Smaragdente - Beinprobleme bwz. Fuß

Diskutiere Smaragdente - Beinprobleme bwz. Fuß im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, wir haben neben den Laufis und Zwergenten auch ein sehr schönes Paar Smaradenten. Allderdings habe wir bisher mit diesen Enten nicht viel...

  1. #1 Hoppelpoppel006, 06.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    wir haben neben den Laufis und Zwergenten auch ein sehr schönes Paar Smaradenten. Allderdings habe wir bisher mit diesen Enten nicht viel 'Glück gehabt. Unser 1. Erpel den wir vor 2 Jahren gekauft hatten (war zu der Zeit 1 Jahr) ist letztes Jahr gestorben.:traurig: Es fing ganz harmlos an. Er hat plötzlich auf einem Beinchen gehumpelt. Wir haben uns das angeschaut und es war nicht zu endecken; kein heißes oder bzw. dickes Bein. Nach 2 Tagen war er tot. Dann fing im Herbst seine Ente an zu humpeln.:nene: Also gleich ab mit ihr zum TA, damit wir sie nicht auch dadurch verlieren. Genaues konnte unser TA nicht sagen. Die Ente bekam Baytril und Schmerzmittel. Die Behandlung schlug an und sie war wieder fit. Jetzt vor 2 Wochen wieder. Wieder zum TA. Diesmal allerdings war das linke Bein richtig heiß. Beim TA konnten wir dann erkennen, daß der Übergang vom Bein zum Fuß dick und geschwollen war. Also bekam die kleine Ente wieder Schmerzmittel und Baytril. Die Medikamente sind jetzt aufgebraucht, aber sie belastet das linke Bein immer noch nicht richtig, es scheint noch leicht verdickt zu sein. Das Bein fühlt sich jetzt normal an, ist nicht mehr heiß. Hat jemand evtl. schon mal ähnliche Probleme mit einer Ente gehabt, hat ihr einen Rat für mich?

    Kalte Grüße aus dem kühlen Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  2. #2 steinfelderin, 06.02.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    voriges jahr

    hatte mein kleiner warzen-erpel "anscheinend" eine gelenksentzündung, behandlung (weiß nicht,w omit) schlug nicht an, TY-wechsel, RÖ: sein li. hüftgelenksknorpel war weiter vom gelenkskopf entfernt als re. behandlung: 3 x injektion, innerhalb v. 1 woche, stallruhe für 3-4 wochen. danach gings ihm besser. allerdings hat er immer wieder beim gehen probleme, bzw. schont sich, bekommt auch fast jeden tag vitamin-b-komplex ins futter, öfters als die anderen, teufelkralle homöopathisch, und grünlippmuschelextrakt. nach umzug wollte ich mit ihm hier zum TA, aber das RÖ-übermitteln hat noch nicht geklappt. wg. unterschied-feststellen.
    ich empfehle dir, doch zum TA zu gehen. vielleicht ist es nicht nur entzündung, sondern eine verletzung.
    lässt du sie im stall? mit partner(in), sonst sind enten todunglücklich!
    PS: vitaminB für vögel tut enten überhaupt gut. füße und gelenke sind nicht soo kräftig, vor allem nicht an land. und vielen hindernissen ausgesetzt.
     
  3. #3 Hoppelpoppel006, 07.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Steinfelderin,
    danke für Deine Antwort. Im Stall konnte ich sie nicht lassen, da konnte ich sie nicht ruhig stellen. Ich habe einen sehr großen Kleintierkäfig, wo die Ente und der Erpel derzeit drin sind im Haus. Leider ist unsere Tierärztin nicht so spezialisiert auf Enten und Geflügel. Bisher konnte sie unseren Tieren immer helfen, aber diesmal scheint die Behandlung nicht anzuschlagen. Geröngt hat sie nicht, kann sie wohl auch nicht. Also muß ich mal schauen, ob ich in der Nähe (Raum Lübeck) einen TA finde, der auch mit Geflügel und deren Gelenkkrankheiten umgehen kann.

    Schöne Grüße aus dem kalten Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  4. #4 mfbusch, 07.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    @ Steinfelderin
    Was hat es denn mit dem Vitamin B auf sich? Hab das schonmal in einem Beitrag von dir gelesen. Ich hab auch eine Ente die immer wieder ein Hinkebeinchen hat. War mit ihr als es ganz schlimm war in der Tierklinik und sie wurde geröngt und Blut/ Kot untersucht etc. Damals hat die Ärztin gemeint sie hat wohl Steinchen im Magen, die auf das Bein drücken. Sie bekam Abführmittel und was gegen Würmer usw.
    Momentan humpelt sie wieder etwas, aber nicht so arg schlimm.

    LG
    Maria und die drei Warzi´s
     
  5. #5 steinfelderin, 09.02.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    hallo, an hoppelpoppel und mfbusch: ich wollte euch eine pr. n. schicken wg. TA, aber das hat nicht funktioniert. also auf diese art - hoffe, es kommt rechtzeitig!

    tierärztliche praxis für vogelkunde, fr. dr. vet.med. petra zsivanovits
    wiesenweg 2-8
    wahlsted
    T: 04554 705750 notruf: 0160 90207752

    hoffe, eure enten werden bald gesund!
     
  6. #6 Hoppelpoppel006, 10.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo steinfelderin,

    danke für den Tip. Allerdings ist für mich Wahlstedt sehr weit weg. Meiner Ente möchte ich einen so weiten Transport nicht zumuten. Ich komme aus Mecklenburg Vorpommern, da ist die nächst dichteste Stadt Lübeck in Schleswig-Holstein. War gestern in Lübeck in einer Tierklinik. Ente hat zwei verschiedene Medikamente bekommen, diesmal kein Baytril. 1 x Flüssisgkeit zum Aufziehen und 7 kleine Tabletten, wovon sie 1/2 x 2 täglich bekommt. Habe leider vergessen wie die heißen. Gebrochen ist das Bein bzw. Fuß nicht. Sie vermutet eine Gelenkentzündung im unteren Bereich des Beines. Das Bein war gestern auch wieder heiß und sie hat es ständig angezogen und nicht belastet. Mal schauen, ob diese Medis jetzt anschlagen. Die Ente war überhaupt nicht von dem erneuten TA-Besuch begeistert, könnt ihr Euch ja bestimmt alle vorstellen. Rein in Transportkorb, dann ins Auto, in die Klinik. Dann vom Arzt abgetastet und viel angefaßt werden, das war schrecklilch für sie. Drückt mal bitte die Daumen, das ihr das jetzt hilft.

    Grüße aus dem kalten Norden

    Hoppel und die wilden Racker :traurig:
     
  7. #7 Hoppelpoppel006, 13.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,

    ich habe langsam nicht mehr viel Hoffnung, daß meiner Smaragdente noch geholfen werden kann!:traurig: Sie bekommt doch seit leter Woche wieder Medikamente, die haben bis jetzt noch keinen Erfolg gezeigt. Das einzig positive ist, sie frißt und trinkt noch gut. Also in so weit gehts ihr gut und hat auch eine gesunde Verdaunung. An Medis bekommt sie derzeit: Metacam 0,5 mg/ml = tägl. 0,2 ml und Amocicillin 200 (7 Tabletten), davon 2 x tägl. 1/2 Tablette. Das Bein ist jetzt derzeit nicht mehr heiß, aber sie belastet trotzdem nicht den linken Fuß und zieht ihn an wenn sie steht. Ich lasse sie in einer Wanne im Hause baden, daß genießt sie richtig und plantscht wie wild. Aber so wie sie dann aus dem Wasser kommt, steht sie auf einem Bein oder setzt sich sofort hin!

    Traurige Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  8. #8 mfbusch, 14.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Oh das tut mir sehr leid für dein Entchen Hoppel :traurig:
    Ich hoffe die Medi´s schlagen doch noch an.

    Liebe Grüße,
    Maria + die Entenbande
     
  9. #9 Hoppelpoppel006, 16.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Maria,
    leider haben die Medis bis jetzt gar nicht angeschlagen. Eher das Gegenteil; sie steht jetzt nur noch ganz selten auf und sitzt fast nur. Ich bin fast der Meinung, daß die neuen Medis ihren Gesundheitszustand verschlechtert haben. Ich habe mich jetzt mit der TA in Verbindung gesetzt, die mir steinfelderin empohlen hat. Für diese Woche habe ich keinen Termin mehr bekommen. Aber bevor jetzt noch ein TA mit der Smaragdente rumexperimentiert und sie dadurch stirbt, fahre ich lieber den weiten Weg zu dem Ta (dauert ca. über eine Stunde bis ich mit der Ente dort bin). Ich hoffe, sie hält noch so lange durch! Drückt der Ente mal bitte ganz feste die Daumen, das diese TA ihr noch helfen kann.

    Traurige Grüße
    Hoppel und die wilden Racker
     
  10. #10 mfbusch, 16.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    :traurig: Ohje

    Wir drücken alle Daumen, Pfoten und Watschel die zur Verfügung stehen für dein Entchen!
     
  11. #11 steinfelderin, 17.02.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    arme ente!
    hast du's auch mit dem notruf bei der TÄ probiert?
    wenn du ihr vitamin B ins futter gibst, ist das ev. stärkung bis zur untersuchung.
    wenn es tierärzte ode TK in der nähe nicht lagernd haben, versuch in einer zoohandlung was stärkendes zu bekommen.
    wurde noch kein RÖ gemacht?
    vielleicht i st das bein gebrochen, und keime dringen durch die bruchstelle in die blutbahn.
    ist sie eh nicht allein!? auch tagsüber nicht?
    und, wenn sie gewohnt war, im freien zu sein, nimm sie nicht ins haus! - schlecht für kreislauf.
     
  12. #12 mfbusch, 20.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    @Steinfelderin
    auf ein Neues: Was gibst du denn für ein Vitamin B Präparat? Muss das speziell für Tiere sein oder kann ich auch meine Vitamin B Komplex Kapseln aufmachen und ins Futter geben?
     
  13. #13 steinfelderin, 20.02.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    ich kenne mich in pharmazie nicht aus und habe, als mein kleiner erpel so hinkte (anämie und und und nach luftröhrenwürmern; als ich für die schar noch keinen eigenen platz hatte), von einem anderen vogelforum vitamin B empfohlen bekommen. gut für alles, muskel, sehnen, nerven usw. weiß nicht warum, aber dass die beine bei enten empfindlich sind, war mir auch klar.
    ich hab vitamin B-komplex von der firma nekton bestellt. (man muss sich nicht einloggen. mail an fr. kahzda genügt)
    die haben vitamine genau nach tier-bedarf. frag mich jetzt bitt enicht nach dem unterschied zu humanmedizin!
    lg
     
  14. #14 Hoppelpoppel006, 20.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    kurze Info zu meiner kleinen Smaragdente. Sie hält sich tapfer, frißt und trinkt noch sehr gut und badet auch gern und ausgelassen. Aber entweder sitzt sie nur und sie steht mal kurzzeitig um auch das Gefieder gut auszuschütteln auf einem Beinchen. Seit gestern sieht es es, als ob das Gelenk, wo das Bein zum Paddel übergeht wieder dicker geworden ist. Diese Woche habe ich endlich den Termin mit ihr beim einer fachkundigen vogelspezialisierten TÄ. Ich hoffe, daß sie sich auch mit Wassergeflügel -Enten gut auskennt. Sie ist die letzte Hoffnung für meine kleine Ente.

    Gruß aus dem wieder kalten Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  15. #15 mfbusch, 20.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich hab mal eine mail dorthin geschickt und hoffe auf diesem Weg dort bestellen zu können. Mal sehen ob das Hinkebeinchen von meiner Ente dann mal endgültig weggeht. Momentan humpelt sie ganz leicht, aber es geht eben nicht weg.

    @Hoppel
    Ich hoffe dein Entchen hält noch durch. Aber bisher klingt es ja noch ganz zuversichtlich.
     
  16. #16 steinfelderin, 20.02.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    an hoppel: wann hast du den termin? vielleicht geht's BALD - nämlich rechtzeitig?!
    m..?busch: ich würde diese enten doch eher untersuchen lassen, von TA /TK, wo man sich auskennt.
    Vitamin B = kein Allheilmittel. Ich wusste ja damals, dass die schwäche von der anämie kam, und die beine sind bei enten rel. schnell betroffen. aber bei unklarer ursache NUR mit vitaminen...? wer weiß, woran sie wirklich leidet!
     
  17. #17 Hoppelpoppel006, 21.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo steinfelderin,

    den Termin mit der kleinen Smaragdente habe ich heute Nachmittag. Ich mache extra auf der Arbeit fürher Feierabend, da ich es sonst zeitlich nicht nach Wahlstedt schaffen würde (benötige etwas über 1 Stunde Autofahrt, wenn das Wetter mitspielt!). Heute morgen war dichtes Schneetreiben bei uns.


    Gruß aus dem Norden
    Hoppel und die wilden Racker
     
  18. #18 mfbusch, 21.02.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Ich weiß dass Vitamine kein Allheilmittel sind. Es wäre mir nur einen Versuch wert. Meiner Ente geht es nicht dramatisch schlecht. Ich vermute sie hat einen Mangel. Ich war mit ihr in der Vergangenheit wegen dem selben Problem schon 2x in der Tierklinik und sie wurde auf den Kopf gestellt für ein wahnsinns-Geld. Raus kam nur eine Vermutung mit der ich nix anfangen konnte (Steinchen im Magen). Klar bin ich froh, dass man vieles ausschließen konnte. Trotzdem seh ich im Moment keinen Sinn darin ihr die Strapazen wieder zuzumuten für nix und wieder nix.
    Ich hab damals auch in der LMU in München angerufen und mit einer Spezialistin ausführlich gesprochen und ihr alles geschildert. Sie vermutetet auch einen Vitaminmangel den ich durch zufüttern von sämtlichem Frischfutter beheben sollte. Daraufhin wurde es tatsächlich besser und ging komplett weg. Leider ist es mir zeitlich nicht immer möglich den Enten alles mögliche ins Futter zu schnibbeln. Somit bekommen sie des öfteren nur ihr Körnerfutter, was ihnen wohl nicht ausreichend Vitamine gibt, grad jetzt im Winter. Den anderen beiden geht es tadellos gut. Und da ich auf der Homepage von Nekton einiges interessantes über die B-Vitamine lesen konnte würde ich es eben gern versuchen.
    Glaub mir, sollte es meinem Entchen wirklich sehr schlecht gehen, ich wäre schon längst in der Tierklinik gewesen. Vermutlich hat mein Entchen da einfach einen Schwachpunkt. Lebensbedrohlich ist es nicht.

    Liebe Grüße,
    Maria + die drei Quakies
     
  19. #19 Hoppelpoppel006, 22.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,
    kurzer Bericht von der TÄ aus Wahlstedt. Sie macht mir einen sehr kompetenten Eindruck was Geflügel betrifft. Schon bei der Untersuchung hat sie die Ente anders gehändelt wie die TA sonst. Sie hat auch einen genauen Blick auf die ganze Ente gemacht, d. h. Zustand d. Gefieders, die Schwingen, Brustbein und natürlich auch das linke Problembein. Nach meinem Bericht der Vorgeschichte zur Ente und sie mir dann genau erläutert wie sie jetzt vorgeht und was gemacht werden sollte. Sie sagte aber gleich dazu, daß es einiges kosten wird um die Sache genau zu klären. Nach der körperlichen Untersuchung der Ente, frische Kotprobe, wurde die Kleine in Narkose gelegt, die beiden Beine geröngt und das Gelenke, das verdickt ist punktiert und Flüssigkeit abgezogen. Diese wird jetzt zum Labor eingeschickt und Ergebnis ist ca. in einer Woche da. Bis dahin muß ich mich noch gedulden und Entlein auch. Sie hat aber jetzt gegen die Schmerzen Tabletten mitbekommen, die sie ab jetzt täglich bekommt. Jetzt heißt es warten.

    Gruß
    Hoppel und die wilden Racker
     
  20. #20 Hoppelpoppel006, 22.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo,

    hab noch vergessen zu erwähnen das es eine sehr nette Ärztin ist, mit der man auch die ganzen Probleme der Ente/des Tieres in Ruhe besprechen kann. Ich glaube, jetzt habe ich endlich die richtige Ärztin für die kleine Smaragdente gefunden. Allerdings ist meine Ente seit gestern sehr scheu und noch etwas verstört nach dem Ganzen. Aber das ist ja auch kein Wunder, erst die lange Autofahrt und dann untersuchen, Narkose usw. Das Medikament was sie jetzt bekommt heißt: Canidryl 20 mg (ist gegen Schmerzen). Hab noch eine Frage, hat jemand einen Tip, wo ich evtl. die Leistungen der Untersuchungen , d. h. was es kostet mal nachschauen kann?

    Zuversichtliche Grüße aus dem Norden
    Hoppel und die wilden Racker :0-
     
Thema: Smaragdente - Beinprobleme bwz. Fuß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufenten beinprobleme

    ,
  2. laufente fuss gebrochen

    ,
  3. gans hat geschwollenen fuss

    ,
  4. vogel gelenke dick ,
  5. laufente Bein angezogen,
  6. Ente dicker Knöchel,
  7. ente zueht bein nach,
  8. laufente fuss OR bein warm,
  9. graugans fuss geschwollen,
  10. ente Beingelenk dick,
  11. geschwollenes bein huhn tot,
  12. smaragdente,
  13. gans heißer Fuß,
  14. indische Laufente Knöchel dick,
  15. ente humpelt auf einem Bein,
  16. stockente das eine bein ist immer extrem warm,
  17. ente humpelt,
  18. vogel geschwollener fuß,
  19. ente schont fuß,
  20. grauganz bein angeschwolen was kann man machen,
  21. laufenten zieht linken fuß ein,
  22. wurmbefall huhn dickes bein,
  23. huhn belastet ein Bein nicht mehr ,
  24. ente hat heisser bein,
  25. dickes Bein Vogel gelenk
Die Seite wird geladen...

Smaragdente - Beinprobleme bwz. Fuß - Ähnliche Themen

  1. Welli Maxi schließt Kralle nicht (gestorben)

    Welli Maxi schließt Kralle nicht (gestorben): Guten Tag alle zusammen! Wir besitzen zwei Wellensittiche, den Maxi und die Blue! Maxi ist der ältere von beiden, er ist schon 12-13 Jahre alt....
  2. Gans benutzt nur einen Fuß

    Gans benutzt nur einen Fuß: Hi, Leider benutzt eins der Küken nur einen Fuß und der andere ist immer stark angewinkelt am Körper. Wenn man den ungenutzten Fuß berührt und...
  3. Unbekannte Wucherung am Bein bzw. Fuß

    Unbekannte Wucherung am Bein bzw. Fuß: Hallo, dies ist bereits der zweite Vogel, den ich tot im Garten in RLP gefunden habe und der eine eine äußerst auffällige Wucherung am unteren...
  4. Tipps für Wachtel-Einstreu/Stallpflege gesucht.

    Tipps für Wachtel-Einstreu/Stallpflege gesucht.: Hallo Liebe Vogelfreunde, Ich habe ein kleines Problem mit meinen Japanischen LW und hoffe jemand hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir...
  5. Wachtel Henne beißt Wachtel Hahn in Fuß

    Wachtel Henne beißt Wachtel Hahn in Fuß: Moin Ich hab mir ein Wachtel paar gekauft sie waren die erste Zeit ganz ruhig und jetzt wo sie ein neuen Käfig haben fängt die Henne an den Hahn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden