Schlechte Nachrichten ...

Diskutiere Schlechte Nachrichten ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, :( 8o :traurig: :traurig: zwar ist mein Thema richtigerweise zu den Vogelkrankheiten verschoben worden, aber trotzdem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Lieben, :( 8o :traurig: :traurig:
    zwar ist mein Thema richtigerweise zu den Vogelkrankheiten verschoben worden, aber trotzdem würde ich gern darüber berichten.
    Wir waren heute mit unserer Lilly bei Dr. Pieper in Leverkusen, der ein Spezialist auf dem Gebiet Papageien ist. Lilly ist seit 2 Tagen ziemlich schlapp, frißt zwar aber nicht viel, ist sehr liebebedürftig, sitzt apatisch rum und ermüdet sehr schnell. Gestern abend war es etwas besser, aber heute morgen stolperte sie nur vom ihrem Ring auf den Ast um etwas zu trinken.
    Nun gut, folgendes habe ich Euch zu berichten:
    Der Tierarzt hat eine massive Aspergillose festgestellt und kann sich kaum vorstellen, dass die in dem Alter von 13 Monaten vom Futter, zu wenig Luftfeuchtigkeit oder sonstigen Dingen, die man falsch machen könnte, kommen kann. Nachdem wir eingehend das Röntgenbild begutachtet haben, konnten wir sehen, dass der Pilz sich sehr stark ausgebreitet hat und kaum noch dunkle Flecken in der Lunge zu erkennen sind. Alles ist grau bzw. weiß.
    Sie hat eine Infusion bekommen, Penicillin und wir müssen ihr nun jeden Tag starke Medikamente verabreichen. Bedingt durch die Aspergillose ist ihr Immunsystem so geschwächte, sodass die kleine Maus nun auch noch eine Infektion hat. Da wir sehr früh zum Tierarzt gegangen sind, hat sie eine Chance durchzukommen, aber es wird bestimmt ein harter Kampf werden.
    Momentan sitzt sie in einem eigenen Käfig, frißt und trinkt und wird hoffentlich dann mal eine längere Zeit den Erholungsschlaf antreten.
    Wir sind sehr sehr traurig und geschockt, denn wir verbringen jede Tag jede Menge Zeit mit den Tieren und uns ist vorher nichts aufgefallen.
    Bzw. doch uns ist als wir Lilly erst ein paar Wochen hatten aufgefallen, dass sie nach dem Fliegen manchmal ziemlich außer Atem war, das hat sich dann aber wieder gelegt und wir haben es auf mangelnde Kondition zurückgeschoben. Nachdem Lilly längere Zeit bei uns war und jeden Tag 6-7 Stunden Freiflug hatte ist die Kurzatmigkeit nie wieder aufgetreten.
    Was wir Euch eigentlich sagen wollen, ist dass uns der Tierarzt ganz eindringlich von Papageienfutter mit Erdnüssen abgeraten hat. Ebenso überhaupt von Körnerfutter! Wir waren vorher überhaupt nicht begeistert von Pellets und werden ab jetzt wohl Pellets füttern, da die lt. Tierarzt alles enthalten was der Vogel benötigt. Bei dem Körnerfutter hingegen frißt der Vogel meist nur 2-3 Sorten (können wir bestätigen) und den Rest schüttet man weg. Bei Körnerfutter mit Erdnussen haben die meisten Grauen noch 10 Jahren Aspergillose. ( Ich weiß nicht wie Ihr darüber denkt, wir wollten Euch das nur weitergeben, denn nur durch viele Erfahrungsberichte können wir gemeinsam lernen und in Zukunft nichts falsch machen.) Unsere haben nur sehr sehr selten Papageienfutter mit geschälten Erdnüssen bekommen und bei unserer Lilly kann das in so jungen Jahren wohl noch nicht die Ursache für die schwere Erkrankung sein).Wenn er dann noch kein Obst bekommt, dann treten Mangelerscheinungen auf. Unsere bekommen zum Glück jeden Tag mehrmals frisches Obst, sodass wir da nichts falsch gemacht haben.
    Ebenso ist es bei Papageien wohl ein absolutes Alarmzeichen, wenn sie tagsüber viel schlafen und auf zwei Füßen sitzen. Viele haben uns hier im Forum daraufhin auch schon den Rat gegeben (vielen lieben Dank noch einmal dafür) nicht zu warten, sondern sofort einen Tierarzt aufzusuchen.
    Diesen Rat möchten wir hiermit auch noch einmal bekräftigen.
    Ach bitte bitte drückt uns die Daumen, dass wir unsere Kleine durchkriegen!
    Vorhin lag sie ganz schlapp auf meinem Bauch und sagte immer : Alles gut, alles gut, ach mensch ich mach mir solche Sorgen und Vorwürfe, dass wir vor Monaten als diese Kurzatmigkeit mal kurz da war nicht sofort zum Doc gegangen sind. Bitte lernt aus unserer Erfahrung und achtet auch auf solchen Dinge.
    Liebe sorgenvolle Grüße
    Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fisch, 1. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. August 2005
    fisch

    fisch Guest

    Hallo Kati,

    es tut mir leid, dass deine Lilly so schwer krank ist :trost:
    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr diese schwere Zeit übersteht und sie sich wieder erholt.

    Trotzdem finde ich es nicht gut, dass du so über das Körnerfutter schimpfst :traurig: Bei gutem Futter (und der entsprechenden Lagerung zu Hause) braucht keiner Angst vor Krankheiten zu haben. Es gibt hier auch schon etliche Threads bezüglich Körnerfutter-Pellets, so dass das nicht weiter durchgekaut werden muss - wer möchte, kann die Such-Funktion bemühen und sich schlau machen.

    Ich schließe das Thema hier - Antworten bitte im Krankheitsforum.
     
Thema:

Schlechte Nachrichten ...

Die Seite wird geladen...

Schlechte Nachrichten ... - Ähnliche Themen

  1. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  2. Schlechtes Bild

    Schlechtes Bild: Könnt ihr den Vogel erkennen?
  3. Graupapagei aus schlechter Haltung

    Graupapagei aus schlechter Haltung: Hallo, Ich habe 2 Graupapageien aus schlechter Haltung übernommen. Genauer gesagt gestern. Im Moment sind sie noch in ihrer Voliere im Haus, wo...
  4. Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!

    Erschreckende Nachricht - Breitmaulnashorn im Zoo in Frankreich getötet wegen Horn!: Hallo, wieder eine erschreckende Nachricht aus einem Zoo in Frankreich. Jetzt haben Wilderer dort ein Breitmauslnashorn in einem Zoo getötet und...
  5. Dem Graupapageien die Angst nehmen?

    Dem Graupapageien die Angst nehmen?: Hallo! Wir sind vor einigen Wochen zu dem Freund meiner Mutter gezogen und der hat einen Graupapageien: Kalle. Kalle saß dort nun also in einem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.