderen kleinen Langflügelarten.

    Viel Spaß mit den kleinen Rabauken.
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Richard,

    super, dass es echt deine sind, dann mal herzlichen Glückwunsch zu deinen süßen Rüppellspapageien :bier:.
    Ich hoffe, du verwöhnst uns nun auch regelmäßig mit Bildern der beiden. Rüppellsbilder sind hier ja doch nicht so alltäglich :zwinker:.

    So langsam kommst du wohl richtig ins Langflügelfieber, gell :D.
     
  15. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    wenn das allgemeine Interesse da ist, werde ich das sicherlich öfter berichten! Vielleicht kann man ja noch mehr Leute für diese schöne Art begeistern. Zuletzt hat man ja mehr und mehr Neueinsteiger bei den Langflügelpapageien gehabt.

    Hallo Cassy,

    ich werde alles tun um meine Tiere gesund zu halten. Bisher ist mir das immer recht gut gelungen, sonst hätte ich mich an Rüppelspapageien niemals heran getraut. Ich bin ja nicht irre. ;-)
     
  16. #15 kjii, 17. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2010
    kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Bilder von freilebenden Meyers habe ich nicht, dazu muesste ich weiter in den Norden kommen. Und was Etosha betrifft: Ich denke, man muss wissen, wo sie sich aufhalten, Richard. Jemand aus der Gegend hinter Opuwo war mal hier und guckte irritiert auf die Voegel, die ich stolz zeigen wollte. Fuer ihn war das wohl so, als wuerde man in Europa jemandem stolz ein Rotkehlchen praesentieren.
     
  17. Richard

    Richard Guest

    Hallo!

    Schade! Ich habe damals allerdings auch mehr auf die Vertreter der Big Five geachtet, die wir auch gesehen haben. Naja, zumindest bis auf den Leoparden und den Büffel, der gar nicht im Etosha lebt! ;-)

    PS: Es gibt sogar Rotkehlchenzüchter in Europa!
     

    Anhänge:

  18. #17 Tanygnathus, 17. Oktober 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Richard,

    Ich glaub ich hab noch einen Bericht über Freilebende Meyers...
    ich schau mal...

    und Deine Rüppels sind wirklich schön..gefallen mir auch soooo seufz..

    LG Bettina
     
  19. Richard

    Richard Guest

    Hallo Bettina,

    den würde ich gerne lesen, wenn du ihn denn findest. Übrigens, zur Scheuheit der Rüppellspapageien, meine zwei sind Naturbruten und ich kann trotzdem jetzt schon fast direkt vor ihnen stehen und sie lassen sich nicht stören.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Moni Erithacus, 18. Oktober 2010
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Richard,

    wunderschöne Vögel.......wäre unsere Bude nicht so voll....:zwinker:

    Papageien 11/2002:"Meine Reise zu den Rüppells Papageien" von Rudolf K. Wagner,ein sehr schönes Artikel.
     
  22. Trudius

    Trudius Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. März 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47443 Moers
    Hallo Richard,

    wie alt sind die beiden denn? Seit wann hast du sie und von wem. Bin etwas neugierig. Hälst du auch noch andere Vögel? Gibst du ihnen auch Namen?

    Die Kleinen sind wunderschön.Ich habe seit Juli ein Goldbugpaar.Sie sind jetzt ca.5 Monate alt.

    Viele Grüße Sabine
     
Thema: Rüppellspapagei (Poicephalus Rueppellii)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rüppellspapagei

Die Seite wird geladen...

Rüppellspapagei (Poicephalus Rueppellii) - Ähnliche Themen

  1. Gino, unser Rotbauchpapagei

    Gino, unser Rotbauchpapagei: Hallo liebe Papageienfreunde, vielen Dank für eure Unterstützung bei meinem letzten Thema. Heute möchte ich euch meinen / unseren Gino...
  2. Graukopfpapageien (Poicephalus fuscicollis fuscicollis)

    Graukopfpapageien (Poicephalus fuscicollis fuscicollis): Im Jahr 2005 wurden Graukopfpapageien von Cote d'lvoire nach der Tschechei importiert. Diese wurden später zum Teil in Süddeutschland verkauft....
  3. Goldbugpapageien , Rüppellspapageien

    Goldbugpapageien , Rüppellspapageien: Hallo, ich möchte mir gerne nächstes Jahr ein Pärchen Goldbugpapageien zulegen. Rüppellspapageien gibt ja ziemlich selten zu kaufen. Trotzdem...
  4. Poicephalus-Zuchtbuch der VZE

    Poicephalus-Zuchtbuch der VZE: Liebe Freunde der Langflügelpapageien, ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass es seit Ende August 2010 wieder eine Initiative der VZE...
  5. Poicephalus-Zuchtbuch der VZE

    Poicephalus-Zuchtbuch der VZE: Liebe Freunde der Langflügelpapageien, ich möchte Sie darauf aufmerksam machen, dass es seit Ende August 2010 wieder eine Initiative der VZE...