Schockzustand - was tun / COCO

Diskutiere Schockzustand - was tun / COCO im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; sorry, habe den letzten posting nicht gelesen... freue mich das es wieder ok ist.

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    sorry,
    habe den letzten posting nicht gelesen...
    freue mich das es wieder ok ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Papagui,

    ja ist schon zu spät, da es der Coco wieder richtig gut geht. Die futtert noch immer, ist aber zwischenzeitlich schon in der Voliere.

    Dennoch Danke, denn all die Dinge, die ihr mir angeraten habt, werde ich mir für die Zukunft zum einen kaufen und zum anderen weiss ich dann auch, was ich machen kann.

    Gerade das mit den Rescuetropfen, dass man diese auch über die Haut am Nacken geben kann, wusste ich bisher nicht.

    Coco hat aber zwischenzeitlich nicht nur ordentlich gefuttert, sondern auch getrunken, denn das waren auch meine Bedenken, dass er vor lauter verweigern austrocknet und er kollapiert.

    Daher dir und all den anderen, die mir heute mit Tipps beiseite gestanden haben, ein dickes Dankeschön.
     
  4. #23 Katrin Timneh, 3. Januar 2009
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Na Moni alles in Ordnung mit Deinen Schätzchen,vor allem mit Coco?
    Aber so wie Du es vor ein paar Std. beschrieben hast,kann bestimmt Entwarnung gegeben werden.
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Katrin,

    der Coco geht es gut. Sie ist heute auch wieder zu mir hergekommen und wollte mit mir knuddeln, was ich natürlich auch gemacht habe.

    Ihre Augen haben auch nicht mehr diesen leeren Blick wie gestern und sie futtert wie ein Rohrspatz und trinkt auch (aber normal).

    Klar, sie schläft noch etwas mehr als sie es normalerweise tut, aber das sind halt die Nachfolgen vom Schock.

    Habe heute dennoch mit der Arzthelferin von meinem Tierarzt gesprochen, da ich ja nächste Woche zum Check-up mit Pauli und Coco wollte, ob ich das überhaupt mit Coco machen kann.

    Wir haben uns auf Mittwoch/Donnerstag geeinigt. Vor allem auch, da sie nicht sicher war, ob am Montag überhaupt das Blut abgeholt wird wegen dem Feiertag, der ja am Dienstag ist.

    Bis Mittwoch dürfte Coco auch wieder 100 %ig ok sein.

    Soweit ist also alles wieder im grünen Bereich und ich kann beruhigt ins Wochenende gehen.
     
  6. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Monika,
    nun guck ich mal einen Tag hier nicht rein und schon krieg ich einen Schreck!!!!!
    Gottseidank ist ja alles gut ausgegangen.
    Liebe Güße
    Christiane
     
  7. Robbylein

    Robbylein Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    50.... Köln
    hallo monika,
    ich hoffe, es ist gut ausgegangen.
    aber bitte, weiter beobachten.
    du weist ja selbst, vögel können sich gut verstellen.
    ich hatte mal einen kleinen vogel, es war eine meise, die ist uns vor die fensterscheibe geflogen. wir haben sie in einen kleinen vogelkäfig gesetzt und sie hat geschlafen. danach hat sie auch etwas zu sich genommen. am nächsten tag war sie munter und fraß. am dritten tag wollten wir sie fliegen lassen, sie flog ein kleines stück doch dann stürzte sie ab und war sofort tot. wir hatten den TA befragt, der uns sagte, dass der vogel eine schwere innere kopfverletzung hatte. das blutgerinsel, dass durch den flug in bewegung kam, verstopfte das blutgefäß und somit kam es zum tod.
    ich möchte dich nicht beunruhigen, aber leider ist es so. innere verletzungen sieht man leider nicht und sie führen oft nach tagen plötzlich und unerwartet zum tod.
    leider erlebe ich es hier sehr häufig, dass vögel bei uns oder bei den nachbarn durch plötzlich aufkommende panik (katze, geifvogel etc.) gegen die fensterscheibe fliegen. viele sind auf der stelle tot, manche erst nach tagen.

    wenn ein vogel gegen die fensterscheibe fliegt, sollte man es schon als sehr ernst bezeichnen.....
    die ersten massnahmen, ruhe, schlaf, keine aufkommende panik, fressen, trinken (trinken ist sehr wichtig) hast du ja schon gemacht und es sind dir einige hilfestellungen angeboten worden.
    an deiner stelle würde ich nicht zu spät zum TA fahren...

    ...ich wünsche dir von herzen, dass es nur eine leichte gehirnerschütterung
    war und das sich coco von dem schrecken gut erholt hat...drücke dir ganz feste die daumen...

    halte uns bitte weiter auf dem laufenden...

    robby
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Monika

    Das sind gute Nachrichten, sogar die besten des Tages, und ich freue mich riesig für Coco und für dich.

    Weiterhin beobachten würde ich natürlich schon.

    Wünsche dir und deinen 4 Africans ein schönes Wochenende :0-
     
  9. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Christiane,

    ja, das war mein gestriger Tag mit Coco, aber ihr geht es wirklich wieder gut und am Donnerstag gehen Michael und ich mit ihr zum TA und Pauli begleitet uns dann auch und dann wird bei beiden das große Check-up gemacht.

    Habe diesbzgl. ja extra heute mit der Arzthelferin, die sich wirklich sehr gut mit Papageien auskennt, gesprochen, da ich mir eben nicht sicher war, ob man das Check-up unter diesen Umständen überhaupt machen kann, da Coco ja gestern noch total im Schock war.

    Heute ist Coco fit wie ein Turnschuh und fliegt auch rum und pfeift, frisst, schmust mit jedem, einfach die alte Coco eben. Aber ein Check-up will ich dennoch auch bei ihr machen, damit ich einfach auf der sicheren Seite bin.

    @Robby:
    Wir zwei haben ja gerade miteinander telefoniert und du konntest ja Coco llive miterleben. Und wie ich gerade geschrieben habe und dir eben auch am Telefon mitgeteilt habe, fliegt Coco hier wieder durch die Gegend. Und genau deshalb, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass Coco wirklich nur einen Schock erlitten hat und eben keine innere Verletzung.

    Du kennst mich und auch einige andere User hier im Forum. Seit Lisas Tod bin ich noch sensibler geworden, was meine Papageien anbelangt. Und wäre Coco gestern wie eine irre am Kletterbaum rumgeturnt oder wäre nicht zur Ruhe gekommen, hätte ich sie ohnehin in die Voliere eingesperrt. Nur gestern war dann erst mal klettern angesagt und dann eine Weile die Ruhe eingekehrt und dann ging es ihr wieder weitaus besser und hat endlich getrunken und gefuttert.

    Zur Info an alle: Ich war heute in der Apotheke und habe nun auch diverse Dinge hier. Die Traumeeltropfen müssten bestellt werden und bei dem Vitamin B war sich die Apothekerin nicht sicher, welches das richtige ist.

    Da ich am kommenden Donnerstag ohnehin beim Tierarzt bin, werde ich ihn fragen oder ggfls. von ihm etwas direkt mitnehmen, um meine Apotheke damit zu befüllen.
     
  10. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika,

    schön zu lesen, dass es Coco gut geht. :freude:
    Dann war der erste Schreck wohl für das Verhalten zuständig.

    Mach dir bitte keine Vorwürfe, dass du nicht alles im Haus hast. Ich glaube die meisten, sind nicht mal zum Teil so ausgestattet wie du.
    Auch ich habe erst eine Notfalldose für die Geier machen müssen. Gestern habe ich auch wieder neues Lotagen dazu geholt. Du weist wie schnell ich es auch brauchen kann. Durch meinen Hund, der gestern auch einen Unfall hatte, habe ich zwei Notfallköfferchen in der Küche parat. Und garantiert fehlt mir da noch so einiges.

    Was lässt du beim großen Check-up alles machen?
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvia,

    ist halt immer so doof, wenn man gute Ratschläge bekommt und man sie nicht umsetzen kann, weil man zum einen die Dinge nicht im Hause hat, weil man alleine ist und niemanden erreichen kann und der Papagei schlapp macht.

    Gestern abend hing ich irgendwie zwischen zwei Stühlen. Auf der einen Seite wäre ich am liebsten sofort aufgestanden und in die Stadt gefahrn und auf der anderen Seite, konnte und wollte ich Coco nicht alleine lassen.

    Seit meine Lisa gestorben ist, gerate ich eher in Panik als zuvor. Dennoch beherrsche ich mich in solchen Momente, worüber ich auch froh bin. Aber auch nur, weil mir vor einem Jahr mein TA gesagt hat, dass je mehr Stress ich auslöse, desto eher kann der Papagei kollapieren.

    Blutstillende Watte will ich mir noch beim TA besorgen, wenn ich dort nächste Woche mit Coco und Pauli vorstellig werde. Man weiss ja nie.

    Ich werde in jedem Falle ein Blutbild machen lassen (Organscreen), eine Röntgenaufnahme, einen Rachenabstrich, ich will sie auf alle möglichen Bakterien untersuchen lassen wie z.B. diese Steptokokken (????.... oh Mann, dieses Wort kann ich mir nie merken)die ganz normale körperliche Untersuchung, wo er dann Herz und Co. abhören tut und eben den Kopfbereich und Krallen gehören gekürzt.

    Pauli seine sind ohnehin zu lang, nur den kann ich nicht halten und Michael hat es bisher verweigert und Coco seine feilen wir ja hinundwieder und diese sind auch richtig spitz, denn gestern hat sie mir den kompletten Oberarm aufgeschlitzt als sie im Schock abhauen wollte.

    Letztendlich überlasse ich aber dem Tierarzt die Entscheidung, ob wir wirklich alles auf einmal machen oder doch nicht. Blutbild, Röntgenaufnahme und Krallen möchte ich aber haben, um einfach zu wissen, dass sie eben organische gesund sind und eben, dass sie keine Aspergillose haben.
     
  12. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Monika,

    die Panik ist zu verstehen und natürlich. So ein Tier kann nicht sagen was wirklich ist und unsereins kann es nicht leiden sehen.

    Mein TA meinte letztes Jahr zu mir, warum ich einen Kropf und Kloakenabstrich möchte? Blut und Kotprobe wurde eh gemacht. Er meinte wenn im Vogel Bakterien und Pilze sind kommt es hinten raus, auch wenn er was im Kropf hat. Wir verblieben dann mit besagten Proben und wenn ein Wert auffällig ist, dann wird natürlich richtig geschaut.
    Röntgen ist denke ich das wichtigste. Nicht nur wegen der Aspergillose, sondern auch wie die Knochen aussehen.

    Mein anderer TA für den Hund wollte mir auch die blutstillende Watte geben. Seine Frau fand Lotagen besser, da ich es für alle nehmen kann. Sie füllte mir ein kleines Flächle ab und ich brauch im Notfall nur mit ein Wattestäbchen rein. Durch den Hund hab ich nun auch Lotagengel, was ich auch auf die Wunden bei den Geiern nehmen kann.

    Auf jeden Fall, deine Pieper sind bestimmt gesund, weil du für sie alles gibst :zustimm:
    Wir drücken Daumen, Krallen, Pfoten und denken an euch ;)
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvia,

    ich habe mittlerweile nicht mehr das Gefühl, dass Coco wirklich gesund ist. Gestern war ich noch voller Euphorie, heute denke ich, dass es absolut falsch war, dass Coco gestern unterwegs war.

    Heute morgen habe ich die Volieren aufgemacht und habe dann wieder deren Zimmer verlassen. Als ich nur wenige Minuten später zurückgekommen bin, war Coco auf dem Klavier gesessen, aber nicht wie sonst mit gestreckter Körperhaltung, also Kopf nach oben, sondern eher nach unten geneigt.

    Das hat mir nicht gefallen und bin hingelaufen. Sie stieg auch sofort wieder auf mich drauf. Coco mag schmusen, aber eher selten, nur seit gestern ist so so schmusig, dass ich mir jetzt doch wirklich ernsthafte Sorgen um sie mache. Das ist nicht die Coco, die ich kenne.

    Heute ist sie richtig schlapp. Habe jetzt auch in alle Wassernäpfe Traubenzucker reingemacht, damit, wenn sie etwas trinkt, ihr Kreislauf stabilisiert wird. Auch habe ich ihr schon versucht mit der Spritze von diesem Traubenzuckerwassergemisch etwas zu geben. War schwierig, aber ein paar Tropfen hat sie abbekommen.

    Seitdem sitzt sie auf dem Kletterbaum, döst mal, macht aber dauernd mit ihrer Zunge rum und ihr fallen immer wieder mal die Augen zu und dann putzt sie sich und döst weiter.

    Ich vermute mal, dass es gestern einfach zuviel war, dass sie daher diesen Rückschlag erhalten hat. Wenn sie weiterhin trinken und fressen tut, dann werde ich heute nicht zum TA gehen (wenn ich Dr. Britsch überhaupt erreiche), sollte sich ihr Zustand aber verschlechtern, dann in jedem Falle.

    Und so verhält sie sich:

    http://img531.imageshack.us/my.php?image=januar2009009te0.flv

    Und mir spukt die ganze Zeit durch den Kopf, dass sie evtl. Aspergillose haben könnte, weil sie dauernd mit der Zunge spielt und sie eben auch hinundwieder den Kopf leicht schüttelt.

    Kann das aber auch alles mit einem Schockzustand zusammenhängen????

    Dieses typische Schwanzwippen ist halt nicht der Fall, aber hinundwieder hat sie einen richtig warmen Schnabel und heiße Füße. Heute morgen fühlte sich der Schnabel von der Temperatur her gesehen wie bei Kalle auch an, also nicht so warm. Aber vorhin hatte Coco wieder einen richtig warmen Schnabel, hatte aber auch viel am Geäst geknabbert und ist dabei eben auch geklettert. (Fieber????).

    Und genauso war heute morgen auf dem Klavier ihre Körperhaltung. Kopf nach unten wie hier auch und das ist keine Duckhaltung wegen Pauli, sondern so stand sie auch schon bevor Pauli da war.

    [​IMG]

    [​IMG]

    An Körpergewicht hat sie nichts verloren, denn nachdem ich sie so gesehen hatte, musste sie sofort auf die Waage. Ihr Kot war heute morgen auch normal. Nur jetzt kann ich es nicht wirklich entscheiden, da sie ja mehrere Äpfelschnitze gefuttert hat und ihr Kot eben eher mehr Wasseranteil hatte. D.h. sie bekommt heute und morgen weder Obst, noch Gemüse, noch Säfte, um einfach einen korrekten Eindruck zu haben wie ihre Kotsubstanz ist.

    Seit ich jetzt hier schreibe, werfe ich immer wieder mal einen Blick auf Coco bzw. sehe eigentlich nur zu ihr hin (schreibe "blind") und ihre Körperhaltung ist auch wieder aufrecht und nicht in dieser Kopfunter-Haltung. Denke mir jetzt die ganze Zeit auch schon wieder, wenn sie wirklich Aspergillose und somit auch mitunter Atmungsprobleme hätte, würde sie doch eher mit dem Kopf nach oben sitzen anstatts nach unten - oder? Aber auch dieses Zungenspiel macht sie nicht mehr.

    Boah, ich werde hier bald irre. Ich werde jetzt die Voliere von Kalle und Bibo putzen, was ich wegen Coco verschoben habe und dann werde ich Coco definitiv in die Voliere setzen, damit sie hier nicht großartig rumfliegt und rumturnt.

    Ich könnte sie zwar gleich reinsetzen, aber dann ist es einfach zuviel Hektik, wenn ich dauernd rumsause und die anderen würden dann ja auch kommen. Solange sie auf dem Kletterbaum bleibt, ist es ok.
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    nur kurz zur Info. Es scheint danach auszusehen, dass es der Coco wieder besser geht. Sie döst nicht mehr, sie futtert gerade Körner (habe etwas mehr Korvimin ZVT drüber gestreut( und sie trinkt auch vom Wassergemisch.

    Ihr Kot war vorhin auch wieder geformt, aber hellgrün.

    Sie macht in jedem Falle wieder einen besseren Eindruck.
     
  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    da ich vor einigen Minuten einen Anruf bekommen habe mit der Bitte doch zum TA zu fahren, habe ich direkt auf dem Handy vom Dr. Britsch angerufen.

    Eine Dame meldete sich, habe ihr alles von den vergangenen beiden Tagen berichtet, also das aufundab von Coco und sie meinte dann, dass ich mal morgen früh vorbeischauen soll, da er angesehen werden müsste. Er hätte Schmerzen und wohl auch einen Bluterguss.

    Ich fragte nach, ob es nicht besser wäre, dass Dr. Britsch zu mir kommen würde als erst morgen, da ich derzeit niemanden habe, um zu kommen, außer mit dem Taxi und ich denke, dass ein geschockter Vogel doch daheim angesehen werden sollte als in der Praxis. Sie meinte dann nur, dass ich doch morgen früh um 10.30 Uhr kommen soll. Das würde reichen, da es ja schon zwei Tage her sei und nun könnte auch nichts mehr passieren.

    Letztendlich meinte sie dann, dass er dann etwas für die Schmerzen bekommen würde, denn die hätte er in jedem Falle.

    Ganz ehrlich, ich war schon leicht verwundert, dass wenn ich berichte wie Coco sich verhält und mal agil und dann wieder schlapp ist, dass ich nicht sofort kommen sollte. Da Dr. Britsch nur mein Ausweich-TA ist und mein TA morgen auch da ist, werde ich morgen früh den Termin bei Dr. Britsch absagen und mit Coco bei meinem eigenen TA vorstellig werden.

    Im Moment spielt Coco wieder mit seiner Zunge, sitzt aufrecht und ist müde.
     
  16. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika,

    kann es vielleicht sein, dass sich Coco beim Flug gegen das Fenster, am Schnabel verletzt hat. Für mich sieht es so aus, als stört sie etwas und sie versucht es mit der Zunge und dem Kratzen zu beseitigen.

    Als ich das erste mal las, dass du deinen TA nicht erreichen kannst, dachte ich dann ruf bei Dr. Richter an. Im Notfall ist er zu jeder Zeit zu erreichen. Das Problem hier ist nur, die Strecke von dir bis Öhringen.
    Aber evt. kann er dich telefonisch beraten, wenn du Britsch und Bürkle nicht erreichst.

    An Aspergillose würde ich erstmal nicht denken. Im Moment hängt ihr Zustand mit dem Fensterflug zusammen. Wenn es geht dann bring sie in ihre Voliere, damit sie sich richtig ausruhen kann. Den Check-up nächste Woche würde ich auf jeden Fall machen, damit wird sie richtig untersucht und vorallem geröngt.

    In irgendeinem Beitrag las ich mal was über Fieber bei Papageien. Würde hier vielleicht eine lauwarme Dusche helfen?
    Wo sind die Spezialisten? Luzy und Co., könnt ihr helfen?
     
  17. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    8o So einfach kann man es sich machen. Pump Schmerzmittel in den Vogel und gut ist.
    Was war das für eine?
    Monika hier die Nummer von Dr. Richter, vielleicht versuchst du es mal.
    07941/92720 Ich hoffe ich darf sie öffentlich schreiben.
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvia,

    Danke für die Telefonnummer und ich muss sagen, Herr Dr. Richter ist ein absolut netter Tierarzt.

    Ihm habe ich nun auch soweit alles in Kurzfassung berichtet und er meinte dann, dass ich ihm Traumeel/Arnika geben könnte und ich sollte ihr einfach Ruhe geben für die nächsten 2-3 Tage und dann müsste es normalerweise wieder vorbei sein.

    Ob ich der Coco ein richtiges Schmerzmittel vom TA verabreichen lassen sollte, müsste ich entscheiden, da Schmerzen in jedem Falle vorhanden sind. Aber indirekt sagte er mir schon, dass Coco ein richtiges Mittel bräuchte.

    Von daher hatte die Ärztin/Arzthelferin am Handy von Herrn Dr. Britsch schon recht.

    Werde daher morgen mit Coco zum Dr. Spörle gehen und ihm dort Schmerzmittel verabreichen lassen und heute hat er 3 Arnikakügelchen bekommen, die er sofort angenommen hat (ganz im Gegensatz zu vorgestern, wo er alles verweigert hat).

    Herr Dr. Richter meinte solange er fressen und trinken tut, dreht es sich um eine Gehirnerschütterung.

    Jetzt geht mein Puls auch wieder langsamer.

    Und das züngeln macht Coco nicht dauernd, konnte auch keine Verletzung sehen - aber das will bei mir nichts heißen.
     
  19. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ach Monika,

    ich könnt mich ohrfeigen, dass ich dir die Nummer nicht schon eher geschrieben habe.
    Ich hoffe du kannst dich etwas beruhigen und machst dir nicht mehr zu große Sorgen.
    Dr. Richter ist wirklich gut und weis was er macht. Ich finde es nett das er dich telefonisch beraten hat. Das macht nicht jeder, wenn man kein Patient ist.

    Jetzt wird wieder alles gut :dance:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Monika,

    wie geht es Coco heute? Hat sie sich ausgeruht und ist ok?
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Sylvia,

    der Coco geht es gut und war heute morgen auch richtig fit, sodass ich eigentlich schon dachte, dass ich nicht zum Tierarzt fahren müsste. Aber ich sagte mir dann, dass es besser ist, wenn Coco trotz ihrer munteren Art vorgestellt wird.

    Mein Tierarzt hat sich alles von mir angehört und dann aber gemeint, dass er kein Schmerzmittel spritzen möchte, sondern hat mir für 8 Tage Traumeel-Tabletten mitgegeben, die ich ihr nun tgl. morgens und abends (je eine halbe) verabreichen muss. Zuvor hat er sie natürlich untersucht, vor allem den Kopfbereich.

    Heute abend habe ich damit angefangen und Coco hat ihren Teelöffel Karotten-Grießbrei problemlos gefuttert und ich war richtig froh darüber. Nur muss ich mir jetzt für die nächsten 8 Tagen etwas einfallen lassen wie ich ihr diese Tabletten noch unterjubeln kann.

    Ansonsten hat Coco eine sehr gute Brustmuskulatur und all die anderen ausstehenden Untersuchungen müssen wir auf anraten meines Tierarztes auf 2-3 Wochen verschieben. Er meinte, dass es besser wäre, wenn sie sich jetzt erst einmal von diesem Erlebnis erholt und dann wieder vorstellig wird.

    Daher werden wir erst in zwei Wochen bei ihm vorstellig und dann weiss ich auch, was mit Coco organisch los ist und eben auch mit Pauli.

    Nach dem Tierarztbesuch war sie erstmal total aufgedreht und meinte, sie müsste sich stylen. Nachmittags hat sie dann geschlafen und jetzt ist sie wieder auf ihrem Geäst und knabbert.

    Sie wird wieder und das ist für mich einfach das wichtigste.
     
Thema: Schockzustand - was tun / COCO
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schockzustand was tun

Die Seite wird geladen...

Schockzustand - was tun / COCO - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Beratungsresistente Personen?

    Was tun gegen Beratungsresistente Personen?: Hallo meine lieben Graupifreunden Ich habe Bekannte in Brandenburg, welche sich ein handaufgezogenes 5 Monate altes Grauesmäuschen geholt...
  2. Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?

    Meine Papageien haben nur wenig Vertrauen zu mir, was soll ich tun ?: Ich habe meine Sperlingspapageie schon seit ungefähr einem Jahr und sie haben wenig Vertrauen zu mir. Ich gehe manchmal zu denen hin und rede mit...
  3. Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug

    Was tun? Balztanz bei jedem Freiflug: Jedes mal wenn ich in den Raum komme hat Eule nur noch intresse für mich. Er würgt Futter hoch und versucht meine Hand zu füttern. Rennt übern...
  4. verstopfte Talgdrüse - was tun?

    verstopfte Talgdrüse - was tun?: Hallo zusammen, unsere Gustine hat eine große verstopfte Talgdrüse am Hals und zwei kleinere am Kopf. Der Tierarzt meinte, solange sich diese...
  5. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...