schlechte urlaubsbetreuung für Nymphys

Diskutiere schlechte urlaubsbetreuung für Nymphys im Forum Allgemeines Vogelforum im Bereich Allgemeine Foren - Wie kann ich mich davor schützen, dass ständig meine 4 Nymphys schlecht im Urlaub von fremden Menschen versorgt werden? Das erste mal haben die...
S

Shannen

Neuling
Beiträge
4
Wie kann ich mich davor schützen, dass ständig meine 4 Nymphys schlecht im Urlaub von fremden Menschen versorgt werden?

Das erste mal haben die Nymphys eine Woche lang kein frisches Wasser bekommen und die Futternäpfe waren fast leer.

Das zweite Mal wurden sie wohl versorgt, doch zwei Vögel haben sich hinterher angefangen zu rupfen. Einen mußten wir weggeben.

Das dritte Mal war das schlimmste. Erst tat sie ganz interessiert an den Vögel und ich schrieb ihr auch noch alles auf und am Ende haben auch sie dann eine Woche kein frisches Wasser bekommen, Sonnenblumenkerne waren alle im Napf und die anderen Körner waren voller Spelzen. Offensichtlich wurden sie dann auch noch auf dem Fußboden von eine Ecke in die andere geschoben und von Zimmer zu Zimmer gestellt. Ob sie raus gekommen sind, ist fraglich. Dann hat sie mir noch einen Urlaubsbericht geschrieben, in dem sie behauptet, die Vögel in jeder Hinsicht gut versorgt zu haben.

Wer hat ähnliches erlebt und was habt ihr gemacht?

Gruß
Shannen :traurig:
 
Ah jeee, das klingt ja gar nicht gut. Waren das denn gute Freunde von dir oder woher kanntest du sie?
Soweit ich weiß gibt es doch hier im Forum auch sowas wie Urlaubsbetreeung untereinander, da wird sowas ja nicht vorkommen! Ich habe es allerdings noch nie ausprobiert, kann also nicht sagen wieviele mitmachen und wie es da so ist.
 
Hallo Shannen;

kannst Du nicht frühzeitig nach einer Urlaubsbetreuung auf Gegenseitigkeit suchen? Ich denke wenn die Leute selber Vögel haben und ihr diese dann in Urlaubspflege nehmt wenn die Urlaub machen, werden sie auch zuverlässiger für Eure Sorgen.
Wichtig finde ich auch das ihr und die Vögel die Leute vorher kennen lernt.

Dann sollte sowas nicht passieren:zustimm:
 
Hi Shannen

das mit dem wasser geben ist eine sauerei ( tschuldigung ) mit den fast leeren futternäpfen ???, da hat man wahrscheinlich das richtige maß an futter gefunden.

Sonnenblumenkerne waren alle im Napf und die anderen Körner waren voller Spelzen

sonnenblumenkörner sind eigendlich nicht das nonplusultra und spelzen lassen sich nun mal nicht vermeiden.
bei einer ausgewogenen ernährung darf auch nicht zu viel gefüttert werden, denn dann werden nur die " guten " sachen genommen und der vermeindliche nicht so gute rest liegen gelassen.

sicherlich kannst du selbst am besten einschätzen, ob deine lieben richtig versorgt wurden.
 
Hallo,
Das zweite Mal wurden sie wohl versorgt, doch zwei Vögel haben sich hinterher angefangen zu rupfen. Einen mußten wir weggeben.
Rupfen kann allein schon durch den Ortswechsel, die fremde Umgebung, die Trennung von der Bezugsperson ausgelöst werden und hat nicht unbedingt etwas mit schlechter Betreuung zu tun. Wieso musstet ihr einen weggeben, weil er gerupft hat?

Woher weißt du, dass sie eine Woche lang kein frisches Wasser bekommen haben? Gesagt wird die Urlaubsbetreuung es die sicherlich nicht haben und dabei warst du nicht.

Hattest du dir denn die Urlaubspflegeplätze vorher nicht genau angesehen und mit den Pflegern gesprochen?
 
Danke für alle Antworten

die drei Urlaubsplätze wurden durch Anzeigen gefunden und es waren für uns alle unbekannte Personen. Auf dem ersten Blick haben alle einen guten Eindruck gemacht, sonst hätten wir unsere Vögel dort nicht abgegeben. Bei der letzten (die schäbigste "Versorgung XXX") waren wir 100% sicher, dass sie sich um die Tiere kümmern würde. Wir hatten auch ein Vorgespräch, sie wirkte sehr kompetent und tierlieb. Der Raum, in denen sie untergebracht werden sollten, war annehmbar. Doch als wir unsere Vögel abgegeben haben, wunderten wir uns darüber, dass ihre Wellis plötzlich hinter der Tür auf dem Fußboden standen, wo sie das letzte mal doch auf einem Regal standen.
In den Foren war leider nichts passendes. Zwar waren da viele nette Angebote, aber meistens waren auch Wellis im Haushalt oder Freiflug war nicht möglich. Einer unserer Nymphy hat panische Angst vor Wellis, weil er mal allein mit einem zusammen gelebt hat.

Das die Nymphys eine Woche lang keine frisches Wasser bekommen haben, war daran zu erkennen, dass nur noch ein Schluck mit Federn verdrecktes Wasser im Napf war und die Kalkränder zeigten, wie langsam das Wasser weg getrocknet ist.

Gern würde ich die Tierbetreuung auf Gegenseitigkeit machen, aber ich kann höchstens zwei Vögel aufnehmen, weil wir sehr dünne Wände haben in unserer Etagenwohnung. Und unsere Vögel müssen auf jeden Fall raus, sonst werden sie verrückt im Käfig.

Ich hatte auch schon mal versucht einen Tierbetreuungsring zu gründen. Interesse war auch da, aber große Lust zum Treffen zu kommen hatte dann keiner.8(
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo,

hier im Forum gibt es weiter unten eine Rubrik für Vogelbetreuung, die ist nach Postleitzahlen unterteilt.

Wenn Du in Zukunf eine Betreuung suchst, stellst Du dort am besten eine Anfrage rein.

Bisher haben wir noch immer eine Betreuung, die mitunter überraschenderweise in der Nähe liegt, gefunden.

Viele Grüße,
Britta
 
Urlaubsbetreuung

Hallo Britta,

seit über 2 Jahren :( versuche ich hier in den Vogelforen eine Urlaubsbetreuung zu finden. Ich selbst habe auch eine Urlaubsbetreuung angeboten :beifall: , die gern angenommen wurde, doch für meine Nymphys habe ich niemanden gefunden.

Für 4 Nymphys sind wohl zu viel oder die Verantwortung ist zu groß, sonst hätte sich vielleicht schon mal jemand gemeldet. Sie sollen ja auch nicht in irgendeine Ecke stehen und nicht raus können oder den ganzen Tag allein sein.

Gruß
Shannen
 
Auch ich habe versucht, für meine Vögel in diversen Foren eine Urlaubsbetreuung zu finden, aber auch als ich noch so wenige Vögel hatte, dass man sie hätte bringen können, war die Resonanz sehr gering. Ich war dann in diesem Jahr ganz mutig und habe die 13jährige Tochter von Nachbarn gefragt, ob sie sich zutrauen würde, 14 Tage unseren Zoo zu versorgen (20 Vögel, 2 Ratten, 2 Meerschweinchen, 1 Katze, Landeinsiedlerkrebse, Aquarium). Sie bekam den Hausschlüssel und ich hatte ein leicht mulmiges Gefühl, aber als ich zurückkam, stellte es sich als absolut unbegründet heraus. Meinen Tieren ging es prima, das Mädel hatte sogar einen Draht zu den scheueren Nymphen in meinem Schwarm gefunden und es schien mir, als hätten Mensch und Tier echt Spaß gehabt. Und Lea hat sich mit diesem Dienst einen Teil ihrer Pony-Ferien finanziert. Es muss nicht immer der Vollprofi mit Vogelerfahrung sein, lieber auf Intuition und Herz vertrauen :zustimm: . Nachbarn hat doch fast jeder...
 
Hallo Shannen,

nimm`doch mal Kontakt auf zu "Kakadu67". Da hat sich in Hamburg ein Vogel-Stammtisch gegründet, nachdem sie Vogel- und Papageienfreunde aus HH und Umgebung gesucht hat. Da ging es auch um Urlaubsbetreuung usw.. Unter Community und dann Forentreffen kannst du alles nachlesen. Vielleicht ist das ja etwas für dich.
 
Hallo,

hier kommen ja laufend neue User hinzu, die Hoffnung darfst Du einfach nicht aufgeben.

Ich habe Glück gehabt und hier eine tolle Betreuung für unsere Geier gefunden, bisher hat das immer prima geklappt.

Und 4 Nymphen in Pflege zu nehmen ist doch nichts anderes als wenn man 4 andere aufnimmt....Wellis sind da bestimmt viel lauter.

Kann Dir aber nachfühlen, wie frustrierend das für Dich ist. Ich habe schon einige schlechte Erfahrungen mit Mitfahrzentralen für Tiere gemacht....da ging schon manch ein Transport in die Hose, weil der Abgeber im letzten Moment nicht kam (auch nicht angerufen hat) oder verspätet absagt oder der Abholer rumzickt.

In Norddeutschland gibt es sooo viele Vogelfreunde, da wirst Du DEN Betreuer auch noch finden.

Einem Nachbarn die Wohnungsschlüssel zu überlassen, käme für mich nie infrage.

Viele Grüße,
Britta
 
Ich habe seit Jahren ein ähnliches Problem, allerdings habe ich 4 Großpapageien und da sieht die Problematik ganz anders aus.
Jemanden, der sein/e Tier/e bei mir parken würde, wäre schnell gefunden, aber mit der Pflege meiner Schützlinge sieht es da ganz anders aus.
Den Platz hat eigentlich niemand und die Kompetenz läßt auch meist zu wünschen übrig. Aus Angst vor Krankheiten und Sorge um meine Tiere verzichte ich daher seit Jahren auf Urlaub.
Über die Urlaubsbetreuungsanzeigen in diversen Foren habe ich noch niemand Brauchbares in meiner Nähe finden können.
Aber ich denke, 4 Nymphensittiche sind doch einfacher unterzubringen und zu händeln, als 4 an Freiflug gewöhnte Großpapageien. Im Notfall müßen diese halt mal 1 Woche auf ihren Freiflug verzichten, das müßte sich doch machen lassen.
 
Wenn NySis in Wohnungshaltung ihren Freiflug gewöhnt sind, möchten ich denjenigen erleben, der es durchhält, ihnen diesen auch nur einen Tag zu verweigern :D! Liebe Petra, du darfst gerne mal vorbei kommen und dir das Geplärr anhören, wenn unsere 4 länger als notwendig - die Messlatte geben sie vor :D, nicht wir - auf das Türenöffnen der Zimmervoli morgens warten müssen; da wackeln die Wände!!! Insbesondere einer Urlaubsvertretung ist so etwas nicht zuzumuten :nene: will ich sie ev. nochmals engagieren 8).
Wir betreuen hin und wieder Urlaubsvögel wenn es halt zeitlich passt und sich keine großen Wege ergeben.
 
Hallo Shannen,

ich hab gerade deinen Beitrag gelesen. Da fehlen mir echt die Worte.
Was sind das für Menschen, die so mit Tieren umgehen?!

Ich habe selber Nymphis (d.h. im Moment nur einen) und suche selber dringend nach einer Betreuung für 5 Wochen.
Vielleicht können wir uns ja arrangieren?

VG Andrea
 
Hallo Andrea,

Shannen war das letzte mal 2010 online...
 
Thema: schlechte urlaubsbetreuung für Nymphys

Ähnliche Themen

Nina Bird-Newbie
Antworten
22
Aufrufe
1.645
Nina Bird-Newbie
Nina Bird-Newbie
Nina Bird-Newbie
Antworten
26
Aufrufe
1.901
Karin G.
Karin G.
Zurück
Oben