Schreihals-Warum ist sie so am kreischen?

Diskutiere Schreihals-Warum ist sie so am kreischen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Tag, meine Henne ist von morgens bis abends nur am kreischen. Kein piepsen, kein quaseln sondern richtig krasses kreischen. Und das...

  1. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Tag,

    meine Henne ist von morgens bis abends nur am kreischen. Kein piepsen, kein quaseln sondern richtig krasses kreischen. Und das ununterbrochen von morgens bis abends ohne Pause. Ich versteh einfach nicht warum sie so ist. Ich war einen Monat lang im Urlaub. Solange hat sich meine Nachberin sehr fürsorglich um die beiden Nymphen gekümmert. Vor meiner Reise war sie gar nicht so. Sie hat typischerweise für Nymphen ab und zu gepiept, mal gekreischt aber das wars schon. Seit wir wieder zurück sind, ist sie von morgens bis abends am aggressiven Kreischen. Der Hahn ist seltsamerweise und sehr untypisch unglaublich ruhig. Seit ich zurück bin ist es so als hätten die beiden Rollen getauscht. Und die Henne würde nicht nur das machen was der Hahn vorher tat, sondern sie tut es tausend mal heftiger. Kann mir bitte jemand weiter helfen woran das liegen könnte? Ich weiß das Nymphen laut sind. Und damit hatte ich auch kein Problem. Aber es hat sich echt ins Dauergekreische entwickelt. Die Henne ist erst 8 Monate. Ich kümmere mich wirklich sehr gut um die beiden (morgen ziehen die beiden in eine große Zimmervoliere. Jetzt gerade bewohnen sie nur einen Käfig, aber sie bekommen regelmäßig Freiflug). Das Kreischverhalten der Henne ändert sich nicht wenn wir sie raus lassen, ihr Futter geben, was zum knabbern geben, oder sonst was. Und das Dauergekreische geht schon seit 2 Wochen. Meine Familie leidet sehr darunter. Wenn die Henne ihre Lauterstärke nicht drosselt, sehe ich mich wohl gezwungen, für die Kleine ein neues zu Hause zu finden. Ich wohne eben nicht allein im Haus, und das gekreische (wie es vor unserer Reise NOCH NICHT war), geht meinem Bruder und meinem Vater sehr auf die Nerven.LG!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Tussicat, 17.08.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Hallo, das ist schade.
    Manchmal sind Vögel ganz enttäuscht, wenn der Bezugsmensch plötzlich nicht mehr da ist. Kann sein, dass sie das sehr geschockt hat und wieder neu Vertrauen fassen muss. Das kann etwas dauern.

    Hat sich im Raum irgendwas verändert?

    Wenn Dein Bild aktuell ist, versuch mal den Spiegel vom Käfig weg zu machen oder zu verhängen. Vielleicht sind die Spiegelvögel einfach irritierend.

    Hoffe, dass die Henne bald wieder die alte ist.
     
  4. #3 charly18blue, 18.08.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    nach meiner Erfahrung stört Deine Henne irgendwas. Nymphen schreien, wenn sie unzufrieden sind, wenn sie etwas stört. Das muß herausgefunden werden. Ich kenne so etwas nur zu gut, hab seit Jahren einen Schwarm von 14 Nymphen. Mein Caruso ist so einer, der sofort gehirnnarkosemäßig anfängt zu schreien, wenn ihm was nicht paßt. Gott sei Dank hab ich bislang immer relativ schnell die Ursache seiner Unzufriedenheit herausgefunden, um das abzustellen.
    Zufriedene Nymphen sind nur ab und an laut.
    Und den Spiegel würde ich auch entweder ab- oder zuhängen.
     
  5. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    erstmal vielen Dank für die Antworten. Im Raum hat sich eigentlich nichts verändert. Wir haben sehr bunte Bilder in der Wohnung hängen, aber das hat die beiden vor meiner Abreise nie gestört. Es ist ein neues, buntes Bild dazu gekommen, aber das hängt so weit in der Ecke, dass die beiden das eigentlich nicht bemerkt haben sollten. Wie gesagt hat sich ja meine Nachberin um die beiden gekümmert. Sie war jeden Tag bei uns in der Wohnung, hat ihnen neues Futter und Wasser hingestellt und auch mal Frischfutter gebracht (Salat, Vogelmiere, Gurke). Die Vögel waren bei unserer Abwesenheit permanent frei. Und sie hat erzählt das der Monty (mein Hahn) sie blutig gebissen hat, als sie den Salat aufhängen wollte. Das hat uns sehr gewundert, denn Monty ist ein ganz lieber Hahn und man kann ihn sogar manchmal ein bisschen an der Brust streicheln. Uns hat er noch nie gebissen. Ich hab irgendwie auch das Gefühl das die Wesensveränderung der beiden was mit uns zu tun hat. Mit irgendwas muss die Henne auf jeden Fall unzufrieden sein. Ich muss noch herrausfinden was. Immer wenn Cora (mein Henne), einen Kreischanfall bekam, dachten wir, sie möchte unbedingt raus. Also haben wir sie ruasgelassen. Aber sie hat draußen genau so weitergekreischt wie im Käfig. (Wir gingen davon aus das sie dann immer raus möchte, weil meine Rosellasittiche früher immer gekreischt haben wenn sie raus wollten. Wenn man sie dann rauslies, haben sie sofort aufgehört). Aber es scheint sie was anderes zu stören. Ich werde den Spiegel mal woanders hinhängen. Eigentlich war das nie ein Problem, vor unserer Abreise hing der dort auch. Es kann auch sehr gut sein, dass sie unzufrieden mit dem Käfig ist. Damit hatte sie zwar vorher auch kein Problem, aber vielleicht hat sich dieses Problemempfinden erst nach einiger Zeit entwickelt. Aber das wird ja heute behoben, heute holen wir die neue Zimmervoliere ab (kann man sich im Internet anschauen, die Voliere Darwin von Fressnapf). Sie würden dann trotzdem immernoch jeden Tag Freiflug bekommen. Was sich auch verändert hat ist, dass die schreiende Henne die Decke auf ein Mal abfrisst (also die Tapete). Das hat sie vorher auch noch nie gemacht. Kann es sein das sie eventuell auch was zum knabbern sucht, und deshalb so ist? Im Käfig gibt es leider nicht sehr viel, eine Sitzstange, eine Schaukel. Das wars. Und oben an der Decke hängen nochmal zwei Sitzmöglichkeiten. Daher habe ich auch 10 neue Sitzstangen (alles Naturäste aus Haselnuss und Buche, weil ich gehört hab das das besser für die Füßchen ist), Knabberspielzeug aus Holz, Kork und zuckerfreien Gemüsekeksen und Baumwollseile gekauft. Da ich ihnen jetzt, in Verbindung mit der neuen Voliere, wirklich was Schönes bieten möchte. Wer weiß, vielleicht werden sie nach ihrem neuen Häuschen und der neuen Innenausstattung wieder normal.
     
  6. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi,
    wie verhalten sie sich, wenn die Nachbarin wieder ins Zimmer kommt (und ihr am besten nicht zu sehen seid)? Kreischt die Hanne dann weiter, oder verhält sie sich ruhiger?
    Und wie verhalten sie sich, wenn sie niemanden sehen bzw. sie alleine sind?
     
  7. #6 charly18blue, 18.08.2018
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.694
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Hessen
    Die Henne dürfte jetzt durch die Jungmauser durch sein und ist/wird geschlechtsreif. Zieht auch in Erwägung, dass die beiden kein harmonisierendes Paar sind, dann kann’s Geschrei durch Frust geben. Wie alt ist der Hahn?

    Habt Ihr UV Licht? Das Anknabbern der Decke kann möglicherweise Kalziummangel bedeuten. Ohne UVB Licht wird Kalzium nicht verstoffwechselt, so dass es auf Dauer zu einem Mangel kommt.

    Die Darwin ist mir bekannt, ich arbeite im Zoofachhandel, die ist mit Freiflug ok für 2 Nymphen.
     
  8. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Die beiden wohen nun seit 2 Wochen in der neuen Voliere und sie bekommen jeden Tag Freiflug. Den Spiegel habe ich ebenfalls entfernt. Aber das Verhalten hat sich nicht geändert. Der Hahn ist 3 Jahre alt und die Henne 9 Monate. Sie kommen wie gesagt beide aus dem selben Schwarm und kannten sich daher vorher schon (ich habe die beiden von einer Züchterin). Ich sehe die beiden auch nie miteinander kuscheln. Meistens zanken sie sich und hacken sich. Oder sie sitzen entspannt nebeneinander. Aber Kuscheln oder sonstiges habe ich nie gesehen. Manchmal halten beiden die Köpfe hin. Aber da jeder gekrault werden möchte, aber keiner bereit ist den jeweils anderen zu kraueln, zanken sie sich wieder. Der Hahn ist wirklich still wie ein Grab, er kreischt nur 1-2 Mal wenn er fliegt aber dann ist er wieder still. Das ist wirklich seltsam, er singt nicht, er piept nicht er macht einfach nichts. Kann das vielleicht damit zusammenhängen? Das der Hahn frustriert ist wegen seiner Partnerin und daher weder singt noch piept? Und das die Partnerin ihren Frust durch Gekreische widergibt? Wie gesagt, sie kuscheln nie miteinander, noch machen sie dieses "Liebesrupfen" miteinander. Meistens sehe ich sie beim Kämpfen (kein großes Kämpfen, nur ein bisschen hacken mit dem Schnabel). Ich hab außerdem einen Mineralstein mit Jod in den Käfig gehängt. Seitdem haben sie auch nicht mehr die Decke angeknabbert. Also bei dem Gekreische habe ich meistens gedacht, dass sie eben noch klein ist und deshalb so viel Piept und Kreischt. Aber eine Erklärung für die Stille des Hahns habe ich überhaupt nicht. Er antwortet auch nicht wenn sie piept oder kreischt. Er ist wirklich super still.
     
  9. #8 Karin G., 09.09.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.625
    Zustimmungen:
    464
    Ort:
    CH / am Bodensee
    bist du sicher, dass das ein Hahn ist, oder hast du womöglich zwei Hennen?
     
  10. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Naja, also die Züchterin hat mir versichert das er ein Hahn ist, und in den ersten Tagen hat er ja auch gesungen. Aber dann nicht mehr. Und das hällt jetzt schon seit vielen Wochen an. Außerdem hat er sich mal auf die Henne drauf gesetzt (ich denke das war ein Paarungsversuch) aber die Henne hat es nicht zugelassen. Außerdem wurde mir gesagt, das die Unterseite der Schwanzfedern eines Hahnes glatt und einfarbig sind, was bei meinem Hahn auch zutrifft. Bei der Henne sind die Schwanzfedern getupft und gebändert an der Unterseite. Ich kämpfe schon seit Tagen mit dem Gedanken, die Kleine in ein neues zu Hause zu entlassen (also die beiden voneinander zu trennen). Aber ich glaube das wäre keine gute Idee :( Vielleicht mögen sie sich doch, zeigen es aber einfach nicht. Außerdem kommen meine Familienmitglieder immer weniger mit ihrem Gekreische aus. Auch Freunde von meinem Bruder wollen nicht mehr so gerne hier her. Wenn sie sich ins Wohnzimmer setzen ist das manchmal nicht auszuhalten :( Ich bin irgendwie ein bisschen ratlos...meistens piept sie erst ein bisschen und quaselt, was niemanden stört. Wir hören das sogar sehr gerne. Und auf einen Schlag dann *PIEP* *PIEP* *PIEP* *PIEP* . Und der Hahn sitzt dann meistens schweigend und von ihr abgewendet auf einem entfernten Sitzplatz und schaut sie nicht mal an.
     
  11. #10 sunwind07, 09.09.2018
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Neumünster
    Hallo NuNu,
    für mich ist es wahrscheinlich, dass du zwei Hähne hast. Auf dem Avatar sieht man einen Schecken, bei denen sich das Geschlecht nicht so ohne weiteres am Gefieder erkennen lässt.

    Es würde erklären, warum der eine aufgehört hat zu singen/balzen mit Eintritt der Geschlechtsreife des anderen und warum der andere frustriert schreit.

    Schau doch mal hier, da findest du noch Infos
    Nymphensittich Wegweiser - rund um die Nymphensittiche - Gefieder
     
    charly18blue gefällt das.
  12. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Also ich habe hier jetzt mal ein Bild angehängt, wo man die beiden besser sehen kann. Das Bild ist erst vor kurzem entstanden. Der Wildfarbende ist der Hahn und die vermeindliche Henne ist der gescheckte Nymphensittich. Vielleicht würde das auch erklären, dass die "Henne" vor 2-3 Monaten noch nicht so schreifreudig war, und mit dem Alter auf ein Mal gesungen und geschrien hat? Vielleicht wird sie oder er jetzt geschlechtsreif und sie oder er lebt ihre geschlechtsspezifischen Merkmale aus (beim Hahn das Singen). Sie kreischt ja nicht nur sondern singt auch richtige Melodien. Erfindet sogar alle par Tage eine Neue, während der Hahn still ist. Was ist, wenn sie wirklich auch ein Hahn ist? Ist es dann eine gute Idee sie zusammen zu lassen? Der Hahn scheint ja nicht sehr glücklich zu sein, jedenfalls äußert er das durch seine Stille. Und viellicht ist sie (oder er) so schreifreudig durch Frust.
     

    Anhänge:

  13. #12 sunwind07, 09.09.2018
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Neumünster
    Das Singen (und nicht nur schreien) ist ja ein eindeutiges Indiz für einen Hahn. Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du auch Federn zur DNA-Analyse einschicken. Kostet nicht mal 20 Euro soweit ich weiß.

    Ich würde immer ein gegengeschlechtlichen Paar anstreben. Allein deshalb, weil die Vögel dann auch ihrer Natur zufolge glücklicher leben. Es sind sehr soziale Tiere, denen man die natürliche Neigung nicht verwehren sollte.
    Zwei Hähne kann gut gehen, muss aber nicht. Ist auf jeden Fall aber nicht optimal.

    Tja, da hast du noch die Möglichkeiten zwei Hennen dazu zu setzen (aber sichere Hennen und in etwa dem gleichem Alter) oder einen der beiden zu tauschen.
    So ein kleiner Minischwarm ist auch interessant zu beobachten :zwinker:.
     
  14. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke das ich mich erst Mal mit der Züchterin austauschen werde, von der wir die beiden Vögel haben. Und dann werde ich wahrscheinlich die Perlschecke gegen eine geschlechtsreife Henne umtauschen. Dann kann die Perlschecke wieder in ihren alten Schwarm zurück. Und hoffentlich hört dann auch das Dauergekreische auf und unser wildfarbender Hahn fängt wieder an zu balzen und zu singen :). Das wäre super. Ein kleiner Nymphenschwarm wäre auch super interessant, nur leider habe ich zu Hause nicht genug Platz für vier Nymphen. Ich belasse es fürs erste lieber bei Zwei ;) Sobald sich was verändert hat, werde ich mich wieder melden.
     
    sunwind07 gefällt das.
  15. #14 sunwind07, 09.09.2018
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Neumünster
    Apropos Perlschecke:
    Die Perlen werden mit der Zeit verschwinden, sollte es ein Hahn sein. Mit 8 Monaten noch nicht unbedingt so, nicht selten dauert es bis zu zwei Jahre. Aber sie "verwaschen" immer mehr. Vergleiche doch mal Fotos :zustimm:
     
  16. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Eine sehr gute Idee :) Ich habe auf meinem Handy ein Bild von ihrem/seinem rechten Flügel gefunden. Dieses Bild ist nun schon 4 Monate alt. Daraufhin habe ich gerade eben ein neues Bild ihres rechten Flügels gemacht. Und ich meine einen Unterschied zu erkennen. Leider ist das Bild von vor 4 Monaten etwas unscharf und dunkel.
     

    Anhänge:

  17. #16 sunwind07, 09.09.2018
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Neumünster
    Ja, da ist eine Entwicklung zu erkennen :zustimm:. Das wird noch zunehmen. Herzlichen Glückwunsch zum Hähnchen :D
     
  18. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke :+knirsch:. Tja dann sind das jetzt wohl zwei Hähne. Damit wäre das merkwürdige Verhalten beider Parteien geklärt (die merkwürdige Stille des einen Hahnes, und das Gekreische des Anderen). :zustimm:
     
    sunwind07 gefällt das.
  19. #18 Tussicat, 09.09.2018
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    63xxx
    Na dann wünsche ich viel Glück bei der Auflösung des Problems. Schade, dass Du nicht Platz für 4 Nymphies hast.
    Alles Gute für die beiden Hübschen wünsche ich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Tag,

    der Perlschecke hat nun endlich ein neues, schönes zu Hause gefunden. Er lebt zusammen mit einer Nymphenhenne in einer Voliere und bekommt täglich Freiflug. Auch Wellensittiche leben dort :). Mein anderer Hahn war natürlich etwas verwirrt, als der Perlschecke ausgezogen ist. Aber am nächsten Tag hat er endlich wieder angefangen zu singen. Er hat sogar richtige Melodien gesungen und Neue erfunden, dass hat er seit Wochen nicht mehr gemacht. Und darüber bin ich so erleichtert :heul:.Natürlich wird er nicht alleine bleiben. Ich habe mit jemandem gesprochen, die eine handzahme Nymphensittich Henne zu verkaufen hat. Sie ist ein Lutino mit gelben Perlen unter den Flügeln. Jedoch ist sie erst 2 Monate alt, was natürlich wieder ein kleines Risiko bei der Geschlechterbestimmung darstellt. Jedoch hat mir die Besitzerin versichert, sie habe anhand des Verhaltens und der gelben Perlen unter den Flügeln ausmachen können, dass es sich um eine Henne handle. Jedoch hat sich mein Perlschecke noch bis zum achten Monat wie eine Henne benommen, obwohl er keine war :+keinplan Ich werde die Lutino Henne auf jeden Fall erwerben, das ist schon mit der Besitzerin abgesprochen. Vorallem da sie handzahm ist, habe ich die Hoffnung das mein Hahn noch zahmer wird, als er schon ist. Und das fänd ich natürlich total schön :trost:Ich habe vielleicht auch vor, bei der Lutino Henne einen Feder DNA Test zu machen, damit ich so früh wie möglich bescheid weiß. Aber ich habe gelesen, dass man eine frisch gerupfte Feder benutzen MUSS und das man keine auf dem Boden liegende Feder, oder von den Vögeln selbst herausgeholte Feder benutzen kann. Stimmt das? Und warum ist das so? Ich traue mich nämlich nicht, eine Feder zu rupfen, da das sicher Schmerzhaft ist...ich danke schon Mal sehr für eure Antworten! Vlg!
     
  22. #20 Alfred Klein, 03.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.022
    Zustimmungen:
    429
    Ort:
    66... Saarland
    Ganz einfach: In der Feder, im Federkiel, muß noch frisches, lebendes, Material sein. Mit abgestorbenem von ausgefallenen Federn kann das Labor nichts anfangen. Auch die vom Vogel selbst herausgeholte Feder ist tot, andernfalls würde der Vogel sie nicht entfernen.
    Du mußt für das Labor aber nicht unbedingt eine große Feder ziehen, es reicht auch aus mehrere kleine Brustfedern zu ziehen. Das tut dem Vogel auch nicht weiter weh, das ist nicht schlimmer als ein Haar zu zupfen.
    Du kannst das aber auch vom Tierarzt machen lassen wenn Du Dich nicht traust.
     
Thema:

Schreihals-Warum ist sie so am kreischen?

Die Seite wird geladen...

Schreihals-Warum ist sie so am kreischen? - Ähnliche Themen

  1. Neuaufnahme von 2 Grauen - warum keine (gleichgeschlechtl.) Geschwister?

    Neuaufnahme von 2 Grauen - warum keine (gleichgeschlechtl.) Geschwister?: Hallo Zusammen, ich habe noch einmal eine Frage bei unseren Überlegungen der Neuanschaffugn von Graupapageien: Warum heißt es überall, man soll...
  2. Warum macht er das?

    Warum macht er das?: Hallo ich habe da mal eine frage Wenn ich ihn streicheln möchte kommen seine federn immer hoch ich weiß nicht warum er das macht er lässt sich...
  3. Warum brüten Wellensittiche und Nymphensittiche zusammen in einem Nistkasten

    Warum brüten Wellensittiche und Nymphensittiche zusammen in einem Nistkasten: Hallo Forum, ich bin neue hier und hätte zu Anfangs schon mal eine Frage.Ich besitze ca.40 Sittiche in einer riesigen Außenvoliere ,davon 4...
  4. Warum mach ich das für die Geier...

    Warum mach ich das für die Geier...: extra schöne naturholznisthöhlen gekauft (stamm). Schön aufgehangen und ausgepolstert, fehlte noch das ich bilder an innenseite genagelt hätte und...
  5. vogelkundiger Tierarzt, warum?

    vogelkundiger Tierarzt, warum?: Ich lese immer wieder: fahre mit deinem 10 Jahre alten 17-Euro-Welli 300 km zu einem vogelkundigen Tierarzt, opfere einen Urlaubstag oder auch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden