Silvester

Diskutiere Silvester im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich brauche mal ein positives Bestärkungs/Feetback anderer Grauenverrückter!!!! Ich habe beschlossen Silvester daheim zu verbringen. Zum...

  1. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, ich brauche mal ein positives Bestärkungs/Feetback anderer Grauenverrückter!!!! Ich habe beschlossen Silvester daheim zu verbringen. Zum Einen hatten unsere (netten!!!) Nachbarn im letzten Jahr meine AV mit Raketen beschossen und die Vögel (im geschlossenen InnenVL-Bereich) zu Tode erschreckt! Zum anderen wären Püppi und Pedro (obwohl ja sicher in ihrem VZ im Haus) in diesem Jahr ganz alleine, da beide Söhne außer Haus feiern wollen. Ich wäre dann doch lieber bei ihnen daheim und finde das auch nur normal. Wir wohnen zwar im Grünen und es wird nicht so heftig geknallert bis auf die besonders netten neuen Nachbarn nebenan. Ich hätte jedoch keine ruhige Minute außer Haus.
    Bin ich nun etwas albern? Wie macht ihr das an Silvester?
    LG
    Marion L.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Marion,

    bist du denn sicher, dass die Nachbarn mit Absicht auf deine AV gezielt haben? Hast du es gesehen? Raketen- und Böllerreste liegen nach Silvester ja oft an den unmöglichsten Stellen im Garten herum.

    An deiner Stelle würde ich noch vor Silvester einfach mal rübergehn und das Gespräch mit den Nachbarn suchen und ihnen erklären, welchen Schock es für die Vögel bedeutet, wenn solche Knallkörper in ihrer direkten Nähe abgeschossen werden. Vielleicht haben die Nachbarn ja Verständnis und verballern ihre Raketen auf der anderen Seite des Hauses.

    Ich hab eigentlich sehr oft die Erfahrung gemacht, dass man viel Verständnis und Einsicht findet, wenn man freundlich auf die Leute zugeht und mit ihnen redet - ganz egal worum es geht. Ich würd's einfach (noch) mal versuchen - ein freundliches Wort (z.B. "ich wollte Ihnen ein frohes Neues Jahr wünschen und hätte eine kleine Bitte...") bewirkt manchmal wahre Wunder. Es müssten schon sehr üble und ignorante Menschen sein, wenn sie darauf nicht eingehn... Ich drück dir die Daumen! :zustimm:
     
  4. #3 Margaretha Suck, 29. Dezember 2010
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Marion,

    ich kann Dich durchaus verstehen, dass Du keine Freude am Feiern hast, der Gedanke würde doch immer um die Vögel kreisen. So lange ich im Besitz von Tieren bin, habe ich grundsätzlich Sylvester im Hause verbracht. Und wer einmal miterlebt hat wie Tiere zittern können vor Angst, der wird auch so handeln.

    Grundsätzlich kann ich mich den Ausführungen von Dorit anschliessen, es kommt auf einen Versuch an.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  5. #4 rettschneck, 29. Dezember 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, also unsere Geier die das ganze Jahr über in ihrer AV leben, sprich die Penannten schlafen um Mitternacht ebenso die Geier die ihren Winter im Haus verbringen...... letztes Jahr gabs null Probleme.... und ich denke mal das dieses Jahr auch nichts passieren wird. Ich denke mal dadurch das sie Gewitter kennen juckt sie Feuerwerk nicht wirklich.

    Wir feiern aber trotzdem zu hause, bekannte von uns kommen mit Ihrem Welpen ( der kleine labbi rüde der hier zu besuch war) und dann können die drei Hunde Silvester verspielen.... kurz nach Mitternacht gehts dann mit den Hunden wieder raus in den garten, vorher natürlich auch schon, dann merken sie das es nichts schlimmes ist. Mache ich jetzt seit drei Jahren so und es gibt keinerlei Probleme.... ball spielen ist halt spannender.....

    Ich mach mir keinen stress wegen Silvester...... wird schon klappen.....

    lg und ruhig blut....

    rett
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Unsere geier im Vogelzimmer verpennen Silvester fast immer und wenn nicht,
    üben sie höchstens die Heuler nachzumachen. :zwinker:

    Die Sache mit deinen Nachbarn hingegen würde mir auch keine Ruhe lassen.
    Sprich sie mal vorsichtigdrauf an und wenn es tatsächlich so ist, dass sie
    den Intellekt von Würfelzucker nicht deutlich überschreiten und das nochmal
    machen, würde ich sie schlicht anzeigen!

    Ich habe die gleichen Sorgen um meine Schafe, weil irgendwelche Intelligenz-
    abstinenzler die im Sommer schon mit Gummipfeilen beschossen haben - also
    bleib ich zu Silvester bei den Flauschnasen draußen und bewache die. Und
    wenn ich da jemanden erwische... man kann zwar derzeit niemanden vergraben,
    aber gegen ein lauschiges Silvesterfeuer... *räusper* 8(
     
  7. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Dorith und liebe Margaretha,
    unsere direkten Nachbarn sind leider etwas sehr chaotisch. Wohnen im 2.Jahr, kurz vor dem Jahreswechsel 2009 zogen sie ein und schon das 1.Silvesterfest war der RENNER. Ich bin 3x drüben gewesen. Die Gäste standen auf der Terrasse und schossen ihre Ladungen in unsere Richtung. Dazwischen liegt unser großes Holzhaus mit der AV und dem großen IV Teil. Nicht nur das alles auf dem Holzhaus landete und im AV-Bereich liegenblieb (die Vögel sind ja drinnen in der Nacht), der KNALL-effekt war heftig. Meine Bitte in eine andere Richtung zu agieren wurden belächelt. Sind doch nur Vögel, fallen doch nicht gleich von der Stange? Brandgefahr? Ach i wo???
    Diese (junge, alleinerziehende ) Dame wird von den wohlhabenden Eltern gesponsert. Ihr Haus usw. gehören den Eltern. Die dazugehörigen Kinder sind Satansbraten. Im Sommer haben sie meine Vögel mit Farbmonition vom Flachdach aus beschossen und einen unserer Stallhasen in die Freiheit entlassen. Mein (Glasgewächshaus) ist schon 2x repariert (wurde ja auch bezahlt) steht aber immerhin 15 meter vom Zaun entfernt und von hecken beschützt.
    Reden hilft da nicht viel. Die Kinder sind ohne Beaufsichtigung und scheinen schon jetzt (7 und 14 Jahre) für die Mutter ohne Bedeutung zu sein.
    Mein Grauenzimmer liegt in diese Schußrichtung, wenngleich im Haus und in der 1.Etage. Den Hasen haben wir wegen der Extremwetterlage schon in den Innenstall (auch im Holzhaus) verbracht, wo er sicher ist. Mein Mann hat mit dem neuesten Lebensgefährten der Nachbarin geredet und herausgefunden, es wird halt wieder mit großem Völkerstaat daheim gefeiert.
    Andere Nachbarn haben ebenfalls versucht zu reden, ohne Erfolg. Die Dame wünscht zu leben!!!
    Sonst war immer wenigstens 1 Familienmitglied daheim. Diesmal wäre niemand da. Mein Mann denkt noch drüber nach (Männer!!!). Ich wollte mal hören, wie verschreckt sind die Grauen an Silvester? Ich möchte meine beiden dem eigentlich nicht aussetzen (von meinen Vögeln draußen ganz zu schweigen). Wenn ich da bin, denke ich mir, würde ich eingreifen können. Letztens fiel mein Pedro im Dunkeln aus dem Schlaf (lacht jetzt nicht!!) Ich habe ihn im nachhemde eingesammelt und beruhigt und gewartet, er muß geträumt haben. Zitterte ängstlich und ließ sich dann wieder auf die Schlafschaukel setzen. Für mich sind die beiden halt nicht nur Vögel sondern Familienmitglieder.
    LG
    Marion L.
     
  8. #7 rettschneck, 29. Dezember 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu Azrael,
    :idee: hab nen kleinen tip wenns mit dem vergraben nicht klappt...... Schlittschuhe anziehen, nen loch im teich machen und rin damit...... ma nsagt ja immer wenn im sommer leute mit schlittschuhen an den füßen gefunden werden sind die bestimmt schon up......:+keinplan wie der da rein gekommen ist.....:zwinker:
     
  9. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Oh Manno, wenn ich die alle da drüben verschwinden lassen sollte?!
    Vielleicht verpennen meine das ganze ja auch? Aber das glaube ich dann erst, wenn ich es selber gesehen habe. Es tröstet mich doch etwas, wenn ich von Azrael höre, es gibt noch mehr solche Idioten da draußen (ein Feuerchen im Garten läßt sich machen!)

    Auch Rettschneck bestätigt ja, es mach den Grauen nicht soviel aus! Danke für eure Meinungen. Mache mir ja eventuell zu viel Streß?

    LG
    Marion
     
  10. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Schade, wenn zwischen Nachbarn solcher Unfriede herrscht - aber es gibt halt leider auch Leute, die andere gern terrorisieren... und es sind in den meisten Fällen nicht nur die Kinder! :traurig:

    Wenn das so ist, würde ich die Vögel und den Hasen an Silvester und am Neujahrstag mit in den Innenbereich eures Wohnhauses nehmen - das ist bestimmt sicherer und ruhiger als ihr Schutzhaus an der AV und du hast sie unter Aufsicht, ohne dir draußen die Füße abzufrieren.

    Du schriebst ja, dass du ein Grauenzimmer hast. Falls keine Jalousie am Fenster ist, häng etwas davor, mach ein kleines Nachtlicht an und halte dich während der Ballerei mit bei ihnen im Zimmer auf. Viel mehr kannst du nicht tun. Es sind ja nur ein paar Stunden, dann ist der ganze Spuk wieder Schnee von gestern. :zwinker:
     
  11. #10 papageienmama1, 29. Dezember 2010
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    also wenn deine nachbarn tatsächlich so sind, wie du beschrieben hast, also du damit rechnen muss, dass sie absichtlich knaller auf die volis schliessen, würde ich ohne frage daheim bleiben.
    nicht nur das, ich würde vorsorglich einen gartenschlauch anschliessen und die nachnarn bei der ersten gefährdung der tiere damit unter beschuss nehmen.
    wenn es um die sicherheit meiner tiere geht, verstehe ich absolut keinen spass!!!
     
  12. #11 kleiner-kongo, 29. Dezember 2010
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    silvester bin ich immer zuhause. da das vogelzimmer im erdgeschoss zur strassenseite liegt. kommt es schon mal vor, das ich die leute bitte, nicht direkt vorm fenster zu knalleln..hat funktioniert...hier wohnen ja nette leute, die sich das ganze jahr mit den papageien durch das fenster unterhalten..

    lg. kleiner-kongo
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das Problem dabei ist eben, dass auch Du irgendwann mal nicht daheim bist und
    die Vögel vielleicht in der AV... :traurig:

    Solchen Leute ist das dann egal - da wird mal schnell die AV-Tür aufgemacht oder
    was Schlechtes gefüttert oder oder... So ein Machtkampf wird leider nichts bringen,
    sondern eher noch mehr Probleme nach sich ziehen.

    Kann man vielleicht mit den "Sponsoren" der jungen Dame über ihren asozialen Le-
    bensstil reden?
     
  14. #13 Dorith, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Da muss ich Azrael recht geben - deshalb... ich würde es trotz allem nicht aufgeben, mit der Nachbarin zu reden. Vielleicht kannst du ja auch die Kinder mal direkt ansprechen (die sind oftmals aufgeschlossener als so mancher Erwachsene), ihnen deine Papageien mal aus der Nähe zeigen und ihnen mehr über diese Vögel erzählen. So ein kleiner Schritt nach vorn "ins Feindgebiet" kann bisweilen sehr hilfreich sein.

    Den Gartenschlauch einzusetzen oder mit den "Sponsoren"/Eltern der Nachbarin zu reden, könnte auch schnell ein Bumerang werden und würde die Fronten vermutlich eher noch verhärten. So einen Schritt würde ich ehrlich gesagt erst in Erwägung ziehen, wenn alles andere erfolglos geblieben ist und tatsächlich Gefahr für deine Tiere besteht.

    Ich habe hier sehr viel Glück mit meinen Nachbarn, habe aber auch von Anfang an die Kinder in meiner Nachbarschaft in meine Tierhaltung mit einbezogen. Sie dürfen auch mal rüberkommen, die Hunde streicheln oder meinen Grauen ab und zu mal ein Nüsschen durchs Gitter reichen (alles nur unter meiner Aufsicht). Im Gegenzug sammeln sie Hagebutten und Gartenbeeren für meine Geier, passen von drüben auf, wenn ich mal unterwegs bin und berichten mir bei meiner Rückkehr haarklein, was meine Grauen in der Zwischenzeit so alles getrieben haben. :D
     
  15. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Weißt du, Azrael, die SPONSOREN sind froh dieses KIND aus der Sicht zu haben. Letztes Jahr sind die Kinder in das Brackwasser vom 1,80 cm tiefen POOL eingebrochen. Die wollten darauf Schlittschuh laufen. Der Pool steht dieses Jahr wieder so da, das Dreckwasser steht seit Aug. und ist mitsamt den Spielsachen eingefroren. Unsere AV hat ein Schloß, der große angrenzende Holzschuppen ist verschlossen, der Hasenstall hat ein Schloß..... usw.!!! Fam. Flodder ist gar nix.
    Die Idee mit dem Wasserschlauch von Papageienmama ist gut. Habe ich gleich was zur Hand und kann die Party da drüben aufpeppen. Also, es ist schon klar, ich bleibe daheim!!!
    Und, Kleiner-kongo, die anderen hier um mich herum sind auch nette Menschen.

    Grüße
    Marion
     
  16. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Dorith, das mit den Kindern habe ich ehrlich versucht. Ich liebe Kinder und komme mit ihnen gut aus. Beide Kinder waren schon bei uns, haben bei der Igelaufzucht zugeschaut (um dann eines der Igelkinder in ihren alten Buddelkasten einzusperren). Auch die Hasen durften sie füttern und streicheln (danach wurde dann einer in die Freiheit entlassen). Bei der Obstfütterung in der AV durften sie dabei sein (deshalb ist vor der Schleuse jetzt ein Schloß). Nach dem Plastikkugelbeschuß aus einer Pistole (Kugeln eingesammelt und der Mutter präsentiert) wurde nur gesagt. das waren ihre Gäste?! Und der Farbkugelbeschuß fand sich nicht nur an den Volierenwänden sondern auch an meinen Vögeln (Schußrichtung stand auch fest).
    Die haben ausser Blödsinn nix weiter zu tun. Mutter hängt vor der Glotze, steht mittags auf. Der Hund rennt kläffend im Garten herum und sch... überall hin. Was willste da reden?
     
  17. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    marion ist dein garten nicht eingezäunt ???? falls ja hätte ich da ne super plüschige Alternative die unfreundliche Gäste vom Hof fernhält....... gibt Hunderassen die sich super für die ganz jahres außenhaltung eignen..... Pyrenäen Berghund, Owtscharka, Kuvasz, Huskie, usw. bei den Hütehund Rassen kommt dir keiner auf deinen Grund und Boden...... die etwas unfreundlichere Variante ist dann die gute E-Litze von der Ponyweide gekoppelt an ein Bullenweidezaun gerät...... brutzel....aua.... Natodraht ist auch sehr nett zur Abwehr solch lieber Nachbarn.......
    Und wenn das alles nichts hilft..... so wie du beschrieben hast..... Sorry aber dann gibt es ne anzeige wegen Hausfriedensbruch, Tierquälerei ect. Sind das richtige Paintball Kugeln gewesen? die dinger sind meines wissens nach verboten....... dann kommt also noch unerlaubter waffenbesitz dazu......

    Ich glaub ich würd durchdrehen wenn hier unangemeldet irgendwelche Leute auf meinem Grund und Boden laufen und womöglich bei den Geiern rumfummeln..... da dürfen die Hunde dann erstmal fragen was die hier wollen und danach komm ich..... aber ich glaub die Wuffels sind dann die freundlichere Variante.......
     
  18. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Na ja, Rettschneck, ein Zaun ist schon drumrum aber die Burschen klettern halt über ihre eigene Garage rüber. Wir können schon ein Sportgeschäft aufmachen mit all dem Kram, den wir inzwischen einbehalten. Bälle ohne Ende, der Nachbar auf der anderen Seite ist inzwischen zur Zerstörtaktik aufgebrochen. Er macht das Zeug kaputt und wirft es dann wieder über deren Zaun. Ganz so abgebrüht bin ich nun nicht. Elektozäune darf man nicht!!! Für einen Hund bräucht ich dann ja auch mehr an Zeit und brächte es nicht fertig den da draußen alleine zu lassen.
     
  19. kjii

    kjii Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Namibia
    Wenn ich das so lese: Ich bin der Stadtverwaltiung hier immer wieder dankbar, dass die Silvesterknallerei verboten wurde. Wegen der Tiere, man staune! Ich bin auch zu Hause, ein schoener Neujahrsspaziergang ist mir lieber. Mit meinen Tieren habe ich uunterschiedliche Erfahrungen gemacht: mein erster Hund muss irgendwie mal einen Blitzeinschlag miterlebt haben, jedenfalls kroch der in den hintersten Winkel, sowie etwas selbst ganz weit weg knallte. Neulich hat hier ganz in der Naehe wieder ein Blitz eingeschlagen - da haben die Voegel allesamt einen ganz grossen Schreck bekommen.
    Und was den Umgang mancher Menschen mit Tieren betrifft, das kann mich wirklich boese machen: Die Geschichte mit den Schafen ist ja arg, zumal man offenbar jederzeit mit so einem Unfug rechnen muss! Und diese Kids - kann man sowas nicht anzeigen? Auch wenn Knaller Richtung Haus geworfen werden: Da gibt es ja nun genug Beispiele von Wohnungsbraenden!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    man darf auch nicht auf fremde Grundstücke steigen....... natodraht darf man aber bestimmt...... oder taubenabwehr stifte......
     
  22. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Elke,
    als ich damals in Südafrika war, wurde dort auch nicht rumgeballert. Zu Mitternacht; alles ruhig. War auch irgendwie komisch?! Weil wir es eben anders gewohnt sind? Mich nervt ja auch nur dieses gezielte Rüberballern. Die Tiere müssen ja nicht gezielt zu Tode erschreckt werden. Aber, so dämliche Menschen gibt es halt!
     
Thema:

Silvester

Die Seite wird geladen...

Silvester - Ähnliche Themen

  1. Vorkehrungen für Silvester

    Vorkehrungen für Silvester: Hallo ihr Lieben, morgen ist es dann mal wieder soweit :-) erstmal einen guten Rutsch an alle. Ich feiere morgen in einer kleinen Runde zu...
  2. Wie macht ihr das an Silvester?

    Wie macht ihr das an Silvester?: Hallo ihr Lieben, bald ist es ja wieder soweit. In 5 Wochen wird ins neue Jahr gefeiert und "gefeuerwerkt". Wir feiern natürlich daheim, weil...
  3. Silvester und das liebe Federvolk

    Silvester und das liebe Federvolk: Hey, Wie verhalten sich eure Vögel an Silvester? Sollte man etwas besonderes beachten? Mfg Black Bird :~
  4. Silvester

    Silvester: hallo, ich wohne seit ende oktober hier (dorf, öst.), hab gleich zu beginn mit gemeinde und nachbarn geklärt, ob/dass ich meine warzenenten halten...