Schnupfen bei Vögeln

Diskutiere Schnupfen bei Vögeln im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo kurze Frage: was ist die Standartbehandlung bei einen Schnupfen bei Vögeln und wie "dramatisch" ist das ganze? Ich hab eine...

  1. #1 Nils, 5. Juni 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2012
    Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo

    kurze Frage: was ist die Standartbehandlung bei einen Schnupfen bei Vögeln und wie "dramatisch" ist das ganze?

    Ich hab eine (Gambel)Wachteln die seit etwa 2 Tage aufgeplustert ist und leicht schleimt. Nun ist noch ein Bauersring dazu gekommen der in der gleichen Voliere lebt, und seit heute ebenfalls krank wirkt.

    Nun bin ich am überlegen ob ich zu nem "normalen" Tierarzt (Gemeinschaftspraxis für Heimtiere und Nutztiere)fahre oder in die TiHo Hannover, die sehr Vogelkundig ist. Die Frage ist halt ist das nötig? Da es von mir aus etwa 100km (ohne Autobahn :( ) sind und ich als Schüler nicht "mal eben" hin fahren kann, von den Kosten ganz zu schweigen.

    Hauptproblem ist halt das es anstecken zu sein scheint und in der Voli noch 2 weitere Bauersring sind davon ein Jungvogel.

    Über eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hallo Nils!
    Die Frage nach der Dramaturgie ist von "10 Tage Atemprobleme" bis hin zu "Tod". Je nach Schweregrad und Erkrankung.

    Eine Standardbehandlung gibt es nicht, da zu viele verschiedene Erkrankungen/Erreger verantwortlich sein können für einen "Schnupfen". Medikamente werden in den meisten Fällen gegen die vorliegenden Erregern gewählt und nicht nach einem Symptom. Aber das lass mal einen Tierarzt entscheiden, der die Vögel gesehen hat.
     
  4. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Nils,

    woher kommst du denn? In Walsrode ist noch Frau Dr. Petersen, die Vögel behandelt. Wäre das dichter? Ich würde die Vögel auf jeden Fall von einem vogelkundigen Tierarzt ansehen lassen, der Abstriche nimmt und nicht einfach nur ein AB verschreibt.
     
  5. #4 Le Perruche, 5. Juni 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eigentlich sollte jeder Tierarzt in der Lage sein, eine Kultur anzulegen und damit das Medikament der Wahl zu ermitteln. Er sollte bei akuter Situation in der Lage sein, ein Medikament für den Notfall zu geben, für dass aufgrund einer hinreichenden Breitbandwirkung, eine Wahrscheinlichkeit von Wirksamkeit gegeben ist, welches aber auch mit möglichst vielen anderen Medikamenten kompatibel ist, bzw. das keine Depotwirkung hat, um bei eventueller anderer Medikation nicht kontraproduktiv zu sein.

    Meiner Erfahrung nach, bist Du aber bei einem vk TA meist auf der kompetenteren Seite. Die haben i.d.R. die entsprechende Zusatzqualifikation, die umfangreichere Erfahrung, die hinreichende Praxisausstattung.
     
  6. Helmine

    Helmine Guest

    Sicherlich sollte auch ein Kleintierarzt in der Lage sein Abstriche zu nehmen und Kulturen anzulegen. Aber gerade bei sehr speziellen Krankheitsbildern fehlt den Kleintierärzten doch die Erfahrung und wertvolle Zeit geht verloren.

    Ein Schnupfen kann übrigens durch Bakterien (z.B. Chlamydien, E. coli, Streptokokken, Staphylokokken), Pilze und Viren verursacht werden oder eine Begleiterscheinung einer Infektionskrankheit sein. Siehe auch: http://www.sittich-info.de/medizin/rhinitis.html Die erkrankten Vögel sollten am besten auch separiert werden, damit sie die anderen nicht auch noch anstecken.
     
  7. #6 Le Perruche, 5. Juni 2012
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich was anders gesagt?
     
  8. Helmine

    Helmine Guest

    Nein, ich wollte dir nur zustimmen, dass ich es genauso sehe :)
     
  9. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wenn ich an das Theater mit Lukas denke der sich offensichtlich mit Wachteln die psittaci eingeschleppt hat, würde ich ganz schnell einen check auf Chlamdia machen.
    Nicht das sich da jetzt plötzlich irgendwo was ausbreitet, das wäre ja furchtbar 8o
     
  10. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Helmine und Le Perruche...fertig diskutiert? ein vogelkundiger Tierazt muss kein eigenes Labor haben...wenn sein Partnerlabor schnell arbeitet geht es auch ohne die Investition zig- oder hunderttausender Euro um sich mit Atemwegsinfektionen auszukennen.

    Dann nu wieder zu Nils Frage:
    Die Tiho brauchst Du nicht für die Atemwegserkrankung. Wenn Dir ein vogelkundiger Tierarzt lieber ist als ein Kleintiertpraktiker such Dir einen aus der Liste vogelkundiger Tierärzte aus, der näher an Deinem Wohnort liegt. Da gibt's welche unter 100km Entfernung.
     
  11. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Tiffani, dass Theater kommt doch so oder so alle 2 Jahre wieder vor durch irgendwelche Ansammlungen vieler verschiedener Zuchten (Handel, Ausstellungen etc...). Davon wird man nie wegkommen wenn es keine seuchenhygienischen Vorschriften mehr gibt.
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ja, und jetzt wo sie die Anzeigepflicht gekippt haben und die Verordnung evtl. abschaffen, und wenn noch etliche Leute mehr den Deckel auf und zumachen, anstatt mal eine Befundung, wird sich diese Seuche und noch schlimmere ausbreiten wie ein Krebsgeschwür...
    Und dann heißt es wieder die Tiere sind Schuld und gehören abgeschafft, weil sie Seuchenträger sind :+schimpf
    Manno!
     
  13. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    Wären nicht " Luftsackmilben "auch eine Möglichkeit ?
    Niesen, Schnupfen könnte auch davon kommen - ist meist ein sicheres Zeichen dafür .
    IVO ( richtig dosiert )in den Nacken, Federn wegpusten und auf die Haut ( wichtig ) hilft schnell und sicher......
     
  14. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Nein, da es um einen Sittich und eine Wachtel geht.
     
  15. #14 Rasti, 6. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juni 2012
    Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    ?????? Wieso nicht ?Sind doch auch "Vögel" !
     
  16. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo

    Viele Dank für die vielen Antworten.

    Ich vermute in Richtung Infektionskrankheit bzw. Vieren, Bakterien.
    Denn beide weisen klare Krakheitssymptome auf wie aufgeplustert sitzen, die Wachteln schleimt richtig, Appetitlosigkeit, leicht apathisch, fressen kaum.
    ganz typische Sachen. Bei den Gambels habe ich sowas öfter da sie scheinbar nicht so optimal akklimatisiert sind und empfindlich gegenüber Feuchtigkeit, bei den Bauersring bisher aber noch nicht.

    Daher werde ich heute einen Tierartzt aufsuchen der laut Datenbank Vogelkundig ist. (und nur 40km weit weg :) )
    Ich kenne ihn zwar noch nicht doch hoffe ich mal das beste. Kennt zufällig wer den Tierartzt in Warburg? Bei den Komentaren steht lediglich:
    praktischer Tierarzt mit Zusatzbezeichnung Homöopathie. Promotion über "Geflügel". Hat das Buch "Naturheilpraxis Vögel" geschrieben.

    Dann wird sich hoffentlich klären was los ist denn es kommen denke ich viele verschiedene Krankheiten infrage.

    Mit Luftsackmilben habe ich leider bisher keine Erfahrung, kann das als weder bestätigen noch ausschlißen. Aber ich hoffe mal der Tierartzt weiß sowas alles ich kann ja mal drauf hinweisen.

    Achso noch als Info ich habe seit mehrern Monaten keine Neuzugänge oder Pflegetiere.

    Eine Kotprobe werde ich wohl zusätzlich machen lassen.

    Über alles weitere dann heute Abende hoffentlich.
     
  17. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Na super den Tierartzt zu dem ich wollte scheint nicht mehr da zu sein oder hat seine Telefonnummer geändert.
    Unter der Nummer die hier und bei verschiedenen Quellen angegeben ist ist kein Anschluss verfügbar :( mal sehen was ich nun mache...
     
  18. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    ..schon mal unter der Nummer versucht?!....klick ,oder hier klick
     
  19. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP

    Sorry, aber diese Aussage ist nicht mehr zeitgemäß, sehr wohl sind in den letzten Jahren Luftsackmilben auch bei australischen Sittichen nachgewiesen worden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich habe weiter herum telefoniert, aber in 50km Umkreis scheint es keinen vernünftigen Tierartzt zu geben der sich mit Vögeln aukennt, einzige Alternative TiHo Hannover mit 100km da komme ich aber jetzt nicht mehr hin denn die hat nur bis 17:00 Uhr auf.

    Mitlerweile zeigt ein dritter Vogel (ein Kanarienvogel) ähnliche Anzeichen allerdings in einer anderen Voliere ca15m entfernt.

    Ich habe heute eine wärmequelle für die Kranken Vögel installiert und habe einen relativ hohe Dosis Vitamine ins Trinkwasser getan um eine optimale versogung mit Vit. A herzustellen. morgen werde ich dann einen normalen nicht unbedingt vogelkundigen Tierartzt aufsuchen und mir ein breitband Antibiotikum oder ähnliches besorgen das ich allen Vögeln in den 2 Volere geben werde um eine Ansteckung zu verhindern. Den Ansteckend scheint es zu sein.

    So weit mein Plan :) Ich hoffe das stimmt mit euren Ratschlägen überein.
    Ansonsten weiß ich nichts mehr was ich noch machen kann...
     
  22. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Nils, Luftsackmilben werden es nicht sein.
    Delbrück ist doch für Dich näher als die TiHo. Da steht auch ein Tierarzt in der Liste. Der hat eine Wirtschaftsgeflügelpraxis und reisst sich vielleicht nicht unbedingt um jeden Ziervogel, aber die 5-7 Tierärzte dort sind kompetent.

    mfg,
    vaccin
     
Thema: Schnupfen bei Vögeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel schnupfen

    ,
  2. schnupfen vogel

    ,
  3. vogelschnupfen

    ,
  4. vogel hat schnupfen,
  5. können vögel schnupfen haben,
  6. was geben wenn eine junge Amsel Schnupfen hat,
  7. halsbandsittich junge schnupfen,
  8. schnupfen halsbandsittich,
  9. erkältungen bei ziervögel behandeln,
  10. medikament für schnupfen bei vögel,
  11. was tun bei schnupfen bei vögeln,
  12. naturheilpraxis vogelkundig,
  13. schnupfen bei Vogel,
  14. schnupfen bei vögeln,
  15. haben vögel schnupfen