Schlechte Haltung von Sittichen und Pfauen in öffentlicher Voliere

Diskutiere Schlechte Haltung von Sittichen und Pfauen in öffentlicher Voliere im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich mache gerade Ferien in meiner Heimatstadt Neubrandenburg im schönen Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es einen Bürgerpark,...

  1. Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Regensburg
    Hallo zusammen,

    ich mache gerade Ferien in meiner Heimatstadt Neubrandenburg im schönen Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es einen Bürgerpark, den sogenannten "Kulturpark" in dem es neben mehrenen Badestränden einige Spielplätzen, sowie zwei Eisdielen gibt. Hier steht auch ein großes Gehege mit Ziegen und Schafen und eine Voliere mit Vögeln. Dies gab es schon als ich noch klein war. Jedoch in erheblich größerem Ausmaß als heute. Es gab zwei Ställe mit Pferden, eine zweite riesige Voliere mit Tauben, Hühner und Gänsen, sowie zwei oder drei Hängebauchschweine. Das alles ist jedoch nach dem Tod des Mannes, der das alles aufgebaut hat langsam verschlissen.
    Während es den Schafen und Ziegen immer noch gut geht, da diese von den Besuchern gefüttert werden und große Aufmerksamkeit bekommen, sieht es bei den Vögel eher schlecht aus. Früher waren in der Voliere Sittiche mehrerer Arten, Zebrafinken, Pfauen, Wachteln und Diamanttauben. Heute sieht es da ganz anders aus.

    Hier erstmal ein Foto der Voliere.

    [​IMG]

    Wie man unschwer erkennen kann ist das Holz bereits mehrere Jahr alt und wirkt brüchig. Auf dem Boden liegen mehrere kaputte und morsche Nistkästen herum. Das Einstreu ist verkotet und wurde zumindestens im vorderen Teil der Voliere schon lange nicht mehr gewechselt. Im hinteren Teil, also dort wo sich die Tür (hinten rechts) befindet, wurde über den Vogelkot lediglich neues Einstreu geschüttet.
    Die "Einrichtung" besteht aus mehreren toten Ästen, die schon seit Jahren nicht gewechselt wurden, sowie einigen Haushaltsgegenständen, die nicht in eine Voliere gehören, z.B. einem Tablett, das wohl mal als Tränke diente. Desweiteren befindet sich Müll in der Voliere.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Tränke ist verdreckt und im Wasser befinden sich Algen. Bei den aktuellen Temperaturen eine ideale Brutstätte für Bakterien aller Art. Falls in der letzen Zeit überhaupt frisches Wasser hinzu kam, dann höchstwahrscheinlich durch Regen.

    [​IMG]

    Der Futterautomat scheint nicht gefüllt zu sein und das verbleibene Futter ist mit Einstreu bedeckt. Ein Futtersilo für Wildvögel liegt am Boden, doch das Futter ist für die Tiere nicht erreichbar.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun zu den Vögeln selbt. In der Voliere fristen 1,1,2 Pfauen, sowie jeweils ein Nymphen-, Wellen- und Singsittich (???) ihr Leben.

    [​IMG]

    Der äussere Eindruck der Insaßen ist glücklicherweise besser als gedacht. Es fehlen weder Gliedmaßen noch Federn und an dem and den Tag gelegten Verhalten lässt sich fast nichst untypisches bemerken. Doch dazu später.

    Die beiden adulten Pfaue scheinen mit der Situation gut zurecht zu kommen. Lediglich eine ausreichende Versorgung mit Futter und Wasser scheint ihnen zu fehlen. Eines der Kücken hat jedoch Probleme mit dem Laufen. Es scheint schwächer als sein Geschwister zu sein und hat einen hängenden Flügel. Anzumerken ist, dass den Kücken und der Glucke kein Lebend- und Grünfutter zur Verfügung gestellt wird!


    Die drei Sittiche können fliegen, sich verständigen, Futter aufnehmen und sich arttypisch Verhalten. Jedoch fällt auf, dass sie fast immer an der gleichen Stelle sitzen, die Voliere also fast nicht nutzen. Außerdem scheinen alle von Luftsackmilben befallen zu sein.
    Als Pluspunkt ist zu nennen, dass alle drei beringt sind.

    Da ich diese Haltungform vollkommen kritisiere, möchte ich fragen, ob ich etwas für die Vögel tun kann?
    Ein Kontakt zum "Pfleger", falls es überhaut einen gibt, ist schwer aufzunehmen, da glaub ich nur einmal am Tag jemand kommt und die Ziegen füttert (wenn das überhaupt hochkommt). Bei der Polizei anzurufen, finde ich jedoch übertrieben.
    Was kann ich also tun? Hatte vielleicht schon mal jemand von euch einen ähnlichen Fall?

    Ich hoffe ich kann auf eure Mithilfe zählen und den Vögel vielleicht ein besseres Zuhause geben.

    VG
    Jonas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Jonas,
    schön, dass Du Dich kümmern magst.
    Wie wäre es mit dem Veterinäramt? Zumindest müssen die wissen, wer für die Volieren zuständig ist (Eigentümer) und eventuell kannst Du mit dem dann reden. Vielleicht weiß das Veterinäramt einen Rat für Dich. Dort sitzen auch Menschen und die können Dir sicher am Besten weiterhelfen, wenn Du mal versuchst, mit denen zu reden.
    Bin interessiert zu erfahren, was Du erreichen konntest.
    Herzlich, das Tussicat
     
  4. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Norddeutschland
    Mit dem veterinär kommst du nicht sonderlich weit, denke ich. Dass die Voliere teilweise baufällig ist, dürfte, sofern es ihre Funktion nicht behindert und einfach nur ungepflegt aussieht, nicht weiter von Belang sein. Auch wegen herumliegender Nistkästen, die auch hängend keine Funktion haben, kann man sich nicht wirklich beschweren, genausowenig, was als Tränke modifiziert wurde. Ein wichtiger Punkt ist vermutlich nur der, dass der Einstreu mal wieder gereinigt werden könnte und natürlich Wasser/Futter besser errichbar sein muss. Wenn die Vögel alle fit aussehen, ist aber anzunehmen, dass gewöhnlich solches zur Verfügung steht, würde ich sagen. Dass die Sittiche keinen artgleichen Partner haben, ist natürlich bedauerlich, aber dem Vet egal.

    Vielleicht mal am Eingang melden oder einen Zettel an der Voliere hinterlassen? Wenn man da freundlich den Anreiz gibt, z.B. frisches Grün in die Voliere einzubringen oder Partnervögel anzuschaffen ("Viele Besucher würden sich sicher sehr freuen"), erreicht man vermutlich mehr als mit einem Veterinärbesuch.
     
  5. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Aber der Pfauennachwuchs müsste sicher mal zum Tierarzt? Was ist mit dem Verdacht auf Luftsackmilben?

    Es gibt sicher schlimmere Vogelhaltungen, aber es ist ein sehr trauriger Anblick, der dem Eigentümer vielleicht gar nicht bewusst ist. Vielleicht würde er die Tiere sogar gern abgeben, weil er nach der Übernahme durch Todesfall schlicht überfordert ist.

    Es könnte sich aber auch um eine städtische Voliere handeln, was ich fast vermute, da sie öffentlich angelegt ist, und dann wäre das Veterinäramt auf jeden Fall der richtige Ansprechpartner, der intern was mit der Stadtverwaltung regeln könnte und aufgrund des Rufes sicher auch würde. Auch könnte der Vet mal nach den Tieren sehen und die Frage der Milben und der Verletzung des Nachwuchses wäre auch geklärt.

    Meiner Erfahrung nach schadet ein neutrales, nicht beschuldigendes Gespräch zwischen zwei erwachsenen Tierfreunden nicht.
     
  6. #5 Trucker_Dino, 12. August 2015
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
  7. Tigerfink

    Tigerfink Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Mai 2014
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Regensburg
    Vielen Dank erstmal für eure Antworten! :zustimm:

    Doch es ist ein öffentlicher Park.

    Ich werd morgen früh mal versuchen jemanden zu erwischen. Falls es nicht klappt, find ich die Idee mit dem Zettel ganz gut. Wenn ich dann mal mit dem Pfleger ins Gespräch komme und er sich kooperativ zeigt werden wir weitersehen. Es könnte ja vielleicht so sein wie Tussicat schreibt.

    Vielen Dank nochmal für die Tipps, ich werd schauen was sich machen lässt und natürlich weiter berichten.

    VG
    Jonas

    PS: Kann mir jemand sagen, ob ich mit Singsittich richtig liege?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Reverse

    Reverse Mitglied

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich
    Yepp, weiblicher Singsittich in Mutation blau.

    LG
    Jan
     
  10. Rosie1

    Rosie1 Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Frankfurter Raum
    Was ist eigentlich aus dieser Sache geworden?
     
Thema:

Schlechte Haltung von Sittichen und Pfauen in öffentlicher Voliere

Die Seite wird geladen...

Schlechte Haltung von Sittichen und Pfauen in öffentlicher Voliere - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?