Schlafzimmer für Vögel?

Diskutiere Schlafzimmer für Vögel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wie schlafen Eure Vögel? Ich meine nun die Zimmervögel, nicht die draußen gehaltenen. Habt Ihr für sie ein eigenes "Schlafzimmer", wo sie...

  1. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    07.10.2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Wie schlafen Eure Vögel?
    Ich meine nun die Zimmervögel, nicht die draußen gehaltenen.
    Habt Ihr für sie ein eigenes "Schlafzimmer", wo sie ungestört ihr 12 Stunden schlafen können?
    Laut des WP-Magazins sollte man wohl so etwas haben. :~
    Es reicht nicht, wenn man die Vögel abdeckt, aber nebenbei noch die halbe Nacht im Zimmer fernsieht, rumläuft, quatscht ect..
    Man soll die Vögel Abends in einen kleinen Käfig umsetzen und dann ins "Vogel-Schlafzimmer" stellen, so schreibt das Magazin.
    Was meint Ihr dazu? Ist so etwas sinnvoll, die Vögel (in dem Bericht ging es um Papageien, betrifft aber ja wohl alle Vögel) abends in einen extra Käfig zu sperren und sie durch die Wohnung zu tragen?
    Außerdem hat ja wohl nicht jeder so ein extra (völlig ruhiges) Zimmer?
    Ich hätte zwar so ein Zimmer, aber da sich meine beiden (Mopas) sogar in der großen Zimmervoliere abends immer um die Schlafplätze kloppen, würde es in einem kleinen "Schlaf-Käfig" bestimmt ziemlichen Krach geben. :+schimpf
     
  2. Anton

    Anton Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hemer - NRW
    Wir haben kein extra Vogelzimmer.
    Wir - und ich denke auch die Vögel - sind froh, wenn sie in unserer Nähe sind.

    Als Anton noch da war hat er immer Rabatz gemacht wenn er abends nicht zu uns kuscheln durfte beim TV. Er ist immer in meinen Armen eingeschlafen wenn wir TV geguckt haben.

    Ich denke nicht das die Tiere gestört werden wenn sie im Wohnzimmer etc sind und wir Zweibeiner uns gleichzeitig dort aufhalten.
     
  3. #3 phorkyas, 25.04.2007
    phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also ich kann beim kleinsten Krach nicht gut schlafen - auch bei viel Lichteinfall, weshalb ich die Rollos immer ganz zu machen muß.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Vögel im Wohnzimmer wirklich in tiefen Schlaf fallen können, zumindest nicht solange Licht brennt, Fernseher läuft usw. Es hat aber eben auch nicht jeder ein Extra Zimmer übrig.

    Ich habe ein extra Zimmer für meine Beiden. Sie bekommen auch jeden Tag ihre 12 Stunden Schlaf. Früher habe ich bei den Rollos immer die Schlitze offen gelassen, damit sie nicht komplett im dunklen sitzen, doch sie haben sich öfter erschrocken und sind dann nervös umhergeklettert. Ich machen nun die Rollos komplett zu und lasse in einer versteckten Ecke ein Nachtlicht brennen, seitdem schlafen sie durch.

    Es ist wirklich schwierig, da man ja keine Studien dazu hat, wie sich das alles auf die Vögel auswirkt. Aber vielleicht findet man ja irgendwie ein Plätzchen, in dem die Vögel eher ruhig schlafen können? Vielleicht läßt man ihnen auch einige Zeit Wahlfreiheit zwischen verschiedenen Räumen, so daß sie sich selbst aussuchen können wo sie schlafen? Viel mehr Möglichkeiten hat man da wohl nicht.

    LG Natalie
     
  4. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    12 Stunden Schlaf???8o

    Vögel gehen schlafen wenns dunkel wird und stehen auf wenns hell wird, das macht im Sommer 7 - 9 Stunden. warum sollten sie 12 Stunden brauchen?
    Mein Kakadu lebt bei mir, geht mit mir schlafen und wacht selbstständig auf. Wenn er abends müde ist, schläft er auch wenn noch Licht ist.
     
  5. #5 phorkyas, 25.04.2007
    phorkyas

    phorkyas Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.11.2005
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    warum 12 Stunden Schlaf, weil viele Papageien am Rande des Äquators leben und dort fast ziemlich genau 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht herrschen.

    Da man heutzutage in der Tierhaltung versucht so gut es eben geht natürliche Verhältnisse zu schaffen, schlafen meine beiden 12 Stunden.

    Dein Kakadu döst vielleicht wenn das Licht an ist aber er wird höchstwahrscheinlich nicht in die erhohlsame Tiefschlafphase fallen.

    LG Natalie
     
  6. Köbes

    Köbes Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Bei Papgeien kenne ich mich nicht aus. Aber ich halte selbst Cardueliden in einer Innenvoliere. Da kann ich Tritons Aussage nur bestätigen. Vögel schlafen ein wenn's dunkel wird und wachen auf wenn's hell wird. Daß das bei Vögeln, die von Natur aus am Äquator leben 12 Stunden sind ist dann auch irgendwo logisch.

    Allerdings sind viele Arten (vor allem die einheimischen) gerade in der Dämmerung aktiv, auch in der Abenddämmerung. Das gehört zum natürlichen Verhalten und das sollte man nicht durch künstliches Abdunkeln unterbinden
    Ich denke der Vogelstandort sollte so gewählt sein daß die Vögel in den Dämmerungsphasen nicht mehr gestört werden. Von Vorteil ist dann ein kleines Notlicht (wie für's Kinderzimmer etc.), falls die Vögel doch mal hochschrecken.

    Von extra Schlafkäfigen und einem extra Schlafzimmer halte ich nunmal gar nichts. Wenn die Vögel vorm Schlafen noch durch solche Aktionen gestresst werden, kann das ja wohl nicht gut sein.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Was so alles geschrieben wird?!
    Ich stelle mir gerade die allabendlichen Fangaktionen vor.
    Ich hätte besonders viel Spaß, darum lese ich solche geistreichen Postilien garnicht erst.
     
  8. Köbes

    Köbes Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.02.2006
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    :zustimm: das war auch das erste, was mir dazu einfiel
     
  9. #9 Naschkatzl, 26.04.2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    mir hat die allabendliche Fangaktion eingebracht das mein superzahmer Grauer "handscheu" wurde.

    Wir versuchen jetzt alles um das Wohnzimmer ab 21 Uhr so zu halten das die Geier wirklich ihre Ruhe haben und auch auf ihre 12 Stunden Schlaf kommen und die brauchen sie auch.


    Grüssle
    Corinna
     
  10. #10 mäusemädchen, 26.04.2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    NRW
    Hallo,




    Natalie hat Recht. Papageien stammen aus äquatornahen Gebieten, in denen die Tageslängen/Nachtlängen über das Jahr hinweg fast gleich sind. Aus diesem Grund sollte unter Haltungsbedingungen für einen 12 Stunden-Rhythmus (12 Licht- und 12 Dunkelstunden) gesorgt werden. Für die Psyche und die Physis ist es mehr als wichtig, diesen Rhythmus einzuhalten.

    Warum die Dunkelheit so wichtig ist: Auch Vögel verfügen über das Hormon "Melatonin" - auch "Schlafhormon" oder "Hormon der Dunkelheit" genannt. Melatonin wird überwiegend während der Dunkelheit produziert. Arbeiten belegen, daß selbst kleinste künstliche Beleuchtungen die Produktion des Melatonin negativ beeinflussen. Grund dafür ist, daß Vögel und Nager selbst bei geschlossenen Augen Licht (natürliches wie künstliches) durch die Schädeldecke wahrnehmen.

    Ein Melatoninmangel hat nachweislich einen schädigenden Einfluß auf das Immunsystem. Arbeiten an männlichen Halsbandsittichen zeigten einen ungünstigen Einfluß auf den Blutzuckergehalt und auf den Adrenalinstoffwechsel. Arbeiten an Graupapageien belegen einen erhöhten Aggressionspegel. Obwohl das Rupfen vielfältige Ursachen haben kann, wird seit geraumer Zeit auch in diesem Bereich ein Augenmerk auf evtl. Melatoninmangel gelegt.

    Gruß
    MMchen
     
  11. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.12.2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Tja, deine Theorie in allen Ehren, aber hast du mal eine Tropennacht erlebt? Da sind soviele Sterne, da ist es auch nicht wirklich dunkel.

    Und so ganz schlecht geht es den Papageien bei kurzer Nacht auch nicht. Überall in Deutschland gibt es freilebende Populationen von Sittichen und Amazonen. Die erfreuen sich ihres Lebens, vermehren sich, trotz mangelnder Nachtruhe.
     
  12. #12 mäusemädchen, 26.04.2007
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.914
    Zustimmungen:
    376
    Ort:
    NRW

    Das sind nicht meine Theorien. Es existieren Arbeiten, die diese Aussagen belegen.

    Bei den meisten Nagern genügt eine Lichtintensität von 1 Lux, um die Melatoninsynthese nachhaltig zu unterdrücken. Berücksichtigt man, daß bei Nagern und bei Vögeln eine direkte Beeinflussung der Melatoninsynthese durch Außenlicht erfolgt, so ist es nicht unwahrscheinlich, daß auch bei Papageien schon geringere Lichtstärken während der Nacht ausreichen, den Melatoninspiegel (negativ) zu beeinflussen.

    In der Einheit "Lux" wird die Beleuchtungsstärke gemessen. Sie gibt an, wieviel Licht auf eine Fläche fällt. Sonnenschein im Sommer erzeugt bis zu 100.000 Lux, Mondschein nur noch etwa 0,3 Lux.

    Wie sich die unnatürlichen Lichtverhältnisse für die in Deutschland freilebenden Papageien auf Dauer gesundheitlich auswirken, ist nicht bekannt. Änderungen des Melatoninprofils erfolgen nicht unmittelbar, sondern mit einer gewissen Trägheit.

    Gruß
    MMchen
     
  13. Dorit

    Dorit Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2004
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte früher mal einen Grauen, der wirklich hypernervös und unruhig war. Ich habe meinen Tierarzt darauf angesprochen und er hat definitiv gesagt, dass Papageien einen 12-Stunden Rhythmus haben. Den sollten sie auch einhalten, da sich dies u.a. auch auf das Immunsystem auswirken kann.

    Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass es meinen aspergillosekranken Vögeln wesentlich besser geht, seitdem ich versuche diesen Rhythmus einzuhalten, d.h. 12 Stunden schlafen und 12 Stunden wach sein.

    Ich hatte meine Vögel früher in zwei Volieren im Wohnzimmer und habe mich dann dazu entschlossen ein Vogelzimmer einzurichten.
    Ich lasse allerdings Lichschlitze in den Rolläden und habe auch zwei kleine Nachtlichtchen im Zimmer.
    Ich kann nur sagen, dass ich damit bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habe.

    Liebe Grüße
    Doris
     
  14. #14 Wölfin, 27.04.2007
    Wölfin

    Wölfin Trilo †17.3.08

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Also mein Vögel 2 Wellis und 2 nymphen weden abend in ihren normalen käfig gesetzt und schlafen im wohnzimmer wo sich dann ja auch keiner merh aufhält.
    Kaum einer wird seinen Vögeln ein eigenes zimmer bieten können.
    Uns in einen kleiner käfig würde ich sie nie spären auch nciht zum schlafen weil sich mein einer nymphensittich auch schon in dem großem uber nacht verletzt hatte.
     
Thema: Schlafzimmer für Vögel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Singvogel im schlafzimmer

Die Seite wird geladen...

Schlafzimmer für Vögel? - Ähnliche Themen

  1. Vogelart für Allergiker (wegen Voliere im Schlafzimmer)?

    Vogelart für Allergiker (wegen Voliere im Schlafzimmer)?: Hallo Vogelfreunde :) Ich bin immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Art für mich. Ich bevorzuge Vogelarten, die nicht viel Federstaub...
  2. Vögel für Wohn-/Schlafzimmer

    Vögel für Wohn-/Schlafzimmer: Hallo! Nachdem vor kurzem meine kleine von der Straße aufgelesene Dohle gestorben ist, bin ich nun auf Informationssuche über gefiederte...
  3. Unbekannte Spinne im Schlafzimmer gefangen

    Unbekannte Spinne im Schlafzimmer gefangen: Hallo, gestern Nacht hat mein Göttergatte diese Spinne gefangen. Sie kann sehr schnell laufen und sogar springen. Sie hat im Glas ein Gespinst...
  4. (junge) Haustaube im Schlafzimmer gestrandet! Hilfe!

    (junge) Haustaube im Schlafzimmer gestrandet! Hilfe!: Hallo, wir haben schon den ganzen Sommer ein Taubennest unter dem Dach. Vor 2 Tagen ist ein junges (relativ groß schon) auf unser Vordach...
  5. käfig im schlafzimmer

    käfig im schlafzimmer: ich krieg ja wellies aber der käfig steht in meinem zimmer und dann hab ich gehört das die vogelmilben astma anregend sind was soll ich jez machen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden