Unser Schreihals RIO

Diskutiere Unser Schreihals RIO im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, bevor ich über unser Problem spreche möchte ich mich gerne Vorstellen. Ich heiße Rosi bin 36 Jahre und lebe mit meinem Mann, 2 Kindern,1...

  1. Rosi3

    Rosi3 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bevor ich über unser Problem spreche möchte ich mich gerne Vorstellen.
    Ich heiße Rosi bin 36 Jahre und lebe mit meinem Mann, 2 Kindern,1 Hund, 4 Katzen, 3 Hasen und 2 Grauen in einem Einfamilienhaus mit Garten.

    Unsere Grauen sind Beide Handaufzuchten,ca. 6 Monate und wir haben sie nicht ganz 3 Monate. Das Weibchen DORI zog 3 Wochen vor RIO Männchen ein. Sie leben bei uns in einer Voliere 1x2x2 die in unserem Wohnbereich steht, von dort aus haben sie einen schönen Überblick über uns.

    So zu unserem Problem.
    Rio ist seit ca. 2 Wochen ständig am schreien und wissen nicht warum. Es geht Morgens um 5 Uhr an sobald er mich sieht und dauert schon mal bis 22 Uhr an. Er schreit nicht durchgehend aber schon ziehmlich lange und oft. Ich habe das Gefühl er schreit hauptsächlich wenn er mich sieht.
    Es ist ganz egal ob ich ihn ignoriere, ob ich mich in die Voliere setze und mich mit ihm beschäftige oder ich in zu mir auf den Arm nehme. Er hört einfach nicht auf zum Schreien.
    Dori hingegen ist da ziemlich ruhig, natürlich schreit sie auch aber das finde ich ist jetzt ganz normal und hält sich in Grenzen.

    So jetzt seit ihr gefragt? Warum macht er das? Was fehlt ihm? Was können wir machen?

    Lieben Gruß
    Rosi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
    Hallo, wir sind zwar noch anfänger aber unser Hahn hat auch geschrien. Aber wie. Und seit dem beide freiflug haben ist er viel ruhiger. Kommen eure raus? L.g.Melanie
     
  4. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ist schon komisch geht mir genauso.Bei mir ist es die Henne.Immer wenn sie mich hört oder sieht nur bei mir.Und sie haben freiflug.Ich habe auch schon viele Tips versucht.Das schlimme ist das sich das geschreie jetzt auch der Hahn angewöhnt hat.Bin gespannt auf neue Tips

    Lg ete
     
  5. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Sorry 0l0l
    Herzlich willlkommen hier

    Lg ete
     
  6. Neu Wu

    Neu Wu Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rosi3
    ich bin zwar kein Experte, aber wenn sie Rufen bzw Schreien, ist das doch oft ein s. g. Kontaktruf! oder? Ich anworte, wenn ich unten bin, denn die Vögel sind oben, und merken natürlich, wenn ich zu Hause bin. Dann wird gepfiffen und ich antworte. Z.b " ja, Mami ist da"." oder :komme gleich" oder so ähnlich. Bei uns sind die Vögel berufsbedingt vormittags allein.
    lg angelika
     
  7. Neu Wu

    Neu Wu Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, habe Deine Frage erst jetzt nochmal gelesen. War eine völlig unqualifiziete Antwort meinerseits. Tut mir leid. Wie kann man Deinem Vogel helfen? lg angelika
     
  8. Rosi3

    Rosi3 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja die Beiden haben auch Freiflug. Sie suchen aber sofort die Nähe zu uns. Bei ihr ist es egal sie fliegt zu Jeden, er nur zu mir und schreit mir die Ohren voll. Und das ist was ich nicht verstehe, warum er schreit obwohl ich mich mit ihm beschäftige. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass sich die Beiden nicht mehr so gut verstehn wie es am Anfang war. Sie beschäftigen sich nie wirklich miteinander und schlafen auch fast immer getrennt. Er akzeptiert sie auch nicht immer neben ihm. Am Anfang war das Alles nicht so.
    Lg Rosi
     
  9. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
    Guten Abend,
    haben beide ne Schlafhöhle? Unsere haben ein Baumstamm ausgehölt (bei Ebay) dort schlafen immer beide. Sie gehen ca 19.00 Uhr zu Bett. Erst geht einer, ruft dann und der andere kommt hinterher. Sie haben bis jetzt nur einmal auf der Stange geschlafen. Im Baumstamm fühlen sich beide ziemlich wohl. Vielleicht sieht der graue dich ja als Partner. Eine Bekannte hat mir mal erzählt, dass Ihre Tante en Kakadu besitzt der sie als Partner ansieht. Weiß nicht ob das auch bei graue zutrifft. Unser Hahn hat wie gesagt auch geschrien ( Hat sich geduckt, Flügel etwas auseinander und dann hin und her gelaufen und dabei gekreischt als wenn er Alarm schlägt) Aber seit dem er draussen ist macht er das nicht mehr oft. Gruß Melanie
     
  10. #9 Tierfreak, 18. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Rosi,

    herzlich Willkommen hier im Forum :).

    Das er sogar schreit, wenn du dich mit ihm beschäftigst lässt bei mir den Verdacht aufkommen, dass es kein eigentliches Schreien sondern vielmehr einfach ganz normale Rufe aus Lebensfreude bzw. ganz normales Graupapageigeplapper sein könnten. Es gibt halt Graue, die diesbezüglich "redseliger" sind wie vergleichsweise andere Graue. Ist halt wie bei uns Menschen, der eine ist eine Quasseltante und der andere halt nicht ganz so. Mein Hahn ist beispielsweise auch viel quasseliger und dadurch auch um einiges lauter wie meine Henne.

    Um das besser einschätzen zu können, würde mich interessieren, ob die Rufe aus fast nur monotonen Geschrei in fast gleicher Tonlage bestehen, welches wirklich längere Zeit anhält oder ob er in solchen lauten Phasen mehr abwechselnde Töne von sich gibt. Oder könntest du vielleicht mal ein Minuten andauerndes Video von dem Geschrei machen ?

    Ich vermute, dass er bedingt durch die Handaufzucht mittlerweile auch etwas auf dich fixiert ist und daher eher dir hinterher eifert anstatt seiner Henne.
    Versuch daher mal, Streicheleinheiten ab nun komplett einzustellen und dies den Vögel untereinander zu überlassen, auch wenn das vielleicht schwer fällt :trost:.
    Wenn ihm nach Schmusen ist, wird er so viel eher dazu annimiert, sich an die Henne zu wenden, was die Paarbindung sehr fördern kann.
    Ich würde sie auch allgemein viel unter sich belassen und mich nun es erst mal nur auf feste Spielzeiten beschränken, in denen du dich mit beiden gemeinsam beschäftigst.
    Achte auch darauf, dass du dann keinen von beiden unbewußt bevorzugst, damit keine Eifersucht aufkommt :zwinker:.
     
  11. Rosi3

    Rosi3 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nein die 2 haben keine Schlafhöhle.
    Es könnte ein Rufen sein, es ist immer nur ein Ton und der immer in der selben Lautstärke. Wenn ich dann anfange mit ihm zu reden, dann kommen ander Töne und auch Pfiffe dazu.
    Ich werde in den nächsten Tagen versuchen ein Video zu machen.
    Lg Rosi
     
  12. #11 Tierfreak, 18. November 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Versteh ich das richtig, dass er erst mit eintönigen Rufen hinter dir herpfeift, solange du dich nicht mit ihm beschäftigst und erst dann in abwechslendes Geplapper wechselt, wenn du dich ihm zuwendest ?
    Das wäre echt super, da man so vielleicht die Situation am besten einschätzen kann ;).

    Kommen die monotonen Töne vor allem, wenn er im Käfig/Voliere ist ?
    Wie groß ist denn die gemeinsame Vogelbehausung und was haben sie in ihrem Reich als Beschäftigungsmaterial ?
     
  13. Rosi3

    Rosi3 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuela, ja das mit dem Rufen hast du genau richtig verstanden und dass er es hauptsächlich macht wenn er in der Voliere ist. Aber eben auch wenn er bei mir sitzt.
    Die Voliere ist 1x 2x 2, es sind verschieden dicke Naturäste, Seile, selbstgebaute Leiter, Schauckel, handelsübliche Papageienspielsachen und zurzeit auch Holzbausteine drinnen. Spielsachen werden von Zeit zu Zeit geändert und ausgetauscht.
    Lg Rosi
     
  14. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich habe fast die gleiche Konstellation wie du, meine beiden sind auch noch sehr jung! Mein Onyx hatte das gleiche Problem, ich kann dir nur mal meine Erfahrung schildern. Er hat wie am Spieß geschrien IMMER wenn ich in der Nähe war, sobald ich nach Hause gekommen bin und vor allem wenn er draussen im gleichen Raum wie ich war. Ob ich ihn in Ruhe gelassen habe oder mich mit ihm beschäftigt habe. Immer der gleiche monotone Schrei durchgehend. ( Furchtbar :D ) Bei mir hat sich die Zeit als Lösung gezeigt. Er hat das ne Woche durchgezogen, dann hat er aufgehört, dann war er wieder ruhig. Und nach einer Weile fing er wieder an. Onyx ist von Natur aus lauter als meine Rubie und macht viel mehr "Graupapageiengeräusche". Vielleicht hat er auch nur eine Phase und es geht wieder vorbei. Ich habe ihn in diesem Verhalten nie bestärkt und mich mehr oder weniger um Ihn gekümmert.
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Rosi,

    wenn er auch bei dir weitermacht, wird es vermutlich kein wirkliches Schreien sein. Ich vermute, dass er nur gern rausmöchte und das lautstark zum Ausdruck bringt und dass er allgemein ein eher lauterer Gräuling ist, der halt viel vor sich hinplappert.
    Schreit er denn auch in der Voliere, wenn andere Familienmitglieder allein mit ihm im Raum sind ?
    Achte sicherheitshalber bitte darauf, dass du ihn völlig ignorierst, während er in der Voliere rumtönt. Sobald er für einen Moment ruhig ist, würde ich ihn hingegen freundlich mit einem fein loben, mich ihm zuwenden und ihn evtl. mit einem Leckerli belohnen.
    Ansonsten würde ich wie schon von mir geschrieben vorgehen und den Kontakt allgemein vorsichtshalber mal etwas zurückschrauen, damit er mehr dazu annimiert wird, sich mit seinem Mädel zu beschäftigen und eine evtl. entstandene Fixierung auf dich langsam wieder in normalere Bahnen gelenkt werden kann :zwinker:.
     
  16. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Mal eine ganz andere Überlegung.
    Könnte es sein, dass Rio, da er eine Handaufzucht ist, von dir gefüttert werden will?
    Ist er so futterfest, dass man ausschließen kann, dass er Hunger hat? In diesem Alter werden in der Natur Papageien immer mal noch von den Elterntieren gefüttert.
     
  17. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,
    biete ihm eine kleine Schale mit warmem Obstbrei an. Er hat da augenscheinlich noch ein Defizit. Schnibbel etwas Obst: bischen Birne, Banane, Apfel, Pflaume, 2-3 halbierte Weintrauben etc. und stelle sie kurz abgedeckt in die Mikrowelle. Nimm eine Gabel und quetsche das Ganze ein wenig. Laß ruhig Stückchen drinnen und schaue, das es nicht zu heiß ist. Warm (wie eine Babyflasche) ist o.k.
    Nun hol ihn dir auf den Arm und biete ihm seinen Brei an. Wirst sehen, er hat Hunger und liebt dich für diese tolle Futterergänzung. Wenn es geht, hole dir das Mädelchen dazu und füttere beide aus der einen Schale. Sie werden beginnen sich gegenseitig mit diesem Brei zu füttern oder es sich aus dem Schnabel des Anderen herauszuklauben. Das festigt eine Bindung zwischen beiden gut und es ist, wie eine Art von Partnerfüttern und wird beide etwas besser zusammenbringen.

    Mache daraus ein Ritual und nimm dir Zeit dafür; ganz in Ruhe. Er wird einfach noch nicht so ganz aufs Handfüttern verzichten wollen. Es macht nicht viel Mühe und ich denke, sie werden es genießen. Geht natürlich auch mit Gemüse (Möhre, Petersilenwurzel, Pastinake, Kürbis, Süßkartoffel, Kartoffel......).
    Beginne zuerst mit süßem Obst.
    Viel Spaß
    MfG
    Marion L.
     
  18. Rosi3

    Rosi3 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich denke wir haben das Problem gefunden, auf jeden Fall sieht es bis jetzt so aus. Und zwar hab ich meine Grauen auf Pellets umgestellt, da Rio von Anfang an total flüssigen Kot hatte. Umstellung hat super funktioniert, auch der Kot wurde schnell normal.
    So jetzt sind mir ca. vor 2 Wochen (da hat auch das Schreien begonnen) die Pellets ausgegangen, dann gabs auch noch Lieferprobleme,.. Seit Montag hab ich das Futter wieder und siehe da, sein schreien hat sich wieder etwas normalisiert. Hoffe echt das das der Grund war und es kehrt wieder etwas mehr Ruhe ein.
    Lg Rosi
     
  19. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Das freut mich.Weiss aber trotzdem nicht warum meine schreit,nur bei mir mein Mann kann in sichtweite sein da ist Ruhe,kaum hört sie mich oder sieht mich gehts los.Hat sie Freiflug kümmert sie sich so garnicht um den Hahn.Ich habe sie lange beide in ruhe gelassen damit sie sich beide finden geht auch wenn sie in der Voliere sind und ich nicht da bin

    Lg ete
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo ete, wie alt ist deine Henne ?

    Bestehen ihre Rufe eher aus abwechselnden Tönen und Pfiffen, oder ist es eher nur immer der gleiche Ton, den sie in solchen Schreipfhasen von sich gibt ? Wie lange dauern diese Schreie am Stück an ?
    Du bist sicher mehr daheim wie dein Mann, oder ? Kann es sein, dass die Süße schon zu sehr auf dich fixiert ist ?
     
  22. ete

    ete Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Das schreien ist immer das selbe es ist so ein lautes twitteln,ich würd fast sagen es hört sich an und sieht auch aus als hätt sie eine erwartungshaltung.Sie legt los wenn sie mich hört,flattert gegen das Gitter fliegt wieder zum Seil twittelt weiter und bewegt sehr oft die Flügel in einer leicht gebükten haltung.Total laut und nervös.
    Gehe ich hin in der sekunde wo sie ruhig ist,ist alles ok gehe ich geht das wieder los.Und das alles in der Voliere.Lasse ich sie raus wenn sie nicht schreit ist sie nur bei mir und der Hahn ist nebensache,sie ist aber ruhig.Vieleicht hab ich mal die möglichkeit es zu Filmen

    Lg ete
     
Thema:

Unser Schreihals RIO