Sind HZ-Halter noch in diesem Forum erwünscht?

Diskutiere Sind HZ-Halter noch in diesem Forum erwünscht? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo thomas, ja es gibt auch noch andere gründe. es ist ja nachgewiesen, verbessert mich wenn ich irre, das die küken in ihrer entwicklung...

  1. #41 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    hallo thomas,

    ja es gibt auch noch andere gründe.

    es ist ja nachgewiesen, verbessert mich wenn ich irre, das die küken in ihrer entwicklung einiges an sozialverhalten von ihren eltern lernen. das können sie nicht wenn sie ab dem ei per hand aufgezogen werden. diese küken haben ihre leiblichen eltern nämlich nie gesehen. sie denken der aufziehende mensch ist mama und papa...

    und die elterntiere, denene immer wieder die eier oder die küken weggenommen werden finden das sicher auch nicht so schön...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 ThSchultz, 20. Juli 2005
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    ich hab es geahnt...

    ich hab es geahnt das ich wieder nicht mit einer Frage auskomme. :nene:

    Ok, das mit dem Sozialverhalten verstehe ich ja noch. Aber ist das nicht
    nur ausschlaggebend wenn das Tier anschließend mit anderen zusammenlebt?

    Wenn ein Vogel, was wir ja alle nicht wolllen aber noch zu oft passiert, in
    Einzelhaltung kommt... Spielt es dann auch noch eine Rolle?

    Oder nehmen wir mal meine zwei, die von den alten nicht mehr gefüttert
    wurden und vom Züchter seitdem von Hand aufgezogen werden und Tag
    und Nacht zusammen sind und "auch bei mir zusammen bleiben werden.!"
    Spielt es da dann auch noch eine Rolle? Sie kennen doch nichts anderes
    und werden doch eigentlich auch nie in die Lage kommen etwas anderes
    kennenzulernen oder sich umstellen zu müssen. :?
     
  4. kratzi

    kratzi Guest

    hallo ziegenfreund,

    solche züchter, die aus reiner profitgier züchten und nicht an die eltern und den nachwuchs denken, und nur an ihre einnahmen, sollten verboten verboten werden.

    es gibt aber auch wirklich liebe kleine hobbyzüchter, die die kleinen einige wochen bei den eltern lassen, und dann liebevoll weiter von hand aufziehen.

    ich denke, dass man das unterscheiden sollte.

    gruss

    Christian
     
  5. #44 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    na ja, aber wer weis wo das tier noch so hin kommt in seinem leben. sittiche werden durchaus 15 jahre oder älter, wie alt papageien werden können weist du ja sicher auch.

    ja denn wenn der einzelhalter sich doch mal entscheidet einen zweiten daz zu holen... ist er nicht mehr allein.

    ich denke im dem fall das die küken von den eltern nicht mehr gefüttert werden ist die hz völlig legitim. befor das küken stirbt sollte man alles daran setzen es zu retten. das steht für mich außer frage...

    zu deinen beiden muss ich dann auch mal eine frage stellen: sind sie schon geschlechtsreif?

    und was passier wenn du mal nicht mehr bist und die beiden getrennt werden? oder einer von beiden stirbt...




    sicher kann man auch viele probleme mit naturbruten haben, aber ich denke das die naturbruten im sozialverhalten den handaufzuchten einiges vorraus haben.
     
  6. #45 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    schön das du das so siehst.

    den unterschied mache ich ganz gewiss. aber wenn man die küken einige wochen bei den eltern lässt, wieso kann man sie dann nicht nur täglich für eine gewisse zeit an sich nehmen um sich mit ihnen zu beschäftigen? am besten im beisein der eltern.

    sicher geht das nur wenn die eltern es zulassen, dessen bin ich mir bewusst.

    ich denke auch das wir uns hier alle bewust sind das vogelhaltung im allgemeine sehr problematisch und alles ander als leicht ist...
     
  7. Motte

    Motte Guest


    Wenn der liebe kleine Hobbyzüchter einen triftigen Grund dafür hat den Elternnach einigen Wochen die Jungen abzunehmen, kann man da sicher nichts verurteilen

    Ich kann zwar zwischen Prägung auf den Menschen und der Doppelprägung einen Unterschied machen, bzw die Schwere der Folgen bei der TeilHZ als abgemildert betrachten, aber wenn es sich vermeiden lässt, sollte man das auch lassen.
     
  8. kratzi

    kratzi Guest

    Ich habe mich wohl für HZ entschieden, aber ich denke, dass es auch bessere Möglichkeiten gibt, die Vögel schon in der Aufzucht an den Menschen zu gewöhnen ;)

    ja, aber wer macht das? wer nimmt sich die zeit, die vögel währen der aufzucht rauszunehmen und sich ein bissi mit denen zu beschäftigen?

    und wer versucht, Vertrauen zu den Elternvögeln aufzubauen?
    Die meisten sehen doch darin nur ihr Zuchtpaar, und das wars.
    Wenn ich Züchter wäre, ich würde es ganz anders machen ;)
    Aber ob es dazu kommt, mal sehen. Aber ich sage niemals nie :D


    gruss

    Christian
     
  9. Motte

    Motte Guest

    Wenn ich immer lese das NB so furchtbar scheu sind, frage ich mich wer dieses Vorurteil in die Köpfe der Leute gepflanzt hat.

    Natürlich gibt es scheue NB, genauso wie es scheue HZ gibt. Das hängt damit zusammen, das in einem "Großbetrieb" das Ausbilden eines gesunden Mensch/Tier Verhältnisses einfach auf der Strecke bleibt

    Ich persönlich würde mich immer wieder für einen kleinen Hobbyzüchter entscheiden. Hier werden die Tiere ohne irgendeine Form der HZ an den Menschen gewöhnt.

    Mir ist klar das Hobbyzüchter nicht den kompletten Marktbedarf deken können.

    Aber wenn jeder für sich diese Entscheidung trifft, signalisieren wir alle zusammen das wir (auch als unerfahrene Papageienhalter in spe) unsere Vorstellungen haben und uns Gedanken dazu machen.

    Letztendlich ist das sowieso der einzige Weg den Markt von Käuferseite zu beeinflussen
     
  10. #49 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    ich mache das so und zwar schon in der zweiten vogel generation. mein jetziger zuchthahn wurde von seinen eltern aufgezogen aber von mir an die hand gewöhnt. das er eine partnerin hat und jetzt auch junge, mit denen ich mich ebenfalls viel beschäftige, zeigt ja das der hahn nicht fehlgeprägt ist.

    meine küken sind alle handzahm und trotzdem 100% von ihren eltern großgezogen.

    sicher geht das nicht bei allen alttieren, denn wenn so ein ara seine brut verteidigt kann das sicher sehr schmerzhaft sein.

    nur mehr arbeit macht es nicht, denn die hz küken wollen ja auch regelmäßig gefüttert werden. zeitlich sehe ich da keinen großen unterschied.

    nur der preis macht den unterschied, denn die aussage der vogel ist hz zieht anscheinend ungemein als verkaufargument... obwohl meine begleitete naturbrut genauso zahm ist und sämtliches sozialverhalten von den eltern lernen durfte...
     
  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Warum denn nicht? Man hat ja offensichtlich auch die Zeit, die Kleinen rund um die Uhr von Hand zu füttern. :?

    Das wäre aber traurig, bei einem kleinen Züchter. Wobei manche ZP sicherlich nicht so zahm werden, dass sie eine Störung der Brut hinnehmen würden.
     
  12. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Wo wird gekauft? Was wird gekauft? Was ist "Hobby" - was ist "kommerziell"?

    http://www.parrot-babys.com/html/aufzucht.html

    "Zur Zeit geben wir folgende Papageien und Sittiche ab:
    Superzahme Handaufzuchten aus Nachzucht 2005 von:
    Kongo-Graupapageien, Blaustirnamazonen, Gelbwangenamazonen, Venezuelaamazonen, Blaukappenamazonen (woodi), Kubaamazonen, Equadoramazonen, Inkakakadu, Weißhaubenkakadu."

    " Wir übernehmen die fachgerechte Handaufzucht Ihrer Papageien und Sittiche, auch ab Ei."

    http://www.netmarkt.com/papageien/papageienhandaufzucht.htm

    "Für die Handaufzucht verwenden wir ausschließlich Flaschen und keine Kropfsonden oder Kropfspritzen, da wir davon überzeugt sind, daß bei unserer Fütterungsmethode die Babies lieber und zutraulicher werden, eben richtige Knuddelbabies."

    http://www.netmarkt.com/papageien/papageien3.htm

    Die niedliche Realität. Wo wird gekauft? Warum wird gekauft? Was wird gekauft?

    http://www.poepping.de/abgabe.htm

    Bei den Preisen ist das doch kein Geschäft. Oder doch?

    Weiter? Genügt das? Unrealistisch? Oder?

    Schöne Grüße
    Volker
     
  13. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Sucht einfach in den Weiten des Netzes mit den Begriffen "Graupapagei" Handaufzucht".
    Versucht es mal anschließend mit "Graupapagei" Naturbrut".

    "Ich hätte die Möglichkeit einen Graupapagei aus Handaufzucht zu bekommen.
    Der Graupapagei stammt aus einer liebevollen Hobbyzucht in Hessen. ..."

    http://www.papageien-wolfgarten.de/html/body_gebe_papageien_ab__handaufzuch.html

    "Es ist zu empfehlen öfter mal hier vorbeizuschauen, da wir auch von anderen Züchtern Babypapageien zur Handaufzucht erhalten."

    "Zur Zeit können wir Ihnen zu unserer großen Auswahl
    an Tieren zusätzlich bieten:
    - verschiedene Großsittiche
    - Gelbbrust-Ara Handaufzucht und
    Kongo-Graupapagei Handaufzucht super zahm und
    fangen bereits an zu sprechen"

    http://www.zoo-greger.de/angeb.htm

    usw.usw.usw.

    Wer kauft WO und WAS und WESHALB ?
     
  14. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Volker,

    wir haben ja schon mehrmals - auch zum Thema - die Klingen gekreuzt *ggg*.
    Obwohl ich immer noch denke, daß bei der HZ einfach die erste Zeit der Sozialisierung falsch läuft, sie so etwas wie die "Nestwärme" nicht mitbekommen etc., glaube ich, daß eine HZ durchaus zu einem "normalen" Vogel werden kann, wenn sie zeitig zu Artgenossen kommt.

    Bei solchen Anzeigen sehe ich aber immer Einzelvögel vor meinen Augen, die nie wieder einen Artgenossen sehen. Kuscheliges Baby, spricht schon (fast) - mich würde wirklich interessieren, wieviele von diesen Tieren hinterher mit einem Artgenossen leben dürfen, und wieviele einzeln beim Menschen bleiben. Provokativ: wer kauf sich so ein Tier für die Voliere?
    Nochmals provokativ: als unerfahrener Mensch, der seinem Züchter in Sachen Kompetenz vertraut, würde ich auch solch einen Vogel kaufen: zahm heißt weniger gebissen zu werden - zumindest die ersten 3-5 Jahre *hehehehe*
     
  15. VolkerM

    VolkerM Guest

    -

    Hallo Hein,

    na ja - "Klingen gekreuzt" ist etwas übertrieben. So weit liegen unsere Meinungen (glaube ich) nicht auseinander.

    Du schreibst: "(...) glaube ich, daß eine HZ durchaus zu einem "normalen" Vogel werden kann, wenn sie zeitig zu Artgenossen kommt."

    Ja. Es ist ungeheuer wichtig (und mitentscheidend für den weiteren Werdegang), dass ein möglichst frühzeitiges Zusammenbringen mit Artgenossen stattfindet. Wir haben hier in unserer Gruppe 2 ja auch 2 (frühzeitig integrierte) HZ-Venezuelas.

    Aber leider werden (um es mal zynisch zu sagen) die meisten HZ-Vögel nicht zum Zwecke einer frühzeitigen Vergesellschaftung "produziert".

    Schöne Grüße
    Volker
     
  16. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    das ist es was mich stört. Mal abgesehen davon das dem Küken etwas vorenthalten wird das ihnen zusteht, kann er trotzdem ein ganz normaler Vogel werden.

    Schlimm finde ich das, obwohl es gerade für einen mit der Hand aufgezogenen Vogel sehr wichtig ist, keine Sozialisiserung stattfindet. Ein Großteil der Tiere landet eben als Spiegefährte in einem Haushalt und von Züchterseite vermisse ich bei all dem "soooo kuschelig", doch ein gutes Stück Aufklärung!

    Selbst wenn Mann/Frau sich gleich zwei HZ kauft; der Züchter hat intensiv mit dem Kuschelfaktor geworben. Also werden in den meisten Fällen auch Paare von ihrem Halter herumgetragen und gekrault. Ich stelle mir das aber auch sehr verführerisch vor, so einen bildschönen Kakadu (z.B.) der einen aus tiefen dunklen Augen ansieht, bevor er den Kopf zum kraulen senkt.

    Welcher unerfahrene Halter wahrt da die nötige Distanz. Und gerade die ist für eine HZ von grosser Bedeutung, wenn sie neben ihrer Prägung auf den Menschen noch ihren Partner wahrnehmen, und als solches annehmen soll.

    Es geht nicht darum ob die Hz in Notfällen gerechtfertigt ist, es geht auchnicht um den Züchter der seine Jungen zufüttert. Es geht darum das seit Jahren Ziele der Handaufzucht propagiert werden, die einfach nicht erreichbar sind!

    Wer sich einen Papageien anschaffen möchte, wird mit hoher Warscheinlichkeit an einen Züchter geraten der HZ durchführt, zu dem zeigen etliche Papageienbesitzer wie zahm ihre Tiere sind. Also kommt der "Anfänger" doch überhaupt nicht auf die Idee das das ganze auch Schattenseiten hat, oder macht sich Gedanken dazu
     
  17. kratzi

    kratzi Guest







    hallo volker und Hein,


    ihr redet immer davon, dass es so wichtig wie möglich ist, dass eine Handaufzucht mit Artgenossen zusammenkommt.

    Also, die Züchter, die ich kenne, ziehen ihre Papageien nur ein Gruppen gross.
    Ist dadurch eine Sozialisation und eine Fehlprägung nicht gewährleistet???

    Oder findet die erst nach der Futterfestigkeit statt, wenn manche sie als Einzelvögel kaufen???

    gruss

    Christian
     
  18. #57 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    hallo christian,

    wenn ich dich richtig verstehe willst du wissen ob hz die in einer gruppe gezogen werden richtig sozialisiert werden???

    meiner meinung nach nicht, da sie das sozialverhalten ja von ihren eltern lernen und nicht von ihren geschwistern...
     
  19. Hein

    Hein Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Motte,

    so sehr ich HZ ablehne: Wir haben einen Not-HZ-Kakadu, der ein Jahr in der Voliere gesessen hat: er geht gern zu Menschen und Artgenossen. Wir haben einen WF-Kakadu mit fast 20 Jahren Einzelhaltung auf dem Buckel: Sie ist die aggressivste und bissigste, wenn ihr was nicht paßt, aber ansonsten die verschmusteste. Wir haben einen dritten Kakadu mit > 15 Jahren Einzelhaft, der hat panische Angst vor den anderen beiden und beißt seine Menschen immer dann, wenn er unsicher ist.
    Die drei passen in kein übliches HZ/NB-Schema.


    Wenn es Dich stört, daß Leute auch "normale" HZ haben, dann ist das nicht mein Problem. Ich habe immer für NB votiert (vielleicht so wie Ziegenfreund es sagte, "Begleitete NB"), lehne es aber ab, alle HZ a priori für bekloppt zu erklären.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Ziegenfreund, 20. Juli 2005
    Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    hallo hein,

    ich glaube das du das gleiche damit sagen wolltest wie ich als ich schrieb:

     
  22. Motte

    Motte Guest


    Neee, das ist ein Missverständniss. Mich stört nicht das eineHZ ein normaler Vogel werden kann, sondern das die Vorraussetzungen oftmals garnicht gegeben sind, das sich die HZ resozialisiert.

    Mich stört das HZ so oft als ideales Schmusetier angeboten werden und auch Einzelhaltung toleriert wird. Und gerade das schaftt, insbesondere bei HZ, Probleme .

    Ichhabe mich einfach unglücklich ausgedrückt.

    Ich zuvor ich schrieb mehrmals! das nicht alle HZ "bekloppt" sind, ebenso erwähnte ich das auch NB Verhaltensstörungen aufweisen können
     
Thema:

Sind HZ-Halter noch in diesem Forum erwünscht?

Die Seite wird geladen...

Sind HZ-Halter noch in diesem Forum erwünscht? - Ähnliche Themen

  1. Kann man Zitronensittiche mit Burkesittichen halten

    Kann man Zitronensittiche mit Burkesittichen halten: Ich bin neu hier und habe erst seit kurzer Zeit wieder einen gefiederten Freund.Ein Zitronensittich aus 2017. Leider nur einen Hahn der Züchter...
  2. Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein

    Kann man türkentaube zuhause halten wie groß muss die voliere sein: Hallo ich habe 2türkentauben jung vögel. Die eine hat ein gebrochenes Bein und wurde von einer Katze angegriffen sie würde behandelt und alles...
  3. Welche Schildkröte hält sich dort auf

    Welche Schildkröte hält sich dort auf: Am Teich sah ich diese Schildkröte. Kann mir bitte jemand sagen, um welche Schildkröte es sich dabei handelt und was sie zu fressen bekommen...
  4. Wie sieht man das in einem Europäischen Forum?

    Wie sieht man das in einem Europäischen Forum?: Guten Abend In den ergiebigen Tiefen des www fand ich diesen Beitrag: [MEDIA] Wie sieht man das hier bei uns? Ist das ein Mann der die...
  5. Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?

    Mit welchen Rassen kann man Sebright zusammen halten?: Hallo ich habe die Hühnerrasse Sebright und wollte fragen mit welchen anderen Rassen man diese zusammenhalten kann weil ich weiß das sie sehr...