Sehr trauriger Goldbug

Diskutiere Sehr trauriger Goldbug im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Seit 16 Jahren ist ein Glodbugpapagei (Mayers) in unserer Familie. Zugegeben meine Eltern hätten sich besser über dieses Tier...

  1. #1 Goldbug Max, 4. August 2009
    Goldbug Max

    Goldbug Max Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Seit 16 Jahren ist ein Glodbugpapagei (Mayers) in unserer Familie. Zugegeben meine Eltern hätten sich besser über dieses Tier informieren müssen.............haben sie aber nicht.
    Sie haben unseren Max bei einem Züchter gekauft der scheinbar nicht sonderlich seriös war. Er hat meinen Eltern auch schriftlich gegeben das diese Vogelart alleine leben muss. Das hat auch funktioniert bis vor einem Jahr. Seitdem schreit er so laut und so lange er kann. (Er ist nicht krank, wurde mehrfach untersucht) Ich gehe davon aus das er einen Partner braucht weil seine Menschen alle arbeiten Tagsüber.
    In den nächsten Tagen wird seine DNA bestimmt und wir sind jetzt schon fierberhaft auf der Suche nach einem Partner. Leider mussten wir feststellen das es derzeit wohl ein Problem ist überhaupt Goldbug zu bekommen (zumindest bei uns in der Gegend BW) und einen Vogel schicken zu lassen kommt für mich nicht in Frage ich möcht schon gerne sehen wo er her kommt.
    Wir beschäftigen uns viel mit ihm sobald wir zu Hause sind. Leider ist er täglich rund 7 Stunden alleine und das bekommt ihm gar nicht :traurig:

    Es stimmt mich traurig ihn so zu sehen, ich möchte ihm gerne helfen und ihn wieder glücklich sehen. Ich bringe es allerdings nicht übers Herz ihn weg zu geben immerhin kenne ich den kleinen Schreihals schon seit dem ich 9 Jahre alt bin und ich finde es nicht richtig ihn aus seiner "Familie" zu reissen. Oder bin ich in dieser Hinsich vielleicht doch zu Egoistisch????? :?

    Gibt es vielleicht die Möglichkeit ihn mit einer anderen Papageienart zu vergesellschaften? Natürlich in getrennten Volieren!!

    Was meint ihr was das beste wäre für unseren Max?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo...

    und herzlich willkommen bei uns Langflügeln :bier:

    Ach mensch, als ich eben deinen Beitrag durchgelesen habe, bin ich richtig traurig geworden und wütend zugleich auf diesen Züchter, der solchen Unsinn auch noch schriftlich von sich gab 8(:traurig: dass ein Papagei alleine leben MUSS. Das ist eigentlich das Schlimmste, was man einem Papagei nur antun kann!

    Daher bin ich umso mehr erleichtert, dass Du dem Kleinen helfen möchtest, dass er wieder glücklich ist :zustimm: Ich würde aber erstmal wirklich erkunden, warum er auf einmal schreit. Hat sich irgendetwas in eurem Umfeld verändert, ist er vielleicht doch krank? Du schreibst, er wurde schon mehrfach untersucht, auf was denn? War der Tierarzt auch vogelkundig?

    Denn ich kann mir im ersten Moment nicht vorstellen, dass er nun nach 16 Jahren Alleinesein den echten Vogelpartner vermisst, obwohl es dafür meiner Meinung nie zu spät ist, einen etwa gleich alten Partner für ihn zu suchen (nicht ein Jungtier, das würde ihn absolut überfordern). ABER erstmal würde ich wirklich seinen Gesundheitszustand von einem vk TA abchecken, dann sehen, ob sich etwas anderes bei euch verändert hat und dann nach einem Vogelpartner suchen.

    Denn nicht nur die Suche ist schwierig, was aber normal ist (viele von uns sind hier schon mehrere hundert Kilometer gefahren für einen/ zwei Papageien), sondern auch die Vergesellschaftung eines so betuchten Goldbugherrn könnte sich als nicht so einfach herausstellen, da er einen echten Partner ja nie kennengelernt hat und erstmal Angst oder andere Gefühle vor diesem entwickeln könnte.

    Aber einen Versuch ist das auf jeden Fall immer wert, aber bitte vorher die anderen Punkte klären, bzw. ausschließen!
     
  4. #3 Goldbug Max, 4. August 2009
    Goldbug Max

    Goldbug Max Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deinen Zuspruch.
    Ja ich bin bei einem Papageienkundigen Tierarzt in Karlsruhe. Er hat viele Untersuchungen und Tests gemacht, aber bitte frag mich nicht was genau alles........... ich hab für solche sachen kein Gedächtnis, er hat mir allerdings mehrfach versichert das er Kerngesund ist,
    er verhält sich auch nicht krank ich beobachte ihn jeden tag (ich weiss Papageien verstecken oft ihre Krankheiten aber bestimmt nicht über ein Jahr oder?) und kann auch nichts feststellen, er frisst wie immer, fliegt wie immer, sein kot ist normal und auch sonst ist er rotzfrech und aufgeweckt, aber wehe wir gehen aus dem Zimmer dann schreit er und bewegt seine flügel so seltsam, das sieht wie zittern aus.
    Im Umfeld hat sich erst später etwas verändert, er hat vor unserem Umzug schon geschrien.
    Ich hatte auch das gefühl es sei in der neuen Wohnung besser als in der alten. Tja falsch gedacht :disgust:
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Das sieht dann doch nach "Einsamkeitsschreien" aus. Diese leicht geduckte Haltung mit den leicht abstehenden Flügeln ist so eine Art Betteln, von wegen, bitte gehe nicht weg...Das macht unsere Maya morgens auch, wenn ich gehe, allerdings hat sie dann noch ihren Gizmo direkt in der Voliere und in der Voli nebenan die grünen Kongos. Da wird sie dann schnell wieder abgelenkt.

    Daher denke ich schon, ihr solltet euch nach einem etwa gleich alten, mind. geschlechtsreifen Partnertier umschauen oder ihn zu einem etwa gleich alten Vogel geben. Vielleicht wäre auch ein Leben in einer Goldbuggruppe nicht schlecht, wo er jedoch genügend Platz bräuchte zum Ausweichen, da er ja das Leben mit anderen Papageien nicht kennt.

    Mein Fazit: Euer Vogel fühlt sich alleine, wenn ihr nicht da seid :traurig: und zeigt es nun auch, da sein Gesundheitszustand ja i. O.!
     
  6. #5 Mohrenköpfe4, 5. August 2009
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ja, diese Haltung haben meine Mohren auch, wenn ich arbeiten gehe, dabei schreien sie auch eine Art "Abschiedsgeschrei", so was ganz Typisches eben. Allerdings hören sie nach dem Türeschließen und meinem "Tschüß" sofort wieder damit auf, weil sie eben sich untereinander haben. Selbst Merlin ist zufrieden, obwohl er alleine sitzt, aber den Sichtkontakt zu den anderen beiden hat.
    (Er fährt übrigens mit uns im August nach Berlin für eine !!hoffentlich!!! erfolgreiche Verpaarung)

    Also, suchen, suchen, suchen!!!!!

    Ich sende Dir mal ein paar Kontaktdaten per PN, über die ich bei meiner Suche "gestolpert" bin. Vielleicht hast Du dort Erfolg.

    LG
     
  7. #6 Goldbug Max, 5. August 2009
    Goldbug Max

    Goldbug Max Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin nur froh das wir sehr soziale Nachbarn haben die mir nicht auf den Keks gehen wegen dem Geschrei von unserem Max.

    Ja das ist eben ein Problem Morgens, umso weiter ich mich von seinem Käfig entferne (ich bin morgens die letzte die aus dem Haus geht) umso lauter Schreit er. Selbst wenn ich ins Auto steige höre ich ihn noch. Manchmal würd ich am liebsten wieder hoch gehen und die Arbeit sausen lassen :(

    Naja ich hoffe mal das bald die Ergebnisse der DNA kommen und dann finden wir hoffentlich schnell einen Partner oder eine Partnerin für unseren Max.

    Hoffentlich ist Max kein Weibchen 8o
     
  8. #7 Mohrenköpfe4, 6. August 2009
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    DOCH!!! Hoffentlich, Weibchen sind nämlich unendlich schwer zu bekommen. Hähne sind leichter zu finden!!
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 rettschneck, 7. August 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    wenn dein Max ein weibchen wäre, dann wird die Partnersuche um einiges Einfacher! Da hat Constanze schon recht!

    lg rett
     
  11. maschlie

    maschlie Martina

    Dabei seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln / Bonn
    Hallo !

    wie ist es denn weitergegangen mit eurem Max ?
    die DNA Untersuchung ist doch sicherlich fertig.
    Habt ihr einen passenden Partnervogel gefunden ?
    erzähl doch mal .....

    was macht er / sie denn ????


    Liebe Grüsse
     
Thema:

Sehr trauriger Goldbug

Die Seite wird geladen...

Sehr trauriger Goldbug - Ähnliche Themen

  1. Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf

    Vogel gesucht, pfeifender, trauriger Ruf: Hallo liebe Vogelforen-Community, gerade war ich draußen, ein wenig frische Luft schnappen, hörte und sah ich zwischen Kleiber und Kohlmeise,...
  2. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  3. Einfach nur noch traurig

    Einfach nur noch traurig: Was bei uns passiert ist, ist nur noch zum Weinen. Unser hiesiger Vogelverein hat von der Stadtverwaltung und der Absprache mit dem Revierförster...
  4. Wieder eine traurige Nachricht....

    Wieder eine traurige Nachricht....: Hallo, es geht um unsere Nonnengösselchen. Bis gestern Morgen war alles ok. Ich habe sie morgens noch versorgt, gefüttert und ihnen trinken...
  5. unser goldbug-/meyerspapagei pflegling

    unser goldbug-/meyerspapagei pflegling: Hallo :) Wir haben einen goldbugpapageien in pflege genommen, sie ist c.a 2 jahre alt. Sie ist eine super liebe und schon sehr anhänglich,...